RWE-Ladesäulen

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Re: RWE-Ladesäulen

Beitragvon Spürmeise » Fr 29. Nov 2013, 22:04

Wie genau funktioniert das Laden an den RWE-Ladesäulen, wenn man von BEW eine Contract-ID und das Passwort zur Freischaltung der Ladesäule erhalten hat? Ist ein Android-Smartphone notwendig?
Spürmeise
 

Anzeige

Re: RWE-Ladesäulen

Beitragvon MarkusD » Fr 29. Nov 2013, 22:14

Spürmeise hat geschrieben:
Ist ein Android-Smartphone notwendig?
Nein, aber sie erleichtert das Anmelden.
Die App macht nichts anderes, als aus den bereits einmalig eingegebenen Daten plus der zusätzlich einzugebenden Säulen-Kennung eine SMS zu basteln und an RWE zu schicken.
Die SMS kann man auch selbst reintippen (ggf. aus eine Vorlage), dauert halt etwas länger.

Gruß
Markus
MarkusD
 

Re: RWE-Ladesäulen

Beitragvon Rasky » Fr 29. Nov 2013, 23:31

Die App vereinfacht die Sache ungemein. Ich habe eine Suchfunktion für Ladesäulen, ich kann auf den Handyroutenplaner weiterleiten. Genauso sehe ich ob der Ladeplatz besetzt oder frei ist ( Verbrenner werden nicht angezeigt ). Es ist einfach komfortabler. Die Passwörter, welche von uns generiert werden sind einfacher zu speichern als abzulesen :-)
Wenn Du an der Ampel in der ersten Reihe neben nem Porsche stehst, auf die Akkuanzeige kuckst und Dir sagst "Für den reichts noch"
Benutzeravatar
Rasky
 
Beiträge: 958
Registriert: So 2. Sep 2012, 07:52
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Re: RWE-Ladesäulen

Beitragvon Michael4711 » Sa 30. Nov 2013, 11:09

Erst einmal Danke an das Forum. Mit dem Tipp der BEW ist klasse. Habe jetzt auch mal einen Antrag gestellt. Ich hatte vorher mal angerufen. Den Vertrag mit Grudgebühr scheint es dort auch erst garnicht mehr zu geben. Vermute mal, den wollte keiner abschließen :D

VlG

Michael

P.S. Habe mir auf mein Android Tablet übrigens mal die e-kwh App von RWE geladen. Freund von mir hatte mir dann seine Contract ID zum ausprobieren zur Verfügung gestellt. Klappt super. Mit der Suchfuktion der Ladesäule in der App werden dann auch netterweise die Ladesäulen IDs übernommen und man braucht nur noch starten. (Klappt leider aber auch nicht immer, da des öfteren wohl der Server überlastet ist...)
Benutzeravatar
Michael4711
 
Beiträge: 274
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 17:02

Re: RWE-Ladesäulen

Beitragvon Spürmeise » Sa 30. Nov 2013, 15:21

Da bei meinen geplanten Strecken im Schnitt nur alle 150 km eine RWE-Säule kommt, würde die SMS vielleicht auch genügen. Wo finde ich denn eine Anleitung zum SMS bauen für den Roamingtarif?
Spürmeise
 

Re: RWE-Ladesäulen

Beitragvon MarkusD » Sa 30. Nov 2013, 15:50

Wenn du bei BEW einen Tarif hast, könnte auch das gehen:
Nutzen Sie die kostenlose Telefonhotline 0800 2255793. Nennen Sie Ihre Contract-ID und Ihr Kennwort. Nachdem Ihre Angaben überprüft sind wird die Ladesäule für Ihren Tankvorgang freigeschaltet.

Oder eben die SMS ohne Vertrag:
https://www.rwe-mobility.com/web/cms/de ... power-sms/
Da stehen auch auch die genauen Tarife und wie die SMS aussehen muß.

Gruß
Markus
MarkusD
 

Re: RWE-Ladesäulen

Beitragvon Vanellus » So 1. Dez 2013, 20:05

Es geht über die App sehr gut. Auf meinem alten iPhone läuft sie allerdings nicht, das ist softwaremäßig abgehängt. Aber auf einem iPad läuft sie auch und es ist wirklich sehr einfach. Anrufen dagegen, die Contract-ID aufsagen plus Passwort ist wirklich ein Notbehelf und bindet beim Anbieter Personal und ist damit natürlich ziemlich teuer.
Bin gestern von Kiel nach Lübeck und zurück: 2-mal ca. 95 km. Habe auf der Hinfahrt in Scharbeutz mit 22 kW an der RWE-Säule geladen mit meinem neuen BEW-Vertrag (BEW ist Roaming-Partner der RWE wie viele Gemeinde-/Stadtwerke in NRW). 22 kW gehen ordentlich flott. An dieser Stelle ein Lob an die BEW (die ich vor einer Woche gar nicht kannte: ein kleiner kommunaler Stromlieferant im bergischen Land; ich wohne bei Kiel!) Anmeldung und Bestätigung war eine Angelegenheit von 2-3 Tagen.
Auf dem Rückfahrt zur Sicherheit noch einmal in Timmendorfer Strand geladen. In Lübeck (230.000 Einwohner!) haben ja nur die Stadtwerke eine Ladesäule mit Typ 2-Stecker: geöffnet während der Geschäftszeit der SWL! Toll!
Beide Ladungen in Scharbeutz wie auch in Timmendorfer Strand funktionierten prima über die e-kWh-App am iPad.
Als schlechteste Lösung sehe ich einen Vertrag mit Grundgebühr mit jedem Anbieter an (dann brauche ich 2,3,4 Verträge?), an zweiter Stelle steht der Vertrag ohne Grundgebühr, wo nur nach Verbrauch abgerechnet wird. Am besten wäre die Lademöglichkeit über Kreditkarte, wie sie an unbesetzten Benzintanksäulen vielerorts auf der Welt im Einsatz ist. Gibt's das bei uns an E-Säulen schon irgendwo?
Gruß
Vanellus
Zuletzt geändert von Vanellus am Mo 2. Dez 2013, 07:41, insgesamt 1-mal geändert.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1345
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: RWE-Ladesäulen

Beitragvon Rasky » So 1. Dez 2013, 20:08

Danke für die Blumen. Gruss rasky ( BEW)
Wenn Du an der Ampel in der ersten Reihe neben nem Porsche stehst, auf die Akkuanzeige kuckst und Dir sagst "Für den reichts noch"
Benutzeravatar
Rasky
 
Beiträge: 958
Registriert: So 2. Sep 2012, 07:52
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Re: RWE-Ladesäulen

Beitragvon dibu » So 1. Dez 2013, 21:26

Es muss nicht unbedingt eine App sein. Auf meinem alten Android-Tablet läuft die gar nicht mehr. Aber in jedem beliebigen Browser kann man den RWE-Ladesäulenfinder aufrufen (www.rwe-mobility.com/web/cms/de/1195202 ... lenfinder/) und sich zu der entsprechenden Stelle durchhangeln. Das klappt bei mir ganz gut.
Zoé Zen weiß, seit Juli 2013. Eon-Wallbox 22 kW
Kein Verbrenner im Haushalt
Benutzeravatar
dibu
 
Beiträge: 928
Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
Wohnort: Braunschweig, Deutschland

Re: RWE- und Vattenfall-Ladesäulen

Beitragvon Vanellus » Sa 14. Dez 2013, 19:47

Meine Versuche, von Kiel nach Hamburg zu kommen (dort muss natürlich geladen werden; Entfernung rund 110 km einfach) gestalten sich schwierig. Vattenfall hat viele Säulen in Hamburg, die auch Kunden von Hamburg-Energie nutzen können sowie alle bei Ladenetz zusammengeschlossenen Energieversorger. Sowohl Vattenfall als auch Hamburg Energie bieten nur Verträge mit Grundgebühr an. Habe auch mal bei den Ladenetz-Partnern nachgeschaut und nur Verträge mit Grundgebühr gefunden; wäre anderenfalls sogar bereit gewesen, Kunde der Stadtwerke München zu werden, aber auch dort: Grundgebühr. Wenn ich vielleicht alle zwei Monate mal nach Hamburg fahre, will ich nicht für einmal Nachladen zweimal die monatliche Grundgebühr zahlen, auch wenn es nur 4-5 Euro pro Monat sind. Wo sind wir denn? Wenn man sich einen größeren Aktionsradius zutraut, kommt man schnell auf 4-5-6 oder mehr Verträge. Ich halte es für geistige Unbeweglichkeit, wenn die Stromversorger nicht aus ihrem alten Denkschema herauskommen und so tun, als wäre der E-Mobilist ein Haushalt. Habe mich heute an per mail an Vattenfall gewandt. So, wie es aussieht, werde ich Hamburg nur mit meinem alten Verbrenner ansteuern können. Ohne Vertragsbindung keine Laden. Hamburg: das verschlossene Tor zur Welt.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1345
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste