1 Jahr Lieferzeit: Lohnt es sich noch, einen zu bestellen?

Re: 1 Jahr Lieferzeit: Lohnt es sich noch, einen zu bestelle

Beitragvon Helfried » Mi 26. Jul 2017, 10:12

Nasenmann, hast du kein Carsharing in der Nähe zur Befriedigung der dringendsten Gelüste? Bei uns stehen sogar schon in vielen Kuh- und Weindörfern Carsharer rum (und zicken meine Ladesäulen zu :) ).
Helfried
 
Beiträge: 5281
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

Re: 1 Jahr Lieferzeit: Lohnt es sich noch, einen zu bestelle

Beitragvon sunstegen » Mi 26. Jul 2017, 10:27

Stand auch vor der Entscheidung jetzt einen Ioniq mir anzuschaffen. Habe letzte Woche eine Ioniq Premium bestellt den ich auf Leasingbases nutzen werde und vom Händler vorbestellt ist Lieferung soll der 19.12.2017 :P sein. In dem EV-Markt ist ja eine sehr grosse Dynamik und niemand weiss was in 3 Jahren zu welchem Preis angeboten wird. Gehe aber davon aus das ein Ioniq Premium minus staatlichen Förderung minus dem derzeitigen Rabatt des Händlers nicht unterboten wird, weder von einen Deutschen Hersteller noch von Tesla Mod3.
Deshalb würde ich jedem Leasing empfehlen mit einer Vereinbarung über den Übernahmepreis nach Ende des Leasings und dann kann man nach Ende des Leasings entscheiden. Auch lässt sich nach meiner Erfahrung ein Upgrade >Akku,3P Lader relative einfach in ein bestehendes Leasing einbinden.
sunstegen
 
Beiträge: 22
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 09:47

Re: 1 Jahr Lieferzeit: Lohnt es sich noch, einen zu bestelle

Beitragvon Super-E » Mi 26. Jul 2017, 10:29

Es ist derzeit einfach eine blöde Situation. Ich bin immer davon ausgegangen, dass es durch das Erscheinen des M3s und beginnende Auslieferung ab 2018 in Deutschland dann zu einem Preisverfall bei Gebrauchten kommen wird und vor allem viele early Adaptors, die immer das neueste haben müssen dann wechseln werden - selbst wenn sie sich dieses Jahr erst einen AmperaE kaufen. Da ja der Ampera ein Jahr Vorsprung hat dachte ich, dass so viele gebrauchte Ampera Jahreswagen auf den Markt kommen. Wir wissen alle - das wird aber mal gar nix. Jetzt hab ich mir gedacht, OK, dann ggf ein Ioniq. Nur leider stellt Hyundai für die ganze Welt noch weniger Ioniqs her als GM den Bolt/AmperaE. Wir hatten das Glück, dass die Stückzahlenverteilung für Deutschland nicht ganz so mies war wie beim AmperaE, aber grundsätzlich wird der Pool an Ioniqs nächstes Jahr kaum über 1000 sein - und davon werden ja viele nicht verkaufen wollen. Noch schlimmer: Hyundai lernt gar nix draus und plant für den Kona und den Niro wieder nur geringe Stückzahlen. Insgesammt will KIA/Hyundai mit 4 Modellen nächstes Jahr 50k EVs verkaufen. Zum Vergleich: Audi möchte nächstes Jahr mit 60k für seien Quattro mit einem Modell starten!

Ich bin trotzdem der Meinung, dass es einen deutlichen Preisverfall geben wird. Mann sollte sich aber einfach an den Verkaufszahlen orientieren um zu schauen, wo ein großer potentieller gebrauchtmarkt entsteht. DIch denke man wird also nächstes Jahr zu einem guten Preis einen 30er Leaf bekommen. ggf auch eGölfe, wnn die Auslieferungen mal richtig starten. VW scheint ja deutlich mehr zu produzieren.

Ich warte jetzt jedenfalls mal den neuen Leaf ab...

Vielleicht kann ich ja Twiziyflu seinen Ioniq abkaufen, wenn er seinen M3 bekommt und den Ioniq dann im Vergleich Sch.. findet ;-)
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1257
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: 1 Jahr Lieferzeit: Lohnt es sich noch, einen zu bestelle

Beitragvon proton56 » Mi 26. Jul 2017, 11:00

Nasenmann hat geschrieben:
Mich würde mal eure Meinung interessieren:

Lohnt es sich überhaupt noch, jetzt einen zu bestellen bei den Lieferzeiten von bis zu einem Jahr? Anfang 2018 soll es ja einen größeren Akku geben + evtl. 3-Phasen-Lader, und wenn dann noch nicht, wird es dann zumindest erste Gebrauchte geben.
Wie seht ihr das?

Lieber Nasenmann, Du hast einen guten Riecher(Achtung Wortspiel),
denn genau die gleiche Frage habe ich mir nach all den unbewiesenen Gerüchten auch gestellt......

.......und am 20.6. bestellt.

Den Spatz in der Hand kann ich sicher gut verkaufen, wenn es die Taube vom Dach vielleicht mal geben wird.
Kein Grund jedenfalls nicht zu kaufen. J E T Z T K A U F E N !
Ioniq Bestellung style polar white am 20.6.17 letztgenannter evtl. Liefertermin März/April 18
Stornierung am 15.11.
ersetzt durch Bestellung premium silver am 15.11.
Ist auf dem Schiff ! - Lieferung im Januar - verschlungene Wege
Benutzeravatar
proton56
 
Beiträge: 111
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:21
Wohnort: München

Re: 1 Jahr Lieferzeit: Lohnt es sich noch, einen zu bestelle

Beitragvon Nasenmann » Mi 26. Jul 2017, 11:12

Ich sehe schon, die Meinungen gehen deutlich auseinander.

Sehen wir es doch mal pragmatisch. Der EV-Markt ist derzeit ähnlich dynamisch wie der Handymarkt. Und es würde doch auch niemand jetzt ein iPhone 7 bestellen, wenn er ein Jahr darauf warten müsste, oder?

Niemand weiß, was in einem Jahr ist, die Wartezeit ist einfach zu lang.

Wenn man ein günstiges Leasing bekommen kann mag das evtl. verschmerzbar sein. Aber die Angebote die es da derzeit gibt sind auch wenig verlockend, wenn ähnliche Verpenner im Leasing die Hälfte kosten.
Zoe Intens R240 Arktisweiß sonst nix

Kein Akkuupgrade bei Renault bis 07/17 und auch nichts in Sicht -> Ioniq Style in weiß bestellt LT März 2018
Benutzeravatar
Nasenmann
 
Beiträge: 500
Registriert: Do 23. Mai 2013, 10:06

Re: 1 Jahr Lieferzeit: Lohnt es sich noch, einen zu bestelle

Beitragvon ClarkKent » Mi 26. Jul 2017, 11:32

Es ist zwar alles Kaffeesudlesen aber eines zeichnet sich doch meiner Meinung nach deutlich ab - die Schachstelle sind die Akkulieferanten. Die sind alle überlastet und können gar nicht so viel produzieren, wie der Markt gerne hätte.

Da war Tesla sehr sehr vorausschauend - die haben die Gigafactory fertiggestellt und dann mit der Model 3 Produktion begonnen. So macht man das! Dann gibts auch keine Engpässe...

Aber wie die Industrie aus Gewohnheit halt so ist, wird sicher demnächst ein Ioniq mit größerem Akku präsentiert werden, auf Grund der aktuellen Situation aber sicher nichts vor Ende 2018 bis Anfang 2019 lieferbar sein (maximal in homöopathischen Dosen).

Somit müsste man in Windeseile Gigafactories aus dem Boden stampfen, sonst wird sich die Liefersitutation sicher nicht so schnell ändern.

Um beim Thread-Ersteller zu bleiben: Ich denke mal, wenn man wirklich keine Chance hat, einen Wagen bis Ende des Jahres zu bekommen, würde ich keinen mehr bestellen. Es ist momentan so viel im Umbruch.
ClarkKent
 
Beiträge: 398
Registriert: So 26. Apr 2015, 14:36

Re: 1 Jahr Lieferzeit: Lohnt es sich noch, einen zu bestelle

Beitragvon IO43 » Mi 26. Jul 2017, 11:46

Die 6 Wochen bis zur Präsentation des neuen Leaf würde ich in jedem Fall abwarten.
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1892
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: 1 Jahr Lieferzeit: Lohnt es sich noch, einen zu bestelle

Beitragvon Super-E » Mi 26. Jul 2017, 12:14

Die Schwaschstelle sind nicht in erster Linie die Akkulieferanten, sondern die zu niedrig geplanten Stückzahlen. Wenn man wie Hyundai eben nur mit 12-15k pro Jahr plant und dann feststellt, dass das nicht reicht, wird man die Stückzahlen nicht plötzlich steigern können. Das Problem hat man aber auch, wenn man sein eigenes Akkuwerk hat, aber dessen output zu gering geplant hat. Der Unterschied von TESLA zu den anderen ist also nicht das Akkuwerk, sondern der Glaube 500k Autos verkaufen zu können. Und da diesen Glauben nur TESLA hatte und keiner der Zellhersteller musste TESLA sein eigenes Werk bauen (das hat Musk ja mal so gesagt)
So denke ich auch nicht, dass z.B. Audi Probleme mit der Lieferung seiner 60k Akkupakete bekommen wird, da sie sicherlich entsprechende Lieferverträge abgeschlossen hat und das Akkuwerk von Samsung bzw. LG in Polen und in Ungarn ja gerade fertig geworden ist. Klar, wenn sie feststellen, dass sie eigentlich 100k verkaufen könnten, werden sie dia Akkus nicht so schnell bekommen. Das gleiche Problem hat aber auch TESLA sollten sie statt 500k doch 2Mio M3s verkaufen können…

Und ob man jetzt immer das Neueste haben muss ist eine Geschmacksfrage. Ich kaufe immer das Smartphone, von dem es schon einen Nachfolger gibt...

Ich zweifle stark an, dass wir nach der 60kWh Generation weiter so einen Anstieg der Kapazität sehen werden. Ggf dann einen Preisverfall. Der ist anfangs stärker und nimmt dann ab. Da mir 40kWh (oder sogar der Ioniq) vollkommen ausreichen so lange ich mir den Kombi meiner Eltern für den Urlaub ausleihen kann, ist für mich mit erscheinen der 60er Generation ein guter Zeitpunkt die alte Generation für einen annehbaren Preis zu bekommen...

Ich weiß. Hier sind meist early adaptors unterwegs, die das ganz und gar nicht nachvollziehen können.... ;-)
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1257
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: 1 Jahr Lieferzeit: Lohnt es sich noch, einen zu bestelle

Beitragvon IO43 » Mi 26. Jul 2017, 12:22

Super-E hat geschrieben:
Ich weiß. Hier sind meist early adaptors unterwegs, die das ganz und gar nicht nachvollziehen können.... ;-)


Ich denke hier sind viele unterwegs, die genau verstehen was Du meinst :thumb:
Schließlich haben sich ja viele den Ioniq jetzt schon gekauft, weil er ihren Ansprüchen voll und ganz genügt ;)
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1892
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: 1 Jahr Lieferzeit: Lohnt es sich noch, einen zu bestelle

Beitragvon Langsam aber stetig » Mi 26. Jul 2017, 12:46

Nasenmann, wenn der Ioniq Dir eigentlich so ausreicht, wie er jetzt ist, würde ich jetzt kaufen. Nur wenn jetzt schon Reichweite und 1-Phasenlader von Dir größere Kompromisse verlangen (z.B. kein eigener Stellplatz, kein Laden auf der Arbeit, und wöchentliche Fahrten knapp über der Reichweite und ohne Schnelllader auf dem Weg) würde ich warten.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 975
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:30

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste