Wo werdet Ihr Euren Zoe nachtanken?

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Re: Wo werdet Ihr Euren Zoe nachtanken?

Beitragvon BuzzingDanZei » Fr 10. Mai 2013, 23:10

Nein, wüsste nicht wieso. Ist aber hier im Forum eine alte Diskussion. ;-)
So ein ICCB Kabel (oder Wallbox oder Ladesäule) ist ja nur ein intelligenterer Schalter und kein wirkliches Ladegerät. Das eigentliche Ladegerät ist im Auto fest integriert und die einzige Instanz die Zugriff auf den Akku hat und ihn kaputt machen könnte.

Und da Strom/Elektronen immer gleich sind, gibt's da auch kein Grund zur Sorge bzgl. Garantie des Autos oder Akkus.
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2582
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Anzeige

Re: Wo werdet Ihr Euren Zoe nachtanken?

Beitragvon Twizyflu » Fr 10. Mai 2013, 23:19

Also die Ladeelektronik im Auto :)

Und wo liegt dann das Problem beim Kabel?

Das das Zuhause mit dem Stromkreis probleme gibt (FI?!)
Wegen Personenschutz oder so.
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18574
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: AW: Wo werdet Ihr Euren Zoe nachtanken?

Beitragvon molab » Sa 11. Mai 2013, 05:20

Das Kabel ist nicht das Problem, sondern eher eine mögliche Lösung.

Das Problem ist die nicht normgerechte Ladeelektronik im ZOE. Je nachdem, mit was für einem Kabel man den ZOE wie mit dem Haus verbindet, resultieren daraus dann unterschiedliche Effekte bzw. Risiken. Bislang vermeidet nur die teuerste Anschlussart die negativen Effekte und Risiken vollständig. Alle anderen sind Kompromisse, entweder zu Lasten der Sicherheit oder der Ladeeffizienz. Renault entwickelt offenbar an einer weiteren Lösung (oder auch nicht, widersprüchliche Meldungen dazu).

Laden an öffentlichen Säulen ist natürlich auch ok, problematisch sind nur Wechselwirkungen mit Gebäudenetzen.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Wo werdet Ihr Euren Zoe nachtanken?

Beitragvon EVplus » Sa 11. Mai 2013, 06:56

molab hat geschrieben:
Laden an öffentlichen Säulen ist natürlich auch ok, problematisch sind nur Wechselwirkungen mit Gebäudenetzen.


Das Laden an einigen öffentlichen Säulen wird nur nicht möglich sein, da es einige Ladesäulen von verschiedenen deutschen Herstellern gibt, die dem ZOE keinen Strom liefern.

Die Ursache dafür scheint in der Kommunikation ( PWM Signal ) zu liegen.

"Trickst man besagte Ladesäulen mit einer Simulationsschaltung aus" und schaltet (eine mit dem ZOE funktionierende ) EVSE nach , lädt der ZOE auch an diesen öffentlichen Ladesäulen. Diese Situation ist jedoch unbefriedigend und sollte abgestellt werden.

Ob der ZOE oder die Ladesäulen "schuld" sind müsste geklärt werden .


Grüsse EVplus
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Wo werdet Ihr Euren Zoe nachtanken?

Beitragvon axlk69 » Sa 11. Mai 2013, 09:47

BuzzingDanZei hat geschrieben:
Es hat sich doch herausgestellt, dass eine Ladung bei 13A noch ok ist, oder etwa nicht? Warum storniert man dann seine Bestellung, nur weil RENAULT sowas nicht anbietet?! Wie wäre es mit dem Ladekabel von Smart? Oder dem von Mennekes? Oder vom Volvo C30? Auswahl gibt genug, nur offenbar nicht genug Leute die weiter als von 12 bis Mitttag denken. Unglaublich finde ich das!

;) Ich weiss, wir sind da völlig anderer Meinung, aber der Otto Normalverbraucher will nicht seinen Fernseher kaufen und dann wo anders eine passende Fernbedienung suchen müssen.
Klar gibt es Lösungen, aber es wäre Aufgabe des Verkäufers, diese dem Kunden fix fertig servieren zu können!
Und was ich mir jedenfalls nicht vorstellen kann, ist ein Renault Verkäufer, der dem Kunden sagt, er möge mal bei Volvo, wegen eines Ladekabels anfragen!
Das ist lächerlich! :twisted:
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Wo werdet Ihr Euren Zoe nachtanken?

Beitragvon Twizyflu » Sa 11. Mai 2013, 10:46

Verstehe also ist das ein bissl kompliziert vorallem weil das Produkt bereits am markt is aber keine Lösung vorhanden is
Wirkt also ein bissl unfertig

SCHADE eigentlich
Ich mein ich hab eh ne typ 2 Säule vor der Haustüre quasi und bis ende 2013 wirds wohl ne Lösung geben müssen von Renault

Muss man jetzt die wallbox nehmen oder kann ich sagen nein ich lade nur an öffentlichen Säulen?
Weil tanken tu ich ja auch an der tanke und net daheim
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18574
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Wo werdet Ihr Euren Zoe nachtanken?

Beitragvon Silberreiher » Sa 11. Mai 2013, 11:13

Also, das ganz Hick Hack mit dem ZOE ist mir zu blöd. Ich will kein Elektrotechnikerstudium machen um den laden zu können. ich bleib dabei, ohne Schuko geht nichts, zumindest hier im Landkreis Friesland (Nordseeküste). Ich tendiere jetzt immer mehr zum Smart, auch und gerade wegen der Beiträge in diesem Klasse Forum.

Gruß
Michael
Geplant: Opel Ampera
Silberreiher
 
Beiträge: 42
Registriert: Fr 20. Apr 2012, 09:17

Re: Wo werdet Ihr Euren Zoe nachtanken?

Beitragvon Twizyflu » Sa 11. Mai 2013, 13:11

Wie is das eig mit der wallbox?
Welche Voraussetzungen muss das Haus haben?
Weil getrennten Stromkreis haben wir draußen net
Draußen kann man nur ein normales Starkstromkabel rauslegen oder normaler schuko
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18574
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Wo werdet Ihr Euren Zoe nachtanken?

Beitragvon stromer » Sa 11. Mai 2013, 14:36

Silberreiher hat geschrieben:
Also, das ganz Hick Hack mit dem ZOE ist mir zu blöd. Ich will kein Elektrotechnikerstudium machen um den laden zu können. ich bleib dabei, ohne Schuko geht nichts, zumindest hier im Landkreis Friesland (Nordseeküste). Ich tendiere jetzt immer mehr zum Smart, auch und gerade wegen der Beiträge in diesem Klasse Forum.

Gruß
Michael


Versteh ich wirklich nicht, eure Gegend ist im Gegensatz zu manchen anderen Orten doch ein wahres Schlaraffenland für Elektromobilisten. Fast alle Ladesäulen mit Typ2 32A und im benachbarten Oldenburg sogar eine mit Chademo-Schnelllader, wozu braucht man da noch Schuko.
Wenn man das Forum hier liest kann einen die Lust auf den Kauf eines Zoes wirklich vergehen. Vieles was hier heiß diskutiert wird, hat aber mit der Realität nicht viel zu tun.
Ich selbst fahre einen Nissan Leaf und könnte an Schuko laden, aber ich kann mich schon fast nicht mehr erinnern, wann ich das das letzte Mal getan habe.
Renault geht mit dem Zoe meiner Meinung nach einen sehr konsequenten Weg, der auf lange Sicht die Elektromobilität weiter voranbringen kann.
Der Smart war für mich nie eine Alternative. Nur ein Zweisitzer, 9 Monate Lieferzeit, zu kleiner Kofferraum und mit Schnelllader genau so teuer wie der Zoe.
Der Zoe ist jedenfalls bestellt und ich freue mich drauf, da ich dann Fahrten unternehmen kann, die auf Grund der langen Ladezeiten des Leaf nicht möglich sind.
Zuletzt geändert von stromer am Sa 11. Mai 2013, 17:33, insgesamt 1-mal geändert.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2283
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Wo werdet Ihr Euren Zoe nachtanken?

Beitragvon wasserkocher » Sa 11. Mai 2013, 16:45

Ich war gerade in unserem Schwimmbad, dem "bambados". Die haben dort auch eine Stromtankstelle, die natürlich wie immer zugeparkt war. An der Kasse habe ich nachgefragt, wie ich dort laden kann, wenn die Tankstelle zugeparkt ist. Die Dame dort war sehr aufgeschlossen und hat erst mal nachgeschaut, wie das Ganze funktioniert und es mir erklärt. Und sie hat darum gebeten unbedingt vorher anzurufen, wenn ich dann wirklich mit meinem E-Auto komme. Zum einen würde sie den Vorgang gerne mal live sehen (anscheinend hat bisher noch keiner die Säule benutzt) und zum anderen würde sie dann persönlich dafür sorgen, dass ein Platz an der Säule frei ist. Ich hoffe nur, dass sie nicht auch noch die Lokalpresse informiert...
Dateianhänge
bambados.jpg
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.
wasserkocher
 
Beiträge: 858
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 11:36
Wohnort: Oberfranken

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast