Datenerfassung Österreichische Ladepunkte

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Re: Datenerfassung Österreichische Ladepunkte

Beitragvon ATLAN » So 27. Apr 2014, 18:58

@georgk111

An sich eine gute Idee, eine Verzeichnissübergreifende Abfragemöglichkeit mit Ausschluss der Doubletten, zumindest aus der Sicht des Anwenders.
Was die Ladestationsbetreiber angeht:
Deren Informationen über Ihre Standorte sollten zwar korrekt sein, aber da habe ich auch schon recht viel negatives erlebt, verlassen würde ich mich darauf nicht.
Das das Verzeichnis noch nicht komplett ist, ist auch der Kleingeisterei von den diversen Ladestellenaufbauern zuzuschreiben. Es wird teilweise sogar versucht die Ladestationen geheim zu halten, obwohl diese gefördert wurden und daher für 5 Jahre 24/7 kostenlos öffentlich zugänglich sein müssen, es wird versucht die Ladenden von dort zu verscheuchen usw ... :evil:

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2176
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Anzeige

Re: Datenerfassung Österreichische Ladepunkte

Beitragvon georgk111 » Mo 28. Apr 2014, 06:10

Ja, das mit der Schnittstelle ist ja gemeint, dass alle Teilnehmenden dieser Benutzung zustimmen (und die Schnittstelle eben "freiwillig" aktivieren). Vorteil ist, dassman nur die Schnittstellendaten normen müßte und dass auf eine überschaubare, meist nationale und gut gewartete Datenbank zurückgegrifen wird.
DIe Redaktion und Kontrolle ist wieder ein anderes Thema, kann teilweise durch den Betreiber (weiss wann welche Station ausser Betrieb ist usw.) andererseits durch Benutzer feedback (wenn er aktuell nicht laden kann wegen Störung). Letzteres kann der Betreiber natürlich filtern wenn ihm Kritik nicht paßt.
Ich fürchte halt, dass irgend ein Konzern sowas macht und dann seine "Werbung" unter die E-Mobilisten bringt, da können dann freiwillig geführte Verzeichnisse oft nicht mehr mit.
Ich für meinen Teil verwende Going electric und den e-tankstellenfinder für Österreich und versuche brav einzutragen wenn ich wo lade (was aber eher selten ist/war, mit dem Ampera aber jetzt wohl öfter ;)
georgk111
 
Beiträge: 25
Registriert: Di 30. Jul 2013, 21:23

Re: Datenerfassung Österreichische Ladepunkte

Beitragvon Walchhofer » Mo 28. Apr 2014, 07:02

Hallo,

und danke Atlan für dein Engagement, bin selber im Raum Land Salzburg unterwegs, werde auch versuchen, hier aktiver zu werden,

derzeit macht hier die GFB Unternehmensberatung viel Wind mit Ihrer Solarroute, habe deshalb mal in Salzburg vorbeigeschaut. Hab mir viel erwartet, es war dann eine Säule mit drei Schukos. Und das schöne daran, als Abdeckung ein 40x40 großes Solarpanel darauf. :D Also ich war enttäuscht, wollte die Säule dann aber doch eintragen, das war dann auch nicht recht. Wir wollen eine funktionierende Insellösung schaffen. :twisted: Aber da inzwischen wieder zwei schöne grosse Zeitungsberichte waren, muss ich mal nach Zell am See zur Zentrale schauen -

LG Michael
Fahre einen BMW i3 seit Februar 2014 - einfach nur geil !
Gratis Laden für alle - bei meiner E-Tankstelle in Filzmoos - Salzburger Land.
Elektromobilität im Wanderhotel - mit Gratis-Tankstelle, BMWi3, E-Bike, Segway und 10% Elektronautenbonus.
Walchhofer
 
Beiträge: 87
Registriert: Fr 14. Mär 2014, 12:59
Wohnort: Filzmoos - Österreich (Sbg.)

Re: Datenerfassung Österreichische Ladepunkte

Beitragvon ATLAN » Mo 28. Apr 2014, 07:14

Walchhofer hat geschrieben:
derzeit macht hier die GFB Unternehmensberatung viel Wind mit Ihrer Solarroute, habe deshalb mal in Salzburg vorbeigeschaut. Hab mir viel erwartet, es war dann eine Säule mit drei Schukos. Und das schöne daran, als Abdeckung ein 40x40 großes Solarpanel darauf. :D


:roll: Wenigstens sind nicht alle so kleingeistig, mit solchen Ladesäulen würde das nix werden...

Zynisch betrachtet könnte man den wunsch nach der "Geheimhaltung" der Säule ja auch als ein genieren für so einen 90er-Jahre Ladepunkt verstehen.. :mrgreen:

Freut mich jedenfalls, das euch meine redaktionelle Arbeit bisher schon mal von nutzen war, da stecken ja auch viele Nacht-Bereitschaftsdienste drinnen.. ;)

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2176
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Datenerfassung Österreichische Ladepunkte

Beitragvon TeeKay » Mo 28. Apr 2014, 08:01

Walchhofer hat geschrieben:
Und das schöne daran, als Abdeckung ein 40x40 großes Solarpanel darauf. :D


Da waren sie aber sparsam. Wenn ich richtig rechne, kommt so ein Panel auf etwa 22 Watt Peak. Macht 22kWh Ertrag pro Jahr. Eine TNM-Wallbox mit Abrechnungstechnik hat schon einen Leerlaufverbrauch von 44kWh pro Jahr...
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10831
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Datenerfassung Österreichische Ladepunkte

Beitragvon Walchhofer » Mo 28. Apr 2014, 14:56

Hallo TeeKay,

der werbetechnische Aufhänger der Anlage war die Solarroute - Thema - Gratis Laden für alle, Solarversorgt, mit uns funktioniert E-Mobilität. Siehe hier

War relativ groß in unserer Kronen-Zeitung, und auch im Fernsehen. Da waren zumindest in Salzburg die großspurige Ankündigung und die Ausführung zwei Paar Schuhe, aber da werde ich mal einen Ausflug quer durch die Solarroute machen, wenn es die Zeit erlaubt, mal sehen, was sonst so anliegt,

Ach ja, und wenn ich den Artikel genauer lese - liebe Zoe-Gemeinde, Fahrzeuge mit exotischen Steckersystemen werden halt über Adapter versorgt. Es lebe Schuko, :D

LG Michi
Fahre einen BMW i3 seit Februar 2014 - einfach nur geil !
Gratis Laden für alle - bei meiner E-Tankstelle in Filzmoos - Salzburger Land.
Elektromobilität im Wanderhotel - mit Gratis-Tankstelle, BMWi3, E-Bike, Segway und 10% Elektronautenbonus.
Walchhofer
 
Beiträge: 87
Registriert: Fr 14. Mär 2014, 12:59
Wohnort: Filzmoos - Österreich (Sbg.)

Re: Datenerfassung Österreichische Ladepunkte

Beitragvon Guy » Mo 28. Apr 2014, 16:45

@geork111
Quasi wie MetaGer früher. Gibt es das eigentlich noch?

In einer idealen Welt wäre das sicher die beste Lösung, alle stellen ihre Daten allen zur Verfügung, jedes Verzeichnis wäre somit gleich aktuell und alle wäre glücklich - bis auf die Betreiber selbst.

Praktisch scheitert das allerdings schon an so kleinen Dingen wie die Adresse. Diese unterscheidet sich hier gelegentlich, da beispielsweise eine andere Hausnummer sich als treffender herausgestellt hat. Alle Verzeichnisse müssten sich also auf eine ID einigen. Bei den Ladepunkten der großen Betreiber wäre das kein Problem, bei den verbundfreien Ladepunkten jedoch absolut notwendig.

Zudem stehen die Beitreiber ja auch ein wenig in Konkurrenz zueinander. Ich könnte mir beispielsweise gut vorstellen, dass die Jungs von Plugfinder nicht gerade Freudentänze veranstalten, wenn jemand anders kostenlose Apps für iOS und Android mit den gleichen Daten herausbringt.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Datenerfassung Österreichische Ladepunkte

Beitragvon eW4tler » Do 1. Mai 2014, 15:14

Hallo,

Der ÖAMTC stellt österreichweit bei einigen seiner Stützpunkten eine "Notfall"-Lademöglichkeit (1h für Mitlgieder) zur Verfügung . Leider ist das Thema Elektromobilität noch nicht wirklich beim ÖAMTC angekommen, da die ÖAMTC eigenen Listen keine Angabe über die Stecker-Anzahl, Stecker-Typ, Strom... der Ladesäulen enthält. Meist sind es Schuko-Stecker die aufgrund der niedriegen Ladeleistung nach meiner Meinung nicht sehr dienlich sind. Mehrfache Telefonate mit ÖAMTC brachten auch kein sinnvolles Ergebnis. :(

Nun habe ich aber folgendes Foto in einem Artikel gefunden. Sieht nach einer KEBA P20 aus, und wäre ein sinnvoller Ladepunkt. Ist da vielleicht wer in der Nähe um das mal zu checken?

OÖ/Stützpunkt Perg
ÖAMTC_Perg.jpg

ZOE Life in AzurBlau + 3D Sound + ZE@Interactive
Ladestrategie: an öffentlichen Ladesäulen mit Typ2 und zur Not, mit 22kW-NRGkick überall sonst!
Benutzeravatar
eW4tler
 
Beiträge: 773
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 21:33
Wohnort: Krems an der Donau (NÖ)

Re: Datenerfassung Österreichische Ladepunkte

Beitragvon Twizyflu » Do 1. Mai 2014, 19:18

Cool :)
Mit wenigstens 11kW wäre es eh gut
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Datenerfassung Österreichische Ladepunkte

Beitragvon ATLAN » Do 1. Mai 2014, 22:26

Der ÖAMTC gibt ja mit seinen Säulen auch eine Lachnummer ab: Größtenteils nur Schuko, Limitiert auf 1 Std. als "Nothilfe"
Das sind max. 3,7kWh, ca. 20 km ... :roll:
Der Pannenfahrer füllt dir bei leerem Tank im Verbrenner auch ca. 5-10 Liter ein, und nicht 0,5-1 .... :|

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2176
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste