Ist intercharge direct barrierefrei?

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Re: Ist intercharge direct barrierefrei?

Beitragvon drilling » Do 9. Jun 2016, 13:00

geko hat geschrieben:
Ich finde den Begriff "barrierefrei" unglücklich gewählt. Damit verbinde zumindest ich die - absolut berechtigte - Forderung von zB körperlich behinderten Menschen an einer vollständigen Teilhabe am sozialen Leben.

In der deutschen Sprache (wie auch in vielen anderen Sprachen) ist es üblich das Begriffe je nach Kontext völlig verschiedene Bedeutungen haben können.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2438
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Anzeige

Re: Ist intercharge direct barrierefrei?

Beitragvon geko » Do 9. Jun 2016, 14:45

drilling hat geschrieben:
In der deutschen Sprache (wie auch in vielen anderen Sprachen) ist es üblich das Begriffe je nach Kontext völlig verschiedene Bedeutungen haben können.

Feine Erläuterung, gerne auch einen Diskussionsbeitrag zum eigentlichen Thema schreiben.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D ab 12/2017
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1288
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: Ist intercharge direct barrierefrei?

Beitragvon drilling » Do 9. Jun 2016, 15:04

geko hat geschrieben:
gerne auch einen Diskussionsbeitrag zum eigentlichen Thema schreiben.

goingelectric-stromtankstellen/ist-intercharge-direct-barrierefrei-t17312.html#p358575
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2438
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Ist intercharge direct barrierefrei?

Beitragvon Berndte » Do 9. Jun 2016, 15:21

Und hier habe ich mal den alten Beitrag mit der Umfrage rausgekramt: goingelectric-stromtankstellen/update-anbieter-oeffnungszeiten-barrierefrei-t6928.html
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5457
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Ist intercharge direct barrierefrei?

Beitragvon Zoelibat » Do 9. Jun 2016, 21:44

E03 hat geschrieben:
Barrierefrei ist genau so wie überall sonst auch: Bargeld, EC-Karte oder einfach anstecken. Alles andere ist nicht barrierefrei.

So sehe ich das auch.

Ältere Herren und Damen haben nicht zwingend ein Smartphone und nicht zwingend eine Kreditkarte. Die würden hier ausgegrenzt werden. Und ich denke, bei unserer überalteten Gesellschaft ist dieser Personenkreis nicht gerade klein.

Es ist aber nicht zwingend gesagt, dass dies nur ältere Personen betrifft bzw. es nicht ebenso ältere Personen gibt, die ein Smartphone und Kreditkarte usw. besitzen.

Von einem PayPal Account spreche ich hier gar nicht, diesen haben noch weniger Menschen.

Ich finde diese Möglichkeiten PayPal, Kreditkarte oder App grundsätzlich gut. Dies dauert aber alles viel länger als die vielmals verteufelte RFID-Ladekarte. Vorausgesetzt, dass man nicht länger für das Suchen der richtigen Ladekarte braucht. ;)
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3357
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Ist intercharge direct barrierefrei?

Beitragvon 10Prozent2020 » Do 9. Jun 2016, 22:08

Die Ursache für diesen Thread ist doch die Frage:

"Soll man bei einer Ladestation, welche Zahlen mittels vertragsfreiem "Mobile Payment" (z.B Intercharge Direct, Ladenetz Ladepay, RWE) anbietet, den Haken "barrierefrei - ohne Registrierung / Vertrag nutzbar" setzen, oder nicht?"

Mobile Payment ist, wie jede andere Zahlungsart auch, nicht vollkommen barrierefrei, aber die Station ist eben "ohne Registrierung / Vertrag nutzbar".
Kann ich diese Information bei der Station nicht kommunizieren, geht eine wesentliche Information für Smartphone-Nutzer (welche die Mehrheit der Handynutzer ausmachen) verloren.

Vorschlag meinerseits:
Splitten dieser doch recht vagen Kategorie in etwa in
[ ] barrierefrei
[ ] vertragsfreies Mobile Payment (z.B. mit Kreditkarte oder Paypal)

Dann ist jedem geholfen und wesentliche, für viele hilfreiche Informationen bleiben erhalten.
Zuletzt geändert von 10Prozent2020 am Do 9. Jun 2016, 22:19, insgesamt 1-mal geändert.
10Prozent2020
 
Beiträge: 39
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 09:07

Re: Ist intercharge direct barrierefrei?

Beitragvon Tho » Do 9. Jun 2016, 22:10

So wenige Menschen sind das nicht, die einen Paypal Account haben. Sonst hätten wir jetzt keine Tesla... :lol:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5622
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Ist intercharge direct barrierefrei?

Beitragvon Zoelibat » Fr 10. Jun 2016, 17:35

Tho hat geschrieben:
So wenige Menschen sind das nicht, die einen Paypal Account haben. Sonst hätten wir jetzt keine Tesla... :lol:

Immer wieder Elon. Wer ist der komische Kauz, hat der eine eigene Fernsehsendung?

Im Bezug auf den Thread und der Anmerkung von 10Prozent2020:
Bei einem PayPal Account oder einer Kreditkarte gibt es auch einen Vertrag, somit würde die Bezeichnung des Filters wieder Sinn machen. Es steht ja nicht zwingend Ladevertrag dort. Aber das ist auch wieder sehr weit gedacht.

Ich würde es nicht splitten und komplizierter machen. Sonst ist das der schnelle Tod für das Verzeichnis - der Gelegenheitsnutzer muss sich intuitiv bei der Oberfläche, den Bezeichnungen usw. zurechtfinden. Wird es zu "undurchsichtig", dann wird GE nicht benutzt. Zumindest bei mir ist das so - andere mögen das anders sehen.

Den Filter gibt es ja eigentlich dafür, dass die Ladestationen ausgegrenzt werden, die eine Ladekarte, Registrierung im Büro oder ähnliches vorraussetzen. Man könnte die Checkbox (ja\nein) durch eine Auswahlbox ("komplett ohne Beschränkung", "Ladevertrag notwendig", "Bargeld", "Paypal und Kreditkarte",...) ersetzen - somit kein zusätzliches Feld, sondern nur eine Änderung des Typs des Feldes. Es kann dann besser nach den verschiedenen Optionen gefiltert werden. Ist aber auch wieder komplizierter.

Gibt es andere Lösungsvorschläge? Oder brauchen wir eine Abstimmung, was jetzt wie verwendet werden soll - wo wir uns danach richtig können?
Eine Lösung sollte nach der Diskussion ja gefunden werden, richtig?
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3357
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Ist intercharge direct barrierefrei?

Beitragvon Casanunda » Fr 10. Jun 2016, 21:31

Wenn ich als Noch-Verbrenner-Fahrer ohne jegliche Ladeerfahrung auch meinen Senf dazu geben darf:
Im Sinne der gewünschten Übersichtlichkeit im Verzeichnis finde ich den Vorschlag von 10Prozent2020 sehr vernünftig.
Es hängt doch vom einzelnen User ab, ob ich Kreditkarte oder PayPal als "Barriere " empfinde oder nicht.
Ich stelle mir dass Szenario als Nutzer/Betrachter des Eintrags so vor:

- ich plane eine Reise umd suche mir im Verzeichnis eine Ladestation an einer günstigen Stelle raus, um mehr über diese Station zu erfahren.
- Vielleicht habe ich (noch) keine Ladekarte, vielleicht bin ich auch im Besitz einer oder mehrerer Karten.
Vielleicht habe ich ein PayPal - Konto / eine Kreditkarte / ein Smartphone, vielleicht nichts davon.
- Was will ich jetzt im Verzeichnis herausfinden? Ob ich mit den mir zur Verfügung stehenden Mitteln ohne weitere Vorbereitung dort laden kann oder nicht.
- wenn ich eine Ladekarte habe, deren Verbund bei der Station aufgeführt ist, ist die Sache sowieso klar - hier kann ich laden.
- Habe ich keine passende Karte, bleibt für mich die Frage, ob ich die Ladestation irgendwie freischalten kann, ohne mir vorher irgendwie eine passende Ladekarte zu besorgen.
- ich könnte jetzt zu jedem eingetragenen Verbund recherchieren, ob es dort eine Möglichkeit gibt, mit "meinen Mitteln" zu bezahlen bzw. Die Ladung freizuschalten. Das ist aber gerade für einen Neuling sehr mühsam.
- Perfekt wäre jetzt hinter der Auflistung der Verbünde noch eine Auflistung
Code: Alles auswählen
Außerdem freischaltbar mit:
[]Ohne Hilfsmittel (kostenlose Ladung)
[]Bargeld
[]EC Karte
[]Kreditkarte "direkt"
[]Mobile Payment (PayPal / Kreditkarte)
[]Smartphone App

Dann weiß ich sofort, was mich erwartet.

Wie gesagt, das wäre perfekt aus User-Sicht.
Zum pflegen der Datenbank/ erstellen der Einträge wieder eher ein Alptraum...
Vielleicht lässt sich da ein sinnvoller Kompromiss finden.

Die eigentliche Frage "ist Zahlmethode xyz barrierefrei" wird eben jeder für sich anders beantworten. ..
Benutzeravatar
Casanunda
 
Beiträge: 53
Registriert: Do 3. Dez 2015, 17:16

Re: Ist intercharge direct barrierefrei?

Beitragvon Kellergeist2 » Mo 13. Jun 2016, 13:10

Bisher bedeutet "barrierefrei" doch: Stecker rein, los geht's!
Also keine Freischaltung, keine Abrechnung, keine Kosten.

Ich kenne einige Leute, die haben keine Kreditkarte (obwohl sie problemlos eine von der Bank bekommen würden).
Ich kenne einige Leute, die haben nur ein altes, einfaches Prepaid-Handy, welches noch nicht einmal Premium-SMS versenden kann.
Ich kenne einige wenige Leute, die bekommen noch nicht einmal eine EC-Karte, sondern nur eine Kundenkarte, mit der sie an den Geldautomaten ihres Kreditinstituts Geld abheben können.

Somit stehen Kreditkarte, EC-Karte, Handy-App, SMS, QR-Code, ... eindeutig nicht für Barrierefreiheit.

Bargeld ist das einzige gesetzliche Zahlungsmittel.

Eine Ladesäule ist in meinen Augen also nur dann barrierefrei, wenn
- keinerlei Freischaltung erforderlich ist
- eine Freischaltung durch Einwurf von Bargeld möglich ist.
Gruß, Kellergeist2
Tesla Model S 85
Kellergeist2
 
Beiträge: 318
Registriert: Di 29. Sep 2015, 20:00
Wohnort: Fürstenau

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste