E-AUtos mehr gruppieren

Ankündigungen, Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge

Re: E-AUtos mehr gruppieren

Beitragvon Greenhorn » Di 5. Aug 2014, 21:24

I3 Rex und Ampera fahren rein elektrisch, da sie keine vom Verbrenner angetriebenen Achsen haben. Beim Outlander lässt sich das zumindest einstellen.
Alles andere mit 30 km Pseudoreichweite hat aus meiner Sicht nichts mit EV zu tun.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4148
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

Re: E-AUtos mehr gruppieren

Beitragvon eDEVIL » Di 5. Aug 2014, 21:28

50 Km NEFZ sehe ichd a als Untergrenze.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: E-AUtos mehr gruppieren

Beitragvon Jogi » Di 5. Aug 2014, 21:35

Greenhorn hat geschrieben:
I3 Rex und Ampera fahren rein elektrisch, da sie keine vom Verbrenner angetriebenen Achsen haben. Beim Outlander lässt sich das zumindest einstellen.
Alles andere mit 30 km Pseudoreichweite hat aus meiner Sicht nichts mit EV zu tun.

+1
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3190
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: E-AUtos mehr gruppieren

Beitragvon Hasi16 » Di 5. Aug 2014, 22:42

Guy hat geschrieben:
Nach der Definition müssten wir auch für den Panamera, den S500 und den V60 ein Forum einrichten - alle schaffen die 30 km, zumindest offiziell.

Der Volvo kann laut AMS (ich weiß, schlechte Quelle) 47 km weit kommen.
Ist es jetzt kein Elektroauto, weil er 50 km nicht schafft? Warum ist dann der Ampera ein Elektroauto? Und warum soll dann der Panamera erst recht kein Elektroauto sein? Und der i3 Rex?

Da hier im Forum die Differenzierung nach Parallel- oder seriellem Hybrid oder BEV schon gefallen ist bleibt nur noch die Reichweite.
Also wo zieht man die Grenze? Bei 30, 40, 50 oder 87 Kilometern elektrische Reichweite? Keine Ahnung, aber ein Auto, welches dieses neue deutsche "Sonderkennzeichen" bekommt sollte ein Elektroauto sein. Oder wie erklärt man einem Außenstehenden: "Ja, der Panamera hat zwar ein Elektroautokennzeichen, aber weil wir das anders sehen ist er bei uns keins." :?:

Letztlich ist jede Abgrenzung willkürlich.

Viele Grüße
Hasi16

edit: PS: Da sich hier m. E. nicht viele Panamera-Fahrer anmelden werden wird ein eigenes Unterforum nicht notwendig sein.
Hasi16
 

Re: E-AUtos mehr gruppieren

Beitragvon mstaudi » Di 5. Aug 2014, 23:02

Greenhorn hat geschrieben:
I3 Rex und Ampera fahren rein elektrisch, da sie keine vom Verbrenner angetriebenen Achsen haben. Beim Outlander lässt sich das zumindest einstellen.
...

Nee, lässt sich nix einstellen!
Schwieriges Thema...
So wie es im Moment ist, find ich es gut. Einfach wachsen lassen. Wenn ich das Bedürfnis habe mehr zum Outi zu posten, fang ich halt nen neuen Fred an. Wenn es unübersichtlich wird kann ja ein Mod Unterforen machen.
Schwerpunkt sollte aber bei den "reinen" EVs bleiben. Wobei ich es bevorzugen würde zOE und i3 die gleichen Unterforen zu geben.
Aber im i3 gibts halt rin paar Wachhunde die keine" Garantie und Probleme" haben
Nix für Ungut

Mstaudi
mstaudi
 
Beiträge: 611
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:22

Re: E-AUtos mehr gruppieren

Beitragvon Hasi16 » Di 5. Aug 2014, 23:04

mstaudi hat geschrieben:
Aber im i3 gibts halt rin paar Wachhunde die keine" Garantie und Probleme" haben

Das Unterforum wurde damals abgelehnt.
http://www.goingelectric.de/forum/goingelectric-forum/neue-forenaufteilung-t4353-10.html#p83503
Hasi16
 

Re: E-AUtos mehr gruppieren

Beitragvon Guy » Mi 6. Aug 2014, 10:06

Greenhorn hat geschrieben:
I3 Rex und Ampera fahren rein elektrisch, da sie keine vom Verbrenner angetriebenen Achsen haben

Zumindest für den Ampera ist das so nicht ganz richtig

Es ging mir ja gar nicht darum, nun gleich einen Haufen neue Foren einzurichten, eher um die generelle Ausrichtung. Da auch Foren für Plug-In Hybride gefordert wurden, macht es sicher Sinn, darüber einmal zu diskutieren.

Ich persönlich brauche hier keine fahrzeugspezifischen Foren für Pseudo-E-Autos. Was ja nicht heißt, dass man sich darüber nicht austauschen darf.

Dabei habe ich mir eben die Frage gestellt, welche Voraussetzungen ein Auto erfüllen muss, dass es bei GoingElectric aufgenommen wird. 30 km elektrisch nach NEFZ ist mir persönlich zu wenig.

Hasi16 hat geschrieben:
Das Unterforum wurde damals abgelehnt.

Damals, als wir die neuen Unterforen für den i3 eingerichtet haben. Ich bin noch immer der Meinung, dass wir es beim ZOE etwas weit getrieben haben, wenn es jedoch gute Gründe für die Einrichtung weiterer Unterforen gibt, werde ich mich nicht in den Weg stellen.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: E-AUtos mehr gruppieren

Beitragvon Hasi16 » Mi 6. Aug 2014, 10:08

Guy hat geschrieben:
Ich bin noch immer der Meinung, dass wir es beim ZOE etwas weit getrieben haben, wenn es jedoch gute Gründe für die Einrichtung weiterer Unterforen gibt, werde ich mich nicht in den Weg stellen.

War aus heutiger Sicht auch richtig so.
So viele Probleme gibt's ja auch nicht. ;)
Hasi16
 

Re: E-AUtos mehr gruppieren

Beitragvon ev4all » Mi 6. Aug 2014, 10:47

Ich bin gegen eine Ausgrenzung von Hybriden. Wo immer man eine Grenze zieht, sie ist willkürlich. Eine km-Grenze erst recht. Sie muss in der Zukunft wahrscheinlich immer weiter nach oben verschoben werden. Jedem Hybridfahrer, der hier aktiv wird, werden auch die Vollelektrischen automatisch näher gebracht.
≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1289
Registriert: So 9. Jun 2013, 10:02
Wohnort: Solling

Re: E-AUtos mehr gruppieren

Beitragvon Greenhorn » Mi 6. Aug 2014, 11:15

@ mstaudi
Laut Prospekt lässt sich beim Outi die Option seriell Hybrid einstellen. Dann lädt der Motor nur die Batterie und er fährt nur mit E-Motor. Und das bis zu einer Geschwindigkeit von 120 km/h.

@Guy
Der Ampera wird doch rein über E-Motor angetrieben. Der Benziner lädt immer die Batterie und hat keinen direkten Zugriff auf die Räder.

Daher würde ich die Grenze beim Antrieb setzen. Ein Fahrzeug, dass mit dem E-Motor angetrieben wird ist ein EV. Wenn ein Verbrenner vorhanden ist, der den Akku lädt, aber der Antrieb weiter über E-Motor läuft (Range Extender) halte ich das auch für OK.

Wenn ein Fahrzeug aber dafür ausgelegt ist mit dem Verbrenner zu fahren und der Akku nur Beiwerk ist, zählt das aus meiner Sicht nicht als EV
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4148
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Forum

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast