Installiert: Crowdfunding Ladepunkt in Drakenburg / Nienburg

Re: Neuer Crowdfunding Ladepunkt in Drakenburg / Nienburg

Beitragvon Berndte » Di 31. Mär 2015, 19:55

Ich meinte ja auch einen Adapter mit Typ2 Buchse wie beim Fahrzeug und daran ein kurzes Kabel mit Typ1 Stecker. Habt ihr das nicht schon? Mir war so, dass es dazu Beiträge gab.
Ist wohl ne Marktlücke. Soll ich sowas mal bauen?

Wie ladet ihr denn sonst bei festem Kabel?
Gar nicht?

Also Fahrzeug umbauen!
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5457
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

Re: Neuer Crowdfunding Ladepunkt in Drakenburg / Nienburg

Beitragvon mlie » Di 31. Mär 2015, 20:02

Bisher gibt es keinen Bedarf, weil feste Kabel praktisch nur an 43kW Ladepunkten vorhanden sind, und da wäre das wohl nicht toll, wenn ich mit dem env200 da 3 Stunden meine 7,4kw rauszupfe, ne?

In der Praxis wird ein Typ2-Kabelladepunkte eben nicht zum laden genutzt, da es nicht geht. Und mit Adaptern verliert man meist wieder die Vorteile des Elektroautoladestandardes Typ2, sprich die Verriegelung. Da suche ich lieber einen 22kW-Punkt mit Buchse, um mein 8m Typ2-Typ1-Kabel anzustöpseln...
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Neuer Crowdfunding Ladepunkt in Drakenburg / Nienburg

Beitragvon Jack76 » Di 31. Mär 2015, 20:40

Ich denke mlie hat da nicht unrecht, die festen Stecker typ2 gibt es idR nur bei AC43 Ladepunkten, die 11 & 22 KW Ladesäulen sind bis auf die komischen 20kw TripleCharger zu 99,9% mit Dosen ausgestattet, insofern sind diese für die Typ1 Fahrer mit Typ1/Typ2 Kabel direkt nutzbar und im Maximum bei den einphasigen Typ1ern ist bei 32A dann eh Schicht im Schacht. Von Themen wie Schieflast, längere Ladezeiten/Säulenbelegung, Kabelverriegelung etc. mal ganz abgesehen....
Jack76
 
Beiträge: 2387
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Neuer Crowdfunding Ladepunkt in Drakenburg / Nienburg

Beitragvon eDEVIL » Di 31. Mär 2015, 22:24

Jack76 hat geschrieben:
...die 11 & 22 KW Ladesäulen sind bis auf die komischen 20kw TripleCharger zu 99,9% mit Dosen ausgestattet, insofern sind diese für die Typ1 Fahrer mit Typ1/Typ2 Kabel direkt nutzbar

An einem Tripple INteressiert mich der TYp2 überhaupt nicht, da wird eh Chademo genommen.
Die Doppelader (CCS+Typ2) an der A9, die ich probiert habe, hatten alle ne Dose. Bei 2 EUR für 30minalso ~1,8 kwh stellt sich die Frage eh meist nicht... :cry:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11203
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Neuer Crowdfunding Ladepunkt in Drakenburg / Nienburg

Beitragvon Berndte » Mi 1. Apr 2015, 08:38

Und mein Angebot steht: Ich baue euch gern einen Typ2 Dose zu Typ1 Stecker Adapter!

Aber das ist nicht Bestandteil dieses Beitrages. Auch nicht, warum jetzt neu in Europa verkaufte Fahrzeuge noch Typ1 Anschlüsse haben! Wenn ich so ein Fahrzeug kaufen würde (der Soul wäre meine Wahl) dann wäre das erste Zubehörteil ein entsprechender Adapter!

Typ2 mit 43kW geht praktisch nur mit festem Kabel, weil kaum einer ein so dickes Ladekabel dabei hat.
Und jetzt an jedem Standort mit festem Kabel zusätzlich noch eine CEE anbauen ist doch auch nicht Sinn der Sache.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5457
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Neuer Crowdfunding Ladepunkt in Drakenburg / Nienburg

Beitragvon rolandk » Mi 1. Apr 2015, 09:09

Berndte hat geschrieben:
Und jetzt an jedem Standort mit festem Kabel zusätzlich noch eine CEE anbauen ist doch auch nicht Sinn der Sache.


würde den Kohl aber auch nicht fett machen.... man hätte mit relativ geringer Investition eine sichere Lademöglichkeit. Denn sollte der Typ2 Anschluß, aus was für Gründen auch immer, ausfallen hätte man immer noch CEE. Und eine mobile Box hat jeder dabei :-D

Kostenmäßig tut die CEE Dose nicht weh. Ich habe momentan nämlich exakt dieses Problem in Lilienthal, wo die Steuerplatine alles macht, aber das Typ2 Kabel rumzickt.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4096
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Neuer Crowdfunding Ladepunkt in Drakenburg / Nienburg

Beitragvon dibu » Mi 1. Apr 2015, 17:42

Eine mobile Box habe ich nicht und werde ich mir auch nicht mehr zulegen. Die Typ-2-Dichte in Deutschland wird immer besser und ich bin die letzten 40.000 km auch so gut durchgekommen.

Meiner Meinung nach sind 43-kW-Säulen eigentlich nur nahe Autobahnen notwendig. Ok, Nienburg ist vielleicht eine Ausnahme.
Zoé Zen weiß, seit Juli 2013. Eon-Wallbox 22 kW
Kein Verbrenner im Haushalt
Benutzeravatar
dibu
 
Beiträge: 928
Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
Wohnort: Braunschweig, Deutschland

Re: Neuer Crowdfunding Ladepunkt in Drakenburg / Nienburg

Beitragvon eDEVIL » Mi 1. Apr 2015, 17:53

Die Mehrkoste für die CEE32 sind marginal und schaden tut es nicht. Kann ja immer mal was sein und bevor man strandet...

Es gibt ja gerade für eAutos doch allerhand Routen die auch über Bundesstraßen führen. 43KW ist auch dort von Vorteil.
Jeder hat da ja andere Anwendungsfälle.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11203
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Neuer Crowdfunding Ladepunkt in Drakenburg / Nienburg

Beitragvon Yezariael » Fr 10. Apr 2015, 06:44

Hallo,
ich werde mit Bernd mal über eine Möglichkeit eines CEE Anschlusses sprechen. Wir müssten dann wahrscheinlich noch wieder zusätzliches Kabel verlegen und wir haben schon soviel 5x16 verlegt. Grundsätzlich bin ich aber der Meinung, dass Typ2 der Stand der Dinge ist.
Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Anschluss nicht funktionieren darf man mich auch gerne aus dem Bett klingeln und ich mache das Tor auf. Dann stehen ja noch 22kw/Typ2, 11kw über CEE und unendlich viele Schukos zur Verfügung.

Eine Lademöglichkeit in Drakenburg ist mit Sicherheit nicht lebensnotwendig, aber in Anbetracht das unsere Wirtschaftsbetriebe anfangen Ladekarten zu verteilen, vielleicht doch von Vorteil. Die erste Säule mit Kartenfunktion steht schon.
43kw ist auch nicht unbedingt ein muss, aber in Drakenburg ist nicht viel zu sehen. Da will man schnell weiter :D
Der nächste, komplett freie Anschluss ist dann bei Herrn Berg vom Autohaus Schlesner.

Mit einer mobilen Ladebox hadere ich noch. Wir haben den Wagen noch nicht sehr lange und ich weiß nicht wie nötig sie wird. Bis jetzt ist dann immer der Benziner angesprungen und hat Strom geliefert ;-) Ich bin aber auch da der Meinung, das nicht jeder e-Auto Fahrer eine Box spazieren fahren sollte.
Benutzeravatar
Yezariael
 
Beiträge: 59
Registriert: So 12. Okt 2014, 14:10

Re: Neuer Crowdfunding Ladepunkt in Drakenburg / Nienburg

Beitragvon energieingenieur » Fr 10. Apr 2015, 18:14

Ich war auch erst etwas aufgeregt über die neue Ladesäule in Nienburg... Aber: Die Säule am Wesavi (Nienburger Hallenbad) (2x22kW) lässt sich derzeit mit jeder beliebigen RFID-Karte freischalten. Ich denke, dass wird auch auf lange Zeit noch so bleiben, denn: Damit die Säule die eigenen von den fremden RFID-Karten unterscheiden kann, braucht sie einen Rechner, der ihr sagt, welche Nummern zugelassen sind und welche nicht. Dieser Rechner heißt bei Mennekes "Leitstand" und kostet fast soviel wie eine ganze Ladesäule. Diesen Leitstand gibt es aber in Nienburg nicht und macht auch finanziell nur Sinn, wenn damit mehrere Ladesäule gesteuert werden. Da die Säule am Wesavi nichtmal in der Lokalpresse beworben wurde, sehe ich derzeit wenig Interesse bei der Stadt, weitere Säulen aufzustellen und schlussfolgere daraus, dass auch der Leitstand so schnell nicht kommen wird.
Okay, es wäre noch möglich per GSM-Modul die Säule an ein anderes Backend, z.B. der enercity Hannover oder einem anderen Verbund anzuschließen... Aber ich glaube, soweit denkt bei den Wirtschaftsbetrieben derzeit Niemand - zum Glück der E-Fahrer.

43kW in Nienburg wäre sicherlich "nice to have", aber ich halte es nicht für zwingend erforderlich. Dafür ist Dille zu nah dran. Ich würde mir sehr wünschen, wenn der nächste 43kW-Ladepunkt in Garbsen an der A2 realisiert wird.

Ich würde ja gerne 43kW/24/7 bei mir zur Verfügung stellen und auch privat bezahlen, aber es würde neben der Erweiterung des Hausanschluss auch die Öffnung von 100m versiegelter Fläche bedeuten. Das ist mir aktuell zuviel Aufwand. Aber falls dieser Weg mal geöffnet werden muss, kommt auf jeden Fall ein 63A-Kabel mit rein.

Beim Autohaus Schlesner könnten wir am Standort Dacia technisch recht einfach auf 22kW gehen. Ob 43kW möglich sind, müsste ich nächste Woche mal prüfen. Wäre dass denn für viele hier vom Standort her interessant? Wenn wir die Kosten für die 43kW-Station per Crowdfounding realisieren, wäre das Autohaus sicherlich bereit das umzusetzen. Ich würde auch einen Teil dazu beisteuern, auch wenn ich die 43kW wohl nie nutzen würde. Ich wohne ja nur 800m entfernt.

Moderator energieingenieur: Abtrennung der Diskussion über Crowdfounding am Autohaus Schlesner nach: http://www.goingelectric.de/forum/private-ladeinfrastruktur/neuer-crowdfounding-ladepunkt-nienburg-t10124.html
energieingenieur
 
Beiträge: 1625
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Crowdfunding Ladepunkte

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast