Spendenaufruf, Crowdfunding zum Aufbau der Infrastruktur?

Spendenaufruf, Crowdfunding zum Aufbau der Infrastruktur?

Beitragvon Berndte » Mo 23. Mär 2015, 16:10

Hallo,

ich wollte mal das Thema in den Raum stellen, ob eurerseits Interesse und Bereitschaft besteht die Ladeinfrastruktur durch Spenden zu erweitern.
Gerade beim kostengünstigen Ausbau mit Typ2 Anschlüssen mit AC22 oder sogar 43kW kann man sicher viel machen.

Aktuell habe ich unter anderem ein Angebot für einen 43kW Typ2 Anschluss am Autobahndreieck Spreewald.
Hier ist ja absolut tote Hose mit Lademöglichkeiten und man kommt entweder mit Schwung oder viel Glück die A13 von Dresden/Cottbus nach Berlin.

Ich kann anbieten eine entsprechende Wallbox mit festem Typ2 Kabel zu bauen und bereit zu stellen.
Evtl. auch zu montieren. Die Hausinstallation kann man ja vom "Dorfelektriker" machen lassen.
Das die Lademöglichkeiten selbstverständlich 24h und ohne RFID Kartenkram zugänglich ist, das versteht sich von selbst.
Stromkosten werden über Spende in den Briefkasten beglichen.

Was ist davon zu halten? Es geht jetzt nicht nur um das eine Beispiel, sondern auch allgemein gehalten.

Gruß Bernd
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5455
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

Re: Spendenaufruf, Crowdfunding zum Aufbau der Infrastruktur

Beitragvon i300 » Mo 23. Mär 2015, 16:36

Ich wäre sehr interessiert an einer Lademöglichkeit am Spreewald-Dreieck ! Ich hoffe aber auf eine DC-Säule (wg. i3 ;-) )
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1300
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: Spendenaufruf, Crowdfunding zum Aufbau der Infrastruktur

Beitragvon Tho » Mo 23. Mär 2015, 16:46

Eine DC Säule wird man eher nicht crowdfunden können.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5604
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Spendenaufruf, Crowdfunding zum Aufbau der Infrastruktur

Beitragvon Robi » Mo 23. Mär 2015, 17:01

Hallo Bernd, an welche Summe hattest Du den gedacht?

Gruss

Dirk
Zoe 12/2013 - 04/2016, Twizy ab 01/2015, Leaf ab 04/2016, Smart ED 453 ab 06/2017, 10 KWP Solar Anlage ab 11/2013, Stromtankstelle 43 KW Typ 2, Ladepunkt mit CEE rot 22 KW und Schuko, 24 Std. zugänglich. Mittlerweile 14 Länder elektrisch bereist :D
Benutzeravatar
Robi
 
Beiträge: 673
Registriert: Di 17. Dez 2013, 19:03
Wohnort: Hamburg

Re: Spendenaufruf, Crowdfunding zum Aufbau der Infrastruktur

Beitragvon Alex1 » Mo 23. Mär 2015, 17:02

Interessante Sache das! :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Spendenaufruf, Crowdfunding zum Aufbau der Infrastruktur

Beitragvon TeeKay » Mo 23. Mär 2015, 17:06

Ich hab nicht ganz verstanden, worum es geht. Gibt es einen Standortpaten aber keine Wallbox oder gibt es eine Wallbox und einen Standortpaten aber die Kosten sollen auf viele Schultern verteilt werden? Denn wenn der Standortpate fehlt, nützt die schönste crowdfinanzierte Wallbox nichts.

Ich bot letzte Woche eine überzählige Wallbox einem Förderverein eines Museumsdorfes an - kostenlos inklusive Stromkostenübernahme und Hilfe bei Erdarbeiten. Einzige Bedingung war, dass der Parkplatz exklusiv für ladende Elektroautos reserviert und mit Band oder Kette abgesperrt wird. Da gabs nichtmal eine Antwort.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Spendenaufruf, Crowdfunding zum Aufbau der Infrastruktur

Beitragvon eDEVIL » Mo 23. Mär 2015, 17:24

Soweit ich das richtig verstanden habe, kann Bernd diesen Standort klar machen und würde gegen Kostenerstattung eine Box bauen.

Passende gute Standorte zu finden, halte ich eher für schwieriger, als Sponsoren für Hardware zu finden.
kann ähnlich unkompliziert laufen, wie Sponsoren von DSK, was ja im TFF bisher gut funktioniert hat.
Müßte man dann ggf. nur splitten. Denke 100 EUR Segmente wären passend.
Wenn allein nur pot. Nutzer, die an einem bestimmten Punkt mehrmals im Jahr vorbei kommen, jeweil die 100 EUR spenden, komtm einiges zusammen.
Wenn man sich die kommenden Strompreise an DC-Säulen anschaut, kann sich da für den Spender schon allein durch die ersparten Zusatzkosten rechnen (dauert dann ein paar Jahre).

Sofern ich auf Zoe wechsel, bin ich z.B. ohne zu zögern bereit 100 EUR in eine 43KW Lademöglichkeit zu stecken, die auf halben Weg von Berlin nach Greifswald steht.

Wichtiger Punkt bei solchen LAdepuntken wäre das Lastmanagement. 43KW wird privat kaum jmd. sicher zu verfügung stellen können, aber meist dürften da >50A übrig sein, wenn man einen 63A Anschluß hat.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11184
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Spendenaufruf, Crowdfunding zum Aufbau der Infrastruktur

Beitragvon Adrian » Mo 23. Mär 2015, 18:28

Ich stimme für einen 50 kW GoingElectric Multicharger, medienwirksam aufgestellt. Jedes Mitglied hier (3000) darf 10 € spenden... :lol:
Vielleicht liegen wir dann am Ende des Jahres noch vor Tank & Rast (die stecken in der Detailplanung fest).
Tages- und Wochenmieten (Tesla S, Roadster, Twizy, Zero, Jetflyer) bei bluemove-mobility in München Neu: Model X,Hyundai Ioniq Style, e-Golf 300, Ampera-E
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1258
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Re: Spendenaufruf, Crowdfunding zum Aufbau der Infrastruktur

Beitragvon imievberlin » Mo 23. Mär 2015, 18:54

Ich bin klar dafür. Auch wenn es mir aktuell nichts bringt würde ich trotzdem unterstützen.
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Spendenaufruf, Crowdfunding zum Aufbau der Infrastruktur

Beitragvon Spüli » Mo 23. Mär 2015, 19:30

Moin!
Wenn Du da tatsächlich einen Zugang hast und nur noch die Box fehlt, bin ich dabei.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2538
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Anzeige

Nächste

Zurück zu GoingElectric Crowdfunding Ladepunkte

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast