GE Routenplaner: Mein erster Test

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Re: GE Routenplaner: Mein erster Test

Beitragvon Guy » Mi 5. Aug 2015, 17:54

Dann wird für den ersten Ladehalt mit 80 Prozent der Normalreichweite gerechnet, mehr ändert sich nicht.

Was die Rückfahrt angeht, so bräuchte man bessere Informationen über einen möglichen Ladestand. Die aktuelle Ladezeitberechnung ist ja nur ein sehr grober Anhaltspunkt. Richtig Sinn macht das erst, wenn die Topographie o.ä. in die Berechnung aufgenommen wird.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Anzeige

Re: GE Routenplaner: Mein erster Test

Beitragvon wp-qwertz » So 9. Aug 2015, 15:43

ich danke für die rückmeldung!
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4003
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Ich hab's einfach nicht mehr ausgehalten :-)

Beitragvon Linus » Mi 30. Sep 2015, 03:40

Hallo zusammen,

Meine eigene ZOE soll am 12. November kommen.
Zur Überbrückung der Wartezeit habe ich über E-Wald eine ZOE gemietet.

Die Besonderheit dabei. Diese ZOE steht in Plattling im bayerischen Wald und ich wohne in Köln. :D
Am 10.10. gibt es somit eine kleine Überführungsfahrt mit freundlicher Unterstützung des GE Stromtankstellen-Verzeichnisses.

Vielen Dank vorab für die viele Arbeit und Unterstützung, die in das Verzeichnis geflossen sein muss.
Ich werde auf meiner Tour loggen und Infos ergänzen wenn nötig.

Wünscht mir Glück und allzeit zwei, drei kWh unterm Kiel. Sollte es "böse" Säulen auf der Route geben, bin ich für weitere Hinweise sehr dankbar.
R90 Intens 4000km in den ersten 3 Wochen. Aber mit E-Autos kann man ja nur zum Bäcker fahren.
Benutzeravatar
Linus
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 10:01
Wohnort: Köln

Re: GE Routenplaner: Mein erster Test

Beitragvon wp-qwertz » Mi 30. Sep 2015, 07:16

viel erfolg und SPAß dir! und super, dass du hier das verz. mit füttern und aktualisieren möchtest!
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4003
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: GE Routenplaner: Mein erster Test

Beitragvon jo911 » Mi 30. Sep 2015, 15:24

Hallo,

kann es sein, daß im Moment die Zeitberechnung im Routenplaner nicht geht?
jo911
 
Beiträge: 803
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 19:15
Wohnort: München-Nord

Re: GE Routenplaner: Mein erster Test

Beitragvon harlem24 » Do 1. Okt 2015, 09:29

jo911 hat geschrieben:
Hallo,

kann es sein, daß im Moment die Zeitberechnung im Routenplaner nicht geht?


Ist mir gestern auch aufgefallen. Schade, ist ja DAS Killerfeature...

CHris
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2868
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: GE Routenplaner: Mein erster Test

Beitragvon TeeKay » Do 1. Okt 2015, 18:01

Google hat doch eh immer mit 140km/h Autobahn-Durchschnittstempo gerechnet und kam auf viel zu niedrige Zeiten.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: GE Routenplaner: Mein erster Test

Beitragvon eDEVIL » Do 1. Okt 2015, 18:58

Habe mich auch schon gewundert.

Shcön wäre, wenn man die Reisegeschwindigkeit anpassen könnte. Lönnte man ja dann Umrechnen.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11278
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: GE Routenplaner: Mein erster Test

Beitragvon jo911 » Do 1. Okt 2015, 19:48

TeeKay hat geschrieben:
Google hat doch eh immer mit 140km/h Autobahn-Durchschnittstempo gerechnet und kam auf viel zu niedrige Zeiten.
Ja, aber zum optimieren der Route war das gut genug. Mußte man halt am Schluß entsprechend aufschlagen.
jo911
 
Beiträge: 803
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 19:15
Wohnort: München-Nord

Re: GE Routenplaner: Mein erster Test

Beitragvon harlem24 » Fr 2. Okt 2015, 17:44

TeeKay hat geschrieben:
Google hat doch eh immer mit 140km/h Autobahn-Durchschnittstempo gerechnet und kam auf viel zu niedrige Zeiten.


Gut, aber das kann doch kein Grund gewesen sein, dass abzuschalten?
Ich finds gut, dass man ungefähr abschätzen kann, was an Strecke geht. Besonders wenn man verschiedene Autos vergleichen möchte.
Und wenns nur als Ergebnis ergibt, dass die meisten Strecken nur mit Zoe, Smart Schnelllader oder Tesla zu machen sind...;)

CHris
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2868
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste