Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Re: Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Beitragvon p.hase » Mi 26. Apr 2017, 08:33

frag doch mal wie die arbeitsbedingungen beim deutschen importeur sind. anrufen! einfach mal klein anfangen!

ob die hier auch alle morgens um 9:00 auf dem hof exerzieren müssen und der einsteller die parolen brüllt?

das wäre blöd denn hier liegt schnee.... :mrgreen:
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5445
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Anzeige

Re: Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Beitragvon Justus65 » Mi 26. Apr 2017, 09:17

Also schlecht geht es den Leuten bei Hyundai nicht. Nicht umsonst ist Ulsan nach Seoul die zweitteuerste Stadt in Korea. Die Autoschrauber haben wohl einen 8-Stunden-Tag und verdienen Jahresgehalt incl. Bonuszahlungen auf den Monat umgerechnet ca. 6000,-€ Netto (Stand 2013).
Noch stinkt es hinten.
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. (Albert Einstein)
Justus65
 
Beiträge: 435
Registriert: Di 6. Sep 2016, 11:42

Re: Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Beitragvon Twizyflu » Mi 26. Apr 2017, 11:30

Denen gehts ja besser als uns?
Wobei die ganzen VW Mitarbeiter usw. sicher auch gut verdienen.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18823
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Beitragvon Justus65 » Mi 26. Apr 2017, 11:43

Von 30 Tagen Urlaub können sie aber nur träumen, obwohl das auch langsam besser wird. Dafür gibt es noch Zuschüsse zum Schulgeld, Beihilfen beim Wohnungskauf, etc. Irgendwie muss man sich Wohnungspreise wie in München ja leisten können.
Noch stinkt es hinten.
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. (Albert Einstein)
Justus65
 
Beiträge: 435
Registriert: Di 6. Sep 2016, 11:42

Re: Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Beitragvon Gambiter » Mi 26. Apr 2017, 12:22

Bei den Umweltaspekten geht es aber nicht nur um die Arbteisbedingungen bei Hyundai.

Habt ihr schon mal über die Frachtschiffe nachgedacht die eure Autos bringen??

Diese Frachter tragen erheblich zur Umweltverschmutzung bei, weil sie meist mit hoch belastetem Schweröl fahren. Schiffsabgase verursachen in Europa jedes Jahr 27 000 vorzeitige Todesfälle, hat die Weltgesundheitsorganisation ermittelt. Der Grund: Beim Verbrennen des teerartigen Schweröls entsteht gesundheitsschädliches Schwefeldioxid.

Ein hoher Preis für die E-Mobilität.
Benutzeravatar
Gambiter
 
Beiträge: 311
Registriert: Fr 22. Mai 2015, 07:28
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Beitragvon umrath » Mi 26. Apr 2017, 12:24

Dann kannst du alle Autos vergessen, denn es dürfte nicht ein einziges geben, was nicht zu einem signifikanten Teil aus Ostasien stammt und entsprechend mit einem Schiff hierher geschafft wurde.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2172
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Beitragvon Gambiter » Mi 26. Apr 2017, 12:28

Das ist ja das deprimierende an der Sache!
Benutzeravatar
Gambiter
 
Beiträge: 311
Registriert: Fr 22. Mai 2015, 07:28
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Beitragvon IO43 » Mi 26. Apr 2017, 12:30

Ohne Schiff könnten wir "sauberen" Deutschen nicht unsere tollen Diesel-Autos weltweit exportieren :shock:
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1899
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Beitragvon Naturfreund68 » Mi 26. Apr 2017, 12:44

Lieber (unter anderem) einige E-Ioniq auf einem Schiff, als 1000 fette deutsche Touristen bei einer Südsee-Kreuzfahrt... :roll:
Naturfreund68
 
Beiträge: 95
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 08:38
Wohnort: 55595 Spall

Re: Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Beitragvon Chrisludwigs » Mi 26. Apr 2017, 13:08

Hmm, und wenn es 1000 magere Flüchtlinge sind? Ist das dann okay? Oder sind dann doch die IONIQ besser? Mann, mann, hier wird ein Stuß gelabert... :roll:
Chrisludwigs
 
Beiträge: 171
Registriert: Do 2. Mär 2017, 02:56

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste