Aerodynamisches Mathematik-Rätsel

Aerodynamisches Mathematik-Rätsel

Beitragvon Helfried » Mi 16. Aug 2017, 09:27

Geht es euch auch manchmal so? Gähnend leere Autobahn, selber hat man auch keinen Stress, und man möchte mit dem Ioniq etwas Windschatten fahren, weil der Gratisstrom sonst nicht mehr zur nächsten Gratissäule reicht.

Nun sieht man am Horizont einen Schattenspender mit passender Wunschgeschwindigkeit. Aber wie schnell muss man fahren, um ihn möglichst effizient einzuholen? Das schnelle Fahren zum Einholen des Vordermanns soll ja nicht mehr Energie kosten als der durch ihn erzielte Windschatten danach einspart.
Helfried
 
Beiträge: 5217
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

Re: Aerodynamisches Mathematik-Rätsel

Beitragvon Odanez » Mi 16. Aug 2017, 09:37

Das kommt ganz darauf an, wie lange du hinter dem herfahren kannst. Und das weiß man halt nie - fährt der bei der nächsten Ausfahrt raus? Also folgende Überlegung. Wenn man den in 1km Entfernung sieht, und man dann etwas beschleunigt, um an den ranzukommen, dann hat man vielleicht eine Differenz von 30km/h, also braucht dafür 2min. Wieviel verbraucht man in 2min mehr, wenn man anstatt 95km/h 125km/h fährt? Ich denke, wenn man dann mind. 10min im Windschatten fahren kann, dann lohnt es sich sicherlich, aber nur so nach Bauchgefühl, denn der Verbrauch im Windschatten kann schon erheblich weniger sein, ist aber auch stark vom Abstang abhänhig - man will ja nich zu dicht auffahren, nur um ein paar km weiter zu kommen...
Odanez
 
Beiträge: 634
Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14

Re: Aerodynamisches Mathematik-Rätsel

Beitragvon mlie » Mi 16. Aug 2017, 09:57

Man, seid ihr alle alt geworden. Die jungen Leute hätten dafür schon längst ne Äpp... ;-)
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Aerodynamisches Mathematik-Rätsel

Beitragvon Twizyflu » Mi 16. Aug 2017, 10:00

Da ich ja eh schon vom Hagelschlag heimgesucht worden bin, will ich nicht noch auch Auffangscheibe für Steinschläge sein :D
Ich würde aber meinen, dass man sich konstant "langsam" nähern sollte um dann auch entsprechend smooth anzukoppeln.
Abstandsregelung auf Stufe 1.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18748
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Aerodynamisches Mathematik-Rätsel

Beitragvon paulektro » Mi 16. Aug 2017, 10:06

Tja, ist halt eine schöne Textaufgabe ;-)

Du musst natürlich erst mal Annahmen treffen zu: Verbrauch als Funktion der Fahrgeschwindigkeit, Einsparung durch Fahren im Windschatten, Abstand zum LKW zu Beginn, Geschwindigkeit des LKW, gefahrene Strecke im Windschatten.

Das dürfte sogar eine Differentialgleichung sein. Um die nicht lösen zu müssen, mache ich sowas immer gerne in Excel / Google sheets. Also einfach eine Gleichung für den Gesamtverbrauch über die betrachtete Strecke aufstellen und für verschiedene "Aufhol" Geschwindigkeiten ausrechnen lassen.

Du wirst finden, dass viele der Parameter einen großen Einfluss auf das Ergebnis haben. So wird es meistens unübersichtlich und die Aussagekraft sinkt enorm..
Für jeden Tag: IONIQ electric Style Phoenix Orange Autohaus Sangl
Für ansonsten: VW T4 Multivan TDI 2,5
Benutzeravatar
paulektro
 
Beiträge: 92
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 13:56

Re: Aerodynamisches Mathematik-Rätsel

Beitragvon Tigger » Mi 16. Aug 2017, 11:06

War da nicht mal sogar irgendwo die Aussage, dass bedingt durch den guten cw-Wert des Ioniq der Windschatten eine zu vernachlässigende Größe sei?
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017.
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1045
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Aerodynamisches Mathematik-Rätsel

Beitragvon Helfried » Mi 16. Aug 2017, 11:11

Kommt drauf an, ob du die Ersparnis absolut oder relativ meinst.
Absolut ist zwischen 11 und 13 kW nicht viel Unterschied, prozentuell schon.
Oder der Unterschied zwischen Ankommen und nicht Ankommen.
Helfried
 
Beiträge: 5217
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Aerodynamisches Mathematik-Rätsel

Beitragvon Steff » Mi 16. Aug 2017, 11:16

In dieser Rechnung fehlen einige Angaben.
Daher den Tipp von mir: einfach langsamer fahren (Spart Energie) bis der nächste Schattenspender dich eingeholt hat.
PV 4,98 KW/p Bj 2010, PV 9,88 KW/p Bj 2011 Kein E-Auto, da für 3000 km im Jahr mein Bj. 1999 Renault noch lange gut ist.
Steff
 
Beiträge: 133
Registriert: Di 10. Apr 2012, 08:18
Wohnort: auf der deutschen Seite von Straßburg

Re: Aerodynamisches Mathematik-Rätsel

Beitragvon gekfsns » Mi 16. Aug 2017, 20:20

In die Rechnung gehört auch die Geldbuße wegen zu geringem Abstand.
[Oberlehrer]
In einem i3 Thread wurde auch Mal über Windschatten Fahren diskutiert und es wurde vielfach geäußert dass Windschatten Fahren erst richtig gut funktioniert wenn man sich im Punktebereich befindet. Es passiert soviel auf der Autobahn wegen zu wenig Abstand, hab es schon so oft beobachten können wie auf der linken Spur sich die Bremswelle nach hinten ausbreitete bis dann einer keine Chance mehr hatte. - sieht man sehr schön wenn man daneben auf der rechten Spur fährt.
Hinter einem LKW ist es noch schlimmer weil man die Gefahr nicht kommen sieht.
[/Oberlehrer] :)
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
gekfsns
 
Beiträge: 1309
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Anzeige


Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GcAsk, Helfried, Kometablu und 14 Gäste