Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Re: Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Beitragvon Pianist » Do 27. Apr 2017, 07:46

Also ich zumindest denke nicht, dass woanders alles schlecht sein muss. Aber ich würde mich sehr freuen, wenn ich erfahre, dass es woanders gut ist. Ich weiß zum Beispiel, dass Toyota ein sehr guter Arbeitgeber ist und die Leute stolz darauf sind, dort zu arbeiten. Allerdings weiß ich nicht, wie es in Korea ist.

Kann mir jetzt bitte jemand schreiben, dass in Ulsan lauter glückliche Koreaner arbeiten, die da gemeinsam ihre Morgengymnastik machen und stolz darauf sind, das effizienteste Auto der Welt zu bauen? Ich will endlich meine Bestellung mailen.

Matthias
Wäre beinahe Ioniq-Fahrer geworden.
Pianist
 
Beiträge: 297
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:32

Anzeige

Re: Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Beitragvon Naturfreund68 » Do 27. Apr 2017, 07:50

@ IO43:
Danke! Sehr gut.
Naturfreund68
 
Beiträge: 95
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 08:38
Wohnort: 55595 Spall

Re: Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Beitragvon Rudi L » Do 27. Apr 2017, 07:52

@Pianist,

also, die Arbeiter in Süd-Korea sind sehr glücklich, der Chef kommt jeden Morgen vorbei und verteilt Blumen und Geschenke an die Arbeiter ;)

Jetzt im Ernst, mach Dir nicht zuviele Gedanken. Wenn das Auto in Dein Profil paßt, dann bestelle ihn Dir einfach. Du unterstützt damit auf jeden Fall lokal emissionsfreie Mobilität. Dabei würde ich es einfach belassen.

Ich kenne jemanden der hat sehr viel mit dem sog. "fairen Handel" zu tun, es würde den Beitrag jetzt vollends ins Off-Topic verschieben wenn ich das was ich schreiben darf hier niederschreiben würde. Nur soviel, es gibt keine sog. fair gehandelten oder produzierten Produkte. Wenn Du den lokalen Handel unterstützt machst Du am meisten für die Umwelt und den Tierschutz.

Zu VW, ich finde man sollte, bis die Technik soweit ist und die umgestellt haben, langsam etwas entspannter damit umgehen. Zumal VW den e-Golf jetzt auch tatsächlich ernst nimmt. Warum jemand noch schlagen der seinen Fehler eingesehen und eingestanden hat?
Rudi L
 
Beiträge: 1226
Registriert: Do 12. Jan 2017, 15:17

Re: Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Beitragvon Blaubaer306 » Do 27. Apr 2017, 07:56

Geht ja ganz schön her hier...

Also ich war schon mehrfach in Südkorea, auch schon mehrfach in Masan und kenne daher das Land und die Leute ein wenig.

Da ich als Reedereiinspektor in der Schifffahrt tätig war, kenne ich auch den Hafen von Masan und Busan. Die Autofabrik von Hyundai in Südkorea habe ich nicht gesehen, wohl jedoch Werften von Hyundai und Daewoo. Und dort geht es geordnet, sauber und ordentlich zu. Die Leute tragen alle ausnahmlos persönliche Schutzausrüstung für den Zweck der Arbeit die sie gerade verrichten. Sie sind außerodentlich gut ausgebildet und verrichten hervorragende Arbeit. Die Arbeitsbedingungen empfinde ich, sind mit denen in Deutschland vergleichbar. Auch in den Häfen beim be- und entladen von Schiffen. Technologisches know-how auf höchster industrieller Stufe ist vorhanden und wird genutzt. Das Land selber ist "sauber" und "ordentlich" soweit ich bei meinen Besuchen gesehen habe. Die Koreaner sind sehr freundlich und äußerst gastfreundlich.

Ich sähe keinen Grund, warum man nicht ein Produkt aus Süd-Korea kaufen sollte.
(Patriotische, protektionistsche und andere mögliche Gründe mal aussen vor gelassen).

Was den Schwerölkonsum der Schiffe angeht ist es ja so, dass die Schiffe bei der Einfahrt in den Ärmelkanal auf schwefelarmen Kraftstoff umgestellt haben müssen um die Anforderungen der Nordsee-Schwefel-Schutzzone zu erfüllen. Dieses ist meistens Marine-Diesel ähnlich dem den die anderen in ihren Dieselstinkern verbrennen. Die Schiffe werden in den Häfen übrigens geprüft und Schiffe bei nichtbeachten festgehalten und mit Bussgeldern belegt.
In dem Rest der Welt fährt so ein Car-Carrier, der bis zu 8500 (!) Autos laden kann natürlich mit Schweröl, bevorzugt das "gute" RMG 380 mit allen häßlichen Eigenschaften, die es so hat. Aber das ist wahrscheinlich nicht mal der dreckigste Teil der Produktion und der Bereitstellung wenn es z.B. um seltene Erden, Kupfer oder Geld geht...
Zoe Intens, Q210, Perlmutt-Weiß
Benutzeravatar
Blaubaer306
 
Beiträge: 196
Registriert: Mi 22. Jul 2015, 07:43
Wohnort: Weener / Ems

Re: Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Beitragvon iks77 » Do 27. Apr 2017, 08:24

Laut meinen Erfahrungen in Südkorea ist das Land praktisch mit deutschen Standards vergleichbar. Die Koreaner haben auch eine gesunde Streikkultur und lassen sich nicht so ohne weiteres Ungerechtigkeiten gefallen.
iks77
 
Beiträge: 120
Registriert: Di 10. Jan 2017, 10:09
Wohnort: Meerbusch

Re: Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Beitragvon Pianist » Do 27. Apr 2017, 08:31

Na bitte. Dann habe ich ja soeben genau das richtige Auto gekauft.

Matthias
Wäre beinahe Ioniq-Fahrer geworden.
Pianist
 
Beiträge: 297
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:32

Re: Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Beitragvon IO43 » Do 27. Apr 2017, 08:34

@ Blaubaer306

Danke, für Deine Einschätzung und Schilderung. Das deckt sich auch mit allem, was ich bislang über Südkorea gesehen habe, aber bislang nicht vor Ort gewesen bin.

@Pianist

Da Du nun bestellt hast, scheint es für Dich ja auch in Ordnung zu sein, Glückwunsch zu der Entscheidung! ;) :thumb:
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1883
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Beitragvon joa » Do 27. Apr 2017, 08:48

Na bitte. Dann habe ich ja soeben genau das richtige Auto gekauft.


Oh, das ging jetzt aber plötzlich (Gratulation!). Darf man fragen, wo?

Grüße
Joachim
Mitsubishi i-MiEV 04/2014 - 10/2014
Renault Zoe Intens Q210 seit 10/2014
Hyundai Ioniq Elektro Premium in phoenix-orange bestellt am 06.02.2017, Abholung am 03.11.2017 (endlich)
joa
 
Beiträge: 472
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 12:13
Wohnort: Kraichgau

Re: Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Beitragvon Pianist » Do 27. Apr 2017, 08:51

In einer Stadt im Süden an einem bekannten Fluss mit einer bekannten Festung.

Matthias
Wäre beinahe Ioniq-Fahrer geworden.
Pianist
 
Beiträge: 297
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:32

Re: Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Beitragvon Rudi L » Do 27. Apr 2017, 09:11

Glückwunsch , eine gute Entscheidung.
Rudi L
 
Beiträge: 1226
Registriert: Do 12. Jan 2017, 15:17

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: almrausch, Haifisch, sensai und 11 Gäste