Chroniken eines Suchenden, oder: Wie finde ich das Richtige?

Ankündigungen, Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge

Chroniken eines Suchenden, oder: Wie finde ich das Richtige?

Beitragvon f0x2403 » Fr 2. Mär 2018, 15:53

Hallo zusammen,

ich bin nun seit einigen Wochen damit beschäftigt, mich ins Thema E-Mobility einzulesen. Dabei bin ich natürlich auch über die üblichen Verdächtigen gestolpert. Vorne weg: BMW i3 und Smart ED kommen aufgrund des Grundpreises nicht in Frage. Und ja, NEU soll er sein.

Renault ZOE:
Toller Preis mit kleiner Batterie, allerdings wahrscheinlich auf 5 Jahre gesehen nicht genug Reichweite im Winter. Allerdings im März erst mal 24h Probefahrt. Batterie-Miete bei 30tkm im Jahr in Höhe eines VW UP! Leasings. Schade...

Hyundai IONIQ:
Höherer Preis, bessere Ausstattung, mehr Reichweite. Bisher mein Favorit.

KIA Soul EV:
Leider keine Konfiguration online möglich, auch nach Update von Flash eine Fehlermeldung.

Nissan Leaf:
Preislich auf IONIQ-Niveau, Reichweite mit der großen Batterie angeblich 400km, allerdings dann auch 21h laden an der Schuko.

So, jetzt bin ich gespannt auf eure Tipps, Ratschläge und Erfahrungen. Sorry, dass der Text so kurz ist, aber der Lange Text wurde aufgrund von Fettfingern gelöscht und ich wollte nicht wieder alles neu schreiben :D
f0x2403
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 1. Mär 2018, 17:11

Anzeige

Re: Chroniken eines Suchenden, oder: Wie finde ich das Richt

Beitragvon Vanellus » Fr 2. Mär 2018, 16:14

Nur zwei Fragen: du fährst tatsächlich 30.000 km im Jahr?
Und zweitens: verabschiede dich von dem Kriterium der Ladedauer an Schuko. Nimm gleich eine Wallbox. Es geht schneller und sicherer.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1662
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Chroniken eines Suchenden, oder: Wie finde ich das Richt

Beitragvon Helfried » Fr 2. Mär 2018, 16:28

Wie ist denn das Fahr-Profil?
Normalerweise passt der Ioniq am besten.
Helfried
 
Beiträge: 8996
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Chroniken eines Suchenden, oder: Wie finde ich das Richt

Beitragvon Alex1 » Fr 2. Mär 2018, 16:32

Zoe-Akku kannst Du auch kaufen: 8.000,-
Reichweite in 5 Jahren? >90% der heutigen Reichweite.
Für Ioniq spricht bessere Verarbeitung (sagt man), effizienteres Fahren.
Für Zoe spricht Ladewunder (mit entsprechender mobiler Ladebox an jeder CEE, blau oder rot).
Hast Du viele Zielfahrten mit Lademöglichkeiten am Ende oder musst Du viel in die Pampa?

Natürlich geht nichts über Probefahren :D
Herzliche Grüße
Alex
Zoe seit 04/14 104.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 11299
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Chroniken eines Suchenden, oder: Wie finde ich das Richt

Beitragvon Misterdublex » Fr 2. Mär 2018, 16:36

Wieso steht denn der Golf nicht auf deiner Liste?
E-Golf300-Fahrer als [b]Familienerstwagen[\b]
smart Ed (451) als Pendelauto
Misterdublex
 
Beiträge: 1231
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 23:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Chroniken eines Suchenden, oder: Wie finde ich das Richt

Beitragvon f0x2403 » Fr 2. Mär 2018, 16:38

Also: im Moment fahre ich tatsächlich mindestens 30tkm im Jahr, da hier auch noch die ein oder andere Privatfahrt mit drin ist. Rein für die Arbeit fahre ich 227*100km/Jahr, also ca. 23tkm.

Mein Weg besteht aus jeweils 5km Landstraße, dann 45km Autobahn. Da es nach Düsseldorf geht, ist ein Diesel keine Option (mehr).

@Vanellus: Absolut richtig, allerdings schlägt diese wieder mit min. 1k€ zu Buche, und wozu, wenns auch ohne geht? Die nächste öffentliche Wallbox wäre dann in einer Entfernung, die den Kauf einer Monatskarte für den ÖPNV rechtfertigen würde.

@Alex1: Weiß ich, ist unterm Strich aber auch nicht billiger, jedoch sinkt die garantierte Kapazität von 75% auf 66%, also kein wirklicher Anreiz.
f0x2403
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 1. Mär 2018, 17:11

Re: Chroniken eines Suchenden, oder: Wie finde ich das Richt

Beitragvon f0x2403 » Fr 2. Mär 2018, 16:55

Misterdublex hat geschrieben:
Wieso steht denn der Golf nicht auf deiner Liste?


weil der in annehmbarer Ausstattung einfach mal 42k kostet und VW gerne auf jeden Fall 10k Anzahlung haben will...
f0x2403
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 1. Mär 2018, 17:11

Re: Chroniken eines Suchenden, oder: Wie finde ich das Richt

Beitragvon Misterdublex » Fr 2. Mär 2018, 16:58

@f0x2403:
Wallboxen gibt es deutlich günstiger. Unsere, noch nicht angebrachte, kostete als Bausatz keine 300€.
Es gibt aber auch fertig montierte sehr günstig z.B. beim perdok online shop.

Übrigens fördert das Land NRW die gesamte Elektroinstallation mit 50% (Beträge unter ca. 300 €) zahlen die jedoch nicht aus.
Sollte dein Stromnetzbetreiber (nicht Stromanbieter) Westnetz sein, dann bekommst du einen separaten Anschluss an der Straße dafür zudem ggf. kostenfrei.
E-Golf300-Fahrer als [b]Familienerstwagen[\b]
smart Ed (451) als Pendelauto
Misterdublex
 
Beiträge: 1231
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 23:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Chroniken eines Suchenden, oder: Wie finde ich das Richt

Beitragvon Alex1 » Fr 2. Mär 2018, 19:40

f0x2403 hat geschrieben:
@Alex1: Weiß ich, ist unterm Strich aber auch nicht billiger, jedoch sinkt die garantierte Kapazität von 75% auf 66%, also kein wirklicher Anreiz.
Schon, aber kennst Du irgendjemand mit einem SoH von unter 90%?

Das "billiger" hängt natürlich mit Deinen Fahranforderungen zusammen ;)
Herzliche Grüße
Alex
Zoe seit 04/14 104.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 11299
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Chroniken eines Suchenden, oder: Wie finde ich das Richt

Beitragvon Nordstromer » Fr 2. Mär 2018, 20:40

Alex1 hat geschrieben:
Zoe-Akku kannst Du auch kaufen: 8.000,-
Reichweite in 5 Jahren? >90% der heutigen Reichweite.
Für Ioniq spricht bessere Verarbeitung (sagt man), effizienteres Fahren.
Für Zoe spricht Ladewunder (mit entsprechender mobiler Ladebox an jeder CEE, blau oder rot).
Hast Du viele Zielfahrten mit Lademöglichkeiten am Ende oder musst Du viel in die Pampa?

Natürlich geht nichts über Probefahren :D


Aber dann ist die ZOE schon annähernd so teuer wie der Ioniq. Und die Verarbeitung ist auf jeden Fall wertiger. Er hat auch mehr technische Assistenz und wie du schriebst ist er effizienter.
Beim Thema Laden gibt es zwei Ansichten. Für mich ist der Ioniq ein Ladewunder, weil an CCS deutlich schneller. Über Nacht habe ich ihn zuhause immer voll in maximal 10 Stunden. Meist nach 3-6 Stunden, weil wir ihn an einem Tag so gut wie nie leer gefahren haben.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D P.S. 3 Phasen werden überbewertet und verschwinden konsequenterweise bereits aus dem BEV :D
Nordstromer
 
Beiträge: 2060
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Anzeige

Nächste

Zurück zu GoingElectric Forum

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste