Realistische Bewertung von Ladestationen

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Re: Realistische Bewertung von Ladestationen

Beitragvon mlie » Sa 17. Dez 2016, 22:40

Es gibt wohl einzelne, die die Bewertungsfunktion mit einem Chat verwechseln. Spricht ja nix gegen, aber dann müsste es den Punkt "keine Bewertung" geben. Wobei diese Säule mit 3,7kW nutzbar bei mir auch maximal 2 Sterne bekäme. Ist halt nicht zeitgemäß.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Anzeige

Re: Realistische Bewertung von Ladestationen

Beitragvon spark-ed » So 18. Dez 2016, 00:56

mlie hat geschrieben:
Wobei diese Säule mit 3,7kW nutzbar bei mir auch maximal 2 Sterne bekäme. Ist halt nicht zeitgemäß.

Sorry, was soll denn der Schwachsinn?
Auch wenn diese Immobil-Säule hier keiner nutzen würde
Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass du die Filterfunktion im Verzeichnis nicht bedienen kannst um dort jemals laden zu müssen.

Die Bewertung ausreichender Ladeleistung liegt beim Bedarf des individuellen Nutzers.
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1163
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 08:39
Wohnort: Sehnde

Re: Realistische Bewertung von Ladestationen

Beitragvon mlie » So 18. Dez 2016, 05:09

Was bringt eine Säule mit so wenig Leistung bei einem Zeittarif? Da zahlt man ja doppelt soviel wie nötig. Sowas wäre ideal als "Laternenersatzsäule", um Leuten das Übernachtladen auf verbrauchsabhängiger Basis zu ermöglichen. So steht das Ding nur dumm zur Zierde in der Gegend rum.
Zeittarife gehören und sind wirklich sinnvoll an Schnelladeeinrichtungen 43/50kW, nicht an Ladesäulen, an denen ein sehr großer Teil der Fahrzeuge nur 3,7kW rausbekommt.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Realistische Bewertung von Ladestationen

Beitragvon spark-ed » So 18. Dez 2016, 07:18

Ah OK. So herum kann ich deiner Argumentation folgen.

Zu dem Tarif der genannten Säule finde ich übrigens nirgends Kosten.
BeEmobil verweist auf den "Mobilitätsdienstleister". Was ist damit gemeint? Bei TNM oder Plugsurfing wird dieser Standort erst gar nicht angezeigt.

Zum Thema: Wäre es nicht evtl. sinnvoll die Einzelbewertungen nach einer bestimmten Zeit aus der Gesamtbewertung herauszunehmen, da sich die Standortsituation verändern kann? Also z.B. nur Einträge aus den letzten 12 Monate heranziehen?
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1163
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 08:39
Wohnort: Sehnde

Re: Realistische Bewertung von Ladestationen

Beitragvon geko » So 18. Dez 2016, 08:11

Ich ignoriere schon immer quasi alle Sterne-Systeme. Nach dem Lesen von 3-4 Bewertungen weiß man meistens woher der Wind weht. Ein "ist häufig zugeparkt" finde ich übrigens ungefähr so aussagekräftig wie "steht häufig im Schatten". Was ist häufig? "Häufig" ist vor allem irrelevant für meine konkrete Ladesituation. Ich konnte schon häufiger :lol: an Säulen laden, die angeblich oft zugeparkt sind. Vielleicht fahre ich ja auf der Ausnahme-Welle, soll mir recht sein.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D ab 12/2017
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1291
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: Realistische Bewertung von Ladestationen

Beitragvon Helfried » So 18. Dez 2016, 21:38

@TsHe: Magst du die Ladesäule nicht wenigstens einmal ausprobieren, bevor du sie so vernichtend bewertest?

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... e-6/17560/
Helfried
 
Beiträge: 5043
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Realistische Bewertung von Ladestationen

Beitragvon TimoS. » So 18. Dez 2016, 21:49

Genau solche Bewertungen meinte ich eingangs. Da ist jetzt ein Kriterium nicht perfekt erfüllt und statt 4 oder drei oder meinetwegen bei gravierenden Punkten 2 Sterne zu geben wird die Säule gleich nachhaltig schlecht gemacht.
VW e-up! seit Juli 2014; PV-Anlage mit 10kWp seit Juni 2013; Tesla Model ☰ reserviert
Benutzeravatar
TimoS.
 
Beiträge: 907
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 18:33

Re: Realistische Bewertung von Ladestationen

Beitragvon Helfried » So 18. Dez 2016, 21:53

Eben. Und ortsunkundige Fahrer oder wenig sprachkundige Touristen, die spontan eine Ladesäule suchen, notfalls egal, ob sie 2 oder 4 Euro kostet, werden abgehalten, weil sie an schlimme Defekte oder Ähnliches glauben, wenn die Säulen (auch) nach den Sternen gesucht und angefahren werden. Nicht sehr intelligent.
Helfried
 
Beiträge: 5043
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Realistische Bewertung von Ladestationen

Beitragvon Helfried » Mo 19. Dez 2016, 18:55

Und wer fährt wegen einer(!) Kilowattstunde Laden und regt sich dann über den Preis auf?

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... -36a/5827/

Ich mein, manchmal... :roll:
Helfried
 
Beiträge: 5043
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Realistische Bewertung von Ladestationen

Beitragvon AndiH » Mo 19. Dez 2016, 22:03

Meiner Meinung nach sollte die zusätzliche Bewertung solche Dinge bewerten, die nicht aus den technischen Daten ersichtlich sind. Wenn eine AC Säule nur 2kW liefert und das steht genauso drin ist das kein "Mangel" sonder einfach nur ein Notnagel. Wenn das Ding allerdings so bescheuert plaziert ist das bei jeder Gelegenheit die Karre verkratzt oder abgeschleppt ist oder die angegebene Leistung nur bei Vollmond geliefert wird, dann ist das ein Mangel der in die Bewertung gehört. Der Standardtarif wiederum eher nicht weil dieser sich durchaus bei anderen Fahrzeugen oder Roaming Partnerkarten deutlich unterscheiden kann.

Das Problem mit "zugeparkt" ist ein Grenzfall, das kann einerseits aus einer sehr guten Lage oder einer sehr bescheidenen Beschilderung entstehen.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.200 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1157
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste