Kennzeichnung Alibi-Ladesäulen

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Kennzeichnung Alibi-Ladesäulen

Beitragvon Spürmeise » Mo 9. Dez 2013, 21:08

Hi,
ich hab's schon im Thread "Ladeverbund Franken+" geschrieben, aber weil es ja etwas Allgemeineres ist, hier nochmal der Vorschlag:

.. es wäre bei der Stromtankstellen-Ansicht vielleicht auch interessant, auf einem Blick sehen zu können, ob regionale Ladestationen oder Ladeverbünde für Auswärtige überhaupt zugänglich (z.B. keinen Ladestationszugang oder keine Ladekartenausgabe abends oder am Wochenende) bzw. für gelegentliche Besucher uninteressant sind (etwa wegen exorbitantem Jahresbetrag, oder weil prinzipiell keine Ladekarten an Auswärtige abgegeben werden).

Je nach dem Grad der Nichtbenutzbarkeit könnte die problematische Lademöglichkeit auf der Karte z.B. mit einem rotem oder gelbem Kreuz über dem Symbol visualisiert werden.

Als Kriterien könnte gelten:
- kein Angebot für Nichtkunden oder Fremdfahrzeuge
- kein Tarifangebot ohne jährliche Fixkosten (z.B. bei Ladung 1 bis 2 mal jährlich)
- kein Zugang Abends oder am Wochenende vorgesehen
- Zugang nur nach persönlichem/fernmündlichem Vorsprechen
- keine sichere Ladung möglich (Schuko-Lausbuben etc.)

DIese Attribute müsste man als ja/nein Häkchen in die Datenbank einpflegen, damit die Symbole automatisch gesetzt werden können.

Grüße
Spürmeise
 

Anzeige

Re: Kennzeichnung Alibi-Ladesäulen

Beitragvon eDEVIL » Mo 9. Dez 2013, 22:22

Ja, das wäre toll, auch wenn man da auf einen Blick sieht, wie düster es aussieht.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11183
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Kennzeichnung Alibi-Ladesäulen

Beitragvon midimal » Mi 11. Dez 2013, 12:54

Und icht wäre für ein EINHEITLICHES, EUROPAWEITES System mit EINHEITLICHEM ZUGANGS- UND BEZAHLSYSTEM! :roll:
Dann braucht man sich nicht über solche Flick-Lösungen Gedanken zu machen
(nach dem Motto: Sch... bleibt auch wenn man bunte Icons oder Filter hat - trozdem Sch...... :mrgreen: )
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5917
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Kennzeichnung Alibi-Ladesäulen

Beitragvon Guy » Mi 11. Dez 2013, 17:18

Ganz so düster wäre es nicht, die RWE Säulen kann man beispielsweise auch über die BEW benutzen, ohne Fixkosten. Für die EnBW Säulen gilt mit der Prepaidkarte dasselbe.

Ich habe jedoch geplant weitere Optionen bei der Filterung einzubauen. Was die Zugänglichlichkeit (24/7) angeht, gibt es die Daten bereits, für andere Punkte werde ich die Datenbank noch erweitern.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Kennzeichnung Alibi-Ladesäulen

Beitragvon Alex1 » So 29. Dez 2013, 21:49

Danke, Guy!
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Kennzeichnung Alibi-Ladesäulen

Beitragvon Spürmeise » So 27. Apr 2014, 08:46

Spürmeise hat geschrieben:
Je nach dem Grad der Nichtbenutzbarkeit könnte die problematische Lademöglichkeit auf der Karte z.B. mit einem rotem oder gelbem Kreuz über dem Symbol visualisiert werden.

Als Kriterien könnte gelten:
- kein Angebot für Nichtkunden oder Fremdfahrzeuge
- kein Tarifangebot ohne jährliche Fixkosten (z.B. bei Ladung 1 bis 2 mal jährlich)
- kein Zugang Abends oder am Wochenende vorgesehen
- Zugang nur nach persönlichem/fernmündlichem Vorsprechen
- keine sichere Ladung möglich (Schuko-Lausbuben etc.)


Oder, ein bisschen vereinfacht:
- weißes Symbol, wenn Station (temporär oder schon immer) außer Betrieb ist
- Ladestärken-Symbol zu 50% mit weißem Symbol überlagert, wenn Abends oder am Wochenende kein Zugang vorgesehen ist
Spürmeise
 

Re: Kennzeichnung Alibi-Ladesäulen

Beitragvon TeeKay » So 27. Apr 2014, 09:29

Jeder möchte etwas anderes. In einem zweiten Thread wird gefordert, dass Ladesäulen ohne bestätigte Ladung anders gekennzeichnet werden. Am Ende hat man dann links eine zwei Bildschirmhöhen große Legende und alles ist unübersichtlicher.

Ich plädiere für das Beibehalten von Einfachheit. Oder nicht: Ich plädiere dafür, noch einfacher zu werden und nicht sofort alle Säulen anzuzeigen, sondern erst beim Reinzoomen nachzuladen. Mit jetzt 4.400 Säulen wird die Übersicht schon ziemlich schwerfällig.

Mit immer mehr Komplexität macht man sich Software auch kaputt. Wie viele Software-Projekte wurden gestartet, um ein einfaches, schlankes Programm als Alternative zum Dickschiff XYZ zu bieten (z.B. Foxit Reader für Adobe Reader, Firefox für IE). Und im Laufe der Zeit wurden dann die einfachen, schlanken Programme immer weiter mit Extras aufgeblasen, bis sie sich keinen Deut mehr von der Dickschiff-Konkurrenz unterschieden.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10831
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Kennzeichnung Alibi-Ladesäulen

Beitragvon Spürmeise » So 27. Apr 2014, 11:20

TeeKay hat geschrieben:
Jeder möchte etwas anderes. In einem zweiten Thread wird gefordert, dass Ladesäulen ohne bestätigte Ladung anders gekennzeichnet werden.


Das passt doch genau. Ohne bestätigte Ladung = tempörär oder schon immer außer Betrieb = weißes Symbol.
Spürmeise
 

Re: Kennzeichnung Alibi-Ladesäulen

Beitragvon Guy » Mo 28. Apr 2014, 16:19

Ladepunkte ohne bestätigte Funktion lassen sich ja schon über die Filter ausblenden, da braucht es doch eigentlich nicht noch ein weiteres Symbol, oder? Würde die Ladezeit nur weiter nach oben schrauben.

Eventuell könnte man noch einen Filter für die temporären Störungen hinzunehmen, wobei da auch die Frage ist, wie aktuell diese Meldungen sind und wie schnell dies nach Behebung der Störung hier gemeldet wird. Wenn diese nicht gerade von einem Ortsansässigen gemeldet wurde, dauert die 'wieder aktiv' Meldung unter Umständen Monate.

TeeKay hat geschrieben:
Ich plädiere für das Beibehalten von Einfachheit. Oder nicht: Ich plädiere dafür, noch einfacher zu werden und nicht sofort alle Säulen anzuzeigen, sondern erst beim Reinzoomen nachzuladen. Mit jetzt 4.400 Säulen wird die Übersicht schon ziemlich schwerfällig.

Die derzeitige Form der Darstellung stößt so langsam an ihre Grenzen, da hast du recht. Bislang fand ich sie recht gut, da man auf einen Blick sieht, wie viele Ladesäulen es bereits gibt und wo noch Wüste herrscht. Statt erst mal überhaupt keine Marker anzuzeigen, denke ich allerdings über ein Clustering nach. Damit hätte man noch immer eine gute Übersicht, ohne dass die Karte auf der Startseite mehr als 4.000 Marker laden muss.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Kennzeichnung Alibi-Ladesäulen

Beitragvon MarkusD » Mo 28. Apr 2014, 18:19

Ein Clustering würde ich auch befürworten.

Was mir bei der Filterung bei dieser Gelegenheit auffällt:
Erst wenn man aus einer der beiden Dropdown-Boxen eine Filterung aktiv hat, kommt der Link mit "Erweiterte Suche" darunter.
Sollte der nicht immer sichtbar sein?
Ist unabhängig vom verwendeten Browser.

Gruß
Markus
MarkusD
 

Anzeige

Nächste

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste