Solarroute ein Fake?

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Solarroute ein Fake?

Beitragvon Helfried » Mo 26. Dez 2016, 17:33

Sagt mal, die ganzen schicken Ladesäulen der "Solarroute" (siehe Landkarte im Link) in ebenso schicker Landschaft... Sind die wirklich teils ohne Solar-Panele oder hat jeder Betreiber irgendwo am Dach (unsichtbar) seine Solar-Anlage stehen?

Ich plane nämlich gerade meine ersten, größeren E-Auto-Ausflüge, und da wäre die Solarroute schon mal ein sehr schöner, weil kostenloser :mrgreen: Anfang.

http://solarroute.gfb-greensolutions.at/
Helfried
 
Beiträge: 5029
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

Re: Solarroute ein Fake?

Beitragvon TeeKay » Mo 26. Dez 2016, 22:42

Was tut das Solardach zur Sache? Willst du ausschließlich lokal produzierte Photovoltaik-Überschuss-Energie laden? Das wird dann wohl ein langer Ausflug.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Solarroute ein Fake?

Beitragvon Walchhofer » Mo 26. Dez 2016, 23:00

Hallo Helfried,

diese Solarroute war vor ca. zwei Jahren bei uns ganz gross in der Presse, hat ein grosses Steuerberatungsbuero in's Leben gerufen. War damals begeistert, wollte mit meiner Tankstelle mitmachen,

wobei hier der Focus nicht auf Solarstrom liegt, sondern auf kostenlose Möglichkeiten für E-Tanken, und damit Förderung der Elektromobilität,

war damals in Salzburg bei einer Hauptniederlassung des Büros - zuerst positives Gespräch, obwohl wenig Fachkenntnis bei meinem Gegenüber vorhanden war. Dann habe ich mir die so stolz angepriesene E-Tankstelle angeschaut,
das war eine Säule mit 2 x Schuko. Laden wenn Bürozeit, weil ansonsten der Parkplatz nicht immer offen ist.

Also schon damals nicht Stand der Dinge, CCS war (und ist noch) selten, aber Typ2 war eigentlich schon Standard. Oder Drehstrom oder was auch immer,

nichts gegen Schuko, ist besser als nichts, aber für eine Solarroute zum Aufladen beim Durchreisen zu wenig, wobei ich die aktuelle Entwicklung nicht verfolgt habe,

ich habe dies damals als reine Marketingsache abgetan und mich nicht mehr darum gekümmert,
halte dich besser an das Verzeichnis hier in GoingElectric,

wobei anscheinend einige Typ2 und auch eine CCS jetzt auch dabei sind, diese findest du aber auch im GE-Verzeichnis,

LG Michael
Fahre einen BMW i3 seit Februar 2014 - einfach nur geil !
Gratis Laden für alle - bei meiner E-Tankstelle in Filzmoos - Salzburger Land.
Elektromobilität im Wanderhotel - mit Gratis-Tankstelle, BMWi3, E-Bike, Segway und 10% Elektronautenbonus.
Walchhofer
 
Beiträge: 87
Registriert: Fr 14. Mär 2014, 12:59
Wohnort: Filzmoos - Österreich (Sbg.)

Re: AW: Solarroute ein Fake?

Beitragvon Helfried » Mo 26. Dez 2016, 23:14

Walchhofer hat geschrieben:
nichts gegen Schuko, ist besser als nichts, aber für eine Solarroute zum Aufladen beim Durchreisen zu wenig, wobei ich die aktuelle Entwicklung nicht verfolgt habe,


Die betroffenen Säulen sind heute alle mit 22 kW.
Helfried
 
Beiträge: 5029
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26


Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste