Spendenaufruf, Crowdfunding zum Aufbau der Infrastruktur?

Re: Spendenaufruf, Crowdfunding zum Aufbau der Infrastruktur

Beitragvon jumparound246 » Di 19. Apr 2016, 22:37

So, hab jetzt endlich auch meine private Ladesäule realisiert.

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... -20/12931/

Werde demnächst auch den 43 kW Schnelllader in Schweinfurt in Betrieb nehmen. Dort fehlt mir leider ein Zählerplatz und Zeit, der Lader
hängt scho seit Wochen an der Wand...
Grüße und macht weiter so!

Sent from my D5803 using Tapatalk
Benutzeravatar
jumparound246
 
Beiträge: 282
Registriert: Mo 10. Nov 2014, 21:29
Wohnort: Sulzfeld im Grabfeld

Anzeige

Re: Spendenaufruf, Crowdfunding zum Aufbau der Infrastruktur

Beitragvon Berndte » Di 19. Apr 2016, 23:11

Vielleicht bringt ihr was durcheinander.
Das CF- Projekt dient dem Aufbau von Ladepunkten und hat nicht direkt was damit zu tun, wie der Strom bezahlt werden soll.
Vorzugsweise sollten auch Schnelllader aufgebaut werden. 22kW Normallader eher nur in Gegenden, wo sonst nichts ist.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5458
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Spendenaufruf, Crowdfunding zum Aufbau der Infrastruktur

Beitragvon jumparound246 » Mi 20. Apr 2016, 06:25

Berndte, bezieht sich dein Post auf meinen Post? Oder versteh ich da was falsch?

Sent from my D5803 using Tapatalk
Benutzeravatar
jumparound246
 
Beiträge: 282
Registriert: Mo 10. Nov 2014, 21:29
Wohnort: Sulzfeld im Grabfeld

Re: Spendenaufruf, Crowdfunding zum Aufbau der Infrastruktur

Beitragvon Fluencemobil » Mi 20. Apr 2016, 06:53

Ich finde dein ladepunkt ist auch ein CF ladepunkt.
Privat finanziert, 24/7 verfügbar, nur 22kw ist nicht der Idealfall für alle ZOEs.
Wenn du dein Auto nicht über Nacht an der Säule laesst, dann wäre der ladepunkt ja wie die anderen benutzbar.
Ob die TNM Karte jetzt eine ausschlusskriterium darstellt, weiß ich nicht.
Frage nicht was Berlin für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst. ;)
goingelectric-crowdfunding/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1599
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: Spendenaufruf, Crowdfunding zum Aufbau der Infrastruktur

Beitragvon jumparound246 » Mi 20. Apr 2016, 07:09

Naja, es ist ja auch nicht wirklich eine cf Säule bei mir daheim...Und die 43 kW die ich in Schweinfurt bau auch nicht. Ich dachte einfach ihr freut euch über jeden neuen Ladepunkt der entsteht. Unabhängig der verfügbaren Leistung und dem Zugang. Aber der "richtige" thread ist das hier auch nicht wirklich, da hat Berndte Recht. Den Rest seiner Aussagen kann ich nicht so ganz nachvollziehen...

Sent from my D5803 using Tapatalk
Benutzeravatar
jumparound246
 
Beiträge: 282
Registriert: Mo 10. Nov 2014, 21:29
Wohnort: Sulzfeld im Grabfeld

Re: Spendenaufruf, Crowdfunding zum Aufbau der Infrastruktur

Beitragvon wp-qwertz » Mi 20. Apr 2016, 08:16

ja, ich freue mich :!: (auch wenn, wie du auch schon erkannt hast, das thema hier dafür "falsch" ist... :D)
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3995
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Spendenaufruf, Crowdfunding zum Aufbau der Infrastruktur

Beitragvon Berndte » Mi 20. Apr 2016, 12:19

Hallo,

ich bezog mich eher auf diesen Post:
goingelectric-crowdfunding/spendenaufruf-crowdfunding-zum-aufbau-der-infrastruktur-t9778-190.html#p339887

Das CF-Projekt hat ja folgende Merkmale:
- Aufbau einer unkomplizierten Schnellladeinfrastruktur für Fernstreckenfahrten.
- Möglichst 43kW, damit später auch DC angeboten werden kann.
- Unkomplizierte Bezahlmöglichkeit über Stromspende zB. in den Briefkasten
- Einfache und unkomplizierte Technik um eine hohe Verfügbarkeit zu haben
- Finanzierung der Ladebox über die Gemeinschaft (Crowdfunding Idee)

22kW kann man auch machen, wenn man dadurch einen weißen Fleck erschließt.

Entscheidet selber, inwieweit euer Ladepunkt den obigen Merkmalen entspricht.

Gruß Bernd
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5458
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Spendenaufruf, Crowdfunding zum Aufbau der Infrastruktur

Beitragvon Greenhorn » Mo 9. Mai 2016, 11:59

Ich habe gerade eine Bestellung von Cat5 Erdkabel über 100 Meter getätigt.
Für meine eigene Säule benötige ich nur 20 Meter.
Die restlichen 80 Meter gibt es für das Crowdfounding Projekt.
Wenn also jemand Cat5 Erdkabel benötigt bitte bei mir melden.
Kabel soll in 14 Tagen bei mir sein.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4137
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Spendenaufruf, Crowdfunding zum Aufbau der Infrastruktur

Beitragvon jumparound246 » Mo 30. Mai 2016, 20:21

wp-qwertz hat geschrieben:
ja, ich freue mich :!: (auch wenn, wie du auch schon erkannt hast, das thema hier dafür "falsch" ist... :D)

Noch mal ne "falsche" Info:

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... -96/13722/

[WINKING FACE]

Sent from my D5803 using Tapatalk
Benutzeravatar
jumparound246
 
Beiträge: 282
Registriert: Mo 10. Nov 2014, 21:29
Wohnort: Sulzfeld im Grabfeld

Re: Spendenaufruf, Crowdfunding zum Aufbau der Infrastruktur

Beitragvon Fluencemobil » Mo 30. Mai 2016, 20:59

Ich glaub das ist die der 1. B.U. Shop in der Ladeweile. ;)

Evt. Doch mal hierhin
private-ladeinfrastruktur/
verschieben,
Frage nicht was Berlin für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst. ;)
goingelectric-crowdfunding/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1599
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Crowdfunding Ladepunkte

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast