Schlüssel zum Öffnen versperrter Ladestationen

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Schlüssel zum Öffnen versperrter Ladestationen

Beitragvon Zoelibat » Fr 8. Mai 2015, 21:53

Es gibt ein paar Ladehalte die versperrt sind und nur mit einem speziellem Schlüssel zu öffnen sind.

Öffnen mit Doppelbartschlüssel:
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... e-20/2781/
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... e-11/1755/

Welcher Schlüssel ist das genau? Wo bekomme ich den?

Öffnen mit Standard-Sicherungskastenschlüssel (61005):
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... e-11/1755/


Welche Schlüssel sind noch bekannt bzw. welche sollte man haben?
Ladekarten waren gestern, Schlüssel sind die Zukunft ;) :lol:
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3357
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Anzeige

Re: Schlüssel zum Öffnen versperrter Ladestationen

Beitragvon Berndte » Fr 8. Mai 2015, 22:13

Schwer zu sagen, muss man Detailfotos der Schlösser sehen.
Es gibt diverse Tricks und Schlüsselnummern, aber die schreibe ich hier sicher nicht öffentlich ;)
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5457
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Schlüssel zum Öffnen versperrter Ladestationen

Beitragvon mlie » Fr 8. Mai 2015, 23:38

Einen Doppelbartschlüssel gibt es ja nun wirklich fast in jedem Baumarkt, zur Not beim elektriker umme Ecke. Aber wozu macht man die Ladestation mit so einem Schlüssel eigentlich zu?
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Schlüssel zum Öffnen versperrter Ladestationen

Beitragvon Zoelibat » Sa 9. Mai 2015, 07:52

DIe Frage ist auch, ob die Ladestationen dann wirklich öffentlich ist, wenn diese versperrt ist.

Ansonsten wahrscheinlich versperrt mit dem Argument "Sicherheit".
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3357
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Schlüssel zum Öffnen versperrter Ladestationen

Beitragvon ATLAN » Sa 9. Mai 2015, 10:57

Zoelibat hat geschrieben:
Es gibt ein paar Ladehalte die versperrt sind und nur mit einem speziellem Schlüssel zu öffnen sind.

Öffnen mit Doppelbartschlüssel:
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... e-20/2781/
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... e-11/1755/

Welcher Schlüssel ist das genau? Wo bekomme ich den?


Aufgrund der Bilder vermute ich das es sich hier um das Park & Charge-Schließsystem handelt:
http://www.park-charge.ch/d/benutzer.htm

Zoelibat hat geschrieben:

Öffnen mit Standard-Sicherungskastenschlüssel (61005):
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... e-11/1755/


Welche Schlüssel sind noch bekannt bzw. welche sollte man haben?
Ladekarten waren gestern, Schlüssel sind die Zukunft ;) :lol:


Du meintest wohl diese hier ;) :
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... tz-1/1868/

Weiters kann ich noch anbieten mit 707100 Schloss der EVN:

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... e-47/5729/

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... tz-3/4506/

Sonst gibt's wohl nur mehr das DSN (Drehstromkiste) und Park & Charge (überwiegend Vlotte in Vorarlberg), welche auch einem Schließsystem basieren in AT.

In NOR ist der Schlüssel als Zugang quasi Standard ... ;)

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2176
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Schlüssel zum Öffnen versperrter Ladestationen

Beitragvon Guy » Mo 11. Mai 2015, 19:44

Es hat ja manchmal einen Grund, weshalb der Anbieter den Kasten verschließt. Das sollte man schon respektieren.
Daher wäre ich vorsichtig, hier zu veröffentlichen, welcher Schlüssel wo passt.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Schlüssel zum Öffnen versperrter Ladestationen

Beitragvon Pivo » Mo 11. Mai 2015, 20:03

Kleiner Hinweis:

Diese "Schlüssel", die man braucht, um z.B. industrielle Schaltschränke zu öffnen, sind keine Schlüssel.
Genausoweig wie z.B. die Vierkant- o. Dreikant-"Schlüssel".
Jedenfalls nicht im rechtlichen Sinne.
Dazu fehlt schlicht und einfach eine Codierung, die nicht gegeben ist.
Das sind einfach nur "Werkzeuge", man könnte genauso eine Sechskantschraube/Steck"schlüssel" nehmen.
Rechtlich ist damit also eine Türe/Zugang nicht abgeschlossen, sondern nur geschlossen.
Ein Schloss bedingt immer eine individuelle Codierung.
Es würde keine Versicherung zahlen, wenn ein Unberechtigter so eine Schaltschranktüre öffnen würde und ggf. ein Schaden entsteht.
Es gilt daher auch nicht, als "Schlossknacken", wenn man etwa mit einer Spitzzange oder Schraubendreher einen solchen Kasten öffnen würde.
Pivo
 
Beiträge: 442
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 14:50
Wohnort: Kitzingen

Re: Schlüssel zum Öffnen versperrter Ladestationen

Beitragvon Großstadtfahrer » Mo 11. Mai 2015, 21:35

WOWOWO!

Jetzt mal halblang bevor ihr euch mit Spitzzange und Schraubendreher an fremde Schaltboxen/.Schranke ranmacht.

Ob das jetzt "Schlossknacken" oder einfach nur Sachbeschädigung ist, würde mir als Betreiber erstmal recht egal sein!

Wenn dort eine "Zugangserschwerung" stattfindet, würde ich mir mal ganz schnell Gedanken machen, ob ich mir damit nicht Ärger einhandele.
Ich käme auch ohne nicht einfach auf die Idee mich an jede Steckdose anzustecken!
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo
Benutzeravatar
Großstadtfahrer
 
Beiträge: 1107
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 16:05
Wohnort: Berlin

Re: Schlüssel zum Öffnen versperrter Ladestationen

Beitragvon energieingenieur » Mo 11. Mai 2015, 21:55

Also ich finde die sachliche Erklärung von Pivo eigentlich ganz gut. Dieser Unterschied zwischen Codierung und Nicht-Codierung war mir so bisher nicht bewußt und klingt plausibel. z.B. haben Handwerker oft solche Vierkants dabei um auf irgendwelchen Baustellen an Schaltschränken zu arbeiten. Wenn sie den Auftrag haben dort entsprechende Arbeiten auszuführen, dann können sie auch ihr eigenes Zugangswerkzeug benutzen: Egal ob ein Vierkant oder eine Spitzzange. Wenn ich im Rahmen meiner Tätigkeit mit der Aufgabe "Such den Fehler" irgendwo im Gebäude eine Revisionsklappe öffne, dann frage ich auch nicht vorher nach, ob ich das darf, solange es mir plausibel erscheint, dass diese zur technischen Anlage gehört. Ich versuche aber nicht in irgendwelche verschlossenen Räume zu gelangen, die mit echten Schlössern gesichert sind.

Aber rechtliche Bewertung hin oder her: Wenn ich an fremdes Eigentum komme und ich nicht expliziet autorisiert bin dort eine Klappe zu öffnen, dann heißt der geschlossene Zustand: "Finger weg". Egal, wie gut oder weniger gut so eine Klappe abgesichert ist. Nur weil Jemand seine Wohnungstür nicht abschließt, heißt das ja nicht, dass ich da einfach reinlaufen und mich umsehen darf. Dass die Versicherung wegen Leichtsinnigkeit anschließend nicht zahlt steht da auf einem ganz anderen Blatt.

Aber wenn Ladeboxen geschlossen sind und der Vierkant nun nicht direkt daneben hängt mit nem Zettel "Benutz mich", dann würde ich da definitiv die Finger von lassen.
energieingenieur
 
Beiträge: 1630
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: Schlüssel zum Öffnen versperrter Ladestationen

Beitragvon ATLAN » Di 12. Mai 2015, 23:00

@ Guy & E-Ing: Grundsätzlich richtig, IRGENDWELCHE Verteilerkästen zu Öffnen kann rechtliche Konsequenzen zur Folge haben !

Jedoch liegt allen hier von mir & Zoelibat diskutierten Ladestationen zugrunde, das sie explizit als solche mit freier Energieabgabe in Pressemeldungen genannt wurden, die Abschließbarkeit war dem Zeitpunkt der Installation geschuldet, samt und sonders vor 2002, da war von der TYP2-Norm oder RFID noch nirgends was zu sehen. Die Schließmechanismen wurden deshalb aus Sicherheitserwägungen gewählt, da Kinder, Geistig Minderbemittelte oder sonstwie nicht zurechnungsfähige Personen idR keine Sicherungskastenschlüssel mit sich führen, bei den E-Pionieren der 90er konnte man aber davon fast mit Sicherheit ausgehen, da meistens Elektrotechnik-Affin. Somit war das Zugangsproblem recht einfach erschlagen. ;)

Übrigens: Die Station in Gars am Kamp wurde sogar vom Schließzylinder befreit lese ich, und auch noch mit Typ2 Barrierefrei-Plug&Play ausgestattet... :thumb:

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2176
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Anzeige

Nächste

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste