weisse Flecken...

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

weisse Flecken...

Beitragvon mlie » Do 22. Aug 2013, 10:58

Ich weiß, dass dieses Thema nicht so viele betrifft, aber dennoch möchte ich es mal ansprechen:

Mir fehlen östlich von Niedersachsen so bis Berlin diverse Ladehalte in der Map.

Wie kann man denn nun dafür sorgen, dass die weissen Flecken verschwinden? Sollte man die Kommunen gezielt anschreiben, oder vielleicht die lokalen Elektrobetriebe, oder ganz ketzerisch gefragt: gibt es dort überhaupt Strom?
Es muss ja nicht mal eine tolle blinkende, tutende und stylische Ladesäule sein, ein einfacher Anschluss mit CEE 3x32A oder gar eine normale Steckdose würde doch fürs Erste schon reichen.

Meine Fahrt nach Berlin ist an dem riesigen stromlosen Gebiet entlang der B188 gescheitert - eigentlich schade.

Hat da jemand eine Idee zu? Einen Seriellen Hybrid mit einem 4kw-Moppel im Kofferraum und Ladung am Strassenrand nachzubauen ist übrigens KEINE Lösung... :mrgreen:
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Anzeige

Re: weisse Flecken...

Beitragvon midimal » Do 22. Aug 2013, 18:36

Ähnlich weiß sieht es auf den Strecken

Hamburg<->Berlin
Hamburg<->Rostock

aus!
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5913
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: weisse Flecken...

Beitragvon lingley » Do 22. Aug 2013, 18:42

midimal hat geschrieben:
Ähnlich weiß sieht es auf den Strecken

Hamburg<->Berlin
Hamburg<->Rostock

aus!

Genauso weiß sieht es von
Fulda<->Stuttgart
ganz schlimm hinter Würzburg
aus ... aber, jede Menge Autobahntankstellen !
lingley
 

Re: weisse Flecken...

Beitragvon Rumstromerer » Do 22. Aug 2013, 19:13

> Hat da jemand eine Idee zu? Einen Seriellen Hybrid mit einem 4kw-Moppel im Kofferraum und Ladung am Strassenrand nachzubauen ist übrigens KEINE Lösung... :mrgreen:

Der Profi nimmt für so etwas ein Schweißaggregat. Dieses hat praktischerweise gleich ab Werk ein Fahrgestell und eine Anhängerkupplung. Es garantiert dir eine Menge aufmerksamer Blicke und neugieriger Fragen wenn du auf einem Rastplatz mal den großen Diesel startest und mit 400A den Fahrzeugakku nachlädst.

Sorry, aber dieser Vorlage konnte ich nicht widerstehen :-)
Rumstromerer
 
Beiträge: 135
Registriert: Di 11. Jun 2013, 18:07

Re: weisse Flecken...

Beitragvon dibu » Do 22. Aug 2013, 21:10

lingley hat geschrieben:
Genauso weiß sieht es von
Fulda<->Stuttgart
ganz schlimm hinter Würzburg aus ... aber, jede Menge Autobahntankstellen !

Das stimmt leider! Ich plane eine Fahrt von Braunschweig auf die Schwäbische Alb bei Reutlingen und habe bisher keine vernünftige Idee, wie ich das Nadelöhr Würzburg umfahren kann. Wahrscheinlich werde ich auf eine Route über Gießen und Frankfurter Raum ausweichen. Ätzend. Und dann ist man im Stuttgarter Raum, wo EnBW die Ladesäulen anscheinend nur für Vertragskunden aufmacht. Vielleicht komme ich mit den RWE-Lademöglichkeiten durch.

@mlie: Wenn ich von Braunschweig nach Berlin fahre, dann über Magdeburg, das ist gut zu schaffen. Dort gibt es gute Lademöglichkeiten. Dann folgt eine lange "weiße" Strecke bis Michendorf (kurz vor Berlin), wo man nachladen kann. Mit dem Zoé schaffe ich das (ca. 115 km). Wäre natürlich toll, wenn auf halber Strecke nach Berlin auch irgendwo eine Lademöglichkeit wäre (für mich Typ2).
Zoé Zen weiß, seit Juli 2013. Eon-Wallbox 22 kW
Kein Verbrenner im Haushalt
Benutzeravatar
dibu
 
Beiträge: 928
Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
Wohnort: Braunschweig, Deutschland

Re: weisse Flecken...

Beitragvon mlie » Fr 23. Aug 2013, 00:26

Das wäre so gegangen, aber mein Kangoo schafft 110 km Max, und das aber auch nur gerade so - eher 100km. Im Winter hatte ich grundsätzlich nur 60km Reichweite.
ABER: Jeder Ladehalt wäre 6-7 Stunden. Und da wäre nun die direkte Strecke mit 2 Ladehalten in der Nähe der B188 deutlich angenehmer, als in Wolfsburg, Magdeburg, Dessau und Potsdam, auch wenn sich die Ladezeit etwas reduziert, weil ich die Reichweite nicht ganz ausnutze, der Umweg macht das Ganze unattraktiv.
2 Ladehalte a 6 Stunden wären gerade noch so verkraftbar, Filme gucken, oder einen DSN-Ladehalt nachts anfahren und hinten auf der Luftmatraze schlafen oder so.

So jedenfalls mussten wir in Celle am Südwall parken und sind dann zu Avis gelaufen, um konventionell weiterzufahren.

Für einen ZOE-Fahrer ist das aber wohl eher kein Problem, die Reichweite scheint mir doch höher und die Ladung geht natürlich deutlich schneller, gegen Münzeinwurf ja sogar in einer halben Stunde.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: weisse Flecken...

Beitragvon teutocat » Fr 23. Aug 2013, 01:39

lingley hat geschrieben:
Genauso weiß sieht es von
Fulda<->Stuttgart
ganz schlimm hinter Würzburg
aus ...


Fulda <--> Stuttgart mit dem Zoe, wo ist das Problem ?
Bis Würzburg ist wohl klar, dann kurz bei "Fahrrad Mott" mit 11kW nachladen und dann ist es bis Heilbronn auch kein Problem mehr. Je nachdem wo man in Stuttgart hin will könnte man in Ludwigsburg noch ein paar RWE-kWh reinschieben. Ich bin auf der Fahrt Bielefeld <--> Zürich auch ganz locker da lang gefahren.

Gruß
Roman
Die ganze Familie ist komplett "verbrennerfrei"
Benutzeravatar
teutocat
 
Beiträge: 362
Registriert: Do 21. Mär 2013, 18:35
Wohnort: Bielefeld

Re: weisse Flecken...

Beitragvon Spüli » Fr 23. Aug 2013, 07:55

mlie hat geschrieben:
Mir fehlen östlich von Niedersachsen so bis Berlin diverse Ladehalte in der Map.


In der Ecke gibt es zwei Probleme:
1) Landwirtschaftlich geprägte Region, daher müssen viele weit zur Arbeit fahren (WOB/MD/B). Und wer in der Region arbeitet wird oftmals nicht genügend Geld auf der hohen Kante haben für teure Elektroautos. Und wenn doch wird in der eigenen Garage geladen.

2) Versorgungsgebiet der Avacon, gerade wieder frisch umstrukturiert. Als Teil des großen E.ON-Konzernes aber absolut finanzoptimiert. Hier wird zur Zeit niemand Geld für Ladesäulen springen lassen, die keinen monetären Ertrag liefern.

Da bleibt wirklich nichts anderes übrige, als von BS oder WOB über MD bin in die Hauptstadt zu rollen. Wenn die Reichweite das nicht zulässt, muß man sich nach Alternativen umgucken.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2536
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Anzeige


Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast