Bearbeitung der Stromtanktstellen benutzerunfreundlich

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Re: Bearbeitung der Stromtanktstellen benutzerunfreundlich

Beitragvon Jupiter642 » So 13. Mär 2016, 01:58

Ich hab nichts dagegen das man ein Feld reinmacht wo jeder reinschreiben kann was er will.
Grundsätzlich stört mich, das man nicht weiß ob man was richtig macht und die ganzen Daten dann auch richtig sind, so wie man es eintragt. Und das man das Gefühl hat, man muss alles komplett richtig reinschreiben, da sonst die Suchanfragen nicht stimmen.
Es kann auch nur ein Freitextfeld geben welches heißt "Alles andere".
Dann kann da jeder seinen in eigenen Worten verfassten Text reinschreiben, und wer zusätzliche Informationen will kann sich das dann durchlesen.

Wenn ich eine Stromtankstelle brauche, schau ich mal auf der Karte ob dort eine ist wo ich hinwill und welche auf der Strecke liegen.
Danach welcher Stecker und wie zum Freischalten und keine Parkgebühren.

Wenn ich eine eintrage ist natürlich erstens der Ort unerlässlich.
Und dann die Stecker.

Ob da jetzt Parkplätze sind oder nicht... kann jederzeit verparkt oder belegt sein, wenn interessiert der Eintrag also?
Da interessiert mich nur, so wie in Graz, das es eine gibt wo man fast nie parken kann.
Könnte man als absolute Notladestelle eintragen.

Also mich interessiert:
1.) Ort 2.) Stecker 3.) Art der Freischaltung.

Diese 3 Angaben stehen als erstes im Dokument unter MUSS AUSFÜLLEN.

Der Rest sollte unter FREIWILLIGE ANGABEN zu finden sein.
Da dürfen dann die Experten alles eintragen bis ins kleinste Detail und ihre eigenen Texte schreiben.


mlie, ich spreche nach wie vor aus der Sicht das man das Verzeichnis erweitern will und nicht das die Experten unter sich bleiben. Zumindest glaube ich das wir ja alle darauf hinten arbeiten die emobilität weiterzubringen.
Jupiter642
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 2. Mär 2016, 13:53

Anzeige

Re: Bearbeitung der Stromtanktstellen benutzerunfreundlich

Beitragvon Jupiter642 » So 27. Mär 2016, 19:04

Tjo dann nehm ich mal an das verläuft sich im Sande.
Jupiter642
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 2. Mär 2016, 13:53

Re: Bearbeitung der Stromtanktstellen benutzerunfreundlich

Beitragvon Curio » Mo 28. Mär 2016, 08:39

Offenbar, vor allem weil sich scheinbar kein breiter Konsens für ganz konkrete Veränderungen gebildet hat... so habe ich dieses Thema jedenfalls eben wahrgenommen, und ich habe es eben erstmals gelesen, von A bis Z, ok, bis hierher jedenfalls [WHITE SMILING FACE]
seit 04/2014 BMW i3 Atelier - Rasenmäher-Edition
Curio
 
Beiträge: 397
Registriert: Di 20. Aug 2013, 23:15
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Bearbeitung der Stromtanktstellen benutzerunfreundlich

Beitragvon TeeKay » Mo 28. Mär 2016, 21:35

Vielleicht sollten absolute Anfänger gar nichts eintragen? Wenn man das Verzeichnis eine Weile benutzt, erschließen sich die Felder ganz von selbst.

Meine Erfahrung mit Publikationen, die an einen breiten Publikumskreis gerichtet sind, zeigen, dass die Wünsche einzelner Anfänger schnell zu einem telefonbuchdicken Kompendium an Erklärungen führen. Jeder einzelne wollte nur eine Kleinigkeit erklärt haben, der nächste dann noch etwas detaillierter und schnell ist man bei ellenlangen Traktaten an Erklärungen. Sobald es soweit ist, kommen dann wieder neue Anfänger, die das alles nicht mehr lesen und etwas kurzes, einfaches verlangen.

Wie Volker schon sagte: Die Welt ist komplex und kann nur bedingt vereinfacht werden. Das Verzeichnis und seine Pflege sind sicherlich alles andere als optimal in Sachen Benutzbarkeit. Aber die Experten, die teils seit Jahren damit arbeiten, kommen sehr gut damit klar. Und Guys begrenzte Zeit für die Programmierung sollte erst einmal auf wichtigere Baustellen konzentriert werden als darauf, die Eintragungsmöglichkeiten soweit zu optimieren und zu erklären, dass sie jeder beim ersten Versuch hundertprozentig perfekt beherrscht.

Fehleintragungen werden von den Experten übrigens auch relativ zügig berichtigt, sofern nicht Ladesäulen in Ost-Timor eingetragen werden.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Bearbeitung der Stromtanktstellen benutzerunfreundlich

Beitragvon Jupiter642 » Mi 30. Mär 2016, 21:19

Bin jetzt kein Anfänger mehr, weiß was alle Fehler heißen, dennoch nehm ich davon Abstand die Ladesäulen in und um Graz regelmäßig zu updaten.
Find ich schade, ist aber so.
Die Benutzbarkeit ist dafür nicht gut genug, um für etwas was eigentlich 5 Minuten bräuchte viel länger dauert.
Jupiter642
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 2. Mär 2016, 13:53

Re: Bearbeitung der Stromtanktstellen benutzerunfreundlich

Beitragvon PowerTower » Do 31. Mär 2016, 06:47

Ich denke ich bin nun auch nicht mehr unbedingt Anfänger im Verzeichnis, dennoch gibt es teils Baustellen, die man mit einfachen Mitteln beheben könnte und die wurden hier auch schon angesprochen.

- Filter für Auto / Zweirad geeignet sind nicht eindeutig formuliert. Diejenigen, die das Verzeichnis regelmäßig nutzen, wissen was gemeint ist. Es wäre dennoch wünschenswert, wenn man es so formuliert, dass es sich auf das Parken an der Säule und nicht auf die Stecker bezieht. Zweiräder ist zudem sehr dehnbar, das kann vom Pedelec bis zum Motorrad alles sein. Eine Pedelec Ladestation an der nur Fahrräder parken dürfen ist aber für Motorräder ebenso wenig geeignet, wie eine Schnellladestation an der Autobahn, die man wohl mit dem Motorrad ansteuern darf, nicht aber mit dem Pedelec.

- Man ist eigentlich gezwungen immer eine Anzahl von Stellplätzen anzugeben, weil man sonst nicht sieht ob diese kostenlos oder kostenpflichtig sind. Die Information kostenlos / kostenpflichtig parken sollte unabhängig von der Anzahl der Stellplätze sein, also auch sichtbar, wenn 0 drin steht. Ebenso bin ich mir oft unsicher, ob ich die tatsächliche Anzahl der nutzbaren Stellplätze eintragen soll oder nur diejenigen, die für E-Fahrzeuge reserviert sind.

- Es gibt nur ein Feld für die Beschreibung der Kosten und dieses befindet sich immer unterhalb der Angabe der Ladekosten. Mir würde es besser gefallen, wenn es einen Freitext unterhalb der Angabe "kostenlos / kostenpflichtig parken" gäbe und den anderen wie gehabt. Aktuell muss man die Parkgebühren immer als Hinweis bei den Ladekosten notieren. Das ist einfach eine Formatierungssache, die mir persönlich nicht so sehr gefällt.

Gibt bestimmt noch weitere Dinge, unter Anderem müssten die ganzen Angebote mal überarbeitet werden. Z.B. ist es sinnvoll, bei Ladestationen die im Hubject integriert sind, die Verbünde "intercharge direct" bzw. "intercharge RFID" anzulegen und diesen die entsprechenden Angebote zu hinterlegen. Dann hat man eine einheitliche Tabelle für die entsprechenden Einträge. Aktuell hat ChargeNow andere nutzbare Angebote hinterlegt als TNM, wieder anders bei Bosch, wieder andere bei Belectric usw. - nur so als Idee. Möchte jetzt aber auch nicht das ganze Verzeichnis im Alleingang durcheinander bringen, weil das schon eine größere Änderung ist.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4173
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Vorherige

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast