Unterwegs im Elektroauto

Ankündigungen, Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge

Unterwegs im Elektroauto

Beitragvon caber » Do 16. Feb 2017, 12:25

Ein Erfahrungsbericht im Magazin "t3n". Testfahrt mit TESLA Modell S P90D. im Winter.

http://t3n.de/news/unterwegs-elektroauto-kunde-794427/
Benutzeravatar
caber
 
Beiträge: 64
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 18:24

Anzeige

Re: Unterwegs im Elektroauto

Beitragvon AndiH » Do 16. Feb 2017, 13:57

Zeigt sehr schön die Probleme auf die durch die Grabenkämpfe und daraus resultierenden Insellösung entstehen. Da sowieso alles defizitär und gefördert ist kann man auch für jeden Mist eine eigene Karte und eine weitere App machen.

Wenn es den Roaming gibt wird alles quartalsweise von Hand eingetragen und danach jahrelang die fehlerhaften Informationen verbreitet. Damit fällt es auch kaum einem auf wenn die Ladestationen nicht funktionieren, weil Otto Normalbenutzer die sowieso nicht findet oder auch nur wüsste wer dafür zuständig ist.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.900 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1435
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 22:49

Re: Unterwegs im Elektroauto

Beitragvon phonehoppy » Di 21. Feb 2017, 10:07

Der Artikel trifft sehr gut, was auch ich auf längeren Strecken erfahre. Mit ChargeNow bin ich zwar von den extremen Preisunterschieden nicht in dem Maß betroffen, aber es wundert mich doch, dass hier nicht ein einheitliches System geschaffen wird. Vorbild sollten aber hier nicht die Mineralölkonzerne und Tankstellen sein, sondern es geht darum, eine flächendeckende Infrastruktur aufzubauen, eher z. B. ähnlich dem LKW-Maut-System, das von öffentlicher Hand betrieben, aber von einem privaten Konsortium geplant und aufgebaut wurde. Obwohl ja dort anfangs auch nicht alles rechtzeitig funktioniert hat, haben wir jetzt ein funktionierendes System, und ich denke, nach einem ähnlichen Prinzip könnte auch der Aufbau einer Ladeinfrastruktur funktionieren. Anscheinend fehlt aber auch hier wie so oft der politische Wille. Ein öffentliches Projekt mit europaweiter Vergabe würde jedenfalls eine einheitliche Struktur schaffen.
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 913
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 21:07

Re: Unterwegs im Elektroauto

Beitragvon fabbec » Di 21. Feb 2017, 10:14

Wartet es tut sich bald was! Ich bin bei einem Projekt dabei das Europaweit alles mit einer App und einem Token abdeckt!
240 Betreiber sind schon dabei! Mehr darf ich noch nicht sagen.
Aber Ziel ist das Chaos zu beenden!
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
Benutzeravatar
fabbec
 
Beiträge: 1335
Registriert: So 16. Feb 2014, 15:04

Re: Unterwegs im Elektroauto

Beitragvon AbRiNgOi » Di 21. Feb 2017, 11:00

fabbec hat geschrieben:
Wartet es tut sich bald was! Ich bin bei einem Projekt dabei das Europaweit alles mit einer App und einem Token abdeckt!
240 Betreiber sind schon dabei! Mehr darf ich noch nicht sagen.
Aber Ziel ist das Chaos zu beenden!


Diese ogenannten Roaming Plattformen sind noch verwirrender und umständlicher als es ohne diese war, wir kennen bereits NewMotion, Plugsurfing, Hubject(Smatrics und Co).. und was haben wir davon? Ja, vielleicht schaltet mir dieser neue Token die Säule dann frei, bare wenn nicht? Wen ruf ich an, Euch? oder erst wieder die Hotline die auf der Säule steht. Was für eine Karte haben Sie? kenne ich nicht....
Und die Kosten? Willkührlich, weil natürlich seit ihr nur zuständig, die Säule frei zu schalten, was Euch dann in Rechnung gestellt wird, könnt Ihr vorher gar nicht sagen und diese Willkürlichen Kosten werden dann mit Aufschlag versteht sich an uns weiter gegeben.
Für alle die noch ein Geschäftsmodell suchen: Die Ladesäulen Roaming Suchmaschine, die sucht dann aus hundert Internet Rouming ANbiter den billigsten Anbieter heraus und startet deren App. Cool nicht? Neben Hotelsuchmaschinen und Felix für die Flüge nun eine Suchmaschine die aus den vielen so tollen Roaming Anbietern die Billigste für jede Säule heraus sucht.
Lass mich damit einfach in Ruhe, wenn ich nach Slowenien fahre, hole ich mir dort eine PrePay Karte von PETROL und zahle die Hälfte wie bei NewMotion oder Hubject. Und was ist der Aufwand? Zur Kasser der Tankstelle gehen und die Karte holen. Sagt Eure App das dann Auch? "sie können gerne mit unserem Token starten, aber billiger wäre..." Nein, werdet ihr nicht. Kosten sind Euch sicher extrem egal. Ihr habt ein Ziel: alle Säulen starten, koste es was es wolle.
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 75.500 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3689
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Unterwegs im Elektroauto

Beitragvon Bavaria EV » Mi 22. Feb 2017, 01:49

@fabbec
genau das ist ein Kernthema, warum viele Interessenten nach einer Probefahrt abspringen! Der Dschungel aus verschiedenen Ladekarten, welcher Lader für welches System und welcher Ladezeit usw.
Wir brauchen einen halbwegs gleichen KW-Preis und die Möglichkeit mit der Ec-Karte mit RFID Chip zu laden und fertig ist die Laube ;-).
Bavaria EV
 
Beiträge: 344
Registriert: Mi 22. Feb 2017, 00:49

Re: Unterwegs im Elektroauto

Beitragvon Tayisiya » Mo 20. Mär 2017, 13:58

Calling all electric car fans and owners! EV Trophy is heading your way! With stops in 7 countries, enter to compete over the entire route for the rally or join at any stage to promote green mobility and eco-friendly values. Register at www.evtrophy.com!
Benutzeravatar
Tayisiya
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 13:46

Re: Unterwegs im Elektroauto

Beitragvon steiner » Di 21. Mär 2017, 20:42

Bavaria EV hat geschrieben:
@fabbec
genau das ist ein Kernthema, warum viele Interessenten nach einer Probefahrt abspringen! Der Dschungel aus verschiedenen Ladekarten, welcher Lader für welches System und welcher Ladezeit usw.
Wir brauchen einen halbwegs gleichen KW-Preis und die Möglichkeit mit der Ec-Karte mit RFID Chip zu laden und fertig ist die Laube ;-).


Genauso geht es mir auch!!! Wollte so gerne ein e Auto haben aber nachdem ich feststellen musste was für ein Chaos da herrscht bei den Ladekarten ist mir die Lust fast vergangenen. Für Otto Normal Verbraucher ist der jetzige Zustand einfach Mist.
Gruss
Andreas
Gruss
Andreas

R90. Intens Bj. 10.2017
Benutzeravatar
steiner
 
Beiträge: 389
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 19:00
Wohnort: 78086 Brigachtal

Re: Unterwegs im Elektroauto

Beitragvon Zoelibat » Di 21. Mär 2017, 20:51

Mit großen Playern wie New Motion oder dem neuen ÖHUB jetzt in Österreich ist es nicht mehr so schlimm, wie es schon mal war.

Ich persönlich habe eine Handvoll Ladekarten und wenn ich wo laden will, dann nehm ich die eine oder die andere Karte. Kein wirklicher Aufwand. Schöner wäre aber trotzdem eine Karte für alles.
120-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-150.html#p753147
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3660
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 23:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Anzeige


Zurück zu GoingElectric Forum

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste