Separate Nutzergruppe "Ausgewiesene Elektro-Fachkraft"

Ankündigungen, Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge

Re: Separate Nutzergruppe "Ausgewiesene Elektro-Fachkraft"

Beitragvon Grejazi » Do 24. Sep 2015, 20:17

Sehe ich persönlich als sinnvoll an, ist jedoch auch mit einem extremen Maß an Verantwortung verbunden.

Und selbst die im Beitrag vorher genannten User die dafür in Frage kommen mögen mit Sicherheit die fachliche Kompetenz und vielleicht auch ein gewisses Maß an Normenfestigkeit besitzen - aber auch und gerade hier besteht immer die Gefahr, dass gut gemeinte Hinweise, was technisch machbar ist (sofern man als Fachkraft die erforderlichen Maßnahmen trifft) als allgemeingültige Variante verstanden werden.

Und der Bereich der Elektromobilität mit seiner Lade-Infrastruktur wird in der nächsten Zeit noch etliche Änderungen in den Normen nach sich ziehen. Und da dann auch immer up to date zu bleiben wird dann auch erwartet.

Wie kontrovers allein das Thema zulässige/geforderte FI-Ausstattung diskutiert wird ist wohl das beste Beispiel für die Komplexität des Themas.

Vielleicht ist es da einfacher, User, die nachhaltig durch technisch unsinnige und fachlich falsche Kommentare auffallen mit einem auffälligen Gardena/Schuko Adapter im Profil zu kennzeichnen.
Renault Fluence ZE - Betty Blue - 392V am Morgen
40.000km SOH:101%
Produktionsdatum 12.12.2012
EZ: 06/2014 Erwerb 08/2014 mit 100km
Benutzeravatar
Grejazi
 
Beiträge: 128
Registriert: Do 4. Sep 2014, 11:23
Wohnort: 47447 Moers

Anzeige

Re: Separate Nutzergruppe "Ausgewiesene Elektro-Fachkraft"

Beitragvon rolandk » Do 24. Sep 2015, 20:32

Grejazi hat geschrieben:
Vielleicht ist es da einfacher, User, die nachhaltig durch technisch unsinnige und fachlich falsche Kommentare auffallen mit einem auffälligen Gardena/Schuko Adapter im Profil zu kennzeichnen.


Wenn, dann CEE auf Gardena. Schuko wird durch den Wasserdruck an einem normalen Halbzoll-Anschluß zu schnell überlastet. Und beim Einsatz von dreiviertel-Zoll sollte es mindestens 32A sein, eher mehr....

Mit welchem Wasseranschluß Schuko kompatibel ist, weiß ich gar nicht....

Ja, ich weiß, Zoll ist innerhalb der DIN/ISO Welt nicht zulässig..... Zum Glück verkaufe ich solche Adapter nicht, sonst müßte ich mit 'ner Abmahnung rechnen.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Separate Nutzergruppe "Ausgewiesene Elektro-Fachkraft"

Beitragvon Grejazi » Do 24. Sep 2015, 20:53

Das schöne am Gardena/ Schuko oder wie gewünscht auch CEE Adapter ist ja die integrierte Wasserkühlung, die eine Überlastung generell erst gar nicht aufkommen lässt. Somit sind selbst 143kW an Schuko kein Problem - nur der Druck muss halt stimmen.
Renault Fluence ZE - Betty Blue - 392V am Morgen
40.000km SOH:101%
Produktionsdatum 12.12.2012
EZ: 06/2014 Erwerb 08/2014 mit 100km
Benutzeravatar
Grejazi
 
Beiträge: 128
Registriert: Do 4. Sep 2014, 11:23
Wohnort: 47447 Moers

Re: Separate Nutzergruppe "Ausgewiesene Elektro-Fachkraft"

Beitragvon eDEVIL » Fr 25. Sep 2015, 06:28

Grejazi hat geschrieben:
Und der Bereich der Elektromobilität mit seiner Lade-Infrastruktur wird in der nächsten Zeit noch etliche Änderungen in den Normen nach sich ziehen. Und da dann auch immer up to date zu bleiben wird dann auch erwartet.

Eine volle Durchdringung dieses "Bollwerks" überfordert ja teilweise Spezialisten, die recht im tief im Thema sind.

Da ja bei entsprechender Kennzeichnung als Fachkraft ggf. auch Haftungsfragen aufkommen können, wäre es gut da etwas diffusere Titel zu vergeben, wie "Technik-Guru" o.ä.

Viele wiederkehrende Fragen sind ja auch eher niedrigem Niveau und ein echter Profi verliert da auch schnell die basis Wissen im wieder zu wiederholen. Es genügt wenn jmd. die grnezen seinen Wissens kennt und nicht überschreitet.

Generell sind Spezialfragen bei Wallboxen o.ä. aufgrund von regional unterschiedlichen TAB kaum von einer Person DE-weit beantwortbar.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Separate Nutzergruppe "Ausgewiesene Elektro-Fachkraft"

Beitragvon HubertB » Fr 25. Sep 2015, 08:59

eDEVIL hat geschrieben:
Generell sind Spezialfragen bei Wallboxen o.ä. aufgrund von regional unterschiedlichen TAB kaum von einer Person DE-weit beantwortbar.


Man bekommt ja nicht mal vom eigenen EVU eine gescheite Auskunft. Da ist es leichter einen Pudding an die Wand zu nageln.
Twizy seit 3/2015, Zoe 12/2015-11/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2160
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Separate Nutzergruppe "Ausgewiesene Elektro-Fachkraft"

Beitragvon Elektrofix » Di 27. Okt 2015, 21:24

eDEVIL hat geschrieben:
Da ja bei entsprechender Kennzeichnung als Fachkraft ggf. auch Haftungsfragen aufkommen können, wäre es gut da etwas diffusere Titel zu vergeben, wie "Technik-Guru" o.ä.
Über Haftungsfragen würde ich mir weniger Gedanken machen, als um das tragen eines falsche Titels. In Deiner Liste auf Seite 1 gib es Menschen, die sich nicht Elektrofachkraft nenne dürfen, obwohl sie mehr Ahnung von der Materie haben als Elektrofachkräfte.
Benutzeravatar
Elektrofix
 
Beiträge: 567
Registriert: So 22. Feb 2015, 16:05
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Re: Separate Nutzergruppe "Ausgewiesene Elektro-Fachkraft"

Beitragvon fabbec » Mi 28. Okt 2015, 08:07

Und der Bauer CEE Elektriker darf sich hier als Elektriker ausgeben und Fachmann für EVs nur weil er mal die Grundkenntnisse in einer Prüfung abgelegt hat!
Wie will guy oder so das kontrollieren?
Geht nicht wirklich! Der Gedanke ist aber trotzdem nicht schlecht!
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1127
Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04

Re: Separate Nutzergruppe "Ausgewiesene Elektro-Fachkraft"

Beitragvon Nik » Mi 28. Okt 2015, 09:07

Ich fonde den Vorschlag sehr gut.
Ich als totaler Elektrolaie hätte mir in der Anfangsphase meiner Elektromobilität auch gerne konkretere Unterstützung gewünscht.
Über PN und die richtigen Ansprechpartner, Energieingenieur und Spüli, habe ich das am Ende gut hinbekommen.

Und da sehe ich den springenden Punkt:
Als Anfänger fragst Du erstmal im Forum. Und da kommt allerlei Unsinn neben fundierten Informationen.
Wenn's konkret wird, geht die meiste Kommunikation dann mit 1 oder 2 Personen über PN.
Und da konzentriert man sich doch gerne auf die Profis, die hier im Forum unglaubliche Arbeit leisten.

Gruß Nik
Gruß Nik
Benutzeravatar
Nik
 
Beiträge: 787
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 16:53
Wohnort: Nordharz

Anzeige

Vorherige

Zurück zu GoingElectric Forum

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste