Auffahrunfall Ioniq

Auffahrunfall Ioniq

Beitragvon Dr.Forcargo » Mi 23. Aug 2017, 12:58

Hallo,

ich habe nun etwas gewartet, bis ich darüber schreibe.
Ich hatte Anfang August einen heftigeren Auffahrunfall auf der Autobahn auf dem Weg nach Hause von der Arbeit.
Was und wie es genau passiert ist weiß ich nicht, der Zeuge im Auto hinter mir sagte, dass ich ganz normal auf die mittlere Spur gefahren bin um einen LKW zu überholen
und dann kurz vor dem LKW nach rechts gefahren bin.
Wir hatten vermutet, das sich abgelenkt war (vermutlich am Tacho etwas umgestellt, Verbrauch oder so) und dann nicht bemerkt,
dass es plötzlich eine Böe von der Seite gab. Der Unfall ist direkt hinter einer Brücke passiert.

Tempomat (der normale, ohne Radar) war auf 120 km/h gestellt und ich vermute, der Spurassistent hatte sich nach dem Fahrstreifenwechsel noch nicht auf die neue Spur "eingeloggt" und das Herüberziehen wäre zu schnell gegangen, als, dass eine Warnung noch etwas gebracht hätte.

Nach dem Aufprall bin ich direkt auf den Standstreifen und der LKW auch. Mir ist nichts passiert und am LKW waren ein paar Lampen verbogen. Auto war noch fahrbereit, meckerte nur den Reifendruck vorne rechts an.

Das Auto wurde dann zu einem Hyundai Autohaus (Ebbinghaus) in Dortmund geschleppt und dort abgestellt. Nach zwei Tagen hatte der Gutachter seinen Bericht fertig und mir und der Versicherung geschickt.
Die großen Schäden sind unter anderem (ich bin kein Experte, ich meine, das hätte der Gutachter gesagt):
Achse, Aufhängung/Lenkung, Rahmen, A Säule und halt was sonst noch auf dem Foto zu sehen ist.

Da die Versicherung sich mit der Freigabe gefühlt ziemlich Zeit gelassen hat, vergingen einige Tage bis ich der Werkstatt das Go geben konnte (8 Tage nach dem Unfall; dauert das immer so lange?).

Innerhalb von ein paar Stunden nach meinem Go wurde das Auto dann in deren Karosseriewerkstatt gebracht und sie haben begonnen die neuen Teile zu bestellen.
Die Aussage war dann, dass das ziemlich lange dauern wird, da bei einigen Teilen im System noch nicht einmal eine Lieferzeit angegeben war.
Mittlerweile sind aber die meisten Teile eingetroffen und bis Montag sollte der Rest auch da sein. Dann dauert es ungefähr 1,5 Wochen bis alles fertig ist.

Insgesamt, wenn alles weiterhin so gut läuft, dauert es vom Tag des Unfalls bis zur Fahrbereitschaft 5 Wochen. Ebbinghaus hat sich super verhalten, einen günstigen Ersatzwagen mit Rabatt auf den normalen Preis angeboten (brauchte ich nicht), das Auto direkt nach Freigabe in die Karosseriewerkstatt gebracht und immer sehr freundlich gewesen. Und die Lieferzeit finde ich, ohne Erfahrung mit so einer Reparatur zu haben, auch völlig okay.

Edit: Das Auto war 4 Wochen alt und hatte 5200km auf dem Tacho stehen :evil:
Dateianhänge
IMG_1728.JPG
Seit Anfang Juli endlich elektrisch unterwegs
Benutzeravatar
Dr.Forcargo
 
Beiträge: 237
Registriert: Do 20. Aug 2015, 13:02
Wohnort: Dortmund Schüren

Anzeige

Re: Auffahrunfall Ioniq

Beitragvon Helfried » Mi 23. Aug 2017, 13:27

Der Unfallverlauf ist mir jetzt nicht klar. Du hast den LKW erfolgreich überholt, dir dann aber vorne einen Schaden geholt? Wie das?
Helfried
 
Beiträge: 5288
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Auffahrunfall Ioniq

Beitragvon geko » Mi 23. Aug 2017, 13:38

Gut, dass dir nichts passiert ist! Autos kann man leicht ersetzen.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1332
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: Auffahrunfall Ioniq

Beitragvon Misee » Mi 23. Aug 2017, 13:44

Hallo,
das sieht ja aus als hättest du wieder zurück auf die andere Spur wollen. Aber da war der LKW den du dann runterfahren hast?
Schade um den schönen Blauen aber Blech kann man richten.
Hauptsache dir gehts gut.
Ist da :thumb: :hurra:
Benutzeravatar
Misee
 
Beiträge: 145
Registriert: Di 27. Dez 2016, 20:44

Re: Auffahrunfall Ioniq

Beitragvon bm3 » Mi 23. Aug 2017, 13:46

Ich habe es so verstanden, dass er überholen wollte und schon links war aber aus irgend einem Grund noch hinter dem LkW befindlich wieder nach rechts gezogen hat beziehunsgweise vom Wind nach rechts gegen das Heck des LkW gedrückt wurde. Der Spurassistent dürfte das wohl kaum von sich aus gemacht haben ?
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5749
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Auffahrunfall Ioniq

Beitragvon corwin42 » Mi 23. Aug 2017, 13:48

Wenn ich das richtig verstanden habe, hat er den LKW noch gar nicht überholt sondern hat erst die Spur gewechselt, um den LKW zu überholen.
Dann hat ihn eine Windböe erfasst und das Auto wurde wieder nach rechts gedrückt. Da er wohl abgelenkt war, hat er das nicht bemerkt. Der Spurhalteassi hatte die neue Spur wohl auch noch nicht im "Visier", deshalb keine Warnung.

Na, das wichtigste ist, dass niemand verletzt wurde. Mit dem Auto ist ärgerlich, aber die Vollkasko scheint ja zu zahlen.

Gesendet von meinem Nexus 5 mit Tapatalk
Ioniq Elektro Style - Marina Blue - Seit 18.11.2017
Verbrauch incl. Ladeverluste, Vorheizen etc.:Bild
Benutzeravatar
corwin42
 
Beiträge: 468
Registriert: Di 21. Mär 2017, 07:52
Wohnort: Borchen

Re: Auffahrunfall Ioniq

Beitragvon Flowerpower » Mi 23. Aug 2017, 14:11

Glückwunsch, dass dir nichts passiert ist.

Das sieht echt sauber Zerstört aus. Wie hoch war der Schaden? 15000?
Flowerpower
 
Beiträge: 502
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 17:56

Re: Auffahrunfall Ioniq

Beitragvon sabter » Mi 23. Aug 2017, 14:29

Gut, dass nix Ernstes war.
Aber die Autonummer dazu lässt mich schmunzeln ;)
Ex-Leaf-Fahrer /4 Jahre
Ioniq seit 05/2017
sabter
 
Beiträge: 231
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 16:22

Re: Auffahrunfall Ioniq

Beitragvon bangser » Mi 23. Aug 2017, 14:32

Erstmal schön, dass euch nix passiert ist.
Ja, das kann schon eine Weile dauern bis alles repariert ist. Ich hatte beim Mini einen Frontalschaden. Das Auto stand gut sechs Wochen in der Werkstatt.
Nach sieht hier aber auch gut, dass ein Elektroauto ziemlich einfach aufgebaut ist. Beim Verbrenner hätte es wahrscheinlich so einiges an Motorteilen bzw. Anbauteilen erwischt.
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 906
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 19:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Re: Auffahrunfall Ioniq

Beitragvon ClarkKent » Mi 23. Aug 2017, 15:55

sabter hat geschrieben:
Gut, dass nix Ernstes war.
Aber die Autonummer dazu lässt mich schmunzeln ;)

Steh auf der Leitung - was ist da zum Schmunzeln?
ClarkKent
 
Beiträge: 401
Registriert: So 26. Apr 2015, 14:36

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste