Erkennbarkeit der derzeit als "Defekt" gemeldeten Ladesäulen

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Erkennbarkeit der derzeit als "Defekt" gemeldeten Ladesäulen

Beitragvon midimal » Do 29. Mai 2014, 10:18

Moin Guy!

Wir haben die Möglichkeit die Säulen (incl. Kommentar als defekt zu melden) - super!
Was ich mir dringend wünschen würde ( a) für die Reiseplanung b) um die Betreiber zu "nerven") sind folgende Funktionalitäten:

1) Möglichkeit Auflistung aller Säulen die aktuell als defekt gemeldet worden sind (letzter Eintrag im Ladelog meldet Problem). Die Liste sollte selektierbar nach Betreiber und/oder den Säulentyp (Chademo, CCS, Typ2, CEE <-- so grob würde es reichen ). Solche Listen geben wir dann an die Presse und sonstige Stellen. (Beispiel RWE siehe hier: infrastruktur/will-und-kann-rwe-nicht-mehr-chademo-t5278.html )

2) Ähnlich (als nice to have) wäre es toll wenn man die defekten Säulen (letzte Meldung Problem gemeldet) auf der Karte erkennen könnte (wie auch immer)

Gruß und danke für Deine galaktisch geile Arbeit hier im Forum!
Midimal
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5921
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

Re: Erkennbarkeit der derzeit als "Defekt" gemeldeten Ladesä

Beitragvon Spürmeise » Do 29. Mai 2014, 12:24

Also ich habe lieber ein Ladesäule, die vorhanden ist und funktioniert, als eine, die wegen den Zoe-kann-auch-hier-nicht-laden Meldungen vom entnervten Betrieber abgebaut wird.
Spürmeise
 

Re: Erkennbarkeit der derzeit als "Defekt" gemeldeten Ladesä

Beitragvon ATLAN » Do 29. Mai 2014, 14:00

Spürmeise hat geschrieben:
Also ich habe lieber ein Ladesäule, die vorhanden ist und funktioniert, als eine, die wegen den Zoe-kann-auch-hier-nicht-laden Meldungen vom entnervten Betrieber abgebaut wird.


Du bist uns noch immer Belege bzw. konkrete Beispiele schuldig für diese ausschließlich von dir publizierte Annahme. Wäre interessant zu wissen welcher Ladesäulenbetreiber tatsächlich zu unfähig ist, seine Ladesäulen Normgerecht auszuführen bzw. anzuschließen.

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2176
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Erkennbarkeit der derzeit als "Defekt" gemeldeten Ladesä

Beitragvon DCKA » Do 5. Jun 2014, 21:53

Sinnvoll wäre es, wenn automatisch ein Datum eingetragen wird, da es leider immer wieder vergessen wird.
„Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.“

Hermann Hesse
Benutzeravatar
DCKA
 
Beiträge: 632
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 16:38

Re: Erkennbarkeit der derzeit als "Defekt" gemeldeten Ladesä

Beitragvon lingley » Do 5. Jun 2014, 22:13

Der uns hier allen gut bekannte ZOE-Hasser muss halt immer mal wieder seinen Frust streuen :lol:
Habe mal ein Gegenbeispiel:
Schmalkalden !
http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Schmalkalden/Kaufland-Steinerne-Wiese-37/1937/
Wurde nach mehreren Meldungen, das ZOE an Ihr nicht lädt, gecheckt ... und ... nun läuft die Säule !
Der Betreiber hat interessiert auf die Hinweise reagiert und gehandelt.
lingley
 

Re: Erkennbarkeit der derzeit als "Defekt" gemeldeten Ladesä

Beitragvon Guy » Do 5. Jun 2014, 23:01

@DCKA
Ein automatisches Datum wäre kein Problem.

Ich handhabe es immer so, dass ich das Datum zur Störungsmeldung und den Termin der voraussichtlichen Behebung eintrage. In den meisten Fällen klappt das ja ganz gut. Ich kann das jedoch auch automatisieren.

@midimal
Seitdem ich das Clustering eingeführt habe, spricht eigentlich nichts gegen zusätzlich Marker, die eine Störung kennzeichnen. Dabei würde ich jedoch eher auf die Störungsmeldungen zurückgreifen wollen als auf Probleme im Ladelog. Es gibt einige Säulen, bei denen sich erfolgreiche und fehlgeschlagene Ladungen munter abwechseln. Da halte ich die Störungsmeldungen für eine verlässlichere Quelle.

Eine Liste mit besonders beliebten und problematischen Ladesäulen wollte ich noch in die Statistik integrieren.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Erkennbarkeit der derzeit als "Defekt" gemeldeten Ladesä

Beitragvon DCKA » Fr 6. Jun 2014, 00:31

@Guy ich auch, aber leider machen es nicht alle so.
„Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.“

Hermann Hesse
Benutzeravatar
DCKA
 
Beiträge: 632
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 16:38

Re: Erkennbarkeit der derzeit als "Defekt" gemeldeten Ladesä

Beitragvon Spürmeise » Fr 6. Jun 2014, 12:46

ATLAN hat geschrieben:
Du bist uns noch immer Belege bzw. konkrete Beispiele schuldig für diese ausschließlich von dir publizierte Annahme. Wäre interessant zu wissen welcher Ladesäulenbetreiber tatsächlich zu unfähig ist, seine Ladesäulen Normgerecht auszuführen bzw. anzuschließen.


Jaja. Zoe rulez. Schaun mer mal auf die Typ2-Säulen in der Umgebung:

http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Herzogenaurach/Puma-Factory-Outlet-Puma-Way-1/1424/
http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Nuernberg/Park-Inn-by-Radisson-Nuernberg-Sandstrasse-2/3070/
http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Rueckersdorf/Ladesaeule-Hauptstrasse-32/1356/
http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Lauf-ad-Pegnitz/Staedtische-Werke-Lauf-Ladesaeule-Sichartstrasse-49/863/

Am besten alle stilllegen, da nicht Zoe-gerecht.
Spürmeise
 

Anzeige


Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste