Update: Anbieter, Öffnungszeiten, barrierefrei

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Welche Zugangsarten sind für dich barrierefrei?

App
27
6%
SMS
60
13%
Premium SMS
13
3%
Anruf
49
11%
Kreditkarte
56
12%
EC-Karte
88
19%
beliebige RFID Karte
59
13%
(neuer) Personalausweis
25
5%
Bargeld
84
18%
 
Abstimmungen insgesamt : 461

Re: AW: Update: Anbieter, Öffnungszeiten, barrierefrei

Beitragvon tomas-b » Di 22. Aug 2017, 06:55

Helfried hat geschrieben:

Telefon gilt immer als barrierefrei.


Der Titel des Umfrage lautete doch aber:

Umfrage hat geschrieben:
Welche Zugangsarten sind für dich barrierefrei?


Es war eine Frage nach meiner persönlichen Meinung. Da ist es doch egal, das die Allgemeinheit und/oder du aktuell etwas anders definierst, oder?
Wenn es denn so klar ist, dass ein Telefon als barrierefrei gilt, warum wurde denn danach gefragt?
Wie gesagt, für mich bedeutet ein Zugang über irgend eine Telefonfunktion als eine Barriere, die selbst für mich schon mal unüberwindbar sein kann, wenn die Netzabdeckung es nicht hergibt.
Kia Soul EV mit Komfort-Paket (12/2016)
tomas-b
 
Beiträge: 625
Registriert: Di 25. Okt 2016, 20:41
Wohnort: Zossen (Dabendorf)

Anzeige

Re: Update: Anbieter, Öffnungszeiten, barrierefrei

Beitragvon geko » Di 22. Aug 2017, 08:11

Für mich gibt es im Jahr 2017 zwei barrierefreie Ladearten:

1. Einstecken und losladen
2. Kontaktloses Bezahlen via Paypass/Paywave (Mastercard/Visa)
Hilfsweise App mit hinterlegtem Zahlungsmittel

Barrierefrei kann nur sein, was auch für internationale Lade-Kunden zugänglich ist. Das ist die nationale girocard nicht und das ist der deutsche Personalausweis natürlich ebenfalls nicht. Ein Laden per Anruf ist dann barrierearm, wenn die angerufene Nummer auch auf Englisch kommunizieren kann.

Wie man Bargeld als barrierefrei ansehen kann, erschließt sich mir nicht. Denn dazu muss ich erstmal Bargeld dabei haben, es mir also vorher geholt haben am Automaten. Nach dieser Logik wäre auch eine vorher abzuholende RFID-Karte barrierefrei. Die Vorstufe zum Bargeld ist eine Kredit-/Debitkarte, also ist diese doch eher barrierefrei.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert
geko
 
Beiträge: 2180
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: Update: Anbieter, Öffnungszeiten, barrierefrei

Beitragvon Joe-Hotzi » Di 22. Aug 2017, 09:58

"Anstecken und Losladen" ist natürlich die einfachste, nutzerfreundlichste Variante. Klappt aber (Tesla außen vor) derzeit nur im "Messemodus" und damit verdient niemand.

geko hat geschrieben:
... Wie man Bargeld als barrierefrei ansehen kann, erschließt sich mir nicht. Denn dazu muss ich erstmal Bargeld dabei haben, es mir also vorher geholt haben am Automaten. Nach dieser Logik wäre auch eine vorher abzuholende RFID-Karte barrierefrei. Die Vorstufe zum Bargeld ist eine Kredit-/Debitkarte, also ist diese doch eher barrierefrei.


Mir erschließt sich eher Deine Logik nicht. Bargeld-Kleinbeträge, und um solche handelt es sich doch wohl bei den üblichen 1-10€ für eine Ladung der derzeitig "üblichen" EVs an der üblichen öffentlichen Ladeinfrastruktur, hat man auch für Parkgebühren dabei und niemand würde dies als Barriere definieren. Selbst wenn Du nur wenig Geld dabei hast, kannst Du die Ladung starten und noch einen Bankautomaten aufsuchen - zu jeder Tages- und Nachtzeit - auch mit einer ausländischen Kreditkarte.

Eine "vorher abzuholende RFID-Karte" muss entweder auch zurückgebracht werden - innerhalb bestimmter Öffnungszeiten - oder im Vorfeld beantragt werden. DAS nennst Du barrierefrei?!? Bei dutzenden verschiedenen, inkompatiblen RFID-Karten? Klar setzt sich Roaming glücklicherweise immer mehr durch, aber es bleibt eine Barriere. Außerdem ist RFID immer abhängig von funktionierendem BackEnd und das klappt eben leider manchmal nicht.
Wenn ein Kassenautomat bei der Bezahlung oder ein EC-Automat zur Bargeldabhebung nicht funktioniert, gehst Du zum Nächsten. Wenn der RFID-Provider einen Systemausfall hat, nützt Dir keine RFID-Karte etwas.
Wenn jeder Bürger eine Kredit-/Debitkarte standardmäßig besitzen würde, wäre sie für mich so barrierefrei wie die EC-Karte /Geldkarte. So ist es aber wohl nicht.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1342
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 22:11

Re: Update: Anbieter, Öffnungszeiten, barrierefrei

Beitragvon geko » Di 22. Aug 2017, 10:03

Lies meinen Post bitte nochmal. Ich halte RFID-Ladekarte eben für nicht barrierefrei, weil man sie sich holen muss. Genauso wie Bargeld. Das müsste ich auch erst holen mit meiner Girocard/Kreditkarte. Dass du Bargeld in Münzform für Parkautomaten dabei hast, nehme ich zur Kenntnis. Ich habe das nicht und bezahle in Parkhäusern mit Kreditkarte und bei "Parkuhren" an der Straße idR ebenfalls Kreditkarte und hilfsweise mit meiner aufgeladenen Geldkarte, da noch nicht alle "Uhren" Kreditkarten akzeptieren.

Grundlage für den Bezug von Bargeld ist doch idR die Girocard/Kreditkarte. Daher ist aus meiner Sicht eben nicht das Bargeld barrierefrei, sondern die Kredit-/Debitkarte. Die girocard ist übrigens eine Debitkarte, die EC-Karte gibt es seit 2007 nicht mehr.

Ich habe in meinem Geldbeutel gerade exakt 5 Euro als Schein. Den trage ich seit etwa 6 Wochen mit mir herum. Drei Wochen war ich in Norwegen, Schweden und Dänemark unterwegs im Urlaub. Drei Länder, die keinen Euro haben. In allen drei Ländern musste ich nicht eine Krone Bargeld ziehen, sondern konnte alles (!) barrierefrei mit meinen Kreditkarten bezahlen. Die Barriere wäre der Bargeldbezug gewesen.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert
geko
 
Beiträge: 2180
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: Update: Anbieter, Öffnungszeiten, barrierefrei

Beitragvon fbitc » Di 22. Aug 2017, 10:27

So hat halt jeder andere Ansichten was Barrierefreiheit bedeutet ...

Ein schwieriges Thema, noch dazu wo jeder (so scheint es) immer von seinem Standpunkt ausgeht und das auf alle um zu wälzen versucht.
Grüße
Frank

Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex (aktuell)
(und ja ich steh dazu: noch einen Passat Variant Diesel)
fbitc
 
Beiträge: 4435
Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Update: Anbieter, Öffnungszeiten, barrierefrei

Beitragvon Joe-Hotzi » Di 22. Aug 2017, 10:31

geko hat geschrieben:
Lies meinen Post bitte nochmal. Ich halte RFID-Ladekarte eben für nicht barrierefrei, weil man sie sich holen muss.

Da hast Du Recht.

geko hat geschrieben:
Genauso wie Bargeld.

Da hast Du m.E.n. nicht Recht - denn Du selbst hast auch eine Geldkarte und Bargeld dabei.

geko hat geschrieben:
... bezahle in Parkhäusern mit Kreditkarte und bei "Parkuhren" an der Straße idR ebenfalls Kreditkarte und hilfsweise mit meiner aufgeladenen Geldkarte, da noch nicht alle "Uhren" Kreditkarten akzeptieren.

Ah ja.

geko hat geschrieben:
Ich habe in meinem Geldbeutel gerade exakt 5 Euro als Schein.

Das langt doch als Ladebeginn ... ;)

geko hat geschrieben:
..., sondern konnte alles (!) barrierefrei mit meinen Kreditkarten bezahlen. Die Barriere wäre der Bargeldbezug gewesen.

So sieht es logischerweise jemand, der eine Kreditkarte besitzt und ausgiebig nutzt ...
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1342
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 22:11

Re: Update: Anbieter, Öffnungszeiten, barrierefrei

Beitragvon esykel » Do 24. Aug 2017, 18:23

@geko schrieb das er in N,S und DK unterwegs war und die hätten keine €.So ganz stimmt das auch nicht.In den Grenzregionen von DK ist es durchaus üblich in € zu zahlen und die Kassen sind auch so programmiert.In S nehmen einige Firmen auch €, z.B. kann man bei COOP ( Konsum) durchaus auch mit € zahlen,auch dort sind die Kassen hier für programmiert. :mrgreen:
LG esykel
jag älskar Elbilar,Amatörradio,Spårvagn och det hele Norrland :mrgreen: :lol:ZOE Intens Z 40
Benutzeravatar
esykel
 
Beiträge: 780
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 15:16
Wohnort: 22041 HH

Re: Update: Anbieter, Öffnungszeiten, barrierefrei

Beitragvon TMi3 » Do 24. Aug 2017, 18:28

Man konnte früher auch in Österreich mit D-Mark zahlen, nur wurde man i.d.R. beim Wechselkurs übervorteilt. Selbiges wenn man mit € in der Schweiz bezahlt.
TMi3
 
Beiträge: 690
Registriert: Do 21. Jul 2016, 12:32

Re: Update: Anbieter, Öffnungszeiten, barrierefrei

Beitragvon graefe » Fr 25. Aug 2017, 12:47

geko hat geschrieben:
Wie man Bargeld als barrierefrei ansehen kann, erschließt sich mir nicht. Denn dazu muss ich erstmal Bargeld dabei haben.

Mir erschließt es sich nicht, wie überhaupt eine Geldzahlung als barrierefrei angesehen werden, dafür muss man erstmal Geld besitzen! :o
Und solange man ein Ladekabel samt Elektroauto zum Laden mitbringen muss, sehe ich nur noch Barrieren über Barrieren.. ! :lol:
Mal im Ernst: diese Diskussion nimmt zunehmend absurde Züge an. Schade, dass ein eigentlich sinnvolles Feature der Datenbank zerredet wird. Und höchste Zeit für eine verbindliche Definition "von oben" (und evtl. Umbenennung).
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2401
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 09:01

Re: Update: Anbieter, Öffnungszeiten, barrierefrei

Beitragvon Gerhard, OA » So 3. Dez 2017, 14:28

Guy hat geschrieben:
bei Verbund ab sofort bitte nur noch einen Verbund eintragen, den des Anbieters selbst, Romaingpartner werden automatisch hinzugefügt.

Ich fürchte, das Konzept stößt an seine Grenzen (möglicherweise nichts Neues). Z.B. die EnBW schließt offenbar Vereinbarungen mit einzelnen Betreibern, aber nicht mit dem Verbund, z.B. solid:

- https://www.goingelectric.de/stromtanks ... e-2/25030/ werden alle möglichen Partner aufgelistet, es geht aber offenbar nur SMS (zumindest Newmotion und EnBW nicht möglich)

- https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -10/18296/ ist bei EnBW auf der Karte, aber nicht im Verbund E-Wald und wird daher auch nicht angezeigt.

Ist bei Ladenetz wohl ähnlich, wenn ich das richtig verfolgt habe.

Wie das zu lösen wäre habe ich aber auch keine gute Idee. Für jeden Betreiber einen eigenen Verbund einzurichten ist wohl nicht so das gelbe. Zumal dann u.U. mehrere Verbünde zugeordnet werden müssten, und nicht zwangläufig jede Ladesäule des Betreibers auch tatsächlich jede Karte unterstützt (z.B. von den 4 Ladesäulen des Überlandwerks in Weikersheim und Schäftersheim sind nur 2 auf der Karte bei EnBW - ob die anderen trotzdem damit freigeschaltet werden können?).
Ein Eintrag bei der Verbundbeschreibung geht natürlich, aber erstens tauchen die Karten ja trotzdem auf, und wer liest dann schon weiter :roll: , zweitens kann ich natürlich nur die Karten testen, die ich habe, und nicht alle. Sonst würde ich ggf. das Häkchen "ist nicht im Roaming nutzbar" setzen.
Zoe 01.2015
Gerhard, OA
 
Beiträge: 257
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 20:31
Wohnort: Landkreis Würzburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste