Ständiges Ioniq Beweihräuchern und Zoe Bashing

Ankündigungen, Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge

Re: Ständiges Ioniq Beweihräuchern und Zoe Bashing

Beitragvon Jan » So 19. Mär 2017, 00:27

Es ist nun einmal so, das dass Bessere der Feind des Guten ist. Und was den Ioniq betrifft, so beeindruckt er eben einfach durch neueste Technik, gute Ideen und beste Verarbeitung. Es ist nur zu verständlich, wenn die Fahrer anderer Fahrzeuge es nun unlustig finden, denn sie haben für ihren elektrischen Traum auch viel Geld gezahlt und sehen den Glanz, der etwas in die Jahre gekommen ist, schwinden. Das ist aber falsch, denn es bleibt immer noch die eigene Wahl, mit der man zufrieden war und vielleicht noch ist und in einiger Zeit wird es auch den Ioniq Fahrern so gehen. Was, wenn 2018 ein Ioniq mit größerem Akku und echtem Autopilot kommt? Dann wird auch das jetzige Modell an Glanz verlieren. Und was die Ladefähigkeit betrifft, CCS setzt sich offensichtlich immer mehr durch, der der Ioniq kann und das sehr schnell, ein weiterer Grund der Freude also. Ich habe noch keine beleidigenden Äußerungen zu anderen Modellen gelesen, oder vielleicht einfach auch überlesen, nur glaube ich auch, das es hier im Forum viel mehr gibt, was die Leute verbindet, als das es sie trennt. Viele fahren E Autos und das mit großer Begeisterung und jedes E Auto ist ein gutes Auto, egal, ob es jetzt groß oder klein, neu oder alt ist. Also gönnt den begeisterten Käufern des Ioniq ihre Freude und legt nicht jedes Wort auf die Goldwaage. Und wenn es dann von Autohäusern großen Einsatz gibt, wie hier zur Zeit zu lesen, dann sollte es nicht kritisiert werden, sondern jede Unterstützung finden, auch hier im Forum, denn das Ziel sind viele Elektroautos auf deutschen Straßen, die Verbrenner verdrängen und in Rente schicken. Also freut Euch, für Euch und für die Fahrer anderer E Autos.
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2504
Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56

Anzeige

Re: Ständiges Ioniq Beweihräuchern und Zoe Bashing

Beitragvon Karlsson » So 19. Mär 2017, 00:37

Was noch so ein Unding ist, ist dass Kritik gern als Bashing abgetan wird. Eine Meinung, die nicht positiv ist, darf man nicht haben. Insbesondere nicht wenn man Besitzer eines anderes Produktes ist, dann ist man nämlich Fanboy.
Diese Bewertungen finde ich ziemlich diffamierend, weil sie missbraucht werden, um keine anderen Meinungen zuzulassen.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14515
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Ständiges Ioniq Beweihräuchern und Zoe Bashing

Beitragvon Jan » So 19. Mär 2017, 01:10

Stimmt. Da wird reine Begeisterung oft schnell missverstanden oder sogar rein finanzielle Hintergründe vermutet. Könnte ja auch so sein, nur gibt es eben auch einfach nur die Begeisterung für ein Produkt. Ich kam über den Twizy zur E Mobilität. Ein Auto, das mich sofort völlig begeistert hat und wenn Renault nicht die leidige Akkumiete gehabt hätte, wäre es sehr schnell mein neues Fortbewegungsmittel gewesen. Dann kam die erste Testfahrt im Zoe. Was für ein tolles Auto. Ein Fahrgefühl, das ich bis dahin noch nicht kannte und ein E Auto mit dem man auch auf Strecke gehen konnte. Nur gäbe es auch da leider den Knebelvertrag, also ging die Suche weiter. Der Leaf, er begeistert viele Leute, mich rein technisch auch, aber optisch überhaupt nicht mein Fall. Es folgte die B Klasse. Gute Verarbeitung, gute Leistungswerte und dann sehr schnell die Ernüchterung. Der Wagen verhält sich wie ein 100 Meter Läufer, der dann erst zwei Tage zum Nachladen muss. und plötzlich gab es dann die erste Orobefahrt mit dem Soul E V. Platz, Schnellladefühigkeit, tolles Radio und Reichweite. Ich war begeistert, so begeistert , das er es werden sollte, mein erstes E Auto. Die Verhandlungen im Autohaus begannen und das Ladekabel wurde bestellt. Und plötzlich zerbrach dann das Getriebeproblem meinen Plan. Ein Auto mit Selbstzerstörungsknopf? Geht für mich gar nicht. Dem Autohaus wurde abgesagt und das nagelneue Ladekabel liegt, noch nie benutzt, im Schrank. Durch Zufall erfuhr ich dann, das Caro Teslas vermietet. Ich stieg ein und war sofort gefangen. Der Wagen hat alles, was ich will. Er kann schnell, weit, elegant und das auch noch fast allein, wenn man will. Das Model S würde sofort in meiner Garage stehen, obwohl er etwas zu groß ist. Nicht das es mich wirklich gestört hätte, aber als Stadtwagen hat er deshalb auch Nachteile. Was mich bis jetzt noch gehindert hat ist der Preis, zumal ich erst die Solaranlage fertig haben wollte. Dieses jahr kommt der zweite Teil über die 10 KW Grenze und die Wallbox von e3dc. Ab dann ist die Garage bereit für den Schritt in die E Mobilität. Ja und jetzt gibt es den Ioniq. Er kann selbst Dinge, die man beim Model S vergeblich sucht, heizt besser und ist kleiner, also besser für die Stadt. Außerdem würde der Wagen den Geldbeutel nicht so stark belasten. Welcher Wagen es am Ende werden wird? Wer weiß das schon, denn die Zukunft ist noch offen. Aber unterm Strich sind alle E Autos ein Gewinn, soviel ist sicher.
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2504
Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56

Re: Ständiges Ioniq Beweihräuchern und Zoe Bashing

Beitragvon Karlsson » So 19. Mär 2017, 01:34

Das hin und her kann ich nachvollziehen. Es ist zur Zeit ein Abwägen zwischen verschiedenen Übeln und trotzdem geht es um große Summen. Da hängt man dann auch emotional leicht tief drin und will manches vielleicht auch nicht wahr haben.

Ich möchte bitte die ganze Wahrheit schonungslos offen und ehrlich dargestellt sehen. Ungeschönt und sachlich. Und wenn irgendwas richtig Grütze ist, dann will ich das wissen. Dafür gehört für mich auch Kritik am Zoe. Aber sie hat FAIR und OBJEKTIV zu sein :!:

Das sehe ich oft als nicht gegeben.

Ein junges Beispiel war die Aussage, dass sich beim R90 gegenüber Q210 die Ladezeit vervierfachen würde. Das würde ich als kreatives Auslegen von Fakten ohne direktes Lügen, bzw gezieltes Weglassen von Informationen bezeichnen.
Fair wäre es gewesen, dazu zumindest anzugeben, dass der Wagen nach der Ladung auch doppelt so weit fährt. Und man hätte auch feststellen können, dass dadurch bei bis 200km Strecken im Winter und bis 300km Strecken im Sommer u.U. auf eine Ladung komplett verzichtet werden kann. Auch das sind Fakten. Sie werfen aber ein ganz anderes Licht auf den Sachverhalt als die vorherige Aussage.
Zu einer objektiven Auseinandersetzung gehört schon die ganze Wahrheit. Man kann auch mal etwas vergessen oder nicht wissen. Hier ging es aber um das bewusste Weglassen.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14515
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Ständiges Ioniq Beweihräuchern und Zoe Bashing

Beitragvon energieingenieur » So 19. Mär 2017, 02:08

Ein weit verbreitetes Phänomen scheint es zu sein, dass man glaubt, es gäbe DAS beste Produkt. Da sucht man monatelang Argumente, holt sich Beratung ein und formt seine Entscheidung. Und dann kauft man ein Produkt... Ein Auto... Und ab dann ist klar: Dieses - GENAU DIESES - Auto ist das absolute beste, was es am Markt gibt. Nicht für mich... nein, ganz allgemeingültig für alle. ICH habe das BESTE gekauft. ICH bin der King, der aus seinem Geld das beste herausgeschlagen hat. Alle anderen Käufer anderer Autos geben sich mit Einschränkungen zufrieden. Müssen Mängel akzeptieren oder haben sich beim Kauf über den Tisch ziehen lassen. Aber nicht ICH. MEIN Auto ist perfekt. Mein Deal war perfekt... Und natürlich wird sich mein Ladesystem durchsetzen - das habe ich ja schon immer gewußt... Und mein JETZIGES Auto ist ja soooo viel besser als das vorher. Und der Hersteller dazu sowieso. Alle viel netter... Und ab jetzt ist es meine Aufgabe andere auch darauf hinzuweisen, damit sie beim Kauf keine Fehler machen. Und wenn nicht dass, dann muss ich wenigstens MEIN Auto bzw. meine Entscheidung vor Andersdenkenen verteidigen...

Das gilt solange, bis man ein neues Auto kaufen will. Natürlich nicht, weil die vorherige Entscheidung falsch war... oder weil das Produkt überholt ist. Nein, man WILL es einfach...

Irgendwie alles eine Form von "Recht haben wollen.", "Es richtig machen wollen."

Es wäre schön, wenn die Menschen akzeptieren, dass es viele verschiedene Produkte am Markt gibt und für jeden was dabei ist. Es gibt kein Auto was irgendwas "besser" kann, es passt nur vll. etwas besser zu unserer Wunschvorstellung. Die ist aber bei jedem anders. Es ist völlig sinnlos zu fragen, welches Auto denn besser sei. Es kann dazu tausende Ergebnisse geben. Je nachdem, welche Randbedingungen man setzt. Und ob ein Auto gut ist, entspringt immer der eigenen Entscheidung, den eigenen Maßstäben. Wen der ioniq glücklich macht, der soll ioniq fahren. Wen der ZOE glücklich macht, der soll ZOE fahren. Und wen was anderes glücklich macht, der soll was anderes fahren.

Natürlich gibt es objektive Vergleichsgrößen: Die Reichweite z.B.! Fahrzeug x fährt weiter, als Fahrzeug y... Ist Fahrzeug x damit "besser"? NEIN! Es ist nur dann besser, wenn man diese Reichweite auch braucht. Für den konkreten Nutzer kann auch Fahrzeug y besser sein, weil es seine Bedürfnisse voll erfüllt, aber dabei weniger kostet, als Fahrzeug x...

Ein absolutes "besser" gibt es nicht. Vergleich von objektiven Fahrzeugdaten ist möglich, legitim und sinnvoll. Aber die Bewertung dessen, welche Eigenschaft besser zu einem passt, muss jeder - absolut jeder - für sich selbst treffen.
energieingenieur
 
Beiträge: 1722
Registriert: Do 13. Jun 2013, 19:04

Re: Ständiges Ioniq Beweihräuchern und Zoe Bashing

Beitragvon eW4tler » So 19. Mär 2017, 02:37

energieingenieur hat geschrieben:
Ein weit verbreitetes Phänomen scheint es zu sein, dass man glaubt, es gäbe DAS beste Produkt....
+1 ...sehr treffend geschrieben! :applaus:

ZOE Life in AzurBlau + 3D Sound + ZE@Interactive
Ladestrategie: an öffentlichen Ladesäulen mit Typ2 und zur Not, mit 22kW-NRGkick überall sonst!
Benutzeravatar
eW4tler
 
Beiträge: 776
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 22:33
Wohnort: Krems an der Donau (NÖ)

Re: Ständiges Ioniq Beweihräuchern und Zoe Bashing

Beitragvon Jan » So 19. Mär 2017, 10:27

So ist es. Gesucht wird immer die Eier legende Wollmilchsau, nur ist die eben nicht zu finden. Wer schon ein Model S fahren durfte, weiß, das es fast nicht besser geht. Aber selbst an diesem tollen Auto kann man Mängel finden. In meinen Augen kommt der Ioniq dem Model S, was die Funktion betrifft, schon ganz nahe und in einigen Punkten liegt er sogar vorn. Er ist handlicher und hat eine Wärmepumpe mit besten Werten. Es ist immer wieder die Suche nach dem besten Paket, bevor man so viel Geld auf den Tisch legt.
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2504
Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56

Re: Ständiges Ioniq Beweihräuchern und Zoe Bashing

Beitragvon geko » So 19. Mär 2017, 11:27

Jedes E-Auto ist unperfekt. So wie jedes andere Produkt auch. Die besten E-Autos aus meiner Sicht: alle. Denn jede/r hat einen anderen Anspruch und natürlich auch ein anderes Budget. Das Tesla Model X will ich mir nicht leisten, rede mir aber dennoch nicht ein, dass mein BMW i3 das bessere Fahrzeug ist (außer bei Verarbeitung und Parkplatzsuche ;) ).
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert
geko
 
Beiträge: 2228
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: Ständiges Ioniq Beweihräuchern und Zoe Bashing

Beitragvon Jan » So 19. Mär 2017, 11:35

geko hat geschrieben:
Jedes E-Auto ist unperfekt. So wie jedes andere Produkt auch. Die besten E-Autos aus meiner Sicht: alle. Denn jede/r hat einen anderen Anspruch und natürlich auch ein anderes Budget. Das Tesla Model X will ich mir nicht leisten, rede mir aber dennoch nicht ein, dass mein BMW i3 das bessere Fahrzeug ist (außer bei Verarbeitung und Parkplatzsuche ;) ).

So ist es, wobei, das Model X und seine Flügeltüren, sowie keine wirklichen Türgriffe, so gar nicht meins. :)
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2504
Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56

Re: Ständiges Ioniq Beweihräuchern und Zoe Bashing

Beitragvon midget77 » So 19. Mär 2017, 11:59

Die schlimmsten basher sind hier jene, die selbst (noch) kein E-Auto fahren!
In der DC-Ladewüste :roll: gilt: 3 phasiger AC-Lader = P f l i c h t in jedem E-Auto!
1phasiges "Schnarchladen" = bei Serienfahrzeugen (hoffentlich) bald Schnee von gestern...
midget77
 
Beiträge: 778
Registriert: Do 6. Mär 2014, 11:20
Wohnort: DC Ladewüste

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Forum

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste