Wird nix: 43kW 30952 Benthe b. Hannover (B65)

Re: Wird nix: 43kW 30952 Benthe b. Hannover (B65)

Beitragvon michaell » Sa 6. Feb 2016, 20:34

@ecopower

Lese bitte erstmal im Wiki nach zum thema CF Boxen.

Oder ist der Grund nur versteckte Werbung !
ZOE intens seit 11/2014, IONIQ Style Orange seit 11/2017
Insel für Schnarchladung
Ladestation Typ 2 mit 11 kW
Lademöglichkeit auf Anfrage
michaell
 
Beiträge: 1371
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
Wohnort: 90765 Fürth

Anzeige

Re: Wird nix: 43kW 30952 Benthe b. Hannover (B65)

Beitragvon ecopowerprofi » Sa 6. Feb 2016, 22:01

Du hast mein Einwand nicht verstanden.
Zusammengefasst: Geht nicht gibts nicht. Es gibt immer eine Lösung für ein Problem.
Das geschilderten Problem ist ein sehr häufiges Argument für eine Ablehnung und genau da versuche ich Lösungen anzubieten. Nach meiner Erfahrung wäre die Ladebox an dem Standort möglich gewesen. Die geeignete Technik habe ich zur Verfügung. Da steckt viel eigene und externe Entwicklungsarbeit drin.

PS: Meine Ladestation am Betrieb habe ich komplett selbst finanziert und verlange keine Vergütung fürs Laden. Bei mir braucht auch keiner vorher anfragen sondern kann 24/7 laden. Wenn es gerade passt bekommt der "Ladekunde" sogar noch ein Kaffee angeboten. Das geht sogar über den CF-Standard hinaus.
Meine Ladestation:
IMG_2185.JPG
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2074
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Wird nix: 43kW 30952 Benthe b. Hannover (B65)

Beitragvon Berndte » So 7. Feb 2016, 10:00

Klar, machen kann man immer alles.
Aber spätestens an der Finanzierung scheitert es dann.
Die komplette Hausverteilung erneuern und auch noch ein paar Meter Erdkabel sind mal eben locker mit 2000€ zusätzlich.
Das ist dann leider nicht mehr als CF-Projekt zu machen.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5457
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Wird nix: 43kW 30952 Benthe b. Hannover (B65)

Beitragvon dibu » So 7. Feb 2016, 10:25

Bei CF-Projekten sollten wir m. E. bei der bisherigen Lösung bleiben und einen maximalen Finanzrahmen einhalten. So, wie berndte es wohl auch sieht.

Trotzdem finde ich die Vorschläge von ecopowerprofi sehr interessant und würde sie durchaus diskutieren und evtl. umsetzen, wenn es um strategisch wichtige Standorte geht. Ich sage mal Spreewald-Dreieck. Es sollten dann Ausnahmen sein und nicht CF-Boxen genannt werden.

Was m. E. dringend vermieden werden sollte, ist der Abfluss großer Geldmengen in ein einzelnes Projekt, so dass für die breite Streuung der CF-Boxen nicht mehr genug Geld zusammenkommt. Diese Gefahr sehe ich durchaus, denn wir sind nur eine kleine Community.
Zoé Zen weiß, seit Juli 2013. Eon-Wallbox 22 kW
Kein Verbrenner im Haushalt
Benutzeravatar
dibu
 
Beiträge: 928
Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
Wohnort: Braunschweig, Deutschland

Re: Wird nix: 43kW 30952 Benthe b. Hannover (B65)

Beitragvon Berndte » So 7. Feb 2016, 10:47

Ich habe schon an anderer Stelle geschrieben, dass ich auch gern mal was neues mit der SmartEVSE ausprobieren möchte.
Leider hat sich noch kein passender Standort gefunden.
Siehe hier: ladeequipment/smart-evse-t13836-40.html
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5457
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Wird nix: 43kW 30952 Benthe b. Hannover (B65)

Beitragvon ecopowerprofi » So 7. Feb 2016, 11:20

Berndte hat geschrieben:
Die komplette Hausverteilung erneuern und auch noch ein paar Meter Erdkabel sind mal eben locker mit 2000€ zusätzlich.

Mag sein aber die Erneuerung des HAK ist Aufgabe des VNB, da sein Eigentum. Daher hat der VNB auch die Kosten zu tragen. Das mit dem Erdkabel wäre durch eine Bezugsleistungsregelung überflüssig.

Berndte hat geschrieben:
Ich habe schon an anderer Stelle geschrieben, dass ich auch gern mal was neues mit der SmartEVSE ausprobieren möchte.
Leider hat sich noch kein passender Standort gefunden.

Da bin ich schon weiter. Wir haben den Auftrag drei Ladestationen mit Ladeleistungsregelung an einem Anschluss zu betreiben. Wir setzen dafür unseren ecoBPR mit ecoLOAD ein. bernd druckt gerade für uns neue Info-Faltblättchen. Damit will ich gezielt auf Hotels und Restaurants losgehen. Dort besteht nmM ein großer Bedarf an solchen Systeme vor allem, wenn die E-Mobil-Förderung kommt. Auch bei Parkhäuser sehe ich Potential.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2074
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Wird nix: 43kW 30952 Benthe b. Hannover (B65)

Beitragvon michaell » So 7. Feb 2016, 11:27

@eco

Mag sein aber die Erneuerung des HAK ist Aufgabe des VNB, da sein Eigentum. Daher hat der VNB auch die Kosten zu tragen. Das mit dem Erdkabel wäre durch eine Bezugsleistungsregelung überflüssig.


nein, stimmt so nicht ganz, bis zum HAK VNB ja, aber dafür bekommt er eine Vergütung
die gestaffelt ist je nach Anschlussleistung und wenn HAK verstärkt wirdt, kostet es die Pauschale
und diese kann schön ins Geld gehen, ebenso muss dann oft auch die Steigleitung verstärkt werden
und das zahlt der Anschlussnehmer und dann geht es mit Zählerkasten weiter und das bezahlt
auch der Anschlussnehmer und und
sorry das ist einfach die Unwahrheit die da du verbreitest.

Bitte wenn dann schon genau schreiben und nein dies ist nicht kostenlos.
ZOE intens seit 11/2014, IONIQ Style Orange seit 11/2017
Insel für Schnarchladung
Ladestation Typ 2 mit 11 kW
Lademöglichkeit auf Anfrage
michaell
 
Beiträge: 1371
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
Wohnort: 90765 Fürth

Re: Wird nix: 43kW 30952 Benthe b. Hannover (B65)

Beitragvon ecopowerprofi » So 7. Feb 2016, 11:46

ecopowerprofi hat geschrieben:
die gestaffelt ist je nach Anschlussleistung und wenn HAK verstärkt wirdt, kostet es die Pauschale

HAK sollte nicht verstärkt werden sondern nur durch einen neuen ersetzt werden. Die alten mit DIAZED-Sicherungen neigen gerne zu Kontaktprobleme. Ich habe deswegen schon mehrere bei meinen Kunden erneuern lassen. Daher werden bei Neuanlagen nur noch NH-Sicherungskästen eingesetzt. Diese Kosten trägt der VNB.

Berndte hat geschrieben:
Leider ist das Problem eher einen brauchbaren Installateur zu finden!
Sieht man ja wie das läuft, wenn die angeblichen Fachleute, welche sonst wohl nur Schalter und Steckdosen einbauen so zustande bringen ... siehe aktuell Benthe und Grevesmühlen.
Klingt vielleicht übertrieben, aber mittlerweile glaube ich nicht einmal mehr, dass ein Dorfelektriker es schafft die Stromzangen an die richtige Stelle anzubauen!

Da liegt wohl der Hauptgrund fürs Scheitern und kann ich aus eigener Erfahrung nur bestätigen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2074
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Wird nix: 43kW 30952 Benthe b. Hannover (B65)

Beitragvon Berndte » So 7. Feb 2016, 12:05

Ich habe Hausverteilung geschrieben und nicht Hausanschlusskasten.
Auch ist mir nicht klar, wie du mittels deiner Lösung über die jetzt verlegte Klingellitze einen 43kW Ladepunkt machen möchtest, aber vielleicht kann das deine Lösung ja irgendwie. :roll:

Bitte erst einmal lesen wo es hier konkret Probleme gibt und nicht immer pauschal mit der eigenen Lösung sagen das ist alles kein Problem.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5457
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Wird nix: 43kW 30952 Benthe b. Hannover (B65)

Beitragvon ecopowerprofi » So 7. Feb 2016, 13:09

Berndte hat geschrieben:
Ich habe Hausverteilung geschrieben und nicht Hausanschlusskasten.

Das war nicht der Grund sondern:
EVduck hat geschrieben:
Gerstern haben wir dann den Hausanschlussraum besichtigt und festgestellt, dass 4 Wohneinheiten, der Bioladem mit großer Kühlung und der Landwirtschaftliche Betrieb an einem 63A Hausanschluss hängen! (und jeweils ausreichend mit 63A abgesichert sind - sowas hatte ich bis dato auch noch nicht gesehen).

Noch kann ich lesen. Mit einer Leistungsbegrenzungsregelung kann man die 43 kW Ladebox nm Erfahrung immer noch mit 35 bis 40 kW betreiben und würde nur sporadisch weiter runter geregelt.
Die Leitungen im Objekt waren ausreichend:
EVduck hat geschrieben:
Das sah gut aus (Kabelquerschnitt, Vorsicherungen), auch die Infos zur Getreidemühle zerstreuten unsere Zweifel, ebenso der Elektriker, der auch als Info weitergab, das der Anschluss ausreichend Dimensioniert und abgesichert wäre.
Zuletzt geändert von ecopowerprofi am So 7. Feb 2016, 13:13, insgesamt 1-mal geändert.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2074
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Crowdfunding Ladepunkte

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste