Bearbeitung der Stromtanktstellen benutzerunfreundlich

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Re: Bearbeitung der Stromtanktstellen benutzerunfreundlich

Beitragvon Volker.Berlin » Fr 11. Mär 2016, 11:19

Jupiter642 hat geschrieben:
3. Problem) ungenaue, chaotische, nicht selbsterklärende Angaben was wo zum Eintragen ist
3. Detail) Es wird zuviel zerrissen bei den Angaben wo was eingetragen werden muss.
3. Lösung) Bei den Angaben auch angeben, was nicht eingetragen werden darf, weil es dafür ein (weiter unten!) extra Feld gibt. (Daran gewöhnt man sich mit der Zeit und merkt sich das, aber für Gelegenheiteintrager ein Krampf)

Attribute wie "ungenau" und "chaotisch" sind genau das. Das ist nicht hilfreich, um zu verstehen, worin Dein Problem besteht. Welchen Angaben hast Du missverstanden? Was ist zerrissen und gehört Deiner Meinung nach zusammen? Wo sollte noch ein ergänzender Hinweis stehen, und wie sollte er lauten?

Jupiter642 hat geschrieben:
Website, Telefon? Von was? Dem Ladestellenbetreiber oder dem der der Platz gehört?

Das könnte man wohl noch irgendwie verbessern, aber eigentlich sollte klar sein:
- Eine Website, wo man mehr Informationen zu der Ladestation finden kann.
- Eine Telefonnummer, wo man anrufen kann, wenn man vorab Fragen hat, oder wenn die Ladestation nicht wie erwartet funktioniert.
Wenn die Besitzverhältnisse oder die Zuständigkeiten kompliziert sind, trägt man das in eines der Freitext-Felder ein.

Jupiter642 hat geschrieben:
Es sollte überall auch die Möglichkeit "Weiß ich nicht" oder "Hab ich nicht nachgesehen" vorhanden sein, vor allem bei den vielen Steckern.

Wurde weiter oben schon erwähnt: In der Regel kannst Du eine Angabe einfach leer lassen, dann kommt das richtige dabei raus. Bei den Steckern darfst Du natürlich nur die eintragen, von denen Du sicher bist, dass sie auch vorhanden sind. Mit einem "weiß ich nicht" ist da niemandem geholfen.

Jupiter642 hat geschrieben:
Ich habe bei beiden Ladestationen von 24/7 auf die Öffnungszeiten ausgebessert.
Das ist verantwortungslos jemanden zu sagen er kann dort jederzeit hinfahren.
Da ist schon ein "weiß ich nicht" besser.

Endlich ein konkretes Problem! :) Wurde Deine Frage oben schon ausreichend beantwortet (von einem der anderen Diskussionsteilnehmer)? Falls nicht: Mach einen eigenen Thread auf, der sich nur genau auf diesen Punkt bezieht. Dann werden wir sehen, ob es wirklich ein Problem gibt und wenn ja, was die beste Lösung ist. Sobald wir da angekommen sind, dauert es meist nicht lange, bis Guy eine Verbesserung im Verzeichnis umgesetzt hat.

Jupiter642 hat geschrieben:
Alle Punkte bei denen man etwas reinschreiben kann sollten standardisiert sein.
Oder zumindest einem Rechtschreibprüfungsprogramm unterzogen.
Wer liest schon gerne zig verschiedene, in eigenem Stil und Wortwahl und mit Rechtschreibfehlern überzogene Texte?

Das ist wieder zu pauschal. Welcher Text gefällt Dir nicht? Was ist Deiner Ansicht nach nicht standardkonform? Meinst Du, es sollte keine Freitextfelder geben, sondern nur vorgegebene Auswahlmöglichkeiten? Ich bin sicher, dafür lohnt sich ebenfalls ein eigener Thread. Du wirst viele Gegenargumente zu hören bekommen. Mit denen muss man sich dann auseinandersetzen und Vor- und Nachteile abwägen. Zur Vorbereitung solltest Du mal eine Stichprobe der existierenden Einträge sichten und Dir überlegen, wie die Auswahlmöglichkeiten lauten müssten, um alle Fälle sinnvoll zu repräsentieren.

Jupiter642 hat geschrieben:
Naja, bitte sag mir wo dieser Prozess des Gestalten stattfindet, werd gerne mitmachen soweit mir möglich.

Genau hier! Wir sind schon mittendrin. :mrgreen:
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2131
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Anzeige

Re: Bearbeitung der Stromtanktstellen benutzerunfreundlich

Beitragvon Jupiter642 » Fr 11. Mär 2016, 23:22

Datenknecht hat geschrieben:
Bei der Mensch-Maschine-Kommunikation sollte man den Hausverstand einschalten. ;)
Dann löst sich das Problem 3 von alleine.


Würden die Leute den Hausverstand einschalten, wäre das Fach Mensch Maschine Kommunikation nicht nötig :D
Jupiter642
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 2. Mär 2016, 13:53

Re: Bearbeitung der Stromtanktstellen benutzerunfreundlich

Beitragvon Jupiter642 » Sa 12. Mär 2016, 00:46

Volker,

ich war heute bei einer Eladestation bei mir in der Nähe um sie zu begutachten.

Hier mein "Prüfbericht":

1.)
Auf Android mit Google Chrome kann man die Ladepunkte anscheinend nicht öffnen.
Ich musste als ungefähr schauen und erraten wo diese Ladestationen sein könnte.
Technisches Problem das man beheben könnte, ansonsten halt einfach Pech.

2.)
Ich suche zuhause im Stromtankstellen-Plan nach "Gratwein", gehe auf bearbeiten und los geht's.

> Name der Stromtankstelle: Hauptplatz
* Keine Ahnung was der Ersteller meinte, auf der Tankstelle steht Energie Steiermark.

> Betreiber: Energie Steiermark
* Korrekt.

> Adresse
* Sicher richtig, mit dem Smartphone konnt ich das aber eh nicht nachschauen.

> Telefon:
* Gut, geht leer aus. Nichts lebensbedrohliches.

> Website
* Gut, geht leer aus. Nichts lebensbedrohliches.

> Verbund: Energie Steiermark
* Keine Ahnung, wahrscheinlich richtig. Ist das wichtig? Was ist, wenn ich es nicht eintrage?

> diese Säule ist nicht im Roaming mit anderen Anbietern nutzbar
* Woher weiß ich das? Wie find ich das raus? Ist das wichtig? Was ist, wenn ich es nicht eintrage?

> Verbundbeschreibung: Mit EC-Karte (Bankomatkarte) verifizieren. Danach kostenloses Laden!
* Eine verdammt wichtige Information, ich hätte sie aber niemals mit diesem Feld in Zusammenhang gebracht.

> Kosten: kostenlos - das Laden selbst ist kostenlos
* Ich verstehe diese Checkbox nur mit Müh und Not.
# Umbenennen in: Das Laden selbst ist kostenlos, es gibt aber Parkgebühren.

> Kosten: kostenlos parken - es fallen keine Parkgebühren an
* Im Zusammenhang mit der ersten Checkbox wird diese zweite Checkbox noch unklarer.
# Umbenennen in: Laden und Parken ist kostenlos.
* Was ist mit dem Fall: Laden kostet, aber keine Parkgebühren.

*Ok, ich habe die Logik hinter den beiden Checkboxen gerade verstanden. Es scheint hier einzig und alleine das doppelte vorkommen des Wortes kostenlos für einen Bruch im Verständnis zu sorgen.
#Überschrift umbenennen in: Was ist zu bezahlen?
#Erste Checkbox umbenennen in: Das Laden ist kostenlos.
#Zweite Checkbox umbenennen in: Das Parken ist kostenlos.
#Ich würde bei diesen kritischem Punkt (vor allem bei hohen Parkgebühren) jetzt auch eine Checkbox hinzufügen für:
Eventuell fallen Kosten an, konnte ich nicht herausfinden. Dann werden diese Stationen immer noch angezeigt, auch wenn jemand nach kostenlos sucht.
Auch wenn ich jetzt nicht weiß, ob ein NICHT ANHAKEN der Checkbox bedeutet, das es automatisch etwas kostet.
Man könnte sonst einfach eine Erklärung hinzufügen: Wenn sie das nicht anhaken, wird die Station als kostenpflichtig gelistet.

> Bitte die beiden Kostenfelder nur ausfüllen, wenn es Abweichungen zu den üblichen Kosten des Verbunds gibt oder die Säule keinem Verbund zugeordnet ist.
* Ich verstehe diese Anweisung nicht. Was meint man damit? Muss ich das herausfinden? Wenn ich hier nichts eintrage, weil ich es nicht weiß, kann es dann sein das der "Suchende" mir Mehrkosten zu verdanken hat, die er nicht wollte?

Zwischenbericht: Sehr frustrierend, man will seinen Emobil-Kollegen möglichst gute Informationen liefern, weiß aber nicht was dabei rauskommt für den "Suchenden" wenn der "Eintragende" dieses oder jenes anhakt

> Kurzbeschreibung:
* Keine Ahnung.

> ausführliche Beschreibung der Kosten:
*Keine Ahnung.

> Öffnungszeiten:
* 24/7 dürfte stimmen. Da in der Nacht Verbrenner dort stehen und alles verparkt ist wahrscheinlich eher nicht. Ansichtssache. Ich würde aber eher dann auf Nummer sicher gehen und nur tagsüber eintragen. Aber wiederum: Ansichtssache. Dafür gibts ja dann das Log.

> Besonderheiten zu den Öffnungszeiten:
* Gute Informationen. Daran dacht ich bei dem Feld aber auch nicht. Was hat Kurzparkzeiten mit Öffnungszeiten zu tun?

> Position / Lage
Beschreibe die Lage, wenn die Säule schwer auffindbar ist
* Hurra, eine Überschrift mit Erklärung! Die Informationen darin konnte ich aber nicht bestätigen. Mehr dazu später.

> Ladeweile
Sehenswürdigkeiten, Restaurants etc in der Umgebung
* Ja, ok. Von Ortskundigen für Suchende.

> Allgemeine Hinweise
Hinweise, die zu keinem anderen Punkt passen
* Diverses :D

> Anzahl Parkplätze:
* Was bitte? Die vorhanden wären, wenn sie nicht verparkt wären? Oder wenn mein Kabel 5/10/20 Meter lang ist? Oder die mit einem Schild reserviert sind?

> Filter für die Suche
* Wiederum die große Frage, was passiert wenn ich nichts davon anhake? Inwiefern verschlechtere ich dann die Suche?
* Was heißen die einzelnen Punkte? Wenn ich nicht unbedingt im Forum hier die Threads durchstöbern will ( was natürlich jeder gerne tut), hab ich null Plan.

> Haken für Hotel / Restaurant nur setzen, wenn in fußläufiger Entfernung (max. 500m).
* Logo!

> Wenn die Ladesäule vom Hotel / Restaurant betrieben wird, Name und Kontakt oben angeben, sonst bitte unter Ladeweile.
* Was bitte?

> Vorhandene Ladestecker
* Ich habe 3 Steckdosen gefunden.
Die Ladestation ist für E-Fahrräder.
Laut Ersteller gibt's 2 x Schuko, 1 x CEE Blau 3,7kW, 1 x CEE Rot 11kW.
Ich hab alles abgesucht, es war nur schon dunkel.
Bei Position / Lage habe ich geschrieben "Mehr dazu später".
Entweder der Ersteller meint eine andere Ladestation, dann war sie selbst mit 15 min. suchen zu übersehen.
Der Ersteller schreibt "Neben dem Fahrradgeschäft Janger. Nicht zu übersehen."
Also: Adresse oder Ladestecker Angabe sind falsch.
Die Anzeige auf dem Navi hat mit der Karte hier übereingestimmt.
Mir waren die Stecker dort nicht bekannt, aber auf jeden Fall sah ich keine CEE 11kW, was für mich die wichtigste Fehlinformation darstellt.
Ich bessere das mal auf 3 x Schuke aus.

* Selbst ich kenne nicht alle Ladestecker, man sollte bitte davon ausgehen das man gerne Ladestecker eintragen möchte, aber nicht deren Type kennt. Vielleicht kann man hier , falls wirklich Not am Strom ist, Ladestecker mit dem Typ "Unbekannt" hinzufügen. Oder Ausschlußverfahren anwenden.
(Da sind noch 2 Stecker "unbekannt", ich weiß aber das es keine Typ 2 sind, die kenn ich nämlich!)
Damit jeder, der nach zBsp.: Typ 2 sucht, auch tatsächlich nur Typ 2 findet, aber jemand der nach "Unbekannt" sucht, weil ihm das mit 5km Restreichweite egal ist und er viele Adapter hat, auch dorthin sein Glück versuchen kann.

> Hinweis / Erklärung zur Änderung für die anderen
* Mein Lieblingsfeld!

> Das Löschen aller Angaben führt nicht dazu, dass der Eintrag automatisch entfernt wird!
* Warum auch?

SPEICHERN! *schwitz*

Die Auswahl der Ladestation war Zufall und hat sich so ergeben. Ich wollte den Ersteller der Ladestation keinesfalls beleidigen mit meinen Kommentaren. Es ist meine Sicht wie ich die Einträge wahrgenommen habe in Verbindung mit dem Änderungsformular. Die teils sarkastische Wortwahl sollte das Lesevergnügen etwas aufwerten und mir den Prüfbericht etwas erheitern. Eine herzliche Entschuldigung an alle die das nicht so sehen.
Jupiter642
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 2. Mär 2016, 13:53

Re: AW: Bearbeitung der Stromtanktstellen benutzerunfreundli

Beitragvon Volker.Berlin » Sa 12. Mär 2016, 07:27

Aha, vielen Dank für Deine Mühe! Das muss man jetzt mal Punkt für Punkt durch gehen.

Einige Aspekte werden auch bereits in dedizierten Threads diskutiert, zum Beispiel ist es natürlich allen hier ein Dorn im Auge, dass der Nutzen des Verzeichnisses auf mobilen Geräten (einschließlich Tesla-Webbrowser) doch stark eingeschränkt ist:
viewtopic.php?t=8069

Es sollte allerdings grundsätzlich auch in Chrome für Android funktionieren! Falls Du nicht in die Karte klicken kannst, findest Du unter der Karte immer noch eine Liste mit Links zu den angezeigten Ladestationen. Hilft das?
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2131
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Bearbeitung der Stromtanktstellen benutzerunfreundlich

Beitragvon mlie » Sa 12. Mär 2016, 10:02

Jupiter642 hat geschrieben:
1.)
Auf Android mit Google Chrome kann man die Ladepunkte anscheinend nicht öffnen.
Ich musste als ungefähr schauen und erraten wo diese Ladestationen sein könnte.
Technisches Problem das man beheben könnte, ansonsten halt einfach Pech.


dafür gibt es die App Wattfinder, das ist dann sehr praktisch und wesentlich nutzerfreundlicher.

> Name der Stromtankstelle: Hauptplatz
* Keine Ahnung was der Ersteller meinte, auf der Tankstelle steht Energie Steiermark.


Was auf der Säule steht, interessiert nicht, sondern eine Beschreibung der Ladesäule, wo sie z.B. steht oder wem sie gehört, je nachdem, was einfacher zu finden ist.
> Verbund: Energie Steiermark
* Keine Ahnung, wahrscheinlich richtig. Ist das wichtig? Was ist, wenn ich es nicht eintrage?


Die Verbünde sind im Verzeichnis festgelegt und beinhalten alle Tankstellen, die mit dme selben Zugang zu erreichen sind.

Natürlich kann man das noch lang und breit erklären, aber wie bei jedem neuen Werkzeug (auch das Stromtankstellenverzeichnis) muss man vorher einfach die Bedienungsanleitung lesen. Das müsste man hier vielleicht noch vernünftig darstellen.

Grundsätzlich ist aber der normale Ablauf so, dass man das Verzeichnis erst nutzt und Monate später dann nach reger Nutzung des Forums und des Verzeichnisses die Änderungs- und Vorschlagfunktion nutzt, dann weiß man aber schon, was gemeint ist. Deswegen ist das nie jemandem aufgefallen. Wer natürlich ohne Forennutzung und Verzeichnisnutzung gleich alles ändern will, rennt scheinbar gegen eine Wand, wie dein Tröt hier aufzeigt.

> diese Säule ist nicht im Roaming mit anderen Anbietern nutzbar
* Woher weiß ich das? Wie find ich das raus? Ist das wichtig? Was ist, wenn ich es nicht eintrage?


Das Feld kommt automatisch.

> Verbundbeschreibung: Mit EC-Karte (Bankomatkarte) verifizieren. Danach kostenloses Laden!
* Eine verdammt wichtige Information, ich hätte sie aber niemals mit diesem Feld in Zusammenhang gebracht.


Siehe oben.

> Kosten: kostenlos - das Laden selbst ist kostenlos
* Ich verstehe diese Checkbox nur mit Müh und Not.
# Umbenennen in: Das Laden selbst ist kostenlos, es gibt aber Parkgebühren.

> Kosten: kostenlos parken - es fallen keine Parkgebühren an
* Im Zusammenhang mit der ersten Checkbox wird diese zweite Checkbox noch unklarer.
# Umbenennen in: Laden und Parken ist kostenlos.
* Was ist mit dem Fall: Laden kostet, aber keine Parkgebühren.


Durch die Umbenennung wäre es verkehrt und uneindeutig. Dann muss man nämlich extra noch eine Checkbox "Laden kostet mit Parkgebühren" und dein Fall Laden kostet, aber keine Parkgebühren einpflegen.

Dein Fall ist durch einfaches weglassen der beide Kreuze darstellbar. Unter Zuhilfenahme des allgemeinen Menschenverstades sollte klar sein, wenn etwas nicht kostenlos ist (was ja ein Sonderfall ist), dann kostet es.

#Ich würde bei diesen kritischem Punkt (vor allem bei hohen Parkgebühren) jetzt auch eine Checkbox hinzufügen für:
Eventuell fallen Kosten an, konnte ich nicht herausfinden. Dann werden diese Stationen immer noch angezeigt, auch wenn jemand nach kostenlos sucht.


Wenn kein Kreuz da ist, ist die Station immer kostenpflichtig, Konditionen muss man eben vor Ort erforschen.

> Bitte die beiden Kostenfelder nur ausfüllen, wenn es Abweichungen zu den üblichen Kosten des Verbunds gibt oder die Säule keinem Verbund zugeordnet ist.
* Ich verstehe diese Anweisung nicht. Was meint man damit? Muss ich das herausfinden? Wenn ich hier nichts eintrage, weil ich es nicht weiß, kann es dann sein das der "Suchende" mir Mehrkosten zu verdanken hat, die er nicht wollte?


Da du als Erfahrener weisst, welchen Verbund die Säule hat, und sowieso die Karte des Verbundes in der Hand hälst, sonst kannst du ja nicht laden, weißt du auch, ob irgendwas abweicht. Anfänger fummeln in aller Regel nicht im Verzeichnis rum (ausser Ladelog, da kann man nix falsch machen), sondern sind froh, dass es einfach da ist.


> ausführliche Beschreibung der Kosten:
*Keine Ahnung.


Wenn eine Säule keinen Verbund hat. Erschliesst sich aber aus der vorher angegebenen Verbundangabe, ich zuindest weiß, dass zum eintrag immer die Kosten gehören, wenn also oben kein Kostenlos angekreuzt ist und/oder ein verbund definiert ist wollen die Verzeichnisgäste ja immer noch wissen, was es kostet...

> Öffnungszeiten:
* 24/7 dürfte stimmen. Da in der Nacht Verbrenner dort stehen und alles verparkt ist wahrscheinlich eher nicht. Ansichtssache. Ich würde aber eher dann auf Nummer sicher gehen und nur tagsüber eintragen. Aber wiederum: Ansichtssache. Dafür gibts ja dann das Log.


Keine Ansichtssache. 24/7 bedeutet, diese Säule stellt technisch die ganze Zeit Strom zur Verfügung. Die Säule kann nix dafür, wenn eine Gemeinde zu blöd ist, die Plätze freizuhalten. Ein Hinweis darauf lässt sich ja platzieren.
> Besonderheiten zu den Öffnungszeiten:
* Gute Informationen. Daran dacht ich bei dem Feld aber auch nicht. Was hat Kurzparkzeiten mit Öffnungszeiten zu tun?

Wenn es nur Kurzparkzeiten gibt, ist die Säule für länger ladende Leute nutzlos.

> Anzahl Parkplätze:
* Was bitte? Die vorhanden wären, wenn sie nicht verparkt wären? Oder wenn mein Kabel 5/10/20 Meter lang ist? Oder die mit einem Schild reserviert sind?


Das kann doch nicht so schwer sein. Die Anzahl der Parkplätze, die entweder speziell dieser Säule zugewiesen sind (nein, die Säule kann nix für Falschparker!) oder die sich sonst im Rahmen der übliche Kabellänge nutzen lassen, also bei Schnelladern 2-3 und bei schlau angeordneten Säulen sogar 4-6.

> Filter für die Suche
* Wiederum die große Frage, was passiert wenn ich nichts davon anhake? Inwiefern verschlechtere ich dann die Suche?
* Was heißen die einzelnen Punkte? Wenn ich nicht unbedingt im Forum hier die Threads durchstöbern will ( was natürlich jeder gerne tut), hab ich null Plan.


Das Forum ist die Bedienungsanleitung. Man kann 6 Minuten lesen der Anleitung auch durch 4 Tage probieren ersetzen. Als Fahrzeugbesitzer weiß man aber in aller Regel, was man wo ankreuzen muss, um das fürs eigene Fahrzeug optimale Ladesäulenergebnis zu haben.
Beispielsweise wird ein Leaf-Fahrer mit seinem Chademoport nur nach 22kW und Chademo suchen wollen, um voran zu kommen. Einem VW-Fahrer wird diese Kombination genau gar nix bringen, der steht dann 6 Stunden statt 30 Minuten.
Dass diese Filter sehr komplex wirken, liegt einfach in der Mächtigkeit und dem von den bis jetzt eher technisch interessierten Benutzern, die halt sehr granular festlegen möchten, was gebraucht wird.

> Wenn die Ladesäule vom Hotel / Restaurant betrieben wird, Name und Kontakt oben angeben, sonst bitte unter Ladeweile.
* Was bitte?


Ist selbsterklärend, wenn man nachdenkt.


* Selbst ich kenne nicht alle Ladestecker, man sollte bitte davon ausgehen das man gerne Ladestecker eintragen möchte, aber nicht deren Type kennt. Vielleicht kann man hier , falls wirklich Not am Strom ist, Ladestecker mit dem Typ "Unbekannt" hinzufügen. Oder Ausschlußverfahren anwenden.
(Da sind noch 2 Stecker "unbekannt", ich weiß aber das es keine Typ 2 sind, die kenn ich nämlich!)
Damit jeder, der nach zBsp.: Typ 2 sucht, auch tatsächlich nur Typ 2 findet, aber jemand der nach "Unbekannt" sucht, weil ihm das mit 5km Restreichweite egal ist und er viele Adapter hat, auch dorthin sein Glück versuchen kann.


Eine Säule mit falschen oder unbekannten Steckern einzutragen, ist für die Datenbasis absoluter Nonsens. Entweder kenne ich den Stecker, dann trage ich ihn ein, oder ich trage nur die bekannten Stecker ein und mache ein Foto vom Rest mit dem Hinweis, die nachzutragen. Davon abgesehen gibt es nicht sooo viele Stecker, die man kennen müsste.


> Das Löschen aller Angaben führt nicht dazu, dass der Eintrag automatisch entfernt wird!
* Warum auch?


Weil es genug Leute gab, die das vermutet haben. Jedes dieser Felder ist aufgrund von vielen, langen Diskussionen hier entstanden, bis ein optimaler Konsens gefunden wurde.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Bearbeitung der Stromtanktstellen benutzerunfreundlich

Beitragvon MarkusD » Sa 12. Mär 2016, 10:14

Jupiter642 hat geschrieben:
Auf Android mit Google Chrome kann man die Ladepunkte anscheinend nicht öffnen.
Scheint eine Spezialität deines Mobilgerätes zu sein. Bei mir geht's.
Natürlich, ja, man braucht eine halbwegs vernünftige mobile Datenverbindung. Hier gibt es auch Gegenden, da kann man ein Smartphone nur noch dazu benutzen, die Marder damit zu bewerfen, die sich gerade am Auto zu schaffen machen ...


Allerdings trage ich unterwegs bestenfalls das Ladelog ein.
Für den Rest mache ich nur Fotos und Notizen und trage das dann bequem am Schreibtisch via PC ein.
MarkusD
 

Re: Bearbeitung der Stromtanktstellen benutzerunfreundlich

Beitragvon graefe » Sa 12. Mär 2016, 10:16

@Jupiter642: Sehr gute Anmerkungen!

Bei der Gelegenheit sei auch mal wieder auf den Logikfehler bei der Ladesäulensuche hingewiesen: das Setzen eines Filters (UND-Verknüpfung!) darf die Ergebniszahl nicht vergrößern, sonder muss sie verkleinern! Das tut es aber, wenn man z.B. eine Ladekarte wählt und den Filter "barrierefrei" setzt. Lösung: Ladekartenoption "Barrierefrei".

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2266
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Bearbeitung der Stromtanktstellen benutzerunfreundlich

Beitragvon Jupiter642 » Sa 12. Mär 2016, 14:32

mlie, sorry aber Wattfinder wurde von guy irgendwie nicht so wirklich unterstützt, deswegen dachte ich das die app damit obsolet ist.

Bis darauf das du weiterhin irgendwie sagst es mögen doch alle Profi's werden im Estationen eintragen, darf ich behaupten das das die wenigsten interessiert, vor allem wenn sie es gratis machen sollen. Da muss dann schon was besseres her als den Hausverstand bemühen, wo nachweislich jeder einen anderen hat.

Ansonsten danke für das eingehen auf einzelne Punkte, ich habe aus meiner Sichtweise geschrieben, und das ist eine die sich auf den Durchschnitts Eauto Benutzer bezieht. Und selbst da denke ich, dass ich noch etwas über dem Durchschnitt bin als gelernter Techniker.
Wenn man Mithilfe verlangt bei den Stationseintragungen muss man das ganze viel einfacher gestalten.
Jupiter642
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 2. Mär 2016, 13:53

Re: Bearbeitung der Stromtanktstellen benutzerunfreundlich

Beitragvon Volker.Berlin » Sa 12. Mär 2016, 22:13

Ich nehme nicht für mich in Anspruch, den Durchschnitt zu repräsentieren, aber ich möchte kurz zum Besten geben, was aus meiner Sicht die besonders wertvollen Alleinstellungsmerkmale des GoingElectric-Verzeichnisses sind:
  1. Freitextfelder für alles, was sich nicht sinnvoll "standardisieren" lässt. Normalerweise bleiben diese leer, aber in Ausnahmefällen sind sie unersetzlich.
  2. Verzicht auf Vereinfachung um der Vereinfachung willen. Die Welt ist nun mal komplex.
Das heißt ausdrücklich nicht, dass sich die UI nicht noch verbessern ließe. Ganz im Gegenteil, die User Interaktion hat sicher gewisse Schwächen und wird hoffentlich in Zukunft noch deutlich ausgefeilter werden. Den Ansatz, alles dem Diktat der Vereinfachung und Vereinheitlichung zu unterwerfen, halte ich jedoch für grundsätzlich falsch. Es gibt andere Verzeichnisse, die diesen Ansatz verfolgen, dafür braucht man nicht GoingElectric.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2131
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Bearbeitung der Stromtanktstellen benutzerunfreundlich

Beitragvon mlie » So 13. Mär 2016, 00:50

Ich stimme volker.berlin wie eigentlich immer zu.
Es würde ja vielleicht schon helfen, wenn es zu jedem Punkt neben der Überschrift ein kleines Fragezeichen gibt, welches einen Hinweistext erscheinen lässt, wenn man mit der Maus drüber fährt. Dann könnte man ja direkt beim Eintragen erkennen, was denn in diesem Feld eingetragen werden soll, und was nicht.

Ansonsten muss man Sachen nicht einfacher machen als nötig, und wenn das jemandem dann zu kompliziert erscheint, ist es eben so. Elektromobilität an sich ist schon ein hochkomplexes Thema, die Ladetechnik ist nicht minder komplex, warum sollte dann denn ausgerechnet das Verzeichnis dazu zu den einfachsten Dingen gehören, die es auf der Erde gibt?
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste