Update Routenplaner

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Re: Update Routenplaner

Beitragvon TimoS. » Mi 14. Jan 2015, 19:04

Danke, funktioniert jetzt wirklich gut.
VW e-up! seit Juli 2014; PV-Anlage mit 10kWp seit Juni 2013; Tesla Model ☰ reserviert
Benutzeravatar
TimoS.
 
Beiträge: 906
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 18:33

Anzeige

Re: Update Routenplaner

Beitragvon jo911 » Do 15. Jan 2015, 10:14

AbHotten hat geschrieben:
Soweit ich weiß und verstehe berechnet der Routenplaner immer die Ladezeit bis zum nächsten Wegpunkt.

Das ist mir bisher so nicht aufgefallen! Das würde natürlich das aktuelle Ergebnis erklären.

Allerdings würde ich in der Praxis nie so laden; - also nur soviel einladen, damit ich zum nächsten Ladepunkt komme!?

Vielmehr lade ich möglichst bis zur 99%-Anzeige. Bisher bin ich davon ausgegangen, daß die Ladezeiten auch so berechnet werden und habe dann von Hand die Ladepunkte noch modifiziert. Und damit die Ladezeiten möglichst verringert. Wie sollte man denn sonst noch eine Route optimieren?
Ist natürlich ein Luxusproblem, wenn man es weiß, wie die Zeiten entstehen, kann man es auch selber noch nachrechnen und korrigieren. Fände es halt praktischer, wenn es anders wäre. Noch luxoriöser wäre dann noch, wenn die Abstände der Ladepunkte nach den Ladeleistungen optimiert wären. Aber, wie schon gesagt, bin ich auch so sehr mit der aktuellen Lösung zufrieden und dankbar!

Was mir noch aufgefallen ist, nachdem ich nach Autorouting eine Station von Hand eingefügt hatte, ließ sich die Route nicht bleibend verschieben, sondern "hüpfte" wieder zurück.

Viele Grüße, Günter
jo911
 
Beiträge: 802
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 19:15
Wohnort: München-Nord

Re: Update Routenplaner

Beitragvon AbHotten » Do 15. Jan 2015, 10:21

Warum sollte man auf einer längeren Strecke immer bis 100% laden, wenn die letzten 20-30% genau so lang dauern wie die übrigen 70-80%? Die optimale Reisezeit erreichst du, wenn du mit möglichst niedrigem SoC am Zwischenhalt ankommst und dann nur so viel lädst, wie du brauchst um zum nächsten geplanten Zwischenhalt zu kommen, incl. ein paar % Reserve für Wind/Wetter/Höhenmeter.
Renault Zoé (Carsharing) vom 31.10.2014 bis zum 31.09.2015
Tesla Model ≡ reserviert am 02.03.2016
Mitubishi i-MiEV seit dem 16.04.2016
Benutzeravatar
AbHotten
 
Beiträge: 469
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 16:45
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Re: Update Routenplaner

Beitragvon Volker.Berlin » Do 15. Jan 2015, 10:31

jo911 hat geschrieben:
Allerdings würde ich in der Praxis nie so laden; - also nur soviel einladen, damit ich zum nächsten Ladepunkt komme!? Vielmehr lade ich möglichst bis zur 99%-Anzeige.

Das ist nachvollziehbar, aber wohl nicht zu verallgemeinern. Es kommt ein bisschen darauf an, wie viel mehr Kapazität Dein Akku hat, als Du bis zum nächsten Ladepunkt brauchst. Mit einem "normalen" Akku (um und bei 20 kWh) wirst bist Du es gewohnt, auf längeren Strecken die verfügbare Kapazität möglichst maximal auszureizen. Da fällt der Unterschied zwischen "bis 99% laden" und "bis zum nächsten Ladepunkt/Ziel laden" kaum auf, und die zusätzliche Reserve, die Du durch das Vollladen gewinnst, liegt irgendwo zwischen 10 und 50 km. Dein Beispiel bildet eine Ausnahme.

Jetzt nimm mal an, Du hättest einen 85 kWh Akku. Der Unterschied zwischen "halb voll" und "ganz voll" beträgt in dem Fall 200 km Reichweite bzw. 2 Stunden länger warten (an 22 kW). In so einem Fall fahre ich natürlich auch mal mit einem halb vollen Akku los, wenn das Ziel weniger als 200 km entfernt ist.

Ich will Dich mit dem Beispiel nicht ärgern sondern nur illustrieren, dass Deine 99%-Strategie nicht allgemeingültig ist. Der Routenplaner ist wohl darauf ausgelegt, die optimale (minimale) Gesamtreisezeit zu schätzen, was mir durchaus sinnvoll erscheint. Es kann ja jeder ad hoc entscheiden, ob er/sie für mehr Reserve länger laden möchte -- nur kürzer laden, als vom Routenplaner angegeben, ist wohl in der Regel nicht möglich.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2132
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Update Routenplaner

Beitragvon Volker.Berlin » Do 15. Jan 2015, 10:35

Guy hat geschrieben:
Ich habe eben ein neues Update für den Routenplaner freigeschaltet

Super, auch von mir nochmal vielen Dank! :D

Guy hat geschrieben:
- Export des Ladepunktes im iCal-Format.

Ich habe im entsprechenden Thread ein paar Anmerkungen dazu gemacht:
goingelectric-stromtankstellen/autoroute-als-kalender-export-t8235.html#p157112
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2132
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Update Routenplaner

Beitragvon jo911 » Do 15. Jan 2015, 11:12

AbHotten hat geschrieben:
Warum sollte man auf einer längeren Strecke immer bis 100% laden, wenn die letzten 20-30% genau so lang dauern wie die übrigen 70-80%? Die optimale Reisezeit erreichst du, wenn du mit möglichst niedrigem SoC am Zwischenhalt ankommst und dann nur so viel lädst, wie du brauchst um zum nächsten geplanten Zwischenhalt zu kommen, incl. ein paar % Reserve für Wind/Wetter/Höhenmeter.
Im Prinzip schon richtig, allerdings mit solchen kleinen Akkus, wie derzeit noch verbreitet, brauche ich noch Reserve für eine alternative Lademöglichkeit. Was sich, bei der aktuellen Verteilung von Ladepunkten, darin auswirkt, daß ich doch fast voll lade. Die 99% waren auch nur beispielhaft und irgendwo hier hatte ich auch gelesen, daß das bei der Zoe auch keiner 99% Füllung entspricht(eher weniger). Bis zur 99%-Anzeige(!) lädt meine jedenfalls ziemlich schnell.
Volker.Berlin hat geschrieben:
...wohl nicht zu verallgemeinern...Dein Beispiel bildet eine Ausnahme.
Jetzt nimm mal an, Du hättest einen 85 kWh Akku. Der Unterschied zwischen "halb voll" und "ganz voll" beträgt in dem Fall 200 km Reichweite bzw. 2 Stunden länger warten (an 22 kW). In so einem Fall fahre ich natürlich auch mal mit einem halb vollen Akku los, wenn das Ziel weniger als 200 km entfernt ist....
-- nur kürzer laden, als vom Routenplaner angegeben, ist wohl in der Regel nicht möglich.
Mein Beispiel ist eben meine (Wunsch-) Urlaubsstrecke, die ich gerne mal schaffen will. ;)
Deine Argumente kann ich alle nachvollziehen, das kürzer Laden bzw. optimieren bezog sich auf eine Optimierung über die Wahl der Abstände der Ladeorte. Natürlich kann man das auch, wie ihr beschreibt, über die Ladezeit am vorhergehenden Lader erreichen. Wenn der vorhergehende Lader aber ein langsamer ist und das nächste Ziel weiter weg, klappt das nicht mehr optimal.
Zugegeben, auf Alternativen kommt man(ich) oft nicht! Vielleicht auch, weil man eben doch die Angst vor dem Liegenbleiben im Hinterkopf hat.

Wie bereits gesagt, kann man ja gut seine eigenen Optimierungen nachträglich machen, das könnte der Routenplaner sicherlich nie leisten, ist viel zu individuell und Routenabhängig. Jedenfalls ist er sehr viel besser geworden, das finde ich schon mal super! :D
Viele Grüße, Günter
jo911
 
Beiträge: 802
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 19:15
Wohnort: München-Nord

Re: Update Routenplaner

Beitragvon Guy » Fr 16. Jan 2015, 18:43

Danke für euer Feedback.

@jo911
Anfangs war die Berechnung der Ladezeit fast so wie du es erwarten würdest, es wurde vorgeschlagen immer so viel nachzuladen wie auf der zurückgelegten Strecke verbraucht wurde. Dabei gibt es jedoch mehrere Probleme. Zum einen werden leistungsstärkere Ladehalte bevorzugt ausgewählt, mit der alten Methode wurde beispielsweise vorgeschlagen an einem langsamen Anschluss lange zu laden, nur um dann kurz darauf an einer leistungsfähigeren Säule einen kurzen Stopp zu machen. Zum anderen wurden lange Ladepausen direkt vor dem Ziel vorgeschlagen, was auch etwas praxisfern ist.

Beide Methoden haben ihre Vor- und Nachteile, unter dem Strich überwiegen für mich jedoch die Vorteile der gegenwärtigen Berechnung.

@Volker.Berlin
Ich habe heute eine Möglichkeit zur Angabe des Startzeitpunkts eingebaut. Damit sind nun in den iCal-Terminen auch Anfang und Ende verfügbar. Vorher war das einfach der Zeitpunkt der Erstellung.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Update Routenplaner

Beitragvon Volker.Berlin » Mo 19. Jan 2015, 10:46

Guy hat geschrieben:
@Volker.Berlin
Ich habe heute eine Möglichkeit zur Angabe des Startzeitpunkts eingebaut. Damit sind nun in den iCal-Terminen auch Anfang und Ende verfügbar. Vorher war das einfach der Zeitpunkt der Erstellung.

Danke! :)
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2132
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Anzeige

Vorherige

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste