Kundenkartenwahnsinn!

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Kundenkartenwahnsinn!

Beitragvon axlk69 » Fr 31. Mai 2013, 08:52

:twisted: Wie einige von Euch wissen, komme ich gerade vom Alpen Adria Award zurück, wo auch slowenische Fahrer teilgenommen haben.
Im Gespräch mit einem Slowenischen Fahrer, hat mir dieser seine "Sammlung" an Kundenkarten gezeigt, welche er benötigt um öffentlich laden zu können. (teilweise mit monatlichen Gebühren verbunden)
Das Päckchen war erstaunlich groß :wand:
Noch ein paar mehr Karten und das Tragetäschen würde der Adapterkiste mancher Mitglieder gleichen!
Jetzt muss ich es mal klar ausdrücken und hoffe ich werde nicht zensiert:
:wand: Sind die denn alle wahnsinnig??? :wand:
Sagt mal, Ihr Betreiber, wofür gibts Maestr, Mastercard und Visa?????
Gibt es einen einzigen, für mich Kleindenker unsichtbar gebliebenen Grund, warum man für jede Sch......Säule in Europa ein eigenes Kärtchen braucht?
Könnt mich schon wieder aufregen! :kap:
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Anzeige

Re: Kundenkartenwahnsinn!

Beitragvon Robert » Fr 31. Mai 2013, 09:10

Es ist einfach nur krank.
Deswegen spricht mich die etwas größere Bettermann Box auch so an. Da könnte ich dann für die 27 Kundenkarten noch eben so viele Kartenslots reinbasteln. :mrgreen:
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4334
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Kundenkartenwahnsinn!

Beitragvon bm3 » Fr 31. Mai 2013, 09:16

Ja, das muss etwas mit Wahnsinn oder Verhältnissen wie in Schilda zu tun haben...
Dazu kommt noch dass man als mal Durchreisender eine unfreiwillige Stadtbesichtigungstour aufgedrückt bekommt und eventuell, falls man noch in den Öffnungszeiten des Büros liegt als Bittsteller dann mit Glück eine Ladekarte bekommt. Falls nicht, Pech gehabt !
Ein versteckter Kleinkrieg gegen die E-Mobilität !
Dabei zeigen manche Stadtwerke wie beispielsweise die Frankfurter Mainova oder auch Firmen wie RWE dass es einfach mit Handy und ohne irgend eine Grundgebühr für "Durchreisende" geht.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5595
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Kundenkartenwahnsinn!

Beitragvon golfsierra » Fr 31. Mai 2013, 09:38

Ich habe mal in Salzburg nachgefragt ... Um deren Säulen nützen zu können muss man eine Karte für 199€ JAHRESGEBÜHR ! kaufen ... Dafür kann man zwar dann GRATIS tanken ... Hilft mir als Öberösterreicher der halt 2 oder 3 mal im Jahr Richtung Salzburg fahren möchte relativ wenig ... Denn wenn ich dann pro Tankvorgang fast 70€ zahlen muss steht das in keinem Verhältnis mehr ... ;(
DA MUSS SICH RASCH WAS ÄNDERN!!!
S 70D
Benutzeravatar
golfsierra
 
Beiträge: 574
Registriert: Fr 12. Apr 2013, 19:04
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Kundenkartenwahnsinn!

Beitragvon Kelomat » Fr 31. Mai 2013, 09:49

Warum jeder eine eigene Karte hat? Weil die unsere Spezies "der gemeine Elektroautofahrer" erforschen wollen :D

Die Karten sind meist Personenbezogen und es werden Daten gesammelt wie z.B. Ladeverhalten.

Wenn wir E-Autospezis nicht mehr so ein Mysterium sind und auch die "gescheiden Herren" E-Autos fahren und drauf kommen das viele Karten blöd sind, wird vielleicht die EU ein einheitliches System vorschreiben. Bis dahin (also noch sehr lange) müssen wir uns herum ärgern. :wand:
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1584
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Kundenkartenwahnsinn!

Beitragvon Gerald » Fr 31. Mai 2013, 10:19

Hallo,

Münzeinwurf und alle könnten wunderbar zu jeder Tageszeit tanken.

Es ist einfach der Wahnsinn. :evil:

Viele Grüße
Gerald
Opel Ampera
13kW Photovoltaik, Strombezug: EW Schönau
Vergangenheit: Stromos, Nissan Leaf, Twizy, Toyota Yaris Hybrid, Prius 2
Benutzeravatar
Gerald
 
Beiträge: 497
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 10:12

Re: Kundenkartenwahnsinn!

Beitragvon BuzzingDanZei » Fr 31. Mai 2013, 10:31

Das Projekt "Hubject" wirds schon richten - so mein inständiges Hoffen!
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2582
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Kundenkartenwahnsinn!

Beitragvon axlk69 » Fr 31. Mai 2013, 10:48

BuzzingDanZei hat geschrieben:
Das Projekt "Hubject" wirds schon richten - so mein inständiges Hoffen!

Wäre interessant, aber wenn ich mir die wenigen Säulen anschaue, wäre wieder eine Umrüstung auf ein Handy kompatibles System erforderlich.
Die Umstellung auf eine stinknormale Maestrokarte oder einen Münzeinwurd wäre da wohl effizienter!
Was kann so kompliziert sein für eine normale 2€ Münze ein wenig Strom zu liefern!
zB. bei unseren Strompreisen wäre, mal abgeshen von Tesla, eine Volladung ein Geschäft für den Betreiber!
Nein, da bauen wir 20 verschieden Systeme und ändern die dann in 5 Jahren mit hohem Kostenaufwand wieder!
"Hubject" geht vielleicht auch irgendwann ein, weil sich das Ganze nicht schnell genug rechnet bzw. die Adaptierung der Säulen zu teuer ist und dann geht das Spiel von Neuem los!
Irre!
Mein Vorschlag:
Säule mit 2X Typ 2, 2X Schuko, 1X CEE Rot, 1 X CEE Blau, einem Bankomatschlitz und einem Münzeinwurf!
Bin weder techniker, noch Elektroniker, aber so schwer kann das wohl wirklich nicht realisierbar sein! :klugs:
Auf Kostenpflichtigen Parkpläzern wäre das sogar an den Parkscheinautomaten anbindbar!
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Kundenkartenwahnsinn!

Beitragvon bm3 » Fr 31. Mai 2013, 10:58

Wir haben eigentlich Alles schon um bargeldlos zahlen zu können. In beinahe jedem Geschäft kann man heute schon mit EC-Karte zahlen.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5595
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Kundenkartenwahnsinn!

Beitragvon green_Phil » Fr 31. Mai 2013, 11:01

Jede Ladung mit der EC-Karte kostet Gebühr an die Bank (bezahlt meist der Verkäufer). Bei kleinen Beträgen nicht unbedingt attraktiv, wenngleich für Nutzer super einfach!
So wie ich Hubject verstanden habe (las mir gerade deren Seite durch, danke für den Link Nino - ich war bisher zu faul zum Suchen) müssen die Säulen nicht wirklich umgerüstet werden. Wichtig ist, dass die Säulen "online" mit dem Betreiber verbunden sind. Der muss seine Säulen an- und ausschalten können. Ich glaube das funktioniert bei den allermeisten Ladesäulen. Die Smartphone-App ist von Hubject und durch das einscannen des Scannerbildchens an der Säule überträgt die App ein On/Off-Befehl via mobiles Internet (das braucht man halt!) an die Hubject-Zentrale, die dann dem Betreiberserver mitteilt, dass die Säule zu schalten ist.
Wie ich finde, ein ganz ganz tolles Projekt! *Erfolg wünsch*
So nett ich auch das kostenlose Laden finde, bei einer so nutzerfreundlichen und regione-n und länderübergreifenden Lösung bezahle ich sehr gerne, was ich verbrauche!!!!
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Anzeige

Nächste

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste