Übereifrige User zerstören die Zuverlässigkeit des Stromtank

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Re: Übereifrige User zerstören die Zuverlässigkeit des Strom

Beitragvon redvienna » Mi 16. Jul 2014, 12:14

Genau meine Meinung !

(Vielleicht sollte man in Zukunft wirklich den Fotonachweis verlangen !)



EVplus hat geschrieben:
Guy hat geschrieben:
Ich kann EVplus' Unmut schon verstehen, auch wenn es in diesem Fall (hoffentlich) weniger dramatisch war als es klang, da es im 10 Kilometer Umkreis zwei weitere 50 kW CHAdeMOs hat. Trotzdem bleibt es ärgerlich, wenn Säulen nicht existieren oder Angaben falsch sind.


Die Ladesäule in Illzach ist lt. Eintrag in Chargemap nur für Nissan Besitzer. Habe aber selbst nicht explizit nachgefragt, da ich ja mit einem Nissan dort war.

chargemap hat geschrieben:
Borne de charge rapide mise à disposition par la concession. L'accès est réservé aux possesseurs d'une voiture électrique Nissan.


Die Ladesäule in Wittenheim war in der letzten Zeit immer mal mit Defekten. ...kann man bei den Kommentaren in chargemap nachlesen. Mit einem Nissan Leaf ist man also auf eine funktionierende Chademo Ladestation angewiesen, wenn man nicht mehrere Stunden lang irgendwo verbringen kann.

Für mich ist das Elektroauto inzwischen ein normales Beförderungsmittel. Das steht und fällt aber mit der Ladeinfrastruktur und wie ich diese finde. Chademo hat mich bisher nicht interessiert...als ZOE Fahrer.

Jetzt ist es vorübergehend aber "überlebenswichtig" und das Stromtankstellenverzeichnis ..offline als POI im externen Garmin Navi die einzige Informationsquelle während der Fahrt ausserhalb Deutschlands . Der Nissan Leaf Visia ist ohne Navi und Handy Internet Roaming für einen kurzen Ausflug ins Nachbarland nicht vorhanden.

Eigentlich wollen wir doch alle zur Normalität hinkommen ?

Ich setzte mich ins E-Auto und fahre los. Ohne stundenlange Recherche im Internet in allen möglichen/unmöglichen Verzeichnissen. Das Going electric Stromtankstellenverzeichnis war auf dem Weg diese Normalität zu ermöglichen.

Es wird nicht durch meinen Aufruf nach Qualität und Zuverlässigkeit zerstört sondern durch qualitativ minderwertige und unverifizierte Einträge .
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5877
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

Re: Übereifrige User zerstören die Zuverlässigkeit des Strom

Beitragvon Großstadtfahrer » Mi 16. Jul 2014, 13:31

Ich versuch mal etwas zusammenzufassen und mit meiner Vorgehensweise zu ergänzen.

Jede Säule die einem bekannt ist, sollte hier eingetragen werden.
Dies ermoglicht das Verifizieren von Lademöglichkeiten durch Nutzer(Foto, erfolgreiches Laden).
Wenn die Lademöglichkeit nicht existert, löschen lassen.

über die Quelle sollte man sich gedanken machen.
Reihenfolge sollte sein.

Selbst gesehen und Fotografiert.
Aus Anbieterverzeichnis.
Aus anderem Verzeichnis.

Stammen die Daten aus Verzeichnissen (Auch Anbieter),
trumpft immer der Eintrag der schon bei GE vorhanden ist.

Denn die Anbieter sind nicht unfehlbar und ausserdem würden hier müsamm geflegte Einträge ein zwei mal im Jahr wieder auf Datenbankmüll zurückgesetzt.

Einfach gesagt -> gibt es den Eintrag schon, fahrst du hin und änderst dann!!

Für fehlerhafte Eintrage in Verzeichnissen , welche schon mal gelöscht wurden, gibt es glaube ich schon eine Lösung von Guy.
So spatz man sich die exteafahrten um die wieder rauszunehmen;-)

Was die Leistungsdaten angeht, finde ich es ausreichend von Worst Case auszugehen.
Wenn man sich nicht sicher ist, schaden 3,7kw Typ 2 sicher weniger als falsche 11kw.
Meist sieht man ja nur ob 3 oder eine phase.

(im Handy geschreiben- total unübersichtlich;-))
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo
Benutzeravatar
Großstadtfahrer
 
Beiträge: 1105
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 16:05
Wohnort: Berlin

Re: Übereifrige User zerstören die Zuverlässigkeit des Strom

Beitragvon green_Phil » Mi 16. Jul 2014, 13:42


Danke. So weit runter habe ich dort noch nie gescrollt. Aber herrje, tausende Punkte in einem Monat gemeldet! Das geht ja gar nicht, also nicht, ohne hauptberuflich Säulenchecker zu sein oder Daten mehr oder weniger ungeprüft aus anderen Verzeichnissen zu übernehmen. Ein umfangreiches Verzeichnis in allen Ehren, aber ich bin da doch bei EV-Plus: Klasse, statt Masse. --> Das ist ja das, wie die Leute hier auch immer beim Aufstellen von Ladesäulen fordern:
Nicht tausende 3,6 kW-Säulen, sondern lieber gut positionierte 43 kW-Typ2-Säulen.
Nicht hunderte Schnelllader unterschiedlicher Systeme, sondern lieber etwas weniger 3in1 Schnelllader mit guter Wartung.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Übereifrige User zerstören die Zuverlässigkeit des Strom

Beitragvon eDEVIL » Mi 16. Jul 2014, 13:45

green_Phil hat geschrieben:
Aber herrje, tausende Punkte in einem Monat gemeldet! Das geht ja gar nicht, also nicht, ohne hauptberuflich Säulenchecker zu sein oder Daten mehr oder weniger ungeprüft aus anderen Verzeichnissen zu übernehmen.

Diese Punkt sind aber keine Ladepuntke :mrgreen:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11171
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Übereifrige User zerstören die Zuverlässigkeit des Strom

Beitragvon Spüli » Mi 16. Jul 2014, 13:54

Moin!
Bei aller Statistik sollte man aber nicht vergessen, das die Prüfung vor Ort die wichtigste ist.
Klar kann ich am Schreibtisch hunderte Haken für Restaurants und frei parkplätze machen. Aber erst durch eine Probeladung und ein Foto vor Ort kann ich die Daten verifizieren.
Ich bin da also schon irgendwie bei EVplus, das wir hier Qualität liefern müssen. Wenn hier jemand im Urlaub ein paar Säulen einträgt ist das gut, aber zum Beispiel der massenhafte Import aus fremden Verzeichnissen stellt ein hohes Risiko da. Bei TNM sieht man ja schon, das ein Anbieter nicht mal eine eigenen Säulen der Ladestärke immer richtig zuordnen kann.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2536
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Übereifrige User zerstören die Zuverlässigkeit des Strom

Beitragvon eW4tler » Mi 16. Jul 2014, 14:23

Ich mir auch schon passiert, dass eine von mir mit GPS vermessene Ladesäule durch ein Edit eines Schreibtisch-Eintragers auf den falschen Platz der Adresse gerückt wurde.
Vielleicht wäre es gut wenn man im Bearbeitungsmodus die alten Einträge sieht, damit man weiß warum/wer/was/wann geändert hat.

ZOE Life in AzurBlau + 3D Sound + ZE@Interactive
Ladestrategie: an öffentlichen Ladesäulen mit Typ2 und zur Not, mit 22kW-NRGkick überall sonst!
Benutzeravatar
eW4tler
 
Beiträge: 773
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 21:33
Wohnort: Krems an der Donau (NÖ)

Re: Übereifrige User zerstören die Zuverlässigkeit des Strom

Beitragvon Hinundher » Mi 16. Jul 2014, 14:27

green_Phil hat geschrieben:
Nicht tausende 3,6 kW-Säulen, sondern lieber gut positionierte 43 kW-Typ2-Säulen.
Nicht hunderte Schnelllader unterschiedlicher Systeme, sondern lieber etwas weniger 3in1 Schnelllader mit guter Wartung.


Einspruch :

Jede Steckdose zählt und macht leise plopp plopp , die Tourenplanung von E-Bikern ist inzwischen besser mit GoingElectric als mit deren eigenen Findern da diese noch aus dem letzten Jahrhundert ohne Aktualisierung bestehen :(

Wer findet dort eine Steckdose :?: dieser Wirt ist begeistert von der Idee auch Elektroautofahrer zu bewirten :twisted:

lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3844
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Re: Übereifrige User zerstören die Zuverlässigkeit des Strom

Beitragvon lingley » Mi 16. Jul 2014, 14:46

Bin gerade im Allgäu unterwegs und ja auch Urlauber können Ladestellen verifizieren und mit Fotos verzieren.
BTW ... fast alle bis heute angefahrenen Lade Punkte musste ich korrigieren ...
lingley
 

Re: Übereifrige User zerstören die Zuverlässigkeit des Strom

Beitragvon rolandk » Mi 16. Jul 2014, 14:51

Hinundher hat geschrieben:
Einspruch :
Jede Steckdose zählt und macht leise plopp plopp , die Tourenplanung von E-Bikern ist inzwischen besser mit GoingElectric als mit deren eigenen Findern da diese noch aus dem letzten Jahrhundert ohne Aktualisierung bestehen :(


Radfahrer können im Zweifel weiter treten, wenn es die Ladestelle da nicht gibt. Reine E-Fahrer sind zu 100% darauf angewiesen, das an den angegebenen Stellen auch funktionierende Säulen stehen. Das brauche ich dir als E-Fahrer nicht erklären.
Ich verzichte liebend gerne auf die Säule nebenan, von der ich nicht weiß, ob sie funktioniert, wenn ich als Alternative in 10 km Entfernung eine habe, von der ich weiß, das sie funktioniert. Bisher konnte man sich darauf hier bei GE verlassen. Ich wünsche mir das auch für die Zukunft.

Alles andere ist Roulette.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4095
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Übereifrige User zerstören die Zuverlässigkeit des Strom

Beitragvon tom » Mi 16. Jul 2014, 15:01

lingley hat geschrieben:
Bin gerade im Allgäu unterwegs und ja auch Urlauber können Ladestellen verifizieren und mit Fotos verzieren.
BTW ... fast alle bis heute angefahrenen Lade Punkte musste ich korrigieren ...


Hallo lingley

Konntest Dich doch noch nicht ganz von GE losreissen ;)
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1740
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste