Realistische Bewertung von Ladestationen

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Re: Realistische Bewertung von Ladestationen

Beitragvon Helfried » Di 20. Dez 2016, 20:34

Und wieder eine sehr ungerechte Bewertung. Die Säule funktioniert, bietet jede Menge Anschlüsse, zum Essen gibt es auch etwas, aber offenbar grad genug für die schlechteste Bewertung von @AchimGeiselhart , obwohl er selber "nur eine 12 KW/H (sic) Batterie" hat.

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... n-2/17930/
Helfried
 
Beiträge: 5008
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

Re: Realistische Bewertung von Ladestationen

Beitragvon INRAOS » Di 20. Dez 2016, 20:54

Helfried hat geschrieben:
Und wieder eine sehr ungerechte Bewertung. Die Säule funktioniert, bietet jede Menge Anschlüsse, zum Essen gibt es auch etwas, aber offenbar grad genug für die schlechteste Bewertung von @AchimGeiselhart /


Da fragt man sich wirklich , was das soll. Wenn solche unsinnigen Bewertungen sich durchsetzen, dann kann man sich die ganze Bewertungsmöglichkeit ja auch komplett sparen. :evil:
BMW i3 BEV 94 Ah seit 29.12.2016. Mittlerweile schon über 14.000 km vollelektrisch gefahren
INRAOS
 
Beiträge: 374
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 20:05
Wohnort: Delbrück

Re: Realistische Bewertung von Ladestationen

Beitragvon drilling » Di 20. Dez 2016, 20:59

Helfried hat geschrieben:
Und wieder eine sehr ungerechte Bewertung.


Ich finde die Bewertung überhaupt nicht ungerecht, sondern gerechtfertigt wenn bei so vielen Säulen nur einmal Chademo dabei ist.

Bewertungen sind immer etwas subjektives, wenn ihr damit nicht leben könnt dann ignoriert die Bewertungen einfach. Dieser ganze Thread ist extrem unsinnig, sich darüber zu beschweren das andere Leute andere Meinungen haben ist schon fast lächerlich, aber dann auch noch zu meinen das die Meinung anderer Leute falsch/ungerecht ist, ist schon etwas anmaßend. :shock:
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2409
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Realistische Bewertung von Ladestationen

Beitragvon Helfried » Di 20. Dez 2016, 21:10

Es gibt 10 Bewertungsstufen, eine Chademo-Ladesäule kann nicht die schlechtest mögliche Option sein, das ist sogar subjektiv unmöglich, objektiv sowieso.

Das Chademo-Ding ist zwar aussterbend, aber ein solcher Stecker ist sicher deutlich besser als keiner, deshalb kann das nicht das schlechtest Mögliche sein.

wenn ihr damit nicht leben könnt dann ignoriert die Bewertungen einfach.


Die Einzelbewertungen kann man gar nicht ignorieren, da sie aufsummiert werden zur Bildung des arithmetischen Mittels der Gesamtbewertung.
Helfried
 
Beiträge: 5008
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Realistische Bewertung von Ladestationen

Beitragvon INRAOS » Di 20. Dez 2016, 21:23

drilling hat geschrieben:

Ich finde die Bewertung überhaupt nicht ungerecht, sondern gerechtfertigt wenn bei so vielen Säulen nur einmal Chademo dabei ist.

Bewertungen sind immer etwas subjektives, wenn ihr damit nicht leben könnt dann ignoriert die Bewertungen einfach. Dieser ganze Thread ist extrem unsinnig, sich darüber zu beschweren das andere Leute andere Meinungen haben ist schon fast lächerlich, aber dann auch noch zu meinen das die Meinung anderer Leute falsch/ungerecht ist, ist schon etwas anmaßend. :shock:


Wenn eine Ladestation aber 9 Ladevorrichtungen hat, alles technisch OK ist (zumindest wird keine Störung angegeben), die Station ist in sauberem Zustand, nicht zugeparkt, erreichbar, und es gibt eine Infrastruktur darum herum.

Somit kann in meinen Augen diese Station objektiv niemals die schlechtest mögliche Bewertung verdienen. Das würde ja quasi bedeuten, dass eine Ladestation nicht ein noch schlechteres Level haben kann (weil noch schlechtere Bewertung halt nicht möglich ist).

Da hört bei mir die Subjektivität irgendwann aber auf. Ob 2 oder 3 oder 4 Sterne ist sicher zu einem großen Anteil subjektiv, aber so ... kann ich persönlich nicht verstehen.

Und wenn die Bewertungen ignoriert werden sollen kann man sich das System ja auch sparen
BMW i3 BEV 94 Ah seit 29.12.2016. Mittlerweile schon über 14.000 km vollelektrisch gefahren
INRAOS
 
Beiträge: 374
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 20:05
Wohnort: Delbrück

Re: Realistische Bewertung von Ladestationen

Beitragvon drilling » Di 20. Dez 2016, 22:45

INRAOS hat geschrieben:
Und wenn die Bewertungen ignoriert werden sollen kann man sich das System ja auch sparen


Wie kommst du darauf? Du kannst sie ignorieren, aber nur weil sie dir nicht passen heißt das doch nicht das das System auch für alle anderen Leute unbrauchbar ist.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2409
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Realistische Bewertung von Ladestationen

Beitragvon Naheris » Mi 21. Dez 2016, 13:03

drilling hat geschrieben:
Ich finde die Bewertung überhaupt nicht ungerecht, sondern gerechtfertigt wenn bei so vielen Säulen nur einmal Chademo dabei ist.

Eine Ladeposition mit 4x CCS, 2x Typ-2 43kW Kabel, 2x Typ-2 22kW Dose so schlecht wie technisch möglich zu bewerten, weil sie nur 1x Chademo hat ist meiner Meinung nach lächerlich.

Wie gut wäre denn dann die Bewertung einer einzelnen DC-Ladesäule mit 1x CCS und 1x Chademo und 1x Typ-2 43kW Kabel? Auch so schlecht, weil nur 1x Chademo, oder weil sie alleine steht? Oder ist die dann sofort mehr wert?

Crowdfunding hat weder Chademo noch CCS, und meist auch keine Typ-2 Dose für Typ-1 Fahrzeuge. Warum kriegen die dann mehr als 0,5 Sterne?
Ladeleistung und Übersicht derzeit gängiger EVs (Link im Forum)

Passat GTE Bild
e-Golf 300 (voraussichtlich ab Dezember 2017)
... and I paced (#22).
Naheris
 
Beiträge: 735
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Re: Realistische Bewertung von Ladestationen

Beitragvon TeeKay » Mi 21. Dez 2016, 13:05

Statt hier zu meckern, könnt ihr doch die Säule mit der für euch angemessenen Bewertung bewerten und damit die aus eurer Sicht unangemessene Bewertung neutralisieren. Je mehr Bewertungen es gibt, umso unwichtiger werden Ausreißer.

Abgesehen davon: Wenn ein Säulenfabrikat bekannt unzuverlässig ist und von 4 Säulen nur eine Chademo hat, kann das aus Sicht eines Chademo-Fahrers durchaus 0,5 Sterne rechtfertigen. Denn die 3 Säulen und die tolle saubere Infrastruktur drum herum nutzen mir gar nichts, wenn ich erst 2h warten muss, weil der CCS-Fahrer sich ausgerechnet die Säule mit Chademo aussuchte und ich dann dort 8h strande, weil das Mistding mal wieder defekt ist. Es wird ein Angebot gemacht, das man nicht zuverlässig wahrnehmen kann.

CF-Wallboxen werden deshalb nicht schlecht bewertet, weil sie im Gegensatz zu Allego nicht so tun, als könne man dort Chademo laden. Würden wir einen Fake-Chademo-Stecker an die CF-Boxen hängen, 36 Cent die Minute verlangen und dann dort am laufenden Band frustrierte Chademo-Fahrer die Nichtfunktion feststellen, gäbe es sicher auch mehr schlechte Bewertungen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10831
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Realistische Bewertung von Ladestationen

Beitragvon Naheris » Mi 21. Dez 2016, 13:08

Das hebelt doch aber das Bewertungssystem weiter aus. Es geht doch darum, die Ladestation zu bewerten und nicht einfach "Likes" zu vergeben ohne jemals dort gewesen zu sein.
Ladeleistung und Übersicht derzeit gängiger EVs (Link im Forum)

Passat GTE Bild
e-Golf 300 (voraussichtlich ab Dezember 2017)
... and I paced (#22).
Naheris
 
Beiträge: 735
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Re: Realistische Bewertung von Ladestationen

Beitragvon AndiH » Mi 21. Dez 2016, 14:16

Naheris hat geschrieben:
Das hebelt doch aber das Bewertungssystem weiter aus. Es geht doch darum, die Ladestation zu bewerten und nicht einfach "Likes" zu vergeben ohne jemals dort gewesen zu sein.


Würde ich eigentlich auch so sehen. Einfach eine subjektive Meinung dazu raushauen weil wieder irgend jemand nicht das getan hat was ich für toll halte ist nutzlos. Ein Bewertungssystem sollte zeigen wie gut das Angebotene geliefert wird und nicht ob mir das Angebot passt. Sonst könnte ich auch alle Chademo schlecht bewerten weil ich keinen solchen Anschluss habe und der Platz deshalb besser verwendet werden könnte.
Seit 02/2016 über 1.200 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1143
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast