Übereifrige User zerstören die Zuverlässigkeit des Stromtank

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Re: Übereifrige User zerstören die Zuverlässigkeit des Strom

Beitragvon TeeKay » Mi 16. Jul 2014, 09:45

Tut mir leid, aber ich kann das Problem nicht nachvollziehen. Da fährt ein erfahrener EV-Fahrer los wie der billige Zeitungsredakteur, der den Auftrag hat, einen Tesla leerzufahren und abschleppen zu lassen: Irgendwelche Ladesäulen ohne weitere Überprüfung aus dem Netz runterladen und losdüsen. Und sich dann wundern, dass da nichts ist, wo man laden kann.

Ich werde garantiert nicht nur die Ladesäulen eintragen, wo ich selbst schon war. Wer das fordert, will das Verzeichnis töten. Ich werde auch weiterhin alle Lademöglichkeiten eintragen, die bei bestmöglicher Fern-Verifikation sinnvoll erscheinen. Es bleibt dann Usern in der Gegend dieser neuen Lademöglichkeit überlassen, das zu verifizieren. Genauso wie ich neue Lademöglichkeiten in meiner Gegend aufsuche, um sie mit Fotos und Ladung zu dokumentieren. Das gleiche gilt für Fernreisen, auf denen ich wenn möglich auch noch unverifizierte Säulen anfahre. Allerdings nicht als einzige Lademöglichkeit auf der Route, sondern einzig und allein zur Verifikation. So und nur so entsteht ein umfassendes Verzeichnis.

Was wäre denn die Alternative? Soll ich ne Zettelsammlung mit 1000 Blättern, eine für jede von mir entdeckte, unverifizierte Säule, mitführen und ne Stunde drin rumblättern, bevor ich losfahre? Und die dann erst eintragen, wenn ich dort war? Schaut euch doch mal die Statistik an. Das Ladeverzeichnis wird dominiert von 10 Usern. 10 bei 2000 registrierten. 1990 tragen entweder gar nichts oder mal ein Foto bei. Aber wenn 1990 User jeweils eine Ladesäule pro Jahr verifizieren, ist das Verzeichnis nach zwei Jahren durchgeprüft. Nach EVPlus-Forderung wäre das Verzeichnis nicht nur nicht durchgeprüft, es wäre auch bei weitem nicht so umfangreich.

Wer eine unverifizierte Säule als einzige Alternative anfährt und dort strandet, der ist, tut mir leid, selbst Schuld. Keiner hier wird mutwillig eine nicht existierende Säule eintragen in der Hoffnung, dass jemand anderes dort strandet. Wir können unterstellen, dass jeder die eingetragenen Ladesäulen vor der Eintragung so gut wie möglich prüft. Die endgültige Verifikation obliegt dann dem, der als erstes dort vorbeifährt.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: Übereifrige User zerstören die Zuverlässigkeit des Strom

Beitragvon bm3 » Mi 16. Jul 2014, 09:59

Hallo,
mich würde am Rande mal interessieren wer jetzt denn diese Ladestelle eingetragen hatte und aufgrund welcher Datenbasis.
Mir geht es jedenfalls so und vermutlich den meisten hier dass wir höchst selten mal durch Frankreich mit dem E-Auto kommen und wir können uns dann nur bei Leuten wie EVplus bedanken wenn sie hier ihre Erfahrungen mitteilen und eine Ladestelle die es gar nicht gibt wieder aus dem Verzeichnis entfernen wollen. Denn wenn ich mal von uns aus mit dem Leaf in Richtung Süden (Mittelmeer...) wollte wäre es wohl das Beste durch Frankreich zu fahren weil da schon eine recht vernünftige Chademo-Ladeinfrastruktur vorhanden ist oder momentan auch gut erweitert wird.
Niemand kann dann dort wohl aber Phantom-Ladestellen gebrauchen !
In Norditalien gibts fast nichts in Mittel- und Süditalien nichts.Also müsste ich zur Zeit wohl durch Fr.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5590
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Übereifrige User zerstören die Zuverlässigkeit des Strom

Beitragvon energieingenieur » Mi 16. Jul 2014, 10:39

Ich muss meine Meinung etwas korrigieren. TeeKay hat mich zum Nachdenken gebracht und ich denke, er hat mit folgendem recht: Wenn nur persönlich verifizierte Säulen eingetragen werden, könnte es sein, dass einige Säulen den Weg nicht ins Verzeichnis finden.

Eine Eintragung auf Basis von Pressemeldungen bzw. Übertragung aus entsprechenden Quellen ist schon eine gute Grundlage. So haben andere auch die Möglichkeit die Säule anzufahren und zu verifizieren/photographieren. Wir haben hier ja viele motivierte Nutzer, die so etwas tun.

Es gab m.E. schonmal einen Thread, wo diskutiert wurde, ob Säulen ein Verifikations-Flag erhalten sollen. Das würde in der Karte allerdings sehr unübersichtlich werden.

Da für mich Bilder und Ladelog-Einträge faktisch wie eine Verifikation gelten, möchte ich die Frage aufwerfen, ob es die Möglichkeit gibt einen Filter anzulegen, welcher in der Karte optional nur die Ladepunkte mit Bildern und Ladelogeintrag anzeigt bzw. eben die ohne. Sodass man zwischen zuverlässige und ggf. noch nicht geprüften Säulen wechseln kann.
energieingenieur
 
Beiträge: 1630
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: Übereifrige User zerstören die Zuverlässigkeit des Strom

Beitragvon green_Phil » Mi 16. Jul 2014, 10:46

TeeKay hat geschrieben:
Schaut euch doch mal die Statistik an. Das Ladeverzeichnis wird dominiert von 10 Usern. 10 bei 2000 registrierten. 1990 tragen entweder gar nichts oder mal ein Foto bei. Aber wenn 1990 User jeweils eine Ladesäule pro Jahr verifizieren, ist das Verzeichnis nach zwei Jahren durchgeprüft. Nach EVPlus-Forderung wäre das Verzeichnis nicht nur nicht durchgeprüft, es wäre auch bei weitem nicht so umfangreich.

TeeKay, Du hast ja im Prinzip Recht. ABER: So eine Statistik ist praktisch nicht brauchbar. Es gibt Säulen, die würden dann niemals geprüft, weil kein (engagierter) E-Mobilist in der Nähe wohnt.
A pro pos: Wo kann man diese Statistik einsehen, wer wieviele Infos eingetragen hat?
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding


Re: Übereifrige User zerstören die Zuverlässigkeit des Strom

Beitragvon eDEVIL » Mi 16. Jul 2014, 11:18

Wie wärs denn, wenn wie eine Art Thread mit neu entdeckten LAdesäulen eröffnen, die noch keine angefahren hat und dort dann sich user aus der Nähe entsprechend melden, um das mal zus checken?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11213
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Übereifrige User zerstören die Zuverlässigkeit des Strom

Beitragvon Guy » Mi 16. Jul 2014, 11:25

Ich kann EVplus' Unmut schon verstehen, auch wenn es in diesem Fall (hoffentlich) weniger dramatisch war als es klang, da es im 10 Kilometer Umkreis zwei weitere 50 kW CHAdeMOs hat. Trotzdem bleibt es ärgerlich, wenn Säulen nicht existieren oder Angaben falsch sind.

Zum Teil kann man das mit einer gründlichen Recherche verhindern, gerade heute gab es jedoch wieder einen Fall, wo der Betreiber selbst über die Leistungsfähigkeit seiner Dosen nicht korrekt informiert war.

Ich bin der Meinung, dass man neue Säulen schon eintragen kann, wenn es Belege dafür gibt.

bm3 hat geschrieben:
mich würde am Rande mal interessieren wer jetzt denn diese Ladestelle eingetragen hatte und aufgrund welcher Datenbasis.

Ich werde hier niemanden bloßstellen. Diese Säule ist jedoch auch in anderen Verzeichnissen zu finden.

energieingenieur hat geschrieben:
Da für mich Bilder und Ladelog-Einträge faktisch wie eine Verifikation gelten, möchte ich die Frage aufwerfen, ob es die Möglichkeit gibt einen Filter anzulegen, welcher in der Karte optional nur die Ladepunkte mit Bildern und Ladelogeintrag anzeigt bzw. eben die ohne.

Gibt es, einfach bei der erweiterten Suche anklicken. Da hierbei mehreren Tabellen abgefragt werden, dauert die Suche einen Moment.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Übereifrige User zerstören die Zuverlässigkeit des Strom

Beitragvon EVplus » Mi 16. Jul 2014, 11:27

Die Statistik = Orden

Aristide Briand hat geschrieben:
"Was ist ein Orden? Ein kostensparender Gegenstand, der es ermöglicht, mit wenig Metall viel Eitelkeit zu befriedigen.“


@TeeKay , als Mod könntest Du Beleidigungen
TeeKay hat geschrieben:
Da fährt ein erfahrener EV-Fahrer los wie der billige Zeitungsredakteur, der den Auftrag hat, einen Tesla leerzufahren und abschleppen zu lassen: Irgendwelche Ladesäulen ohne weitere Überprüfung aus dem Netz runterladen und losdüsen.

und Besserwisserei etwas hintenanstellen....oder den Thread komplett lesen.

das "Netz" war in diesem Falle das Going electric Stromtankstellenverzeichnis.... Umso ärgerlicher.

Wenn man auf grosse Reise geht muss man bis jetzt immer noch andere Verzeichnisse bemühen. Und auch dort sind viele Einträge nicht brauchbar.

Going electric war an einem Punkt angekommen, der grosse Zuverlässigkeit bedeutete.

Diese Zuverlässigkeit wird durch nicht verifizierte, "blind" eingetragene Einträge zerstört. Das Beispiel 5175 aus Mulhouse war nur stellvertretend. Was nützen Einträge in ganz Europa, die nur irgendwo abgeschrieben wurden , um hier in der Statistik "oben an zu stehen", um einen Orden zu bekommen ?


Zuverlässigkeit und Qualität der Einträge geht nach meiner Ansicht vor Quantität.

Es werden nur die möglichst zuverlässigen Stromtankstellenverzeichnisse zu einem späteren Zeitpunkt überleben und einen Wert darstellen !

Erhaltet Going electric diese Zuverlässigkeit !!

Aber ich halte mich jetzt raus, da es schlussendlich " Guys Baby " ist .
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Übereifrige User zerstören die Zuverlässigkeit des Strom

Beitragvon rolandk » Mi 16. Jul 2014, 11:40

energieingenieur hat geschrieben:
Es gab m.E. schonmal einen Thread, wo diskutiert wurde, ob Säulen ein Verifikations-Flag erhalten sollen. Das würde in der Karte allerdings sehr unübersichtlich werden.


Gibt's im Prinzip doch für Mitglieder "Einträge ohne Foto", "Einträge ohne Funktionsbestätigung". Finde ich auch eine gute Sache. Was mich stört ist die Tatsache, das man bei Neueinträgen nicht gleich Fotos mitschicken kann. Es kann ja auch mal einen Moment dauern, bis eine Ladesäule neu eingetragen ist.
Ich würde mich auch freuen, wenn es eine Möglichkeit gäbe zu erfahren, wie die Säule ins Verzeichnis gefunden hat (z.B. Verfasser). Wenn ich dann sehe, das jemand aus dem Süden kommt, kann ich ziemlich sicher sein, das dann kein Foto kommt. Denn bevor ich mich jetzt auf den Weg mache und dann noch nähere Informationen einhole über Standort, Werte und Fotos kann ich einschätzen, ob der Verfasser es evtl. nachliefert. Sonst fahre ich da hin, und wenn ich zurück komme, stelle ich fest, das schon Bilder oder Infos drin sind. Gut, das könnte mir auch so passieren, wenn jemand hier aus dem Bereich unterwegs ist. Bisher kennt man aber die Leute hier aus dem Forum in der Umgebung und man spricht sich evtl. auch mal ab, wer das prüft.

Bei den letzten Neueinträgen hier in meinem Bereich waren durchweg die Koordinaten ungenau und Fotos gab es auch keine. Interessant waren dann teilweise auch die Informationen bezgl. der Freigabe. Pressetexte spiegeln nicht unbedingt das wider, was der Betreiber leisten kann oder will. Hier war der Fall einer Säule die in der Pressemitteilung als allgemein zugänglich gepriesen wurde, letztlich ist sie das aktuell gar nicht, weil weder der Aufsteller eine verfügbare Karte zur Freischaltung hat, noch kann man diese Karte ohne weiteres bekommen. Das war dem Aufsteller so aber nicht bekannt. Auch nicht, das man diese Authentifizierung deaktivieren kann.

Ich bin der Meinung, das die blinde Erfassungswut von neuen Ladesäulen dem Verzeichnis nicht unbedingt gut tut, eben weil oft Ortsfremde einfach Informationen übernehmen, die sich im nachhinein als falsch oder zumindest ungenau herausstellen.

Lieber wenige gesicherte Informationen auf die man sich verlassen kann, als viele Informationen die sowohl falsch, wie auch richtig sein können. Die Auswahl mit Fotos und/oder geprüften Werten ist der erste Weg dahin.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4097
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Übereifrige User zerstören die Zuverlässigkeit des Strom

Beitragvon EVplus » Mi 16. Jul 2014, 11:49

Guy hat geschrieben:
Ich kann EVplus' Unmut schon verstehen, auch wenn es in diesem Fall (hoffentlich) weniger dramatisch war als es klang, da es im 10 Kilometer Umkreis zwei weitere 50 kW CHAdeMOs hat. Trotzdem bleibt es ärgerlich, wenn Säulen nicht existieren oder Angaben falsch sind.


Die Ladesäule in Illzach ist lt. Eintrag in Chargemap nur für Nissan Besitzer. Habe aber selbst nicht explizit nachgefragt, da ich ja mit einem Nissan dort war.

chargemap hat geschrieben:
Borne de charge rapide mise à disposition par la concession. L'accès est réservé aux possesseurs d'une voiture électrique Nissan.


Die Ladesäule in Wittenheim war in der letzten Zeit immer mal mit Defekten. ...kann man bei den Kommentaren in chargemap nachlesen. Mit einem Nissan Leaf ist man also auf eine funktionierende Chademo Ladestation angewiesen, wenn man nicht mehrere Stunden lang irgendwo verbringen kann.

Für mich ist das Elektroauto inzwischen ein normales Beförderungsmittel. Das steht und fällt aber mit der Ladeinfrastruktur und wie ich diese finde. Chademo hat mich bisher nicht interessiert...als ZOE Fahrer.

Jetzt ist es vorübergehend aber "überlebenswichtig" und das Stromtankstellenverzeichnis ..offline als POI im externen Garmin Navi die einzige Informationsquelle während der Fahrt ausserhalb Deutschlands . Der Nissan Leaf Visia ist ohne Navi und Handy Internet Roaming für einen kurzen Ausflug ins Nachbarland nicht vorhanden.

Eigentlich wollen wir doch alle zur Normalität hinkommen ?

Ich setzte mich ins E-Auto und fahre los. Ohne stundenlange Recherche im Internet in allen möglichen/unmöglichen Verzeichnissen. Das Going electric Stromtankstellenverzeichnis war auf dem Weg diese Normalität zu ermöglichen.

Es wird nicht durch meinen Aufruf nach Qualität und Zuverlässigkeit zerstört sondern durch qualitativ minderwertige und unverifizierte Einträge .
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste