Skandalös: Kreisfremde E-Autos vom Laden ausgeschlossen

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Re: Skandalös: Kreisfremde E-Autos vom Laden ausgeschlossen

Beitragvon Pivo » Do 8. Mai 2014, 12:31

Aber das Beenden der Ladung am Auto IST doch eine Identifizierung, eigentlich sogar die eineindeutigste.
Was eben verhindert werden muss ist dass jeder Dahergelaufene einfach das Kabel abziehen kann.
Sonst steht man, nachdem man ein paar Stunden Ladeweile rumgebracht hat, vor einem leeren Akku und darf nochmals warten.
Habe ich selbst schon in Nürnberg gesehen, wo die Ladesäulen nicht abzugssichere Schukodosen haben.
Die nicht gerade billige ICCB eines E-Smart lag einfach so auf dem Gehsteig, weil irgendein Unbefugter das abgezogen hatte.
Solange es überhaupt eine Abzugssicherung gegen Unbefugte gibt, ist doch alles gut.
Ob man es über das Auto und/oder eine Karte/Anruf macht finde ich nebensächlich.

Was die LKW angeht werde ich mal versuchen Näheres in Erfahrung zu bringen.
Eigentlich ist der zuständige Sachbearbeiter ganz freundlich. Allerdings ist es eben in einer unterfränkischen Kleinstadt.
Da werden noch Sprüche wie "was der Bauer nett kennt..." bzw. "wenn da jeder kommen würde" hochgehalten.
Vermutlich haben sie einfach nur Angst vor Kontrollverlust, Einnahmeverlust - ist ja schliesslich *ihre* Säule etc..
Aber das mit dem Kreisfremden ist ne Farce.
Möglichweise werde ich dort mal vorstellig werden.
Pivo
 
Beiträge: 442
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 14:50
Wohnort: Kitzingen

Anzeige

Re: Skandalös: Kreisfremde E-Autos vom Laden ausgeschlossen

Beitragvon TeeKay » Do 8. Mai 2014, 13:37

Ist das echt so schwer? Es geht um ein für kostenlose Ladung nutzloses Identifizierungsmedium, das es zu beschaffen gilt. Von mir aus sieh das Ladekabelanziehen als Identifizierung an. Aber dafür muss ich nicht in irgendein Büro stampfen (natürlich nur Mo, Di, Do von 8-15 Uhr, Mi von 9-16 Uhr und Fr. von 9 bis 12 Uhr) und bei Lieschen Müller das Formular X4378D in dreifacher Ausfertigung mit Reisepasskopie abgeben, um dann mit der RFID-Karte kostenlos laden zu dürfen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10831
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Skandalös: Kreisfremde E-Autos vom Laden ausgeschlossen

Beitragvon Spürmeise » Do 8. Mai 2014, 13:49

Pivo hat geschrieben:
Habe ich selbst schon in Nürnberg gesehen, wo die Ladesäulen nicht abzugssichere Schukodosen haben.

Bei welcher war das denn? Kann natürlich bei jeder N-ERGIE Ladesäule passieren.
Spürmeise
 

Re: Skandalös: Kreisfremde E-Autos vom Laden ausgeschlossen

Beitragvon Hasi16 » Do 8. Mai 2014, 13:50

@Pivo: Typ 2-Ladestecker darf man nur ziehen, wenn das Schütz in der Wallbox das Kabel stromlos geschaltet hat. Ein Abziehen beim Ladevorgang wird also - im Gegensatz zu Schuko - nie möglich sein dürfen.
Hasi16
 

Re: Skandalös: Kreisfremde E-Autos vom Laden ausgeschlossen

Beitragvon Pivo » Do 8. Mai 2014, 14:27

Spürmeise hat geschrieben:
Bei welcher war das denn? Kann natürlich bei jeder N-ERGIE Ladesäule passieren.

Es war am Kesslerplatz.
Habe dort trotzdem selbst geladen, wobei der Schukostecker sich nicht ganz rein stecken lies, geladen hats aber.

Hasi16 hat geschrieben:
... im Gegensatz zu Schuko - nie möglich sein dürfen.

Das ist ja einer der Pluspunkte von Typ2 gegenüber Schuko und CEE.
Wobei es aber auch abziehsichere Schukoanschlüsse gibt. Z.B. geht bei den Belectricsäulen eine verriegelte Klappe runter, die nur das Kabel in einer Aussparung raushängen lässt, sodass man an den Schukostecker gar nicht kommt.
Pivo
 
Beiträge: 442
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 14:50
Wohnort: Kitzingen

Re: Skandalös: Kreisfremde E-Autos vom Laden ausgeschlossen

Beitragvon Elektrolurch » Do 8. Mai 2014, 16:19

Ich habe wie dibu auch an den EWE-Säulen die Erfahrung gemacht, dass man da die Karte nochmal nach Ladeende dranhalten muss, damit die Säule das Kabel freigibt. Finde ich, insbesondere bei Typ 2, unnötig. Vor allem kann man dann niemandem mit der eigenen Ladekarte mal aushelfen. So nach dem Motto: "Hallo gerade hier mit 1% SOC angekommene/r Schwester/Bruder im elektromobilen Geiste, ach, du hast keine Karte für diese Säule? Na dann lade halt auf meine." Denn dann kann man nicht nach Ladefreigabe einfach selber schon abfahren, sondern müsste warten, bis auch die Ladung der/des anderen beendet ist.

Dieses Szenario scheint doch hin und wieder mal vorzukommen. Ich hatte neulich erst so einen Fall in Hannover, da hab ich einem Tesla-Fahrer auf meine Karte das Laden ermöglicht, weil SMS nicht ging. Meine Karte drangehalten, Ladung für ihn freigegeben - und Tschüss.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2776
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Skandalös: Kreisfremde E-Autos vom Laden ausgeschlossen

Beitragvon TeeKay » Do 8. Mai 2014, 16:39

Das geht noch besser bei RWE - auch quer durch Deutschland. :)
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10831
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Skandalös: Kreisfremde E-Autos vom Laden ausgeschlossen

Beitragvon PowerTower » Do 8. Mai 2014, 16:53

Hasi16 hat geschrieben:
@Pivo: Typ 2-Ladestecker darf man nur ziehen, wenn das Schütz in der Wallbox das Kabel stromlos geschaltet hat. Ein Abziehen beim Ladevorgang wird also - im Gegensatz zu Schuko - nie möglich sein dürfen.

Wenn ein Ladesäulenhersteller die Typ2 Steckdose ohne Verriegelung einbaut, dann kann man den Stecker sehr wohl während des Ladevorgangs ziehen. Es gibt nämlich beide Varianten zu kaufen. Allerdings werden die beiden Kommunikationspins zuerst getrennt, was das Schütz ebenfalls abfallen lässt, aber Diebstahlschutz gibt es keinen. Mir ist allerdings persönlich noch keine Ladesäule ohne Typ2 Verriegelung über den Weg gelaufen.

Das abziehen von Schuko- oder CEE Dosen unter Last ist kein kritischer Zustand. Es besteht keine Gefahr für Mensch und Kabel. Ich weiß nicht warum immer alle Panik kriegen. Sicher ist es eleganter vorher den Ladepunkt stromlos zu schalten, aber es ist kein Muss. Es geht lediglich um den Selbstmordschutz. An einer unter Spannung stehenden CEE oder Schukodose kann man sich umbringen wenn man will, bei Typ2 geht das nicht.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4151
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Skandalös: Kreisfremde E-Autos vom Laden ausgeschlossen

Beitragvon Pivo » Do 8. Mai 2014, 17:06

PowerTower hat geschrieben:
Es besteht keine Gefahr für Mensch und Kabel. Ich weiß nicht warum immer alle Panik kriegen.


Eine eventuelle Stromschlaggefahr ist doch gar nicht der Punkt.
Sondern es geht darum, dass Vandalen und Neider einfach so den Stecker abziehen könnten und man dann vor leerem Auto steht obwohl man schon ein paar Stunden in der Gaststätte gewartet hat.
Und wer will schon, dass seine ICCB, die auch nicht gerade billig ist, achtlos auf die Strasse geworfen wird, wo dann möglicherweise noch die Hunde drauf machen.
Pivo
 
Beiträge: 442
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 14:50
Wohnort: Kitzingen

Re: Skandalös: Kreisfremde E-Autos vom Laden ausgeschlossen

Beitragvon PowerTower » Do 8. Mai 2014, 19:22

Wie gesagt, es gibt auch Typ2 Steckdosen ohne Verriegelung ebenso wie Schuko und CEE Dosen mit Verriegelung (über Klappe). Die Diebstahlsicherheit können also alle Systeme liefern, wenn die entsprechend benötigten Zusatzelemente zum Einsatz kommen.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4151
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast