Ist intercharge direct barrierefrei?

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Re: Ist intercharge direct barrierefrei?

Beitragvon geko » Do 9. Jun 2016, 08:48

Wir schreiben das Jahr 2016. Kredit-/Debitkarten sind barrierefrei Zahlungsmittel. Eine Bargeldannahme kann Ladesäulenbetreibern nicht zugemutet werden.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D ab 12/2017
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1288
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Anzeige

Re: Ist intercharge direct barrierefrei?

Beitragvon Berndte » Do 9. Jun 2016, 08:54

Ob man Bargeld jemanden zumutet oder nicht ist aber bei der Frage was wir als barrierefrei eintragen nicht entscheidend.
Ich habe eine Kreditkarte, nehme diese aber nicht überall mit hin.
Meine Frau hat zB. keine ... sie nimmt dann meine nach Bedarf :roll:

Der Blinde findet das piepsen an den Ampeln ganz gut... der Taube will aber gern weiterhin die Anzeigen sehen.
Also bedeutet "barrierefrei" in diesem Sinne, dass hier jeder klar kommt und nicht nur "der überwiegende Teil".
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5456
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Ist intercharge direct barrierefrei?

Beitragvon Barthwo » Do 9. Jun 2016, 09:00

Ich unterstütze voll die Ansicht von geko, daß Debit- und Kreditkarten (mit Chip oder eleganter zusätzlich auch NFC) heute die optimale barrierefreie Zahlmethode ist.

Ich habe bei mir im Dorf angeregt einen einfachen "destination charger" anzubringen an einem einzurichtenden e-Auto Parkplatz. Die hatten schon einen Münzautomaten, der an einem Stellplatz für Wohnmobile den Strom freischaltete. Jetzt wollen sie so etwas dort auch anbringen. Ich hätte es lieber gesehen, wenn das kostenfrei gewesen wäre, aber auch diese Variante mit Münzeinwurf würde ich immer noch als "barrierefrei" bezeichnen. Der Münzautomat ist einfacher als ein Abrechnungssystem mit Karte und bei den kleinen Beträgen, um die es bei max. 11 kW geht, da sind Münzen wirklich kein Problem. In jedem Fall habe ich maximal opponiert, daß dafür eine spezielle "Ladekarte" erforderlich werden soll, dann kann man es gleich sein lassen.
2 Personen mit e-Golf + Opel Astra in Garage
e-Golf Verbrauch: Sommer 13,8, Winter 17,3
Benutzeravatar
Barthwo
 
Beiträge: 144
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:25

Re: Ist intercharge direct barrierefrei?

Beitragvon Berndte » Do 9. Jun 2016, 09:07

Ist ja alles nett, aber nicht die Frage, um die es sich in diesem Thema handelt:
Guy hat geschrieben:
...Für intercharge direct benötigt man ein Smartphone und einen PayPal-Account oder eine Kreditkarte....


Also ist das Vorhandensein eines Paypal-Accounts/ Kreditkarte sowie eines Smartphones mit Appmöglichkeit barrierefrei?

Jetzt stellt euch mal vor, ihr fahrt völlig unvorbereitet an solch eine Ladesäule.
Wie lange schätzt ihr den Zeitaufwand JETZT hier laden zu können?

Guter Handyempfang, die PayPal-Zugangsdaten im Kopf oder die Kreditkarte dabei... ich sage unter 20-30 Minuten wird das nichts mit Strom fliesst!
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5456
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Ist intercharge direct barrierefrei?

Beitragvon 10Prozent2020 » Do 9. Jun 2016, 09:46

Berndte hat geschrieben:
Guter Handyempfang, die PayPal-Zugangsdaten im Kopf oder die Kreditkarte dabei... ich sage unter 20-30 Minuten wird das nichts mit Strom fliesst!

Um mal in der Praxis zu zeigen, was hier diskutiert wird:
An der Heldele-Station in Salach klebt ein Intercharge-Direct Sticker mit einem QR-Code (und einem NFC-Chip).
Bild
Dort hinterlegt ist folgende URL
https://m.intercharge.eu/evse/show?evseid=+49*730*000001 (Schaut im Non-mobile-Browser mistig aus)

Kann jeder mal (bis zur finalen Zahlung) durchspielen.

Das gleiche Prinzip wird bei Mobile-Payment Säulen der anderen Anbietern angewandt

@Guy: bitte den Betreff der Diskussion auf "Ist Mobile Payment barrierefrei?" ändern.
10Prozent2020
 
Beiträge: 39
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 09:07

Re: Ist intercharge direct barrierefrei?

Beitragvon Tho » Do 9. Jun 2016, 09:50

Was will man denn mit 5min laden?
Da dauert ja das freischalten schon länger. :D
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5614
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Ist intercharge direct barrierefrei?

Beitragvon Lindum Thalia » Do 9. Jun 2016, 09:52

Ich denke Barrierefrei ist nur dann , wenn man weder Geld , EC -, Kredit -,Ladekarte ,QR Code oder Smartphone dazu benötigt . Deswegen kann man sich diese Bezeichnung getrost sparen , das schafft nur Verwirrung , denn das wird es bald nicht mehr geben.
BMW i 3 BEV ,Sion bestellt , kein Model 3 reserviert..Worte sagen viel, Taten die Wahrheit..
Benutzeravatar
Lindum Thalia
 
Beiträge: 568
Registriert: Di 22. Jul 2014, 13:09
Wohnort: 90607 Rueckersdorf

Re: Ist intercharge direct barrierefrei?

Beitragvon E03 » Do 9. Jun 2016, 10:48

Barrierefrei ist genau so wie überall sonst auch: Bargeld, EC-Karte oder einfach anstecken. Alles andere ist nicht barrierefrei. Punkt.
:) 2014er e-Golf seit Oktober 2015 :)
E03
 
Beiträge: 94
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 08:49

Re: Ist intercharge direct barrierefrei?

Beitragvon eDEVIL » Do 9. Jun 2016, 11:04

E03 hat geschrieben:
Barrierefrei ist genau so wie überall sonst auch: Bargeld, EC-Karte oder einfach anstecken. Alles andere ist nicht barrierefrei. Punkt.

Jep. Wobei es für mich gefühhlt auch eine TNM Karte/PS wäre
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11201
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Ist intercharge direct barrierefrei?

Beitragvon geko » Do 9. Jun 2016, 11:28

Ich finde den Begriff "barrierefrei" unglücklich gewählt. Damit verbinde zumindest ich die - absolut berechtigte - Forderung von zB körperlich behinderten Menschen an einer vollständigen Teilhabe am sozialen Leben. Die Ansprüche hier sind berechtigterweise sehr hoch.

Bei Ladesäulen geht es am Ende nicht um lebenswichtige Dinge, sondern um Komfort. Und hier würde ich mir wünschen, dass alle Ladesäulen "instant charging" unterstützen. Damit meine ich die Möglichkeit sofort ohne administrativen Aufwand laden zu können mittels verbreiteter Zahlungsmittel und Authentifikationen. Kredit- und Debitkarten (natürlich mit NFC in 2016) zählen für mich hier dazu. Insbesondere wird damit sichergestellt, dass auch Gäste aus dem Ausland problemlos laden können. Deutsche Eigentümlichkeiten wie die frühere EC-Karte (heute Girocard) taugen nicht, außer die Säule akzeptiert auch die internationalen Debit-Pendents Maestro/V-PAY.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D ab 12/2017
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1288
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast