Richtige Nutzung der CF-Ladepunkte

Re: Richtige Nutzung der CF-Ladepunkte

Beitragvon MarkusD » Di 3. Nov 2015, 11:21

TeeKay hat geschrieben:
@MarkusD: Die Erfahrungen zeigen doch klar, dass Wasser weder beim nach unten zeigenden Stecker noch beim Dummy-Halter Schnurz sind.
Nicht DIE, einige Erfahrungen ... meine sind anders.
Ich würde sagen, weder das eine noch das ander ist offesichtlich allgemeingültig.

Gruß
Markus
MarkusD
 

Anzeige

Re: Richtige Nutzung der CF-Ladepunkte

Beitragvon TeeKay » Di 3. Nov 2015, 11:28

Erfahrung 1: Alles ok
Erfahrung 2: Nicht alles ok

Folge von Erfahrung 1: Keine
Folge von Erfahrung 2: Teurer Stecker muss ersetzt werden, Wallbox u.U. wochenlang nicht benutzbar.

Kosten für Beseitigung von Folgen von Erfahrung 1: 0
Kosten für Beseitigung von Folgen von Erfahrung 2: 100 Euro + Arbeitszeit

Kosten für Vorsorge gegen Folgen von Erfahrung 1: 0
Kosten für Vorsorge gegen Folgen von Erfahrung 2: 0

Sollte man sich nun dafür entscheiden, Vorsorge gegen die Folgen von Erfahrung 1 oder von Erfahrung 2 zu treffen?
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Richtige Nutzung der CF-Ladepunkte

Beitragvon MarkusD » Di 3. Nov 2015, 11:57

Kurze Frage zum Bild auf Seite 1:
Sind das Dostar-Stecker?
MarkusD
 

Re: Richtige Nutzung der CF-Ladepunkte

Beitragvon EVduck » Di 3. Nov 2015, 12:22

MarkusD hat geschrieben:
Kurze Frage zum Bild auf Seite 1:
Sind das Dostar-Stecker?

Ja. Sind Dostar Stecker. Andere 63A Stecker kann man quasi nicht kaufen (Bei Harting und Phönix gibt es keine, Mennekes verkauft nicht, ...). ITT wäre mein Favorit, aber da habe ich auch noch keine Bezugsquelle gefunden.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1394
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Re: Richtige Nutzung der CF-Ladepunkte

Beitragvon TeeKay » Di 3. Nov 2015, 12:41

Ich hab lange versucht, ein ITT-Kabel mit offenem Ende von Crohm zu bekommen - keine Chance. Inzwischen haben sie auf Bals gewechselt. E-313 und E-3134 sind bis 63A freigegeben. Bezugsquelle für einzelne Stecker kenn ich aber keine. Zudem stünde die Frage im Raum, ob teurere Stecker bei Nutzung im öffentlichen Raum pro Steckvorgang während der Lebenszeit wirklich günstiger sind als Dostar.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Richtige Nutzung der CF-Ladepunkte

Beitragvon MarkusD » Di 3. Nov 2015, 12:45

EVduck hat geschrieben:
Ja. Sind Dostar Stecker.
Danke.

Alles klar, kein weiterer Kommentar zu
TeeKay hat geschrieben:
Erfahrung 2: Nicht alles ok
...
Kosten für Beseitigung von Folgen von Erfahrung 2: 100 Euro + Arbeitszeit
, nachdem schon die angeblich 32A-tauglichen Teile bei 16A weich werden ... der erste Dostar hat ca. ein Jahr durchgehalten (bei nur einphasiger Nutzung!), der zweite Stecker wurde was anderes und zeigt auch nach 2 Jahren keinerlei Ausfallserscheinungen, trotz mehrfachen täglichen Gebrauch bei Sonne, Regen, Eis, Schnee, Wärme, Kälte, auf den Boden fallen lassen etc.pp.
MarkusD
 

Re: Richtige Nutzung der CF-Ladepunkte

Beitragvon EVduck » Di 3. Nov 2015, 12:48

TeeKay hat geschrieben:
Ich hab lange versucht, ein ITT-Kabel mit offenem Ende von Crohm zu bekommen - keine Chance. Inzwischen haben sie auf Bals gewechselt. E-313 und E-3134 sind bis 63A freigegeben. Bezugsquelle für einzelne Stecker kenn ich aber keine. Zudem stünde die Frage im Raum, ob teurere Stecker bei Nutzung im öffentlichen Raum pro Steckvorgang während der Lebenszeit wirklich günstiger sind als Dostar.

Ich habe selber Bals, Dostar und Phönix Stecker im Einsatz und bin mit allen sehr zufrieden, auch was Verarbeitung/Haltbarkeit betrifft. Die Dostar sind dazu noch unschlagbar günstig und (relativ) einfach zu beziehen.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1394
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Re: Richtige Nutzung der CF-Ladepunkte

Beitragvon MarkusD » Di 3. Nov 2015, 13:01

EVduck hat geschrieben:
Die Dostar sind dazu noch unschlagbar günstig ...
Billig!, Billig ... unter günstig verstehe ich was anderes.

EVduck hat geschrieben:
und (relativ) einfach zu beziehen.
Ja, stimmt, leider. Die von anderen Herstellern bekommt man erheblich schwieriger oder auch gar nicht.
MarkusD
 

Re: Richtige Nutzung der CF-Ladepunkte

Beitragvon EVduck » Di 3. Nov 2015, 13:17

Nö, ich meine schon günstig. Halten tun sie nämlich, solange sie nicht von hinten vollaufen. Phönix Contact hat aber das Problem auch.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1394
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Re: Richtige Nutzung der CF-Ladepunkte

Beitragvon Alex1 » Di 3. Nov 2015, 19:58

Ich hatte etwa ein Jahr einen Dostar. Ohne Probleme. Interessanterweise saß er mit sehr wenig Spiel, war also ziemlich schwer rein- und rauszustecken.

Der original Stecker von Renault hat auch keine Gummikappe. Hatte mich damals auch gewundert.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8077
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Crowdfunding Ladepunkte

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: flow2702 und 3 Gäste