Tesla Supercharger in Europa/Deutschland

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Tesla Supercharger in Europa/Deutschland

Beitragvon agentsmith1612 » Do 27. Jun 2013, 14:53

Hier die Meldung --> http://www.goingelectric.de/2013/06/27/ ... ment-92587

Wollte mal ein Thema hier dazu starten, da die Kommentare ja sonst zu lang werden ;-)

Kurzfassung:
Diese Jahr sollen sogar noch welche in Deutschland gebaut werden, entlang der Autobahn.
120 kW Ladeleistung DC
In Zusammenarbeit mit Raststättenbetreibern.

Meine Vermutung:
Es wird für den Supercharge Vorgang weiterhin der 2 Pin Tesla Stecker eingesetzt.

Elon Musk sagte mal das für Deutschland etwa 10 Stationen gebaut werden sollen, das würde für D voll ausreichen um alle 200 km eine Station zu haben.
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 603
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 13:03

Anzeige

Re: Tesla Supercharger in Europa/Deutschland

Beitragvon Desti » Do 27. Jun 2013, 16:37

10 Stationen ergeben doch niemals eine vollständige Abdeckung. Das reicht gerade einmal für genau eine Nord-Süd Strecke.
Benutzeravatar
Desti
 
Beiträge: 393
Registriert: Do 23. Aug 2012, 01:31

Re: Tesla Supercharger in Europa/Deutschland

Beitragvon agentsmith1612 » Do 27. Jun 2013, 16:50

Ich weis jetzt gerade nicht wie weit der Abstand der supercharger in den USA sein soll.
Aber ich habe mich auch gewundert wie das mit 10 Stationen gehen soll. Vielleicht meinte er auch das es von jedem Ort in Deutschland dann nur 200km zur nächsten Station ist. Dann wäre der Abstand der Stationen nämlich 400 km dann passt das auch schon besser mit 400 km aber zu weit um komplett von Station zu Station zu fahren.
Aber wir werden ja sehen wo die hinkommen.
Ich denke es wird noch dieses Jahr ein Plan von Tesla für Deutschland rauskommen.
Zuletzt geändert von agentsmith1612 am Do 27. Jun 2013, 16:52, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 603
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 13:03

Re: Tesla Supercharger in Europa/Deutschland

Beitragvon ZoePionierin » Do 27. Jun 2013, 16:50

Hauptsache sie schrauben auch eine Typ 2 Dose dran!
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Tesla Supercharger in Europa/Deutschland

Beitragvon agentsmith1612 » Do 27. Jun 2013, 16:53

ZoePionierin hat geschrieben:
Hauptsache sie schrauben auch eine Typ 2 Dose dran!


Die wird dran kommen und auch 3 phasig Laden wird möglich.
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 603
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 13:03

Re: Tesla Supercharger in Europa/Deutschland

Beitragvon Chris » Do 27. Jun 2013, 17:01

agentsmith1612 hat geschrieben:
ZoePionierin hat geschrieben:
Hauptsache sie schrauben auch eine Typ 2 Dose dran!


Die wird dran kommen und auch 3 phasig Laden wird möglich.


Bist du dir sicher?

Das Model S bekommt eine Typ2-Dose. Mit dem wahlweise bestellbaren zweiten 10kW Lader kann dann mit bis zu 20kW AC geladen werden.
Aber an den Superchargern wird ja mit DC geladen, welches über die Typ2-Dose meines Wissens nicht möglich ist.
My next car is a reservation: Microlino or Model 3 or both?
Benutzeravatar
Chris
 
Beiträge: 713
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 21:44

Re: Tesla Supercharger in Europa/Deutschland

Beitragvon agentsmith1612 » Do 27. Jun 2013, 18:01

Chris hat geschrieben:
agentsmith1612 hat geschrieben:
ZoePionierin hat geschrieben:
Hauptsache sie schrauben auch eine Typ 2 Dose dran!


Die wird dran kommen und auch 3 phasig Laden wird möglich.


Bist du dir sicher?

Das Model S bekommt eine Typ2-Dose. Mit dem wahlweise bestellbaren zweiten 10kW Lader kann dann mit bis zu 20kW AC geladen werden.
Aber an den Superchargern wird ja mit DC geladen, welches über die Typ2-Dose meines Wissens nicht möglich ist.


Typ 2 und 3 phasig bin ich mir sicher, wurde auch schon so mehrfach gesagt. Selbst mit den 20 kW dauert es ja dann 4 Stunden zum laden. Bei 10 kW 8 Stunden alles darunter ergibt keinen Sinn.

Bei den Superchargern kann es doch nur so laufen, dass eine zweite Dose am Fahrzeug sein wird nämlich die Tesla eigene 2 Pin Dose.
Das hat mehere Gründe:
- welcher andere Stecker käme für DC laden bei 120 kW in Frage ?
- Tesla baut ohnehin schon die Supercharger in den USA wieso für Europa was anderes verwenden, wenn zwischen Dose und Akku kein weiteres Ladegerät sein muss, das Lagerät steckt ja im Supercharger
- auf der Fahrzeugseite können sogsehen die selben Stationen wie in den USA hier aufgebaut werden
- die Fläche der Kontakte muss groß genug sein um 120 kW oder mehr zu transportieren der Stecker ebenfalls, Tesla hat also für den Fall schon alles parat
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 603
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 13:03

Re: Tesla Supercharger in Europa/Deutschland

Beitragvon bm3 » Do 27. Jun 2013, 18:48

10 Supercharger hört sich etwas wenig an. Sicher, wenn man in die Mitte einer 800km langen AB einen SC macht kann eigentlich jeder der beim Start voll geladen hatte schon 400km gefahren sein und nach dem laden den Rest noch fahren. Der Tesla hat eben ganz andere Reichweiten, eigentlich braucht man da in Deutschland nur einen oder zwei in jeder längeren AB . Allerdings , wenn sie nur auf einer Seite sind muss die Hälfte der Fahrer erst rüberfahren und dann wieder zurück. :D

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5573
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Tesla Supercharger in Europa/Deutschland

Beitragvon P85_CH » Do 27. Jun 2013, 18:57

Bist du dir sicher?

Das Model S bekommt eine Typ2-Dose. Mit dem wahlweise bestellbaren zweiten 10kW Lader kann dann mit bis zu 20kW AC geladen werden.
Aber an den Superchargern wird ja mit DC geladen, welches über die Typ2-Dose meines Wissens nicht möglich ist.

Typ 2 und 3 phasig bin ich mir sicher, wurde auch schon so mehrfach gesagt. Selbst mit den 20 kW dauert es ja dann 4 Stunden zum laden. Bei 10 kW 8 Stunden alles darunter ergibt keinen Sinn.

Bei den Superchargern kann es doch nur so laufen, dass eine zweite Dose am Fahrzeug sein wird nämlich die Tesla eigene 2 Pin Dose.
Das hat mehere Gründe:
- welcher andere Stecker käme für DC laden bei 120 kW in Frage ?
- Tesla baut ohnehin schon die Supercharger in den USA wieso für Europa was anderes verwenden, wenn zwischen Dose und Akku kein weiteres Ladegerät sein muss, das Lagerät steckt ja im Supercharger
- auf der Fahrzeugseite können sogsehen die selben Stationen wie in den USA hier aufgebaut werden
- die Fläche der Kontakte muss groß genug sein um 120 kW oder mehr zu transportieren der Stecker ebenfalls, Tesla hat also für den Fall schon alles parat


Hallo
Das Model S wird ein Typ 2 Stecker am Fahrzeug haben, jedoch sind die Pins verstärkt damit man an den Supercharger mit 120 KW DC laden kann. Quelle: Ab 6:00 http://www.youtube.com/watch?v=KMzgHnszMkA
Andere Fahrzeuge können nicht daran geladen werden, da die Supercharger mit dem Fahrzeug kommunizieren.

Die EU Spezifikationen für AC laden sind auch bekannt. http://www.teslamotors.com/de_CH/models/specs
unter Aufladen steht das man mit einem Onboard-Lader: 16A 3-phasig und bis 40A 1-phasig laden kann. Mit einem zweiten Lader verdoppelt sich das ganze natürlich. Der mitgelieferte Mobile Connector Unterstützt 16A 3-phasig. Darüber braucht man etwas wie eine crohm-Box!
lg
P85_CH
 
Beiträge: 49
Registriert: Fr 31. Mai 2013, 16:37

Re: Tesla Supercharger in Europa/Deutschland

Beitragvon Guy » Do 27. Jun 2013, 19:26

War da nicht mal was mit der NYT? ;)

Zuerst dachte Tesla ja auch, dass es ausreichen würde alle 100 Meilen einen Supercharger aufzustellen. Nun wird man das Netz in den Staaten etwas engmaschiger machen.

Ich vermute mal, dass es bei uns ähnlich sein wird, schnell 10 - 20 Säulen an kritischen Punkten aufstellen, womit man quasi alle 200 km eine Säule hätte. Danach wird das Netz sicher nach Bedarf erweitert.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Anzeige

Nächste

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste