Tesla Supercharger in Europa/Deutschland

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Re: Tesla Supercharger in Europa/Deutschland

Beitragvon agentsmith1612 » Do 27. Jun 2013, 19:43

P85_CH hat geschrieben:
Hallo
Das Model S wird ein Typ 2 Stecker am Fahrzeug haben, jedoch sind die Pins verstärkt damit man an den Supercharger mit 120 KW DC laden kann. Quelle: Ab 6:00 http://www.youtube.com/watch?v=KMzgHnszMkA
Andere Fahrzeuge können nicht daran geladen werden, da die Supercharger mit dem Fahrzeug kommunizieren.

Die EU Spezifikationen für AC laden sind auch bekannt. http://www.teslamotors.com/de_CH/models/specs
unter Aufladen steht das man mit einem Onboard-Lader: 16A 3-phasig und bis 40A 1-phasig laden kann. Mit einem zweiten Lader verdoppelt sich das ganze natürlich. Der mitgelieferte Mobile Connector Unterstützt 16A 3-phasig. Darüber braucht man etwas wie eine crohm-Box!
lg


Dann hätten wir das ja geklärt, also ein von Tesla modifizierter Typ 2.
Dann wird ja an den Superchargern ein vermeindlicher Typ 2 Stecker hängen der aber nur 2 (oder 4) Pins nutzt die auch nochmal stärker sein werden.
Ich vermute sie werden die Kontakte verlängern, dass die Pins länger werden.

40 bzw. 80 A Einphasig ist für Europa ja nicht machbar, dafür ist aber 32A 3 phasig kein Problem, das hat ja jeder zu Hause.
Wenn Tesla aber einen 20 kW (Twincharger) im Fahrzeug anbietet werden sie für zu Hause doch auch entsprechenden Wallconnector anbieten ?
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 603
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 13:03

Anzeige

Re: Tesla Supercharger in Europa/Deutschland

Beitragvon bm3 » Do 27. Jun 2013, 23:00

ich denke das ist natürlich auch ne Kostenfrage für die, wenn ein kleiner Autoproduzent so eine Infrastruktur leisten soll ??
Und dann auch noch gleich in Europa mit ?
Da wird ein Supercharger neu aufgestellt werden können wenn in einem Land mindestens 100 Autos wieder mehr verkauft wurden.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5568
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Tesla Supercharger in Europa/Deutschland

Beitragvon Desti » Fr 28. Jun 2013, 18:30

bm3 hat geschrieben:
10 Supercharger hört sich etwas wenig an. Sicher, wenn man in die Mitte einer 800km langen AB einen SC macht kann eigentlich jeder der beim Start voll geladen hatte schon 400km gefahren sein und nach dem laden den Rest noch fahren. Der Tesla hat eben ganz andere Reichweiten, eigentlich braucht man da in Deutschland nur einen oder zwei in jeder längeren AB . Allerdings , wenn sie nur auf einer Seite sind muss die Hälfte der Fahrer erst rüberfahren und dann wieder zurück. :D

Viele Grüße:

Klaus



Das geht aber auch nur mit dem teuren 85 kWh Modell bei gutem Wetter. Hat jemand schon was gehört, wie die Verteilung bei den Vorbestellungen von 60/85 kWh in Europa aussieht?
Benutzeravatar
Desti
 
Beiträge: 393
Registriert: Do 23. Aug 2012, 01:31

Re: Tesla Supercharger in Europa/Deutschland

Beitragvon Desti » Fr 28. Jun 2013, 18:36

agentsmith1612 hat geschrieben:
Chris hat geschrieben:
agentsmith1612 hat geschrieben:

Bist du dir sicher?

Das Model S bekommt eine Typ2-Dose. Mit dem wahlweise bestellbaren zweiten 10kW Lader kann dann mit bis zu 20kW AC geladen werden.
Aber an den Superchargern wird ja mit DC geladen, welches über die Typ2-Dose meines Wissens nicht möglich ist.


Typ 2 und 3 phasig bin ich mir sicher, wurde auch schon so mehrfach gesagt. Selbst mit den 20 kW dauert es ja dann 4 Stunden zum laden. Bei 10 kW 8 Stunden alles darunter ergibt keinen Sinn.

Bei den Superchargern kann es doch nur so laufen, dass eine zweite Dose am Fahrzeug sein wird nämlich die Tesla eigene 2 Pin Dose.
Das hat mehere Gründe:
- welcher andere Stecker käme für DC laden bei 120 kW in Frage ?
- Tesla baut ohnehin schon die Supercharger in den USA wieso für Europa was anderes verwenden, wenn zwischen Dose und Akku kein weiteres Ladegerät sein muss, das Lagerät steckt ja im Supercharger
- auf der Fahrzeugseite können sogsehen die selben Stationen wie in den USA hier aufgebaut werden
- die Fläche der Kontakte muss groß genug sein um 120 kW oder mehr zu transportieren der Stecker ebenfalls, Tesla hat also für den Fall schon alles parat



Man muss ja nicht unterwegs warten, bis die Battery wieder ganz voll ist, wenn man z.B. nur 500 km weit fahren möchte. Viel sinnvoller wäre dort die Laderate in Reichweite pro Minute laden.
Benutzeravatar
Desti
 
Beiträge: 393
Registriert: Do 23. Aug 2012, 01:31

Re: Tesla Supercharger in Europa/Deutschland

Beitragvon agentsmith1612 » Mo 1. Jul 2013, 13:02

Passend dazu habe ich folgendes heute gefunden:

Model S mit Typ 2 Stecker -->http://farm4.staticflickr.com/3811/9182499018_f722b71d4f_o.jpg
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 603
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 13:03

Re: Tesla Supercharger in Europa/Deutschland

Beitragvon agentsmith1612 » Sa 31. Aug 2013, 10:42

Hier nochmal was Neues auch Adapter ;-)
Dateianhänge
EU-mobile-connector-2.jpg
EU-mobile-connector-1.jpg
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 603
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 13:03

Vorherige

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast