Neues Projekt: Onlinestatus für Crowdfunding Ladepunkte

Re: Neues Projekt: Onlinestatus für Crowdfunding Ladepunkte

Beitragvon Tho » So 11. Mär 2018, 22:46

kub0815 hat geschrieben:
Wo kann man diese Gehäuse kaufen? Ich meine das wo die nodemcu drin ist.

https://www.hwhardsoft.de/deutsch/webshop/raspibox/
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6741
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

Re: Neues Projekt: Onlinestatus für Crowdfunding Ladepunkte

Beitragvon sirprize » Di 20. Mär 2018, 22:43

Kleines Update: die Entwicklung geht weiter, neu ist z.B. das Auslesen der seriellen Ausgabe einer SmartEVSE.
Tho ist gerade daran, die Software in der Praxis laufen zu lassen. Wir kommen derzeit übrigens auf etwa 800 Codezeilen :mrgreen:

Tester sind weiterhin gerne gesucht und erhalten auch Unterstützung beim Einrichten!
Zoe R90 Bose seit März 2017 / TM3 vorbestellt / verbrennerfrei / Strom: SW Waldkirch MobilStrom / davor Bürgerwerke
Benutzeravatar
sirprize
 
Beiträge: 277
Registriert: So 4. Dez 2016, 14:52
Wohnort: Ulm

Re: Neues Projekt: Onlinestatus für Crowdfunding Ladepunkte

Beitragvon Berndte » Mi 21. Mär 2018, 05:04

Habt ihr die Statuserfassung direkt am "Kabel" auch schon getestet?
Sonst kann ich das gern machen.
Ich benötige von euch nur die kleine Einkaufsliste, was für Hardware ihr jetzt einsetzen möchtet.
Dann frickel ich das mal in meine Säule rein.

Was treibt Guy eigentlich mit der Einbindung des Status in GoingElectric?
Auch mal über die Implementierung über Wattfinder gedacht?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5930
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Neues Projekt: Onlinestatus für Crowdfunding Ladepunkte

Beitragvon Tho » Mi 21. Mär 2018, 06:46

Die Messung ist noch nicht getestet.
Einkaufsliste:
-ESP8266 NodeMCU (+ ggf. externe WLAN Antenne zum anlöten, wenn er nicht durch die Blechkiste funkt)
https://www.ebay.de/itm/NodeMCU-V3-Ardu ... SwYwJaD2tX
https://www.ebay.de/itm/ESP8266-Wifi-WL ... fnwBdZbJ-Q (Antenne 15cm 3db + SMA IPEX Kabel 20cm)
-Diode+Spannungsteiler für max 1V Ouput, mehr veträgt der ESP8266 nicht auf Analog in (z.B. 20k Ohm zu 1.8k Ohm)
-HC-SR04 + Pegel Konverter 3V/5V, da der ESP8266 mit 3V läuft auf GPIO, der HC-SR04 aber mit 5V
https://www.ebay.de/itm/Ultrasonic-Rang ... 2749.l2649
https://www.ebay.de/itm/5-Stuck-4-Kanal ... SwiYlaD2Gc
-S0 Zähler

Ich kann jedem, der ein valides Interesse hat, einen User zum lesen der Daten auf dem MQTT Broker anlegen.
Kann die Daten aber auch, z.B. per Node Red an eine HTTP API schicken.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6741
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Neues Projekt: Onlinestatus für Crowdfunding Ladepunkte

Beitragvon Elektrofix » Mi 21. Mär 2018, 21:12

sirprize hat geschrieben:
Kleines Update: die Entwicklung geht weiter, neu ist z.B. das Auslesen der seriellen Ausgabe einer SmartEVSE.
Tho ist gerade daran, die Software in der Praxis laufen zu lassen. Wir kommen derzeit übrigens auf etwa 800 Codezeilen :mrgreen:

Tester sind weiterhin gerne gesucht und erhalten auch Unterstützung beim Einrichten!

Jetzt wird es auch für mich interessant: Habe eine SmartEVSE und lade täglich zu Hause. Die Auslesefunktion seriell kann ich also gut testen. Was brauche ich dafür?
Benutzeravatar
Elektrofix
 
Beiträge: 660
Registriert: So 22. Feb 2015, 17:05
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Re: Neues Projekt: Onlinestatus für Crowdfunding Ladepunkte

Beitragvon Tho » Mi 21. Mär 2018, 22:24

Einen ESP8266 NodeMCU. :)
Und ein paar Kabel für die serielle Verbindung. (GPIO Pins ESP8266 zur SmartEVSE)
Alles andere ist Optional.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6741
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Neues Projekt: Onlinestatus für Crowdfunding Ladepunkte

Beitragvon sirprize » Do 22. Mär 2018, 10:57

Ergänzend zu Tho will ich eine Übersicht geben: Derzeit gibt es zwei Hardwareoptionen. Beide unterstützen das Auslesen analoger und digitaler Pins, S0-Eingänge, Ultraschallsensoren HC-SR04 und beide unterstützen eine serielle Ausgabe.

ESP8266-Boards (z.B. NodeMCU, Wemos D1 mini, ESPduino, ... eigentlich alles, das einen ESP8266 und eine USB-Serial-Schnittstelle hat) unterstützen zusätzlich folgende Features:
  • vorhandenes WiFi zur Datenübertragung via MQTT nutzen (kleine WiFi-Antenne bereits funktionsfähig integriert)
  • gleichzeitig MQTT und serielle Ausgabe
  • Auslesen von SmartEVSE (dank SoftwareSerial)

Arduino-Boards (oder kompatible) unterstützen:
  • LoRaWAN-Verbindung (benötigt ein LoRa-Modul und einen eigenen Serial-Port)
  • mehr als einen analogen Eingang
  • theoretisch Auslesen von SmartEVSE (benötigt einen eigenen Serial-Port) - ist allerdings derzeit nicht in der Software implementiert

Derzeit geht es die Entwicklung für den ESP8266 besser voran, da Tho und ich entsprechende Controller daheim herumliegen haben und diese insgesamt mehr können als die Arduinos. Allerdings sind die ESPs bekannt dafür, manchmal zickig zu sein (z.B. bei mangelnder/instabiler Versorgung).


@Elektrofix: Nimm zum Testen ein NodeMCU. Der passt auch gut auf ein Breadboard. Bitte beachte, dass der ESP8266 mit 3,3V läuft (die IO-Pins sind aber 5V-tolerant). Der Analog-Input verträgt nur max. 1V und wird durch höhere Spannungen zuverlässig getötet.

@Berndte: Du willst das Auslesen des Ladestatus über das CP-Signal testen, richtig? Das würde uns weiterhelfen, allerdings bin ich elektrotechnisch überfragt (und wenn ich es richtig verstehe, Tho auch). Vielleicht kann uns Elektrofix mit einer Schaltung helfen (z.B. wie genau das mit diesem IC2B bei SmartEVSE gelöst ist)?
Zoe R90 Bose seit März 2017 / TM3 vorbestellt / verbrennerfrei / Strom: SW Waldkirch MobilStrom / davor Bürgerwerke
Benutzeravatar
sirprize
 
Beiträge: 277
Registriert: So 4. Dez 2016, 14:52
Wohnort: Ulm

Re: Neues Projekt: Onlinestatus für Crowdfunding Ladepunkte

Beitragvon Tho » Do 22. Mär 2018, 11:09

Was ich auf jeden Fall schon zu Hause liegen habe ist ein Arduino Uno mit Ethernet Shield. (<15€ ebay)
Dazu müssen wir aber Ethernet noch implementieren. Das ist sicherlich auch ein häufigeres Szenarion, wenn LAN schon an der Ladebox anliegt.

Für LoRa (TheThingsNetwork) geht z.B. ein The Things Uno (Arduino Leonardo mit LoRa Chip, ca. 50-60€ ebay)
Da ist mir mein Testexemplar aber gerade als Feinstaubsensor abhanden gekommen. Muss erstmal wieder einen besorgen.
Macht aber nur Sinn, wenn sich ein TTN Gateway einer lokalen Community in der Reichweite befindet oder man selbst eins aufbauen möchte. https://www.thethingsnetwork.org/map

Die onBoard WLAN Antenne des ESP8266 NodeMCU könnte in einer Ladebox (Blechkiste) problematisch sein, Lösung externe Antenne anlöten:
https://homematic-forum.de/forum/viewtopic.php?t=31695
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6741
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Neues Projekt: Onlinestatus für Crowdfunding Ladepunkte

Beitragvon Elektrofix » Do 22. Mär 2018, 19:19

sirprize hat geschrieben:
@Elektrofix: Nimm zum Testen ein NodeMCU. Der passt auch gut auf ein Breadboard. Bitte beachte, dass der ESP8266 mit 3,3V läuft (die IO-Pins sind aber 5V-tolerant). Der Analog-Input verträgt nur max. 1V und wird durch höhere Spannungen zuverlässig getötet.

Tho hat geschrieben:
Einen ESP8266 NodeMCU. :)
Und ein paar Kabel für die serielle Verbindung. (GPIO Pins ESP8266 zur SmartEVSE)
Alles andere ist Optional.
Danke für die Antworten, aber ich verstehe diese Antwort nicht. Es muss doch einen Schaltplan geben, denn wie sollen die Sachen sonst verbunden werden? Und wir wir da die Softwaren draufgespiel, oder saugt das Ding alles aus dem Netz?
Benutzeravatar
Elektrofix
 
Beiträge: 660
Registriert: So 22. Feb 2015, 17:05
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Re: Neues Projekt: Onlinestatus für Crowdfunding Ladepunkte

Beitragvon Berndte » Do 22. Mär 2018, 20:29

Ähm... das Projekt ist in der Entwicklung.
Anleitungen gibt es eher nicht... aber jeder ist willkommen und darf sich einbringen.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5930
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Crowdfunding Ladepunkte

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast