Wie läuft Crowdfunding ab?

Re: Wie läuft Crowdfunding ab?

Beitragvon Grottenolm » Di 5. Jan 2016, 21:52

Ich hab die Tage Kontakt mit dem Bürgermeister und dann reden wir mal über Potentielle Lösungen.
Grottenolm
 
Beiträge: 231
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 20:56

Anzeige

Re: Wie läuft Crowdfunding ab?

Beitragvon Hasi16 » Mi 6. Jan 2016, 11:37

Yorch hat geschrieben:
-Wenn jemand vergisst, nach dem Laden wieder die Schukos einzuschalten, wäre das doof für den Pendler...

Wenn man den Strom wegnimmt, dann fangen die Autos nicht unbedingt an zu laden, sondern stehen weiterhin auf Störung!

Viele Grüße
Hasi
Hasi16
 

Re: Wie läuft Crowdfunding ab?

Beitragvon eDEVIL » Mi 6. Jan 2016, 12:37

Ja, das mit dem Abschalten kann Probleme machen. Es sollte schon beides ungestört parallel laufen können.

Alternativ könnte man 3 Schuko 10A nehmen und 3 Typ2 Dosen einphasig, die bei Überschreitung von 32A Ladestrom am Typ2 Kabel auf 10A gedrosselt werden und ansonsten mit max 32 A laufen.

Könnt e die Steuerung so anlegen, das die Typ2-Verriegelung frei gegeben wird, wenn die Ladung beendet wurde?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11204
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Wie läuft Crowdfunding ab?

Beitragvon Hasi16 » Mi 6. Jan 2016, 13:50

eDEVIL hat geschrieben:
Könnt e die Steuerung so anlegen, das die Typ2-Verriegelung frei gegeben wird, wenn die Ladung beendet wurde?

Ich kenne keine Säule, die das Kabel los läßt, solange der Autostecker steckt. Ich denke, dass wäre nicht Norm-konform.

Viele Grüße
Hasi
Hasi16
 

Re: Wie läuft Crowdfunding ab?

Beitragvon Tho » Mi 6. Jan 2016, 14:47

Doch, das gibts. :D
Hatte ich schon mal in Passau. http://www.goingelectric.de/stromtankst ... latz/6685/
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5622
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Wie läuft Crowdfunding ab?

Beitragvon leonidos » Mi 6. Jan 2016, 14:55

Auch bei uns in WÜ Theatergarage, bin ich schon zu meinem Fahrzeug gekommen und mein Ladekabel lag säulenseitig ausgesteckt am Boden :twisted:
--
Grüße
Leo

ZOE Intens Q210 blau (F-Import) seit 11.2013, 62Tkm, an SmartEVSE

Bemängelt man das Haar in der Suppe, dann ist es hoffentlich nicht das eigene Nasenhaar, welches dort schwimmt, weil man seine Nase zu tief in selbige gesteckt hat.
leonidos
 
Beiträge: 485
Registriert: Do 17. Okt 2013, 12:53
Wohnort:

Re: Wie läuft Crowdfunding ab?

Beitragvon Hasi16 » Mi 6. Jan 2016, 15:28

Tho hat geschrieben:
Doch, das gibts. :D
Hatte ich schon mal in Passau. http://www.goingelectric.de/stromtankst ... latz/6685/

Hab nochmal nachgeschaut: Wenn das Auto die Ladung beendet hat (CP auf 9 Volt), dann müsste es okay sein.

Viele Grüße
Hasi
Hasi16
 

Re: Wie läuft Crowdfunding ab?

Beitragvon harlem24 » Mi 6. Jan 2016, 15:43

Bei RWE kann man auch über die Hotline die Ladung beenden lassen, dass ist das Kabel an der Säule auch frei.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2855
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Wie läuft Crowdfunding ab?

Beitragvon Tho » Mi 6. Jan 2016, 20:36

Dann müsste man einen programmierbaren Ladecontroller mit Aktuatoranschluss und Typ2 Dose nehmen, wenn X-Minuten kein Strom fließt ist der Lock zu entriegeln.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5622
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Wie läuft Crowdfunding ab?

Beitragvon Lokverführer » Mi 6. Jan 2016, 21:15

Wobei Steckerverriegelung bei einer 63-A-Ladesäule wohl eh kein Thema ist, da das Kabel doch in der Regel fest angebracht ist, da (fast) niemand ein entsprechend dickes Kabel im Auto mitführt.

Oder habe ich euer Anliegen falsch verstanden?
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1222
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Crowdfunding Ladepunkte

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast