RWE zu innogy

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

RWE zu innogy

Beitragvon PowerTower » So 18. Sep 2016, 22:27

Hallo,

RWE eMobility wurde in innogy integriert. Die Website http://www.rwe-mobility.com existiert nicht mehr, man wird automatisch zur innogy eMobility umgeleitet.

Theoretisch müssten wir nun...
- alle Säulen mit Betreiber RWE (außer Stadtwerke / private Betreiber) in innogy SE ändern
- die Homepage aller RWE Säulen (außer Stadtwerke / private Betreiber) auf https://www.innogy.com/web/cms/de/3010022/home/ ändern
- die Telefonnummer aller RWE Säulen (außer Stadtwerke / private Betreiber) auf +49 800 88 88 862 ändern, sofern noch nicht geschehen, es gibt noch einige RWE Säulen mit einer anderslautenden Telefonnummer
- den Verbund "RWE - eRoaming" in "innogy" ändern
- sämtliche Ladekarten und Angebote auf den neuen Verbund anpassen

Gibt es irgendwelche Einwände dagegen? RWE hat sich nunmal entschieden die Ökosparte auszugliedern und ein eigenes Unternehmen dafür zu gründen. Der Aktualität wegen müsste das GE Verzeichnis entsprechend nachziehen. Sind ja nur einige hundert Einträge betroffen. :lol:
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4140
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

Re: RWE zu innogy

Beitragvon TeeKay » So 18. Sep 2016, 23:07

Ich würde sagen, "wir" müssen da gar nichts machen, sondern Guy ändert das mit einigen geschickt formulierten SQL-Befehlen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10831
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: RWE zu innogy

Beitragvon mlie » So 18. Sep 2016, 23:51

Und zwar am besten, bevor übereifrige loslegen und 3 verschiedene Schreibweisen für den Verbund oder so einbauen. ;-)

Wobei mir eigentlich egal ist, ob die sich RWE, innogy, Adventskranz oder Heinzgünther nennen, solange ich mit BEW an den jeweils durchaus brauchbaren Standorten laden kann. ;-)
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: RWE zu innogy

Beitragvon soebe » Do 20. Okt 2016, 19:47

Moin zusammen,

vielen Dank für Deinen Hinweis in einer PN, PowerTower, auf diesen Bereich des Forums. Gerne wiederhole ich auch an dieser Stelle den Hinweis, dass es zwei Rufnummern für die innogy-Ladesäulen gibt. Eine für den allgemeinen Kundenservice, die nicht rund um die Uhr besetzt ist und eine für den technischen Kundenservice, die rund um die Uhr besetzt ist.

Ich persönlich würde es bevorzugen, wenn die Rufnummer der 24/7-Warte, die sich auf die Säulen aufschalten und bei Bedarf auch einen Reboot starten können hier angezeigt wird.

Wie seht Ihr das?
Viele Grüße

soebe - laternenparkender Elektromobilitätsbotschafter

Ampera - 11/2012 - ePionier Edition, lithium-weiß, seit 07.06.2016 - 43.166 - 69.630 km

Googlest Du noch? Oder pflanzt Du schon Bäume? - http://www.ecosia.org/
Benutzeravatar
soebe
 
Beiträge: 215
Registriert: Fr 10. Jun 2016, 14:15
Wohnort: Ammersbek

Re: RWE ...

Beitragvon eDiver » Do 20. Okt 2016, 20:57

https://www.zfk.de/unternehmen/nachrich ... ktien.html

ex RWE-Chef Terium trennt sich von seinen RWE-Aktien
... :!: :?:
Benutzeravatar
eDiver
 
Beiträge: 103
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 20:45

Re: RWE zu innogy

Beitragvon soebe » Do 20. Okt 2016, 22:32

Das ist zwar keine Antwort auf meine Frage... ;)
Ist aber richtig. Warum sollte er die auch noch halten, wenn er Aktien von dem Unternehmen kaufen kann, dessen Geschicke der im direkten Einfluss hat. Bei RWE selbst hat nun ein anderer das Sagen.

Zurück zu meiner Frage:

Laut innogy-Autostromvertrag Ziffer 10 gilt:

10. Kundendienst
innogy SE, Effizienz, Kundenservice,
Postfach 1616, 50306 Brühl,
Mo.−Fr.: 7.00 Uhr–20.00 Uhr, Sa.: 8.00 Uhr–14.00 Uhr
T 0800-88 88 862,
E-Mail: emobility@innogy.com
Allgemeiner Kundenservice:
Mo.−Fr.: 7.00 Uhr–20.00 Uhr, Sa.: 8.00 Uhr–14.00 Uhr
T 0800-88 88 862,
Technischer Kundenservice:
24h, T 0800-22 55 793

Welche Telefonnummer soll hier eingegeben werden? Die des technischen Kundenservice (24/7)? Oder die des allgemeinen Kundenservice, der zeitlich begrenzt erreichbar ist? Ich persönlich bevorzuge die Eintragung von +49 800 2255793. Die andere Rufnummer könnte in den allgemeinen Hinweisen hinterlegt werden, was aber entfallen könnte, da diese ja auch ganz unten auf der Website steht, deren Link bei den innogy-Ladesäulen eingetragen ist. Was meint Ihr?
Viele Grüße

soebe - laternenparkender Elektromobilitätsbotschafter

Ampera - 11/2012 - ePionier Edition, lithium-weiß, seit 07.06.2016 - 43.166 - 69.630 km

Googlest Du noch? Oder pflanzt Du schon Bäume? - http://www.ecosia.org/
Benutzeravatar
soebe
 
Beiträge: 215
Registriert: Fr 10. Jun 2016, 14:15
Wohnort: Ammersbek

Re: RWE zu innogy

Beitragvon mlie » Do 20. Okt 2016, 23:20

In aller Regel wird man nur seine Zeit mit Anrufen verschwenden wollen, wenn man ein akutes (meist ja wohl technisches) Problem hat und im jetzt gerade aktuellen Moment eine Lösung braucht: Also sollte die Nummer der 24/7 Hotline angegeben werden.
Für nicht zeitnahe Kontaktaufnahmewünsche wurden effektive und zeitsparende Methoden wie eMail erfunden, da sind dann die Telefonzeiten auch egal. Wer unbedingt irgendwo anrufen will, kann ja dann zu Hause in Ruhe die innogyseite besuchen und sich da eine Nummer raussuchen. In die allgemeine Ladesäulenbeschreibung gehört diese öffnungszeitenbehaftete Nummer meiner Meinung nach nicht, da diese einem meist nicht weiterhilft (die Meisten sind ja doch eher Abends/Wochenends unterwegs) und der Ladesäuleneintrag mit dieser unnützen Info aufgebläht wird.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: RWE zu innogy

Beitragvon soebe » Mo 24. Okt 2016, 19:59

Es ist vollbracht :D
Nachdem hauptsächlich PowerTower und ich bereits manuell etliche Stromtankstellen auf "innogy eRoaming" umgestellt hatten,
wurde nun offenbar per Datenbankbefehl der Rest umgestellt. Vielen Dank dafür ;) Aber eigentlich war ich gerade "im Fluss" ;)
Bei jedem Eintrag gab es eigentlich noch das eine oder andere mehr zu ändern / zu aktualisieren, was gleich nebenbei mitgemacht wurde. Egal, dass kann auch noch in den nächsten Wochen / Monaten folgen.

Jedenfalls ist das "RWE - eRoaming" nun endgültig zum "innogy eRoaming" geworden. Vielen Dank an alle, die daran mitgewirkt haben.
Viele Grüße

soebe - laternenparkender Elektromobilitätsbotschafter

Ampera - 11/2012 - ePionier Edition, lithium-weiß, seit 07.06.2016 - 43.166 - 69.630 km

Googlest Du noch? Oder pflanzt Du schon Bäume? - http://www.ecosia.org/
Benutzeravatar
soebe
 
Beiträge: 215
Registriert: Fr 10. Jun 2016, 14:15
Wohnort: Ammersbek

Anzeige


Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast