Eintrag Ladesäule: Funktion bestätigen

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Eintrag Ladesäule: Funktion bestätigen

Beitragvon Ladeheld » Do 18. Dez 2014, 14:19

Hallo,

Jeder Stromtankstelleneintrag hier im im Stromtankstellenverzeichnis bietet die geniale Möglichkeit, das Funktionieren der Lademöglichkeit Tag genau zu bestätigen. Dazu habe gibt es diese zwei Auswahlmöglichkeiten:
funktioniert / funktioniert nicht

Ich finde, diese Auswahlmöglichkeit sollte durch mindestens eine oder zwei weitere Auswahloptionen erweitert werden:
funktioniert / funktioniert nicht / belegt / von Verbrenner belegt.

Was kann man damit erreichen?
In Bruchsal gibt es zum Beispiel eine Ladestation in zentraler Lage direkt am Rathaus, die immer funktioniert, aber auch immer von einem (jeweils einem andere) Verbrenner zugeparkt ist.
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... asse/2478/
Es gibt hier also eine teuer instellierte Ladestation, die aber leider nicht nutzbar ist, weil sie immer artfremd zugeparkt wird. Was nützen die schönsten Ladestationen, wenn sie immer blockiert sind. (Ich brauche keine freien Busspuren für die Elektromobilität, ich brauche verfügbare Ladesäulen.)

Das gleiche gilt auch für diesen Fall: Es gibt nur eine Ladesäule, die ist aber bereits von einem anderen E-Auto schon belegt. Der Fahrer kann dann bestätigen, daß das Laden funktiniert hat, Was soll ich aber eintragen? "Funktioniert nicht?" Was in diesem Fall aber nicht stimmt.

Für die berechtigigte Forderung nach E-Parkplätzen, die ausschließlich E-Mobilen vorbehalten sind, wäre eine statischtische Auswertungen über die missbräuchliche Belegung (oder auch eine Übernutzung) sicher gut. Dadurch liese sich dann belegen, wie oft Ladestatinen überbelegt oder missbräuchlich belegt waren. Ich denke, damit könnten wir die Elektromobilität voran bringen. Was meint Ihr?
Von 05.08.2014 bis Jan. 2017 Schnarchlader e-up! "Soweit die Akkus halten - Fährst Du schon oder lädst du noch?" :mrgreen:
Seit Feb. 2017 mit dem Model i3 94Ah CCS noREX mobil.
Übersicht: Elektroauto laden
Benutzeravatar
Ladeheld
 
Beiträge: 253
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 09:55

Anzeige

Re: Eintrag Ladesäule: Funktion bestätigen

Beitragvon PowerTower » Do 18. Dez 2014, 15:26

Funktioniert oder funktioniert nicht bezieht sich meiner Meinung nach ausschließlich auf den tatsächlichen technischen Zustand der Lademöglichkeit. Zugeparkt gehört da finde ich nicht rein, das könnte man bei der Kommentarfunktion erwähnen. Wenn ein anderes Elektroauto dort lädt und du deswegen nicht laden kannst, gibt es auch keinen Grund einen Ladelog dafür zu erstellen.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4151
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Eintrag Ladesäule: Funktion bestätigen

Beitragvon e-lectrified » Do 18. Dez 2014, 16:23

Ladeheld hat geschrieben:
In Bruchsal gibt es zum Beispiel eine Ladestation in zentraler Lage direkt am Rathaus, die immer funktioniert, aber auch immer von einem (jeweils einem andere) Verbrenner zugeparkt ist.


1. Ich denke die einzig effiziente Möglichkeit, die Säule freizubekommen, ist, das Ordnungsamt einzuschalten und die Verbrenner abschleppen zu lassen (da das Bürgerbüro in öffentlicher Hand ist, macht das Sinn, wäre es privat, dann müsste sich der Pförtner z.B. darum kümmern, das was passiert):

Tanja Gramlich

Ordnungsamt
Straßenverkehr- u. allgem. Polizeibehörde
Telefon 07251/79-5681
Zi.Nr. 1.2.12

Schul- und Sportamt
Telefon: 07251/79-5821
Fax: 07251/79-11233
E-Mail: tanja.gramlich@bruchsal.de
Aufgaben:

Betreuungsangebote an Schulen
Straßenverkehr- und allgem. Polizeibehörde

Wenn das oft genug passiert, dann ist auch Schluss mit dem Blockieren!

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... asse/2478/
Es gibt hier also eine teuer instellierte Ladestation, die aber leider nicht nutzbar ist, weil sie immer artfremd zugeparkt wird. Was nützen die schönsten Ladestationen, wenn sie immer blockiert sind. (Ich brauche keine freien Busspuren für die Elektromobilität, ich brauche verfügbare Ladesäulen.)

2. Im Forum hast du zusätzlich noch zwei Möglichkeiten, die ich aber für bedingt wirksam halte:

a) Im Vezeichnis kannst du bei Bestätigung des Ladevorgangs (sofern dieser möglich war) im "Problemfeld" eintragen, dass ein Verbrenner die Säule blockiert hat. Alternativ geht es auch in den Bewertungen ganz unten.

b) Ladesäulenpranger-Thread: infrastruktur/ladesaeulenpranger-falschparker-sonstige-misstaende-mit-foto-t3122.html . Wenig hilfreich, aber sehr unterhaltsam.
e-lectrified
 

Re: Eintrag Ladesäule: Funktion bestätigen

Beitragvon Alex1 » Do 18. Dez 2014, 16:29

Im Prinzip eine gute Idee. Etwas mehr Aufwand, etwas mehr Ergebnis.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Eintrag Ladesäule: Funktion bestätigen

Beitragvon joa » Do 18. Dez 2014, 19:13

@ladeheld: demnach scheint es im Kraichgau noch einen anderen E-Mobilisten zu geben? Ich bin nicht allein!

Das Problem in Bruchsal ist, dass ein Stellplatz permanent durch den Kangoo des Rathauses belegt ist und der zweite Stellplatz, an dem das Laden prinzipiell möglich wäre, in keiner Weise gekennzeichnet ist. Man kann hier keinem Falschparker einen Vorwurf machen, denn er ist faktisch kein Falschparker, daher gibt es auch keine Möglichkeit, jemand wegen Knöllchen anzuspitzen o.ä.

Problematisch ist in dem Fall der Eintrag im Tankstellenverzeichnis, das hat der Betreiber der Säulen, die ewb, vorgenommen, wider besseren Wissens.

Ich werde mich jetzt auch nochmal ans Rathaus wenden und nachfragen, wann endlich eine vernünftige Kennzeichnung angedacht ist, falls das in den Sternen steht, sollte man die Säule einfach aus dem Verzeichnis löschen.

Es gibt ja in den beiden umliegenden Parkhäusern noch alternative Säulen (die allerdings am letzten Samstag auch nicht gereicht haben, eine durch eine ladende Zoe besetzt, die andere durch einen ladenden Twizzy. Da waren die Fahrer allerdings gerade neben dem Fahrzeug und ich konnte erfahren, dass sie bald abfahren, also habe ich später umgeparkt). Also selbst in einer Kleinstadt wie Bruchsal wird es an den Wochenenden vor Weihnachten knapp.

Grüße, Joachim

P.S. Ich habe mir inzwischen für den Kofferraum ein 10 m-Kabel zugelegt, um in wirklichen Notfällen noch aus zweiter Reihe laden zu können.
Mitsubishi i-MiEV 04/2014 - 10/2014
Renault Zoe Intens Q210 seit 10/2014
Hyundai Ioniq Elektro Premium in phoenix-orange bestellt am 06.02.2017, Abholung am 03.11.2017 (endlich)
joa
 
Beiträge: 462
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 12:13
Wohnort: Kraichgau

Re: Eintrag Ladesäule: Funktion bestätigen

Beitragvon Alex1 » Do 18. Dez 2014, 19:56

Auch eine zugeparkte E-Zapfe ist eine E-Zapfe. Deshalb sollte sie auch im Verzeichnis bleiben. Ist ja nicht immer zugeparkt.

Mit einem 7 m Ladekabel kommt man auch von ein bisschen weiter weg an die Dose.

Trotzdem sollte die Stadtverwaltung natürlich mehr tun.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Eintrag Ladesäule: Funktion bestätigen

Beitragvon joa » Do 18. Dez 2014, 20:13

Alex1 hat geschrieben:
Ist ja nicht immer zugeparkt.


Doch, im Ernst :twisted:

(O.k., um 2 Uhr nachts war ich noch nicht dort).
Mitsubishi i-MiEV 04/2014 - 10/2014
Renault Zoe Intens Q210 seit 10/2014
Hyundai Ioniq Elektro Premium in phoenix-orange bestellt am 06.02.2017, Abholung am 03.11.2017 (endlich)
joa
 
Beiträge: 462
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 12:13
Wohnort: Kraichgau

Re: Eintrag Ladesäule: Funktion bestätigen

Beitragvon Alex1 » Do 18. Dez 2014, 21:02

Der gutste Guy könnte ja noch zwei Felder dazufügen:
- gesperrt für Verbrenner,
- zugeparkt.

ZZ kannst Du Deine Beobachtungen ja unter "Bemerkungen" eintragen.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Eintrag Ladesäule: Funktion bestätigen

Beitragvon e-lectrified » Do 18. Dez 2014, 22:17

Man muss Bruchsal ja auch beglückwünschen: die Zahl der kostenlosen Ladesäulen ist für so ein kleines Nest schon richtig gut, Karlsruhe kommt auf ähnlich viele auf einer größeren Fläche. Ich hab mich mal vorsorglich bei ewb angemeldet und hoffe mal, ich komme dort vorbei, um zu tanken - mich interessiert, wie die Säulen so sind (Stichwort: Freigabe per SMS), etc. . Früher habe ich mal in Bruchsal gearbeitet - jetzt wäre das das Paradies für mich und meinen Leaf, aber gut, ich beschwere mich nicht... mein Arbeitgeber in Pforzheim lässt mich ja auch kostenlos tanken und es gibt in der Nähe auch zwei Ausweichmöglichkeiten. Und vielleicht wird es ja jetzt doch was mit der Chademo-Säule beim Pforzheimer Nissan-Händler Ende Januar 2015.
e-lectrified
 

Re: Eintrag Ladesäule: Funktion bestätigen

Beitragvon joa » Do 18. Dez 2014, 23:11

@ e-lectrified: Die beiden wichtigsten Säulen in Bruchsal in den Parkhäusern Bürgerzentrum und John-Bopp-Str. sind aber komplett frei nutzbar, d.h. Strom fließt ohne irgendeine Anmeldung und sie liefern beide 22 kW. Habe ich beide noch nie durch Verbrenner zugeparkt gesehen, auch nicht bei vollem Parkhaus (obwohl ohne verbildliche Kennzeichnung, allerdings grün gestrichener Boden und eindeutiger Hinweis auf Elektrotankstelle, eine allerdings einmal durch eine Zoe, die NICHT geladen hat (nicht o.k., wer immer das war).

Der Rest der Säulen ist nur eingeschränkt oder gar nicht nutzbar: die am Rathaus ist wie gesagt immer von Verbrennern zugeparkt, beim Autohaus Graf hängen immer die eigenen Autos dran (also außerhalb der Geschäftszeiten auch nicht nutzbar, ist auch nicht o.k., denn ich glaube nicht, dass die dafür gezahlt haben), die bei den Stadtwerken selbst bin ich bisher noch nicht angefahren, könnte mir aber auch vorstellen, dass da immer eigene Fahrzeuge blockieren. Also werden aus 5 nur 2 nutzbare.

Die SMS-Anmeldung ist für Bruchsal also nicht interessant, sondern nur für die drei weiteren ewb-Säulen außerhalb, in Zaisenhausen und Sulzfeld. Das funktioniert dann auch problemlos (die Doppel-Säulen werden immer mit einem Stadtmobil-Carsharing-Auto geteilt, der vorgesehene zweite Parkplatz ist immer frei, SMS-Freischaltung klappt problemlos), die Säulen liefern allerdings anders als bei goingelectric.de gelistet nur 11 kW. Habe bei der ewb deshalb nachgefragt, die wollten das bei einer Revision ihrer goingelectric-Einträge im November korrigieren, was nicht passiert ist. Sollte ich also vielleicht selber tun (ist allerdings auch bei den Ladelogs erwähnt).

Karlsruhe hat schon deutlich mehr Säulen als Bruchsal, ich würde mal sagen, ca. 30 Stück oder mehr, allerdings fast alle in EnBW-Hand, d.h. ohne Elektronauten-Ladekarte oder entsprechendes (Plugsurfing etc.) geht nichts und ist z.B. mit der Ladegeschwindigkeit des Leaf auch teuer (5 EUR/Stunde). Die Ladesäulen, die ich kenne, sind alle mit Halteverbotsschild und entsprechender Kennzeichnung als Parkplatz für Elektrofahrzeuge ausgestattet (allerdings trotzdem teilweise zugeparkt).

Grüße, Joachim
Mitsubishi i-MiEV 04/2014 - 10/2014
Renault Zoe Intens Q210 seit 10/2014
Hyundai Ioniq Elektro Premium in phoenix-orange bestellt am 06.02.2017, Abholung am 03.11.2017 (endlich)
joa
 
Beiträge: 462
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 12:13
Wohnort: Kraichgau

Anzeige

Nächste

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste