Adressbezeichnung bei Ladestationen an Autobahnen

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Wie soll die Adressbezeichnung für Ladestationen an Autobahnen aussehen?

Bundesautobahn 1, 12345 Musterstadt
1
3%
BAB 1, 12345 Musterstadt
10
27%
Autobahn 1, 12345 Musterstadt
2
5%
A 1, 12345 Musterstadt
24
65%
 
Abstimmungen insgesamt : 37

Re: Adressbezeichnung bei Ladestationen an Autobahnen

Beitragvon TeeKay » Mo 23. Nov 2015, 12:13

Mir fehlt eine Abstimmungsvariante:

A1, km325,5, 12345 Musterstadt

Das ist im jetzigen Stadium, in dem es nur vereinzelte Schnelllader irgendwo gibt, egal. Aber wenn mal ganz Deutschland ausgestattet ist, kann man sich allein anhand der km-Angaben an den Autobahnen entlang hangeln und im Kopf durchkalkulieren, wie weit entfernt die nächste Säule ist.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: Adressbezeichnung bei Ladestationen an Autobahnen

Beitragvon Hasi16 » Mo 23. Nov 2015, 12:37

Hi,

wo sollte die Kilometerangabe rein? Also die "Straße" sollte man m. E. nicht für sowas zweckentfremden.
Sowohl die meisten Navis können dir sagen, wie weit die nächsten Rastplätze entfernt sind als auch der GE Routenplaner kann dann die Ladepunkte berücksichtigen. Also aus meiner Sicht würde ich das eher ablehnen.

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Adressbezeichnung bei Ladestationen an Autobahnen

Beitragvon TeeKay » Mo 23. Nov 2015, 14:31

Wie soll ich denn im Navigationssystem "A1 12345 Musterstadt" eingeben? Ziel ist es ja gerade, kein Navigationssystem benutzen zu müssen.

In UK wird die Autobahn und die Abfahrt in das Straßenfeld geschrieben.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Adressbezeichnung bei Ladestationen an Autobahnen

Beitragvon Hasi16 » Mo 23. Nov 2015, 14:34

Autobahnraststätten sind immer POIs... Steht aber auch schon weiter oben.
Man benutzt auf unbekannten Strecken kein Navi? Auf bekannten Strecken weiß man doch eh, wo die Ladesäulen sind?!
Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Adressbezeichnung bei Ladestationen an Autobahnen

Beitragvon Wolfgang VX-1 » Mo 23. Nov 2015, 16:22

TeeKay hat geschrieben:
Mir fehlt eine Abstimmungsvariante:
A1, km325,5, 12345 Musterstadt

... wäre auch mein Favorit (ohne Blank und mit Kilometerangabe) ;)
70.000 Kilometer mit Vectrix VX-1 seit 09/2011 und 55.000 Kilometer mit Nissan Leaf seit 04/2015
Benutzeravatar
Wolfgang VX-1
 
Beiträge: 488
Registriert: Do 16. Apr 2015, 22:39
Wohnort: Bielefeld

Re: Adressbezeichnung bei Ladestationen an Autobahnen

Beitragvon TeeKay » Mo 23. Nov 2015, 16:38

Hasi16 hat geschrieben:
Man benutzt auf unbekannten Strecken kein Navi?

Ja, sowas solls geben. Ging bis vor 10 Jahren auch noch. Was soll ich auch mit einem Navi, wenn ich von Bristol nach Liverpool will und die drei Raststätten kenne, an denen ich raus will?
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Adressbezeichnung bei Ladestationen an Autobahnen

Beitragvon Guy » Mo 23. Nov 2015, 16:44

Ich weiß nicht, ob diese Variante bereits diskutiert wurde und bin mir auch nicht ganz sicher, ob das auf alle Rastplätze zutrifft, aber wäre es nicht am sinnvollsten, einfach die Nummer der Abfahrt anzugeben?

Erscheint mir etwas sinniger als die Angabe der Autobahnkilometer, da achte ich persönlich nämlich kaum drauf.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Adressbezeichnung bei Ladestationen an Autobahnen

Beitragvon energieingenieur » Mo 23. Nov 2015, 17:34

Ich war am Wochenende mit einem Tesla Model S unterwegs. Was mich im Navi tierisch genervt hat, war die Bezeichnung der Supercharger-Standorte. Der bei Magdeburg heißt "Hohenwarsleben", der bei Grimmen heißt "Süderholz". Der in Berlin Süd heißt "Blankenfelde". In der Tabellenansicht hat mir das absolut nicht weiter geholfen. Die großen Städte an der Route kenne ich - ich weiß auch, dass bei Magdeburg einer steht - soweit plane ich die Routen ja vor, aber beim Reisen mit dem Model S will ich nicht mehr wie beim ZOE anfangen und mir Zettel schreiben mit Adressen und Leistungen von Ladestationen...
Eine Auswahl der Supercharger im Navi per SC-Liste war mir nicht möglich, weil ich die Begriffe "Hohenwarsleben", "Blankenfelde" usw. nicht zuordnen konnte. Es wäre deutlich leichter gewesen, wenn dort "Magdeburg" oder "Süd-Berlin" dabei gestanden hätte.

Ich fände diesen Gedanken auch für die Benennung von Rasthöfen wichtig.
energieingenieur
 
Beiträge: 1633
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: Adressbezeichnung bei Ladestationen an Autobahnen

Beitragvon R240Pe » Mo 23. Nov 2015, 17:53

Wollen wir wirklich ein derartiges Navigieren im Auto?
Wenn eine Route vor der Abfahrt vorbereitet werden kann, dann spielt es keine Rolle, an welcher Stelle die "Axy" oder die Leerzeichen, Kommas oder Punkte oder die Kilometer mit oder ohne "km" usw. stehen; das findet man schon zusammen, die Entfernungen zwischen den Etappenzielen werden angezeigt und es kann losgehen.
Wenndie gewählten Ladepunkte nicht funktionieren oder sonstige Probleme eintreten, brauchen wir flexible Lösungen. Woher haben wir dann unterwegs die notwendigen Informationen - in der richtigen Schreibweise?
Auf der Fahrt sollte die Bedienung so einfach wie möglich sein.
Eine umständliche Buchstaben-Zahlenkombination in "Klartext" einzugeben, ist genauso umständlich wie Geo-Koordinaten der Ladestelle.
Die Entfernung zu angegebenen Kilometerangaben der nächsten Ladestelle zu berechnen ist kompliziert - für ortsunkundige wahrscheinlich sogar unmöglich, wenn man z.B. über zwei Autobahnknoten auf eine weitere Autobahn fahren muss, von der man die Kilometerzählung nicht kennt.
Das Navi muss die entsprechenden Lademöglichkeiten als POI anbieten, die wir dann durch Antippen als Ziel- oder zusätzlichen Routenpunkt auswählen können - die Schreibweise spielt dann keine Rolle.
Natürlich muss das Navi dazu eine brauchbare Zoom-Funktion haben und sollte die Ladestationen z.B. aus GE auch vollständig und korrekt anzeigen (nicht wie im R-Link...der mag nur Tankstellen :shock: ) - und wenn es ein fahrzeugspezifisches Navi ist, sollte auch die mögliche Reichweite - wie beim ZOE - dargestellt werden, damit man abschätzen kann, ob man die Ladestelle erreicht - ohne Berechnung irgendwelcher Kilometer - ich möchte nicht die Arbeit meines Helferleins (Navi) selbst machen müssen.

Erst im Handy unter Google Maps das Ziel - grafisch aus der Landkarte - herauszusuchen und das dann - in welcher Buchstaben-Zahlen-Kombination auch immer - mühsam im Navi eintippen ist keine so gute Alternative, dann tippe ich gleich die Location in den Handy-Maps an und fahre nach dessen Anweisungen.

Ich habe eigentlich nicht vor, die Ladeweile an der einen Ladestation für die Programmierung des Navis zur nächsten Ladestation zu verwenden.
Das Bessere ist der Feind des Guten ... :idea: ZOE R240 wird gefahren ... bis der D-Q90 Anfang 09/2017 hätte geliefert werden sollen ...
Alle sagten, das geht nicht! - Da kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht ... :?
Benutzeravatar
R240Pe
 
Beiträge: 135
Registriert: Do 22. Okt 2015, 18:59

Re: Adressbezeichnung bei Ladestationen an Autobahnen

Beitragvon Hasi16 » Mo 23. Nov 2015, 22:48

TeeKay hat geschrieben:
Hasi16 hat geschrieben:
Man benutzt auf unbekannten Strecken kein Navi?

Ja, sowas solls geben. Ging bis vor 10 Jahren auch noch.

Ach stimmt, das waren die Zeiten, wo sich Mama und Papa in die Haare gekriegt haben, weil der eine nicht fahren und die andere nicht navigieren konnte. Naja, zum Glück sind diese alten Zeiten, wo es auch praktisch nur ausschließlich Verbrenner gab, endlich vorbei.

Mal im Ernst: Welches Elektroauto hat denn kein Navi? Und warum sollte man das nicht nutzen? Und was hilft mir eine Kilometerangabe, wenn ich die Autobahn wechseln muss und nur die Raststättennamen "entlang der Route" im Navi mit der entsprechenden Entfernung und dem NAMEN sehe? Dann muss ich den RaststättenNAMEN kennen und nichts anderes?! Vielleicht bin ich vom BMW-Navi einfach zu verwöhnt. Aber auch Tesla soll in der aktuellsten Version doch Zwischenladungen sogar zeitlich mit einplanen können. Wen interessiert da ein Name? Zudem sind die Supercharger doch eigentlich nie an Raststätten (und darum geht es in diesen Thread doch?), sondern an Autohöfen, oder? Sorry, ich hab keine Ahnung, was du da für einen Mehrwert kreieren willst. Aber vielleicht hält es Guy für sinnvoll?

:roll: :roll: :roll:

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste