Installiert: Crowdfunding Ladepunkt in Drakenburg / Nienburg

Installiert: Crowdfunding Ladepunkt in Drakenburg / Nienburg

Beitragvon Berndte » So 29. Mär 2015, 21:47

Hallo,

Carsten und meine Wenigkeit waren am Samstag in Drakenburg bei Nienburg bei Mirco und Sören zur Besichtigung.

Hier wird sogar ein "Doppelladeanschluss" gebaut.
Einmal 22kW Typ2 mit festem Kabel in der Garage für den eigenen Zoe, welcher bald angeschafft wird.
Direkt neben der Garage gibt es dann für Gäste, oder wenn es selber mal schnell gehen soll, einen 100% verfügbaren 63A / 43kW Typ2 Anschluss.

Was soll ich sagen, fast alles schon fertig gestellt und sehr gut vorbereitet!
Die beiden bieteten ja schon CEE16A an, jetzt wurde erst einmal eine OpenEVSE Platine eingebaut, und damit gibt es vorerst 22kW in der Garage. Die Lastkabel für den Außenanschluss liegen auch schon. Aktuell wird nur noch auf das passende Ladekabel gewartet. Das wird aber sicher bald eintreffen und dann auch gleich montiert.
Es ist eine Umschaltung für die beiden Anschlüsse geplant, damit die Sicherung auch da bleibt wo sie ist.
Außen am Typ2 Anschluss mit 43kW wird ein Schalter angebracht, welcher bei Bedarf die innere Ladung unterbricht und Außen zuschaltet. Nach Ladeende wird wieder zurückgeschaltet. Das ist total unkompliziert und selbsterklärend.
Eine farbige LED im Schalter gibt Auskunft über die Zustände am Ladekabel: Bereit, gesteckt und Ladung läuft. Störungen gibt es ja zum Glück bei der OpenEVSE sehr sehr selten.

Also: Es erfolgt hiermit ein Spendenaufruf.
Mirco und Sören haben schon einen Großteil selber finanziert und auch viel Vorarbeit geleistet.
Es fehlt jetzt noch ca. 200,-€ für die Steuerung und Kleinmaterial.

Wer mag sich hier beteiligen?

Verbindliche Spendenangebote bitte hier im Beitrag schreiben oder gern auch per PN, wer nicht öffentlich erscheinen möchte.

Gruß Bernd
Zuletzt geändert von TeeKay am So 24. Mai 2015, 14:27, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel geändert, um installierte Ladepunkte von denen zu unterscheiden, in denen noch gesammelt wird
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5458
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

Re: Neuer Crowdfunding Ladepunkt in Drakenburg / Nienburg

Beitragvon Berndte » Mo 30. Mär 2015, 21:22

Nanu, keine Resonanz?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5458
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Neuer Crowdfunding Ladepunkt in Drakenburg / Nienburg

Beitragvon Elektrolurch » Di 31. Mär 2015, 06:41

Ja dann: Ich spende 100,- €. Ist ja letztlich egal, für welchen Ladepunkt. Hauptsache, es geht insgesamt voran. Super-Arbeit, die ihr da macht! Großer Elektromobilitäts-Verdienstorden!
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2780
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Neuer Crowdfunding Ladepunkt in Drakenburg / Nienburg

Beitragvon Berndte » Di 31. Mär 2015, 07:44

Danke auch für deine Spende.
Damit ist dieser Ladepunkt auch finanziell abgedeckt!
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5458
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Neuer Crowdfunding Ladepunkt in Drakenburg / Nienburg

Beitragvon mlie » Di 31. Mär 2015, 13:55

Ist da nur noch Typ2 mit Kabel? Dann ist der Ladepunkt ja doch recht unpraktisch, weil ein Großteil der Fahrzeuge abseits vom ZOE oder Smart eine Typ2-Buchse oder CEE32 benötigt. CEE16 ist ja nur 3,7kW bei Typ1-Fz. Aber in NI ist ja genug Lademöglichkeit.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Neuer Crowdfunding Ladepunkt in Drakenburg / Nienburg

Beitragvon eDEVIL » Di 31. Mär 2015, 14:37

Für "Schieflastlader" sicher nicht optimal - wird Zeit sich ein Kabel Typ1 auf Typ2 Fahrzeugdose zu bauen :ugeek:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11250
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Neuer Crowdfunding Ladepunkt in Drakenburg / Nienburg

Beitragvon Zoelibat » Di 31. Mär 2015, 17:06

Respekt, da geht ja was weiter. Will keiner mal zu uns Ösis kommen und ein paar Säulen bzw. Boxen aufstellen?
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3357
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Neuer Crowdfunding Ladepunkt in Drakenburg / Nienburg

Beitragvon Berndte » Di 31. Mär 2015, 17:22

Genau, es ist ein festes Typ2 Kabel dran.
Denn ein 43kW Ladekabel hat kaum einer dabei.
Einen Adapter auf Typ1 hat doch aber sowieso jeder Typ1 Langstreckenfahrer dabei, oder nicht?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5458
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Neuer Crowdfunding Ladepunkt in Drakenburg / Nienburg

Beitragvon eDEVIL » Di 31. Mär 2015, 17:42

Berndte hat geschrieben:
Einen Adapter auf Typ1 hat doch aber sowieso jeder Typ1 Langstreckenfahrer dabei, oder nicht?

Ein Typ2 auf Typ1 kabel paßt aber nicht an ein festes Typ2 kabel ;)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11250
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Neuer Crowdfunding Ladepunkt in Drakenburg / Nienburg

Beitragvon mlie » Di 31. Mär 2015, 18:56

Genau, es gibt da keinen Adapter. An Punkten mit Typ2-Steckern an Kabeln kann ein leaf/env200/kangoo1*/ampera/fluence/FocusElectric/iMIEV/Outlander -Fahrer nicht laden.

*=ausser Kaimaik
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Anzeige

Nächste

Zurück zu GoingElectric Crowdfunding Ladepunkte

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste