Verwendung korrekter physikalischer Einheiten

Ankündigungen, Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge

Re: Verwendung korrekter physikalischer Einheiten

Beitragvon 9volt » Mo 10. Nov 2014, 12:34

JuergenII hat geschrieben:
Ja und? Regen wir uns also auf, wenn hier einige - und mir ist es auch schon passiert - anstelle von kWh nur kW angeben oder umgekehrt? Ich denke kein einziger Beitrag hier, bei dem einer nicht wusste, das es sich korrekt um kWh oder kW gehandelt hat.

So what?

Diskutieren wir als nächstes die dt. Rechtschreibung und kritisieren die entsprechenden Beiträge, denn immerhin gilt die schon seit Jahrhunderten und jeder von uns hier musste sie jahrelang in der Schule pauken. Trotzdem strotzt das Forum hier nur so von Fehlern. ;)

Und ich dachte immer die Korinthenkacker kommen aus dem Piefkeland. (sorry, das musste sein :mrgreen: )

Juergen


+1

Dieses "ichscheibepauschalalleskleinundsowisoohnesatzzeichen" finde ich auch viel schlimmer, als sich mal bei den Einheitsangaben zu vertun.
Gruß Holger

BMW I3 BEV
Benutzeravatar
9volt
 
Beiträge: 48
Registriert: Sa 22. Feb 2014, 18:21

Anzeige

Re: ... nach dem entdrosseln

Beitragvon graefe » Mo 10. Nov 2014, 17:29

DeJay58 hat geschrieben:
Aber ist es wirklich so schwierig? Auch vor 30 Jahren hatte Dein Auto schon eine Leistung die in kW angegeben wurde. Kennt man also und ist auch heute nur für die Leistung zu verwenden.
Seit vielen Jahren bekommt jeder von uns Stromrechnungen wo immer der Verbrauch in kWh angegeben wird. Kennt man also auch.


Der Unterschied zwischen kWh und kW ist in der Tat nur die Kleinigkeit eines Buchstabens - aber das heisst doch nichts. Man stelle sich mal vor, man würde bei einem Verbrenner mal eben PS und Tankgröße verwechseln! Da würde doch auch niemand sagen: Ach komm, ist schon klar, was gemeint ist. Nee, ich denke, da müssen wir alle schon so flexibel sein, uns daran zu gewöhnen.

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2288
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Verwendung korrekter physikalischer Einheiten

Beitragvon Berndte » Mo 10. Nov 2014, 18:04

... unter uns ist das ja noch nicht so tragisch, aber wenn offizielle Ladesäulenanbieter das nicht einmal hinbekommen!
Finde ich dann wirklich peinlich, da doch auch nach kWh abgerechnet werden soll und nicht etwa nach °C/h!
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5476
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Verwendung korrekter physikalischer Einheiten

Beitragvon energieingenieur » Mo 10. Nov 2014, 18:19

Nicht nur Ladesäulenanbieter... auch Autohersteller... Ich habe Nissan bereits vor 6 Wochen den Tipp gegeben, dass Sie dieses Dokument ändern sollten, wenn sie sich nicht blamieren wollen...: http://www.nissan.de/etc/medialib/nissaneu/_DE_de/_Other_pdf/_consumption.Par.65333.File.dat/LEAF_Deutschland_2014.pdf
Aber... wen interessiert es bei Nissan...

In Bezug auf das vorgenannten Beispiel: Ich sage in Zukunft einfach auch: Mein Benziner verbrauchte früher mal 50PS pro Stunde. Daran wird ersichtlich, wie absurd dieses kW/h ist.

Nur da PS und Liter jeder kennt, fällt dieser Absurdität im Gespräch sofort auf. Bei kW und kWh ist der Unterschied und die Erfassbarkeit für viele nicht offensichtlich, umso wichtiger ist es die Einheiten hier korrekt zu schreiben, damit keine Mißverständnisse entstehen. (und das gilt auch für das kleine k und das große W!). Das große K ist nämlich Kelvin (eine Temperatureinheit!) und das kleine w wird gerne als Größeneinheit für Geschwindigkeiten in der Strömungstechnik hergenommen. Vll. gibt es sogar dazu eine Einheit.

Bei den Einheiten gilt für mich das gleiche, wie bei der Rechtschreibung: Man sollte es soweit richtig versuchen, wie man es kann. Was mich hier nervt, sind nicht diejenigen, die es maaaaal falsch machen, sondern die, die eine Korrektur ihres Wissensstandes trotz mehrfacher Hinweise gekonnt ignorieren. Mitglieder mit über 500 Beiträgen sollten mindestens einmal auf den Hinweis bzgl. der korrekten Einheiten gestoßen sein und es ist schade, dass sie das nicht als Anlass nehmen, etwas neues zu lernen. Wer sich einfach mal 15min lang Leistung und Energie ansieht, der sollte doch intellektuell in der Lage sein, zwei neue Einheiten zu lernen.

Und jetzt nochmal in einfach:

Die Leistung (P) eines Fahrzeugs wurde früher in PS, heute in kW (kilo Watt) angegeben
Die Energiemenge (W) früher in Litern Benzin und heute in kWh (kilo Watt Stunden)

Das hängt so zusammen: W = P * t [1kWh = 1kW * 1h], also Energiemenge ist gleich Leistung mal Zeit.

"Je länger ich eine Leistung abrufe, desto größer wird die verbrauchte (bzw. benötigte) Energiemenge."

Und das einzige, was bei einem Fahrzeug in "pro Stunde" angegeben wird, ist die Geschwindigkeit. Und das sind wirklich km/h und nicht etwa kmh. Okay... oder vielleicht der Mietpreis in EUR/h ;-)
energieingenieur
 
Beiträge: 1649
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: Verwendung korrekter physikalischer Einheiten

Beitragvon DaftWully » Mo 10. Nov 2014, 18:49

Danke! Ich glaube, jetzt hab ich's.

Ergänzung:

Es gibt noch KW für Kalenderwoche. Ist wichtig bei der Bestellung eines EVs und gibt den erhofften Liefertermin auf ca. 7 Tage genau an. :D

DaftWully
e-Golf Verbrauch zzt. Bild
Benutzeravatar
DaftWully
 
Beiträge: 679
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 20:20
Wohnort: Moers

Re: Verwendung korrekter physikalischer Einheiten

Beitragvon JuergenII » Mo 10. Nov 2014, 19:07

DaftWully: +1
:mrgreen:
Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Verwendung korrekter physikalischer Einheiten

Beitragvon ccr65 » Mo 10. Nov 2014, 21:40

ich bleibe auch bei meiner Kleinschreibung und wenn die automatische korrektur reinpfuscht ist mir das auch egal
allerdings sehe ich das bei den einheiten natürlich anders. aber da ja keiner deshalb zu schaden kommt ist es nicht wirklich schlimm
alte Gewohnheiten aber ewig beibehalten ist nicht so mein ding
immerhin reiten wir nicht mehr sondern fahren schon elektrisch, die Bibel ist auch nicht mehr der Weisheit letzter schluss und mit der D-Mark oder dem Schilling ist man heutzutage auch auf verlorenem posten, wer also nicht mit der zeit geht der geht mit der zeit ;-)
ccr65
 
Beiträge: 113
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 18:00

Re: Verwendung korrekter physikalischer Einheiten

Beitragvon Hasi16 » Di 11. Nov 2014, 17:03

Also korrekte Einheiten zu benutzen hat schon was... :mrgreen:
... und wer sich auf den "ich passe mich nicht an und will auch absichtlich nichts korrekt machen"-Standpunkt stellt, sich aber über Verbrenner-Fahrer wundert, die eine Ladesäule nicht sofort erkennen... :lol: Das passt doch nicht zusammen! :roll:

Man muss ja nicht alles sofort können, aber eine gewisse Lernbereitschaft ist doch nicht zu viel verlangt, oder?

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Verwendung korrekter physikalischer Einheiten

Beitragvon dibu » Di 11. Nov 2014, 21:31

Ich oute mich mal: als Physiker achte ich penibel darauf, die richtigen Einheiten zu verwenden. Schließlich wurden diese ja erfunden, um uns das Leben einfacher zu machen.

Andererseits habe ich gelernt, dass auch Einheiten nur eine Definitionssache sind und habe mich daran gewöhnt, mit jeder Abkürzung zurecht zu kommen. Wenn also jemand nicht so vertraut ist mit den korrekten Bezeichnungen, stört mich das überhaupt nicht, denn meistens weiß ich ja, was gemeint ist. Ich kann z.B. Energie ganz nach Belieben in kWh, J, Nm, erg oder sonstwas angeben, auch eV oder Kalorie sind möglich. Vielleicht denkt sich ja jemand noch eine neue Bezeichnung aus? Wo ist das Problem, wenn jeweils klar ist, was damit gemeint ist? Und wenn jemand kW/h schreibt und kWh meint - so what?

Ich denke, wir sollten locker bleiben :mrgreen:
Zoé Zen weiß, seit Juli 2013. Eon-Wallbox 22 kW
Kein Verbrenner im Haushalt
Benutzeravatar
dibu
 
Beiträge: 932
Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
Wohnort: Braunschweig, Deutschland

Re: Verwendung korrekter physikalischer Einheiten

Beitragvon Kim » Di 11. Nov 2014, 22:46

Ich bin dafür, hin und wieder lustige aber richtige Einheitenbezeichnungen zu benutzen:
Es klingt doch gleich viel besser, wenn ich schreibe mein Fluence kann mit 5 PS laden,
oder noch besser, mit 884 Kalorien pro Sekunde :)
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1706
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Forum

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste