email to stromtankstellen@goingelectric.de blocked

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Re: email to stromtankstellen@goingelectric.de blocked

Beitragvon fbitc » So 6. Okt 2013, 20:59

@MarkusD
aus Endkundensicht noch nachvollziehbar; aber nicht ganz richtig.
Dein Mailprovider bzw. der der Deinen Mail-Server betreibt, entscheidet, ob und wie Mails auf Spam geprüft werden und welche Hilfsmittel er dazu verwendet. Und da nicht jeder Mailserver-Betreiber den Aufwand betreiben möchte, verwenden sie vorhandene Anbieter. So What. Und wenn Du bei deinem Postfach das alles deaktivieren kannst - schön für Dich :-)

ich lese die Meldungen eigentlich so, dass Guys Mailserver die Ablieferung von Mails ablehnt, weil der Versender gelistet ist.
Grüße Frank
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3739
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Anzeige

Re: email to stromtankstellen@goingelectric.de blocked

Beitragvon Efan » So 6. Okt 2013, 21:04

MarkusD hat geschrieben:
Ich finde solche selbsternannten "Spam-Cops" und wie die Listen alle heißen, ohnehin für Anarchie im Netz.
Die nehmen sich heraus zu entscheiden, welche Mails ich empfangen möchte und welche nicht. Man könnte das auch als gezielte Manipulation bezeichnen.

Natürlich, ich habe auch einen Spam-Filter. Aber der läuft lokal und ICH kann entscheiden, was Spam ist und was nicht.
Ich habe sämtliche Filter providerseitig deaktiviert, bekomme trotzdem Mails, die dann als Spam markiert sind (im Betreff). Auch von Guy ... :D (komischerweise nur manchmal, nicht immer).
Und da muß ich sagen: Viele False Postives. Zu viele.

Gruß
Markus


Keine der Spamlisten entscheiden, welche Mails durchkommen und welche nicht, das entscheiden ausschließlich die Admins des Mailservers, an den die Mails gehen, indem diese Blacklisten benutzen.

Und einzig und alleine hilft eine Ablehnung des Spammers an der Tür, wenn erst die Email übermittelt wurde, ist der Schaden durch Bandbreitennutzung bereits eingetreten.

Da ich mehrere Firmen Internetmäßig betreue, kann ich dir sagen, daß etwa 80-90% der Zustellversuche bereits durch Spamhaus und Sorbs abgewehrt werden, bei den restlichen 10-20% sind immer noch etwa 50% Spam.

Bedanke dich bei der Bundesregierung, die immer noch zu lasche Gesetze für Spammer und solche Mitstörer parat hält, die ihre Rechner nicht updaten und mit einem Virenscanner schützen.

In den US ist letztens ein Spammer für 20 Jahre in den Bau gegangen, DAS ist der richtige Weg. Ansonsten hilft nur Selbstverteidigung per Blacklisten.
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:16

Re: email to stromtankstellen@goingelectric.de blocked

Beitragvon MarkusD » So 6. Okt 2013, 21:25

Efan hat geschrieben:
Keine der Spamlisten entscheiden, welche Mails durchkommen und welche nicht, das entscheiden ausschließlich die Admins des Mailservers, an den die Mails gehen, indem diese Blacklisten benutzen.
Aha. Ich bin mir sicher, daß du jedes Mal, wenn die Liste geändert wird, dir die Änderung auch durchliest, oder? Nicht?
Also entscheidet letztendlich der Listenbetreiber. Weil DU und ICH und sonst auch KEINER wirklich kontrollieren kann, was auf die Liste draufkommt oder rausgenommen wird.

Efan hat geschrieben:
In den US ist letztens ein Spammer für 20 Jahre in den Bau gegangen, DAS ist der richtige Weg. Ansonsten hilft nur Selbstverteidigung per Blacklisten.
Das ist der einzige richtige Weg. Alles andere ist nur herumdoktoren an Symptomen mit zu vielen Kollateralschäden.

Und hör' mir bloß mit Spamhaus auf.
Wenn mir einer von denen begegnet, sollte er tunlichst schneller rennen können als ich. Und ich hab' Ausdauer ...

Solche Spamlisten wie die sind es, was z.B. Vereine eine Menge Geld kostet, weil die Registergerichte es genau deswegen nicht mehr zulassen, daß Einladungen für Mitglieder-Versammlungen nicht mehr per Mail versendet werden dürfen, weil eben die korrekte rechtzeitige Zustellung nicht gewährleistet ist. Genau aus solchen Gründen halte ich auch den E-Postbrief (oder wie auch immer das jetzt heißt) für absoluten Schwachsinn, solange es noch Blacklists dieser Art gibt.

Und sage mir eines:
Wo ist die Ersparnis bei der Bandbreite, wenn der Absender eine Nachricht bekommt, daß seine Mail wegen einer Blacklist nicht zugestellt werden konnte?
Lügt sich hier irgendwer selbst in die Tasche?

Virenscanner?
Du meinst, du bist sicher, wenn du einen Virenscanner benutzt?
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Gruß
Markus
MarkusD
 

Re: email to stromtankstellen@goingelectric.de blocked

Beitragvon Efan » So 6. Okt 2013, 21:41

MarkusD hat geschrieben:
...
Wo ist die Ersparnis bei der Bandbreite, wenn der Absender eine Nachricht bekommt, daß seine Mail wegen einer Blacklist nicht zugestellt werden konnte?
Lügt sich hier irgendwer selbst in die Tasche?

Virenscanner?
Du meinst, du bist sicher, wenn du einen Virenscanner benutzt?
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Gruß
Markus


Du scheinst einfach keine Ahnung von der Sache zu haben, nagut, sowas gibt es, dann sollte man aber zumindest versuchen, sein Wissen zu erweitern. Im Internet gibt es unzählige Seiten, auf denen du noch etwas lernen kannst.

Im übrigen wird die Meldung, die der Absender erhält, von seinem Mailserver erstellt und zugestellt, Backscatter, das sind die Spammails der nachgelagerten Spamidentifizierung, werden deinen Mailserver schneller auf die Blacklisten bringen als du "Spam" sagen kannst.
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:16

Re: email to stromtankstellen@goingelectric.de blocked

Beitragvon MarkusD » So 6. Okt 2013, 21:54

Efan hat geschrieben:
Du scheinst einfach keine Ahnung von der Sache zu haben, nagut, sowas gibt es, dann sollte man aber zumindest versuchen, sein Wissen zu erweitern. Im Internet gibt es unzählige Seiten, auf denen du noch etwas lernen kannst.

Im übrigen wird die Meldung, die der Absender erhält, von seinem Mailserver erstellt und zugestellt, Backscatter, das sind die Spammails der nachgelagerten Spamidentifizierung, werden deinen Mailserver schneller auf die Blacklisten bringen als du "Spam" sagen kannst.
Jungchen, ich glaube, ich bin schon länger in dem Geschäft als du. Kann mich natürlich irren, aber ich habe den Eindruck, du hast das noch nicht von vorne bis hinten durchdacht.

Sage mir eines: Wie kommt die Meldung, die der Absender erhält, zum eigentlichen Absender? Über ein WLAN-Kabel etwa?
Und sage mir: Woher weiß der absendende Mailserver, daß der empfangende Mailserver die Mail nicht annimmt? Telepathie?

Efan hat geschrieben:
Backscatter, das sind die Spammails der nachgelagerten Spamidentifizierung, werden deinen Mailserver schneller auf die Blacklisten bringen als du "Spam" sagen kannst.
Genau das ist das Problem. Irgendwer schwingt sich zum "Allwissenden" auf und glaubt zu wissen, was alle anderen wirklich wollen.
Die andern wollen keinen Spam, schon klar. Aber der vermeintlich "Allwissende" kann nicht wissen, was der Empfänger als Spam einstuft oder nicht.

Spamlisten mögen ein gut gemeinter Ansatz sein.
Aber wir alle wissen, daß "gut gemeint" in Wirklichkeit bedeutet: "Schlecht gemacht."
Ich hatte jedenfalls schon tierischen Streß wegen solcher Leute. Und das völlig unberechtigterweise. Sie gaben zu, daß sie den Fehler gemacht haben, aber ich sollte Beweise dafür vorlegen, daß ich wirklich im Recht bin. So ein Schwachsinn, der mich an der Intelligenz dieser Leute zweifeln läßt.

Gruß
Markus
MarkusD
 

Re: email to stromtankstellen@goingelectric.de blocked

Beitragvon Efan » So 6. Okt 2013, 22:04

MarkusD hat geschrieben:
...
Sage mir eines: Wie kommt die Meldung, die der Absender erhält, zum eigentlichen Absender? Über ein WLAN-Kabel etwa?
Und sage mir: Woher weiß der absendende Mailserver, daß der empfangende Mailserver die Mail nicht annimmt? Telepathie?
...


Ich habe weder die Zeit noch die Lust dir Sachen zu erklären, die du auch im Internet nachlesen kannst.


http://de.wikipedia.org/wiki/E-Mail

Google is your friend.

Wenn du dann irgendwann etwas mehr Wissen hast, wirst du erkennen, wie dumm deine bisherigen Beiträge zum Thema Spam waren.
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:16

Re: email to stromtankstellen@goingelectric.de blocked

Beitragvon MarkusD » So 6. Okt 2013, 23:02

Efan hat geschrieben:
Ich habe weder die Zeit noch die Lust, dir Sachen zu erklären, die du auch im Internet nachlesen kannst.


http://de.wikipedia.org/wiki/E-Mail

Google is your friend.

Wenn du dann irgendwann etwas mehr Wissen hast, wirst du erkennen, wie dumm deine bisherigen Beiträge zum Thema Spam waren.

Du merkst die Einschläge offenbar schon nicht mehr. Hast du selbst mal nachgelesen, was da steht?
Oder liegt es daran, daß du evtl. zu dicht an einem der von dir befürworteten Kernkraftwerke wohnst?
Wie auch immer, der Empfänger sagt dem Absender, wenn er was nicht haben will. Also wird Traffic erzeugt für nix.
Und das Hauptproblem, daß der Spamlistenbetreiber und auch Server-Admin, welcher in 99% aller Fälle nicht der E-Mail-Postfachbesitzer ist, nicht wissen kann, was der Empfänger als Spam betrachtet, besteht nach wie vor. D.h., es wird unter Umständen etwas weggefiltert, was gar nicht weggefiltert werden soll. Dieses Dilemma können solche Dienste nicht lösen. Von daher sind sie untauglich.
MarkusD
 

Re: email to stromtankstellen@goingelectric.de blocked

Beitragvon Efan » So 6. Okt 2013, 23:28

http://de.wikipedia.org/wiki/Simple_Mai ... r_Protocol

Da steht, was da passiert, im Blacklistfall steht vor "DATA" anstatt "250 OK" "571 Service unavailable; Client host [212.227.17.22] blocked using bl.spamcop.net"

Danach wird die Verbindung getrennt, oder manche Spamtraps halten die Verbindung bis zum Timeout aufrecht, um die Spammer zu verlangsamen. Normalerweise schließt der Sender-Mailserver die Verbindung.

Es werden aber vor allem die Emails selber nicht übertragen, es findet weniger Traffic statt.

Die Email, die du in deinem Postfach findest, hat nicht der Empfänger-Mailserver geschrieben, sondern der Absender-Mailserver erstellt eine Status-Mail in deinem Postfach, wenn er eine Fehlermeldung vom Empfänger erhält, in diesem Falle "571".

Was den Nutzen angeht, das darf jeder Empfänger selber entscheiden, ob er von 1000 Emails täglich etwa 900 wegwerfen möchte oder besser nur 200 Emails empfängt und "nur" 100 wegwerfen möchte.

Ich kann dir sagen, Firmen tendieren gerne zu letzterem, zumal die nachgelagerten Spamfilter einen ganz großen Nachteil haben, denn der Absender einer fälschlich als Spam gekennzeichneten Email wird das nie erfahren, daß seine Email den Empfänger nie erreicht, oder im Spamordner festsitzt.
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:16

Anzeige

Vorherige

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste