Wie man eine Lademöglichkeit im Verzeichnis anlegt/pflegt.

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Re: Wie man eine Lademöglichkeit im Verzeichnis anlegt/pfleg

Beitragvon eDEVIL » Mi 8. Apr 2015, 15:24

echt schwierig. Doppeleinträge lehne ich ab, wenn es ein und der selbe Ladeanschluß ist.

Ist halt die Frage, welche Zugangsmölglichkeiten als barrierefrei angesehen werden.
Ich würde folgende als Allgemein für alle nutzbar einstufen: RWE, TNM und evtl. alles was Plugsurfing unterstützt.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11212
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Re: Wie man eine Lademöglichkeit im Verzeichnis anlegt/pfleg

Beitragvon Zoelibat » Mi 8. Apr 2015, 18:21

Hier hilft die Lösung mit den eigenen (persönlichen) Tags.
Hier kann jeder nach seine Definition die barrierefreien Einträge gruppieren.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3357
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Wie man eine Lademöglichkeit im Verzeichnis anlegt/pfleg

Beitragvon Guy » Do 9. Apr 2015, 10:58

Danke, dass du die Initiative ergriffen hast, @Großstadtfahrer. Ich habe das Thema mal angepinnt.

Name:
Hier habe ich es immer so gehandhabt, dass er sich auf die Lokalität bezieht - Rathaus, Parkhaus XY etc. Wenn es da nichts Sinnvolles gibt, nehme ich den Betreiber - RWE Säule, Tesla Supercharger etc. Beides zusammen kann, muss aber meiner Meinung nach nicht

Adresse:
Wenn die genaue Adresse nicht bekannt ist, Marker platzieren und darauf Klicken - Infofenster zeigt dann die Adresse, die mit einem Klick übernommen werden kann.

Telefon:
Nummer, unter der man jemanden erreichen kann, wenn die Säule nicht funktioniert, man sich vorher Anmelden muss, man einfach Nachfragen möchte, ob die Säule funktioniert. Im Allgemeinen also der Betreiber oder Hotline des Verbunds

Verbundbeschreibung:
Das stammt noch aus der Zeit als man mehrere Verbunde angeben konnte. Da war manchmal ein Hinweis auf den Verbund des Betreibers und Roamingpartner sinnvoll. Könnte man streichen, wenn jedoch nur sehr wenige Säulen zu einem Betreiber gehören, habe ich meist darauf verzichtet, dafür einen eigenen Verbund zu kreieren - die Liste ist so schon lange genug - und die Details hier genannt.

Kostenlos parken:
Kostenlos würde ich auch dann setzen, wenn nur die ersten zwei Stunden kostenlos sind.

Kurzbeschreibung Kosten:
Ist in der Tat eigentlich überflüssig, könnte man Löschen und den Text in die ausführliche Beschreibung kopieren.

Öffnungszeiten:
Hier wird es in den kommenden Tagen ein Update geben (wenn nichts mehr dazwischen kommt), damit auch Mittagspausen angegeben werden können.

Parkplätze:
Müssen meiner Meinung nach nicht unbedingt reservierte sein. An manchen Säulen (obwohl mehrere Anschlüsse vorhanden) gibt es jedoch nur Platz für ein Fahrzeug. Hier würde ich die Anzahl der Parkplätze angeben, von denen aus die Säule(n) sinnvoll nutzbar sind - ohne ein 10 Meter Kabel benutzen zu müssen.

barrierefrei:
zeitliche Einschränkungen sind ja bereits bei den Öffnungszeiten hinterlegt, sollten also keine Rolle spielen

Die Frage ist noch, wie man mit Voranmeldung umgeht -> ist für mich nicht barrierefrei

Ladestecker:
Ähnlich wie bei den Öffnungszeiten, wird es hier in den kommenden Tagen auch ein Update geben - Stecker/Dose, anschlussspezifische Störungsmeldungen
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Wie man eine Lademöglichkeit im Verzeichnis anlegt/pfleg

Beitragvon Großstadtfahrer » Do 9. Apr 2015, 17:37

Guy hat geschrieben:
Telefon:
Nummer, unter der man jemanden erreichen kann, wenn die Säule nicht funktioniert, man sich vorher Anmelden muss, man einfach Nachfragen möchte, ob die Säule funktioniert. Im Allgemeinen also der Betreiber oder Hotline des Verbunds.

Problematisch ist es wenn dies zwei Nummern sind und beide recht nett wären? ;-)

Besteht der Eintrag aus einer Ladestelle z.B im Hotel, hatte ich gerne auch diese Nummer ;-)
Aber bei Problemen mit der Infrastruktur sind dort aber meist alle überfordert.
Wenn die Säule z.b von den Stadtwerken ist, wäre diese Nummer dann hilfreich :-)

Vielleicht ein zusätlicher Eintrag für eine Servicenummer ganz gut?
Automatisch übernommen aus dem Verbund oder manuell eintragbar?

In der Verbundübersicht sind aber meist nur die kaufmännischen Kontaktdaten enthalten.

Kann mich noch erinnern das DCKA die Servicehotlines der Verbünde in die Allgemeinen Informationen gepackt hat, da er wegen gelöschter Kontaktnummern vor Ort einen "übergebraten" bekommen hat ;-)

Gleiches für Webseite.

Kostenlos parken:
Kostenlos würde ich auch dann setzen, wenn nur die ersten zwei Stunden kostenlos sind.


Grenze von 2 Stunden sollte zum Laden erstmal weiterhelfen.
Gibt ja auch die berüchtigten 30min an so manchen 3,7 kW Schnellladern ;-)

Parkplätze:
Müssen meiner Meinung nach nicht unbedingt reservierte sein.


War auch, glaube ich, die Auffassung der Mehrheit der User hier?
Hab ich angepasst.
barrierefrei:
zeitliche Einschränkungen sind ja bereits bei den Öffnungszeiten hinterlegt, sollten also keine Rolle spielen


Auch hier wieder die Problemantik von Mischbetriebsäulen.
Es gibt neben den Öffnungszeiten für den Zugang auch Öffnungszeiten für eine Barierefreiheit!
Zwie unterschiedliche Dinge. Bin mir nur nicht sicher über die Häufigkeit solcher Lösungen.

Würde aber mal glatt behaupten das dies der fast normale Zustand bei den Drehstromkisten ist.
(Schlüssel im Rathaus oder Mitglied im Verbund.)

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... se-1/4772/

goingelectric-stromtankstellen/wie-man-eine-lademoeglichkeit-im-verzeichnis-anlegt-pflegt-t9995-10.html#p188303

Die Frage ist noch, wie man mit Voranmeldung umgeht -> ist für mich nicht barrierefrei

Voranmeldung ist aber nicht gleich Schlüssel abholen?

Beim Hotel verpflichtend fragen müssen, ob man laden kann, würde auch für mich darunter fallen.

Ladestecker:
Ähnlich wie bei den Öffnungszeiten, wird es hier in den kommenden Tagen auch ein Update geben - Stecker/Dose, anschlussspezifische Störungsmeldungen


Spitze :D
Zuletzt geändert von Großstadtfahrer am Fr 10. Apr 2015, 10:22, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo
Benutzeravatar
Großstadtfahrer
 
Beiträge: 1107
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 16:05
Wohnort: Berlin

Re: Wie man eine Lademöglichkeit im Verzeichnis anlegt/pfleg

Beitragvon Großstadtfahrer » Do 9. Apr 2015, 18:32

eDEVIL hat geschrieben:
Ich würde folgende als Allgemein für alle nutzbar einstufen: RWE, TNM und evtl. alles was Plugsurfing unterstützt.


Verwenden App (wohlmöglich nur Android und IOS) und/oder RFID mit vorheriger Anmeldung/Vertrag :cry:
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo
Benutzeravatar
Großstadtfahrer
 
Beiträge: 1107
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 16:05
Wohnort: Berlin

Re: Wie man eine Lademöglichkeit im Verzeichnis anlegt/pfleg

Beitragvon jo911 » Fr 10. Apr 2015, 10:01

@eDevil: Den Filter "Allgemein für alle nutzbar" gibt es nicht. "Barrierefrei" = "Ohne Registrierung/Vertrag nutzbar".
Das läßt RWE,TNM usw. außen vor. Die können ja extra dazugewählt werden. "Barrierefrei" ist ein "UND"-Filter.
(und das ist auch gut so)
VG Günter
jo911
 
Beiträge: 800
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 19:15
Wohnort: München-Nord

Re: Wie man eine Lademöglichkeit im Verzeichnis anlegt/pfleg

Beitragvon Guy » Fr 10. Apr 2015, 12:54

@jo911
Genau genommen ist es eine ODER Verknüpfung ;-)

@Großstadtfahrer
Telefonnummer:
Wirklich sinnvoll funktioniert das tatsächlich nur mit getrennten Angaben -> getrenntes Feld für Störung

barrierefrei:
Die barrierefreien Öffnungszeiten in deinem Beispiel sind ja lediglich ein zusätzliches Angebot. Um die Sache nicht komplizierter als nötig zu machen, würde ich solche Fälle als 24/7 und nicht barrierefrei laufen lassen, mit dem Hinweis, dass der Ladepunkt zu bestimmten Zeiten von allen genutzt werden kann.

Voranmeldung:
Genau, wo es ohne Voranmeldungen keinen Strom gibt.

Eine Stromtankstelle ist für mich barrierefrei, wenn ich mich vorher um nichts kümmern muss und sie mit den üblichen und bereits diskutierten Mitteln nutzbar ist.

Wie ist der Verbreitungsgrad von Smartphones? Ab einem gewissen Anteil könnte man die schon als übliches Mittel bezeichnen.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Wie man eine Lademöglichkeit im Verzeichnis anlegt/pfleg

Beitragvon jo911 » Fr 10. Apr 2015, 13:36

Guy hat geschrieben:
@jo911
Genau genommen ist es eine ODER Verknüpfung ;-)..
Sorry, das war falsch ausgedrückt von mir! Ich meinte natürlich ich bekomme als Ergebnis die Summe meiner Auswahl(an ODER-Filtern ;) ). Ich hoffe, alle wissen was gemeint ist :oops:
Guy hat geschrieben:
Wie ist der Verbreitungsgrad von Smartphones? Ab einem gewissen Anteil könnte man die schon als übliches Mittel bezeichnen.
Soviel ich mitbekommen habe, ist es nicht die Verbreitungsgrad, sondern die Empfangsmöglichkeiten am Ladeort. Eine Tiefgaragensäule, die man per App freischalten muß, ist mir zwar noch nicht begegnet, aber eine (Ent-)Störungsnummer wollte ich schon mal erfolglos anrufen :lol:
Ich meine: Bislang ist eine Smartphone zum Fahren eines E-Auto fast schon Vorraussetzung(zumindest für längere Strecken)
VG Günter
jo911
 
Beiträge: 800
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 19:15
Wohnort: München-Nord

Re: Wie man eine Lademöglichkeit im Verzeichnis anlegt/pfleg

Beitragvon Großstadtfahrer » Fr 10. Apr 2015, 14:22

Guy hat geschrieben:
Wie ist der Verbreitungsgrad von Smartphones? Ab einem gewissen Anteil könnte man die schon als übliches Mittel bezeichnen.


Mhh , zumindes bei den altgendienten eMobilisten gibt es doch eine große Anzahl von Indiviualisten, die noch mit Nokia-Brick rumlaufen ;-)

Aber auch der doch schon recht große Teil von WindowsPhone Usern steht dann meistens im Regen.

Und dann halt die Emfangsproblematik.

Bei Plugsurfing z.B. kann man ja auch Saulen per App freigeschalten, die normalerweise mit RFID arbeiten.
Aufgrund der nachträglichen Anbindung ins Roaming ist ja nicht immer gewährleistet, dass sich der Aufsteller
vorher Gedanken zum Empfang gemacht hat.

Plugsurfing bietet ja daher wieder einen eigenen RFID-Anhänger an.
Der ist dann aber wieder nicht Barierefrei.

Vielleicht sollte man die Punkte kostenlos und barierrefrei zusammenfassen(abschaffen) und die Zugangsmethoden detailiert aufführen?

Benutzung über:

Kostenlos:
-SMS
-Beliebige RFID
-Schlüssel abholen
-Voranmeldung
-EC-Authentifizierung

App:
-Kreditkarte
-Paypal
-Sofortüberweisung

Vertrag
Bargeld
Premium SMS
EC-Karte
Kreditkarte

Dann kann jeder sebst entscheiden, ob die Stromtankstelle für ihn barierefrei ist.

OCM hat dies wohl so eingeführt.
Wird aber schlecht gepflegt.

Vielleicht ist es hier erfolgreicher?
Ware jedenfalls ein Herrausstellungsmerkmal.

Eigentlich sollte es doch möglich sein festzustellen welche Bezahlmethoden schon vom Verbund dazukommen.
Dann muss nur bei Besonderheiten vor Ort etwas angepasst werden.
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo
Benutzeravatar
Großstadtfahrer
 
Beiträge: 1107
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 16:05
Wohnort: Berlin

Re: Wie man eine Lademöglichkeit im Verzeichnis anlegt/pfleg

Beitragvon Großstadtfahrer » Di 14. Apr 2015, 08:27

Bezüglich zu langer Namen.

Ab wann schneidet denn z.b TomTom die Namen in den POI Importen ab?
Wieviel Zeichen werden auf dem Screen angezeigt?
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo
Benutzeravatar
Großstadtfahrer
 
Beiträge: 1107
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 16:05
Wohnort: Berlin

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast