Schw. Gmünd 8,-€ egal wie viel

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Schw. Gmünd 8,-€ egal wie viel

Beitragvon Turbothomas » So 23. Aug 2015, 07:24

Gestern eine Vorabrundreise gemacht - für Ammersee zum Ladesäulenscheck.

Schwäbisch Gmünd Total will 8,-€ egal für wieviel Leistung man den Akku laden will. Nachdem ich ja nur 4kWh hineinbekommen hätte, war mir das doch zuviel.

Was auch nicht geht: Wer den neuen Perso/Reisepaß hat (ePerso/eReisepaß) darf diesen wegen der eID die in dem Ausweis enthalten ist, nicht mehr als Pfand hinterlegen (steht so im Gesetz).

Nachdem aber die Hinterlegung dort Vorschrift ist, fällt diese Ladestation damit aus. Ich werde dem Betreiber heut noch eine Mail schicken deswegen.

Grundsätzlich habe ich nichts dagegen für den Strom zu bezahlen, nur en Pauschalpreis halte ich für den falschen Weg. 4kWh a 25cent/kWh wäre ein Euro gewesen. Die Ladesäule ist vom Land und damit aus Steuergeldern gesponsert. So geht es nicht.
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1531
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Anzeige

Re: Schw. Gmünd 8,-€ egal wie viel

Beitragvon ammersee-wolf » So 23. Aug 2015, 09:34

Schade um die Säule. So wird das auch nix.
Meine Ladenetzkarte der Stadtwerke Weilheim i.Ob. 365 Tage für 120 Euro wird langsam Gold wert. Zwar immer nur 22kW, aber ohne diesen Gebührenwucher. Was denken sich die Säulenbetreiber eigentlich dabei, 8,-€ pauschal zu verlangen? Denen ist doch auch klar, dass das Ding dann nicht mehr genutzt wird.
Übrigens:
Auf der Website der Stadtwerke Gmünd werben sie mit einem SuperCharger in der Lorcher Straße 199. Ich denke, eine eventuelle Abmahnung dürfte teuer werden.
https://www.stwgd.de/elektromobilitaet.html

..............Verantwortung übernehmen - SuperCharger für Baden-Württemberg

Mit dem öffentlich zugängliche SuperCharger (Multistandard Schnellladesäule) wurde am 1. Juli ein wichtiger Schritt in Richtung Elektromobiltät durch das Engagement der Stadtwerke für die Region unternommen..............


Echte Supercharger sind für Teslafahrer ohne weitere Kosten zu nutzen. Andere Fabrikate können meines Wissens nach noch nicht den Tesla Ladestandart nutzen.
Also schmückt sich Gmünd mit fremden Federn. Und lässt die "Kunden" auch noch in die Kostenfalle tappen.

LG
Frank
07 15 ZOE Q210 Intens
+06 17 ZOE LIFE ZE 40
+09.15 Tesla MS 70D
+02.2016 Outlander PHEV TOP, Model 2015
+04 2016 Opel Ampera (gebr.)
Benutzeravatar
ammersee-wolf
 
Beiträge: 647
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 17:29

Re: Schw. Gmünd 8,-€ egal wie viel

Beitragvon Solarstromer » So 23. Aug 2015, 10:12

Turbothomas hat geschrieben:
Was auch nicht geht: Wer den neuen Perso/Reisepaß hat (ePerso/eReisepaß) darf diesen wegen der eID die in dem Ausweis enthalten ist, nicht mehr als Pfand hinterlegen (steht so im Gesetz).

Nachdem aber die Hinterlegung dort Vorschrift ist, fällt diese Ladestation damit aus. Ich werde dem Betreiber heut noch eine Mail schicken deswegen.


Meinst du diese Online-Ausweisfunktion? Die habe ich gar nicht erst aktivieren lassen. Kann man auch nachträglich ausschalten lassen.

Den Pauschalpreis von 8€ halte ich noch für ok. Wenn ich unterwegs bin, ist mir das eine Schnelllademöglichkeit wert.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1670
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: Schw. Gmünd 8,-€ egal wie viel

Beitragvon ammersee-wolf » So 23. Aug 2015, 10:44

@solarstromer

hier die Erklärung:

Hinterlegung von Personalausweisen und Reisepässen als "Pfand" unzulässig
Die Hinterlegung von deutschen Reisepässen und Personalausweisen als "Pfand" ist nach deutschem Recht unzulässig.

Für Personalausweise ist dies ausdrücklich in § 1 Abs. 1 Satz 3 PAuswG festgehalten: "Vom Ausweisinhaber darf nicht verlangt werden, den Personalausweis zu hinterlegen oder in sonstiger Weise den Gewahrsam aufzugeben".

Unabhängig von dieser Regelung sind aber Personalausweise und Reisepässe ohnehin nicht als "Pfand" geeignet. Beide Dokumentenarten sind Eigentum der Bundesrepublik Deutschland. (§ 2 Abs. 2 PAuswG, § 4 Abs 4 PassG).

Unter Berücksichtigung der §§ 1205 Abs. 1 und 1207 BGB (Umkehrschluss) wird klar, dass auch aus diesem Grunde ein Personalausweis oder Reisepass als "Pfand" nicht Verwendung finden kann.


zu finden unter anderem bei Sicherheitsrecht Bayern

LG
Frank
07 15 ZOE Q210 Intens
+06 17 ZOE LIFE ZE 40
+09.15 Tesla MS 70D
+02.2016 Outlander PHEV TOP, Model 2015
+04 2016 Opel Ampera (gebr.)
Benutzeravatar
ammersee-wolf
 
Beiträge: 647
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 17:29

Re: Schw. Gmünd 8,-€ egal wie viel

Beitragvon eDEVIL » So 23. Aug 2015, 10:51

Turbothomas hat geschrieben:
Was auch nicht geht: Wer den neuen Perso/Reisepaß hat (ePerso/eReisepaß) darf diesen wegen der eID die in dem Ausweis enthalten ist, nicht mehr als Pfand hinterlegen (steht so im Gesetz).

Kannst Du da mal bitte etwas offiziell ausshendes (PDFo.ä.) hochladne doer verlinken, was ich mir dann ausdrucken kann und den Ausweispfanfverlangern üebrgeben kann?
Bei Kaufland ist das z.B. so
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11213
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Schw. Gmünd 8,-€ egal wie viel

Beitragvon Spürmeise » So 23. Aug 2015, 10:56

PAuswG §1 Abs. 1 Satz 3:
"Vom Ausweisinhaber darf nicht verlangt werden, den Personalausweis zu hinterlegen oder in sonstiger Weise den Gewahrsam aufzugeben"

http://www.gesetze-im-internet.de/pauswg/__1.html

Den Führerschein könnten sie aber nehmen.
Zuletzt geändert von Spürmeise am So 23. Aug 2015, 10:59, insgesamt 1-mal geändert.
Spürmeise
 

Re: Schw. Gmünd 8,-€ egal wie viel

Beitragvon bm3 » So 23. Aug 2015, 10:58

Übrigens, die Hinterlegung von Personalausweisen war schon immer unzulässig, auch bei den alten Ausweisen schon. Die Ausweise blieben und bleiben nach geltendem Recht,obwohl man für die Ausstellung mittlerweile tüchtig zur Kasse gebeten wird, was übrigens mal eine Klage bis zum obersten Gericht wert wäre, im Eigentum der Bundesrepublik Deutschland.
Es gibt schon frühere Fälle mit dem alten Ausweis wo Bürger ihren hinterlegten Ausweis von der Polizei wieder zurückholen und sich aushändigen liesen. Das vollkommen konform mit deutschem Recht.
Total ist meines Wissens ein Mineralölkonzern, was soll/kann man schon da erwarten ?

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5583
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Schw. Gmünd 8,-€ egal wie viel

Beitragvon Major Tom » So 23. Aug 2015, 12:00

Die 8 € finde ich schon etwas heftig - vor allem wegen der Pauschalabrechnung.
Ähnlich wie beim Schnelllader in Landau passt die pauschale Abrechnung nicht zur aktuellen Wirklichkeit.

Irgendwo im Forum wurde erwähnt, dass die durchschnittliche Lademenge an Schnelladern zwischen 8-9 kWh liegt.
D.h. auch hier bewegen wir uns im Bereich von 1 €/kWh

Unangemessen finde ich es vor allem, da hier anscheinend Fördermittel geflossen sind (so interpretiere ich zumindest den Text auf der Homepage http://www.emis-projekt.de/5961-EMiS-Elektromobilitaet-im-Stauferland.html)
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1007
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: Schw. Gmünd 8,-€ egal wie viel

Beitragvon ammersee-wolf » So 23. Aug 2015, 12:34

geht mal auf den Link und ladet die toolbox runter. Dort Seite 11 und 12. Sehr interessant.

Die Ansätze waren sehr gut.

Ich werde dort anfragen, warum die Schnellladesäule nicht auch mit der Ladenetzkarte zu bedienen ist.
LG
Frank

edit: Hier direkt der Link zur Toolbox http://www.emis-projekt.de/brcms/pdf/EMiS_Toolbox_Elektromobilitaet.pdf
07 15 ZOE Q210 Intens
+06 17 ZOE LIFE ZE 40
+09.15 Tesla MS 70D
+02.2016 Outlander PHEV TOP, Model 2015
+04 2016 Opel Ampera (gebr.)
Benutzeravatar
ammersee-wolf
 
Beiträge: 647
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 17:29

Re: Schw. Gmünd 8,-€ egal wie viel

Beitragvon Turbothomas » Mo 24. Aug 2015, 08:30

Folgender Text an den EMiS-Menschen:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

ab und an fahre ich mit meiner Zoe die Ladestationen ab, speziell wenn weitere Reisen anstehen. So war ich am Samstag an der Total-Tankstell in Schwäbisch Gmünd. Das Ergebnis vorab: Ich habe dort nicht geladen.
Hintergrund:
1. das PAuswG §1 Abs. 1 Satz 3:
"Vom Ausweisinhaber darf nicht verlangt werden, den Personalausweis zu hinterlegen oder in sonstiger Weise den Gewahrsam aufzugeben"
http://www.gesetze-im-internet.de/pauswg/__1.html"

Nachdem dort der ePerso als Pfand verlangt wird, ich aber nicht gegen das Gesetz verstossen will, geht das gar nicht.

2. Ich habe nichts dagegen meine Strom den ich benötige zu bezahlen. Nur 8,-€ für 5kWh halte ich für etwas heftig.

Warum ist kein Bezugspreis möglich, wie es z.B. RWE anbietet. Per SMS freischalten oder Mitglied bei TheNewMotion (Bitte kein NFC, das unterstützen die meisten Banken nicht und für Gewerbetreibende ist kein Vorsteuerabzug möglich).
Bis auf Weiteres ist somit Schwäbisch Gmünd als Nahreiseziel gestorben. Schade eigentlich. Nachdem die Ladesäulen am Bahnhof regelmäßig mit Verbrennern zugeparkt sind, war das nun der letzte Sargnagel."
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1531
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Anzeige

Nächste

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast