Datenerfassung Österreichische Ladepunkte

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Re: Datenerfassung Österreichische Ladepunkte

Beitragvon Marcel_S » Mi 14. Mai 2014, 21:22

dkt hat geschrieben:
Dann war Deine von mir und Guy aufgegriffene erste Bemerkung, Zitat: " Darf der Betreiber dieser Seite hier eigentlich mit diesen Daten ein Geschäft machen?", missverständlich.

War ein wenig flappsig geschrieben, sorry.
Marcel_S
 

Anzeige

Re: Datenerfassung Österreichische Ladepunkte

Beitragvon Marcel_S » Mi 14. Mai 2014, 21:50

TeeKay hat geschrieben:
Äh, Marcel_S, wenn ein Ladesäulenbetreiber hier die Daten seiner Säulen pflegt und Goingelectric die weiterverkauft, dann ist das im ureigensten Interesse des Ladesäulenbetreibers. Denn die verdienen nicht Geld damit, die Information zu verkaufen, wo ihre Ladesäulen stehen. Die verdienen Geld, wenn irgendjemand dort laden kommt. Und das ist vor allem dann der Fall, wenn die Informationen zu ihren Säulen überall stehen.


So einfach ist das nicht:
wie zu Beginn bereits erwähnt: es gibt viele Ladesäulen-Datenbanken und viele EVUs betreiben dazu noch eigene. Alle upzudaten verursacht Personalkosten, welche (wie so oft) durch Stromverkauf nicht lukrierbar sind.

Was fehlt ist eine einzige, offene Datenbank (wie mit OSM vorgeschlagen, aber nicht unbedingt), betrieben von einer gemeinnützigen Struktur, wo im Sinne von Open Data die Ladesäulen der verschiedenen Betreiber abgelegt sind. Diese Daten können dann von den verschiedenen Dienste-Anbietern gleichberechtigt über ein API ausgelesen, aufbereitet und dem jeweiligen Kundenkreis wahlweise kostenfrei oder -pflichtig angeboten werden. Als Ladesäulenanbieter kann man dann einen Datensatz pro Ladesäule pflegen und die geschätzten Privatpersonen können diese Daten nutzen und ergänzen.

Sprich: das Geschäft entsteht durch den Service, nicht durch die Daten.

Beispielsweise würde sich dann aus Sicht der GE-Stromtankstellen-Anwendung nichts ändern, ausser, dass die Daten (für den Nutzer transparent) in einer zentralen und für alle anderen verfügbaren Datenbank abgelegt sind.
Das wäre dann dazu im GE-Kontext sogar noch (und dann kommen wir auf den Anfang zurück) fair, denn dann sind die Daten, welche die Nutzer für andere Nutzer sammelten, auch uneingeschränkt für andere europ. eMobilisten nutzbar. Und für Guy ist es dann umso interessanter, denn er hat nicht nur die Daten der GE-Nutzer zur Verfügung, sondern kann auf eine deutlich größere Datenmenge für seinen (ausgezeichneten) Routenplaner zurückgreifen.

Das sind meine 2c
Marcel_S
 

Re: Datenerfassung Österreichische Ladepunkte

Beitragvon georgk111 » Do 15. Mai 2014, 21:30

Ich hätte mir gar nicht gedacht, dass sich so eine rege Diskussion entwickelt :)
Ich habe mir genauer die OpenChargeMap api angesehen, macht eigentlich genau das, was ich mit "Schnittstelle" gemeint habe: wenn ich meine Standortkoordinaten kenne, dann kann ich ganz einfach abfragen, z.B. welche Ladestationen es im Umkreis von 5 km gibt (Beispiel für Wien):
http://api.openchargemap.io/v2/poi/?output=xml&countrycode=ISO&longitude=16.37&latitude=48.20&distance=5&distanceunit=KM
von den vielen Ergebinssen wären eigentlich nur die Geoposition, Zahlungsmöglichkeit, Betriebsbereitschaft und evtl. die Ladeleistung interessant. Wenn dann ein Link zur eigentlichen Leistungsbeschreibung vorhanden wäre ... ist es leider nicht, in obigem Beispiel gibt "RelatedURL" immer nur die Website, aber nicht die irgendwo gespeicherte Ladepunktbeschreibung wieder.

Leider sind meine Programmierkentnisse etwas eingerostet bzw. "outdated", aber in Javascript könnte ich mir schon vorstellen, dass eine so einfache Verzeichisfunktion mit Verweis auf gut gepflegte Ladepunkte machbar ist. Mir ist auch aufgefallen, dass OpenChargeMap teilweise andere Datenbanken integriert hat (z.B. e-tankstellenfinder.com, scheint der "dataproviderID= 8" zu sein). Sogesehen schon ein guter Ansatz, aber wer weiss, ob die API Schnttstelle weiterhin kostenfrei angeboten wird? Wie dem auch sei, eine Webapplikation oder App mit einer dynamisch kombinierten Liste aus Openchargemap und going electric wäre schon cool.

Ich fürchte auch, dass wenn z.B. Fahrzeughersteller Verträge mit Ladeanbietern eingehen, zwar brav Ladepunkte des Vertragspartners im Navi angezeigt werden, wohl aber kaum andere und wenn nur mit mäßiger Vollständigkeit. Man möchte ja den Vertragspartner nicht vergrämen.

@Geldverdienen: mit der Website schwierig, würde sie kostenpflichtig, würden schlagartig viele abgeschreckt und die Meldung neuer bzw. Funktionsbestätigung zurückgehen. Könnte mir aber Android-App/Iphone vorstellen, wenn es ein wenig mehr kann als nur den Webinhalt wiedergeben, da würde ich z.B. gern einmalig ein paar Euro investieren.
georgk111
 
Beiträge: 25
Registriert: Di 30. Jul 2013, 21:23

Re: Datenerfassung Österreichische Ladepunkte

Beitragvon Marcel_S » Do 15. Mai 2014, 22:50

georgk111 hat geschrieben:
Ich habe mir genauer die OpenChargeMap api angesehen, macht eigentlich genau das, was ich mit "Schnittstelle" gemeint habe: wenn ich meine Standortkoordinaten kenne, dann kann ich ganz einfach abfragen, z.B. welche Ladestationen es im Umkreis von 5 km gibt (Beispiel für Wien):
http://api.openchargemap.io/v2/poi/?output=xml&countrycode=ISO&longitude=16.37&latitude=48.20&distance=5&distanceunit=KM


Sehr schön, gefällt mir gut.
Die Lizenz auf http://openchargemap.io/site/about/terms ist auch genau das, was ich mir vorstelle.
Data contributed to us by our users which we then redistribute is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported License. We are transitioning over to the Open Database License (ODbL) http://opendatacommons.org/licenses/odbl/1.0/ for our user-contributed data, so please ensure you also agree with those license terms.
Data imported from 3rd party Data Providers is copyright the original Data Provider in each case and is not provided under the same terms as the user-contributed data detailed above.
We will respond promptly to any DMCA or equivalent copyright protection request, please use our Contact page to lodge these requests, detailing the exact infringing items.


Ein gutes XML-API, eine saubere Lizenz und unterstützt von mehreren Institutionen. Gut so :)
Marcel_S
 

Re: Datenerfassung Österreichische Ladepunkte

Beitragvon dkt » Fr 16. Mai 2014, 06:59

Im Gegensatz z6um Benzin, das in dem genormten Tankstellennetz, für alle gleich angeboten wird, werden wir uns beim Stromtanken auf eine Vielfalt einstellen müssen. Die Freiheit, die wir mit dem Stromtanken, gegenüber der Abhängigkeit vom Sprit, gewonnen haben, macht es uns natürlich auf der anderen Seite der Münze schwerer, bei der Vielkfalt der Angebote und der Techniken beim Stromtanken, uns zu orientieren.

Aber ich glaube das ist es wert um unabhängiger zu sein. Alle E-Fernfahrer sind dabei (noch) die Pioniere und die Speerspitze der Elektromobilität.
dkt
 
Beiträge: 764
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 07:19

Re: Datenerfassung Österreichische Ladepunkte

Beitragvon claudia1507 » Di 14. Jul 2015, 15:00

Aktuell zum Thema der "Weltweit ersten freien Solarroute" im Bundesland Salzburg: www.freiesolarroute.at
claudia1507
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 14. Jul 2015, 14:51

Re: Datenänderung Österr. Ladepunkte / Land Salzburg Solarri

Beitragvon Kay-Pi » Fr 6. Mai 2016, 12:47

claudia1507 hat geschrieben:
Aktuell zum Thema der "Weltweit ersten freien Solarroute" im Bundesland Salzburg: http://www.freiesolarroute.at

Aktuell wurde heute von Dir verschiedentlich der Verbund-Eintrag "sol:power" geändert in "solarroute-partner". Über den Hintergrund finde ich noch nichts.
Die Webseite http://solarroute.gfb-greensolutions.at nennt diese Ladesäulen "Solarring-Stationen".
Warum nehmen wir nicht diesen Begriff, wenn sol:power nicht mehr genutzt werden kann. Der Tabreiter der gfb-greensolutions- Seite zeigt bei mir "sol:power" mit dem Reg.Trademark-Symbol. Hat jemand anders diese Rechte bestritten? Möglicherweise die solpower AG im oberschwäbischen Ravensburg?

@claudia1507
Können wir uns auf Solarring einigen? Und dann bitten wir Guy, alle ca. 20 Einträge mit "sol:power" automatisch so zu korrigieren?
ZOE Intens – seit 5. Juni 2014
Model ≡ reserviert
Benutzeravatar
Kay-Pi
 
Beiträge: 67
Registriert: Mo 16. Jun 2014, 16:09
Wohnort: Nordschwarzwald

Re: Datenerfassung Österreichische Ladepunkte

Beitragvon claudia1507 » Fr 6. Mai 2016, 15:50

Danke für den Hinweis - Solarring-Stationen sollte dort auch nicht mehr stehen, da es kein Ring mehr ist. Wir haben angefangen mit Ladestationen auf der Ostroute (Zell am See nach Salzburg) - weiter gings über die Westroute zurück von Salzburg nach Zell am See über das kleine deutsche Eck, was wiederum den Solarring begründete. Nun verlängern wir diesen Ring in die Täler, um ein 360° Konzept zu verwirklichen. Unser Konzept besteht darin mit Partnerbetrieben (Leitbetrieben) ein flächendeckendes Netz (vorerst im Bundesland Salzburg) aufzubauen und dieses dann Schritt für Schritt zu ergänzen. Der Begriff Sol:Power wird bei uns einfach nicht mehr verwendet und ist somit veraltet. Der Begriff Solarroute-Partner wäre deshalb treffend.

Bitte um kurze Rückmeldung.

Liebe Grüße
claudia1507
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 14. Jul 2015, 14:51

Re: Datenerfassung Österreichische Ladepunkte

Beitragvon Kay-Pi » Fr 6. Mai 2016, 17:58

Hallo Claudia,
Ich möchte dieser formidablen Initiative bestimmt nicht im Weg stehen.

Dass die Solarrouten-Stationen zwar bei goingelectric, jedoch nicht im österr. Stromtankstellerfinder nicht enthalten sind, machte mich etwas stutzig. Aber bei der Kelag habe ich selbst versucht, ein Stationsnetz der Energie Calw/Nordschwarzwald einzubrigen, bislang vergeblich.
claudia1507 hat geschrieben:
Der Begriff Sol:Power wird bei uns einfach nicht mehr verwendet und ist somit veraltet. Der Begriff Solarroute-Partner wäre deshalb treffend.

Das systematische Problem bei Deinen Änderungen ist, dass unter den Verbünden (deren Namen per Dropdown-Liste auswählbar sind) nur der alte Begriff enthalten ist. Daher solltest Du prüfen, ob der neue Begriff nicht zunächst dort untergebracht werden kann. Wie das abläuft und auch mit dem vollzug der Änderungen weitergeht, weiss ich nicht.

bei uns klingt, als ob Du in die Initiative involviert bist. Die muss sich natürlich nicht mit vollem Namen präsentieren. Vor allem wenn der Name nach Landeshauptmann klingt.
ZOE Intens – seit 5. Juni 2014
Model ≡ reserviert
Benutzeravatar
Kay-Pi
 
Beiträge: 67
Registriert: Mo 16. Jun 2014, 16:09
Wohnort: Nordschwarzwald

Anzeige

Vorherige

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ufty und 1 Gast