Ladestationen Österreich - Mitarbeit erwünscht!

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Re: Ladestationen Österreich - Mitarbeit erwünscht!

Beitragvon cpeter » Mi 25. Okt 2017, 16:00

Hinundher hat geschrieben:
Mein Tipp war natürlich CEE und Schuko das reicht als Dienstleistung ;)

Ich hoffe, das war als Scherz gemeint. Sehr wenige EV Fahrer haben CEE Adapter und noch weniger haben sie immer dabei. Typ 2, CHAdeMO und CCS sind bereits Vielfalt genug. Wenn‘s nur ein Anschluss sein soll, dann Typ 2 Dose.
Seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
cpeter
 
Beiträge: 825
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 10:08

Anzeige

Re: Ladestationen Österreich - Mitarbeit erwünscht!

Beitragvon Hinundher » Mi 25. Okt 2017, 17:46

cpeter hat geschrieben:
Ich hoffe, das war als Scherz gemeint. Sehr wenige EV Fahrer haben CEE Adapter und noch weniger haben sie immer dabei. Typ 2, CHAdeMO und CCS sind bereits Vielfalt genug. Wenn‘s nur ein Anschluss sein soll, dann Typ 2 Dose.


Nein kein Scherz , der Bauträger hat in der Vergangenheit an einigen Baustellen die Zusage wieder verworfen nachdem die Angebote von Triple Charger & 120 Kw ....Ladeleistung nicht im Budget drinnen war :o

Ein E-Stromterminal mit CEE / Schuko / CEE Blau ist eher machbar , wer nicht ein paar passende Adapter an Bord hat ist in Zukunft den Abzocke Ladestationen mit Typ 2 ausgeliefert :old:

lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3852
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Re: Ladestationen Österreich - Mitarbeit erwünscht!

Beitragvon Kelomat » Mi 25. Okt 2017, 18:49

Man kann auch eine Typ2 Wallbox aufhängen... Die kostet auch nicht viel mehr als ein Stromterminal für den Außenbereich. Sie muss ja nicht gleich 43kW haben...

Mit Typ2 kann jedes Elektroauto laden und es ist nebenbei auch für den Öffentlichen Raum geeignet. Mit CEE gibs da Probleme weil immer Spannung ansteht. Sollte da wer dran rumfummeln und es passiert denjenigen was, hat der Betreiber große Probleme.

Ich hab mein Typ2 Kabel immer dabei, so wie 99% der E-Auto fahrer auch. Also warum nicht einfach die Norm erfüllen?
Sicher sind Tripplelader toll, aber das muss doch nicht bei jedem Billa sein.
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1582
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Ladestationen Österreich - Mitarbeit erwünscht!

Beitragvon Helfried » Mi 25. Okt 2017, 19:04

warum nicht einfach die Norm erfüllen?

Sehe ich auch so.
CEE-Dosen sind schon ein wenig saubauernmäßig. Das ist kein Schimpfwort, bei uns in Österreich haben tatsächlich viele Schweinelandwirte CEE-Dosen rumhängen.
Helfried
 
Beiträge: 5029
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Ladestationen Österreich - Mitarbeit erwünscht!

Beitragvon Hinundher » Fr 27. Okt 2017, 07:04

Kelomat hat geschrieben:
Man kann auch eine Typ2 Wallbox aufhängen... Die kostet auch nicht viel mehr als ein Stromterminal für den Außenbereich. Sie muss ja nicht gleich 43kW haben...

Ein Stromterminal ist aber Vorrausetzung für eine Wallbox , an diesem Terminal "kann" dann später nachgerüstet werden .
Ein weiterer Punkt für ein Stromterminal ( Verkaufsveranstalltungen Händlbrater Würstlbrater Verkaufsstand vom Biobauern laden von E-Cars E-Bikes ........) ist KEINE Meldepflicht an das EVU .
Mit der Meldung nur einer Wallbox 11 Kw hat das EVU die Hand drauf und kann "verweigern" und "immense Auflagen vorschreiben " und schon ist die Ladestation wieder in der Schublade und das Vorbereitete Kabelende Konserviert .

Einem "Rechenstifft " kannst du keine "Günstige" Wallbox verkaufen wenn er darin keinen Nutzen sieht , das nutzen vorhandener Infrastruktur ist leichter genehmigt .


lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3852
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Re: Ladestationen Österreich - Mitarbeit erwünscht!

Beitragvon Hinundher » Fr 3. Nov 2017, 11:56

Hinundher hat geschrieben:
Hallo Hier entsteht ein neuer BILLA
20171025_103515.jpg

laut dem Elektrounternehmen "mit Ladestation " , 40 Kw Ladeleistung sind vorbereitet ob Wallbox / welcher Partner ist noch ungewiss . Mein Tipp war natürlich CEE und Schuko das reicht als Dienstleistung ;) lg.


Die Handwerker steigen sich auf die Füße , es geht voran der Betonsockel wir heut Betoniert Kabel ist schon eingezogen , mir wäre es schon Recht wenn es ein CEE Schuko Terminal wird :old:

lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3852
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Re: Ladestationen Österreich - Mitarbeit erwünscht!

Beitragvon rolandp » So 12. Nov 2017, 10:53

Hallo,

wer ist bzw. kennt den Ioniq Fahrer Ioniq (rotes Dach, schwarz) VL-xxxx aus der HTL Villach?

Hab in der HTL Villach demnächt einen Abendkurs und leider gibt da nicht mal eine Schukosteckdose zum Laden....aber einen Ioniq hab ich am Parkplatz gesehen...evtl. versucht man da gemeinsam mal in Richtung Lademöglichkeit etwas zu tun.

Infos bitte per PN.

Danke

Roland
Ford Connect Electric und Fiat 500e
85% elektrisch unterwegs :-)
Benutzeravatar
rolandp
 
Beiträge: 916
Registriert: So 2. Nov 2014, 19:43
Wohnort: Kärnten

Re: Ladestationen Österreich - Mitarbeit erwünscht!

Beitragvon cpeter » Mo 13. Nov 2017, 12:13

DC ist am Tripplelader in Bruck an der Leitha noch bis morgen 14.11.2017 defekt (CHAdeMO, CCS),
AC sollte funktionieren, derzeit sogar gratis (Messemodus).
https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Oesterreich/Bruck-an-der-Leitha/Schnelllader-Industriepark-Eco-Plus-Park-4-Strasse/9654/
User Interface ist ungarisch, ich konnte es nicht umschalten. Die Hotline war am Samstag über die 0800 Nummer nicht erreichbar.

Rückmeldung der EVN über Facebook Messenger:
EVN hat geschrieben:
Hallo! Vielen Dank für die Rückmeldung. Die Sprache ist über das Flaggen-Symbol am Start-Bildschirm auszuwählen. Die Station läuft derzeit im kostenlosen „Messemodus“ und es ist keine Karte zum Start der Ladung erforderlich. Wir haben dort ein akutes Problem auf der DC-Seite welches morgen Dienstag behoben werden soll.
Für Störungen erreichst du unter der Woche (Montag - Freitag) jemanden unter 0800/800 777,
am Wochenende ist hier der regionale Störungsdienst der Netz NÖ zuständig 02162/62192 (24 Stunden erreichbar) alle Kontakte findest du hier: https://www.netz-noe.at/In-Ihrer-Naehe.aspx
Seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
cpeter
 
Beiträge: 825
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 10:08

Re: Ladestationen Österreich - Mitarbeit erwünscht!

Beitragvon cpeter » Do 16. Nov 2017, 08:29

Neue Ladestation in Güssing - einen Eintrag habe ich bereits angelegt.
http://www.guessing.co.at/index.php/aktuelles/535-stromtankstelle-beim-haus-st-franziskus

Vielleicht kann jemand von uns mal vorbeischauen, den Eintrag verifizieren und Fotos machen.
Ich habe den Eintrag mit Annahmen erstellt, weil die kurze Meldung der Stadt Güssing nur wenige Details enthält:
  • wirklch gratis?
  • Ladeleistung (habe 11 kW angenommen)
  • Öffnungszeiten des Büros für den Schlüssel? (Annahme: Mo - Fr 8 - 17h)
  • genaue Lokation auf dem Gelände des Wohnheims
  • weitere Ladeweile Angebote?

Link zum Eintrag bei GE:
https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Oesterreich/Guessing/Haus-St-Franziskus-Schulstrasse-4/25057/
Seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
cpeter
 
Beiträge: 825
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 10:08

Re: Ladestationen Österreich - Mitarbeit erwünscht!

Beitragvon ClarkKent » Do 16. Nov 2017, 19:10

Ich hab am 16.11.2017 bei der Tanke Wien Schnellladesäule in Kottingbrunn (A2) mit einem Ioniq geladen und statt der 50kW nur vielleicht 30 kW bekommen. Jedenfalls hat er für etwas mehr als 40 % Ladung 25 Minuten gebraucht - das ist nicht sehr viel. Hat da jemand Erfahrung damit?
ClarkKent
 
Beiträge: 358
Registriert: So 26. Apr 2015, 14:36

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast